Home |  Neue Filme   | Berlinale  | Kino Adressen 
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
 
   
Neue Filme Februar 2022  




 
17.02. bis 23.02.2022
 
Das Mädchen mit den goldenen Händen
Der Pfad
End of Season 
Jeepers Creepers: Reborn 
Noch einmal, June (June again)
Petite Maman - Als wir Kinder waren 
Uncharted 


Februar 03.02. | 10.02. | 17.02. | 24.02. 2022



Werbung 



 
  Das Mädchen mit den goldenen Händen
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D 2021
Regie: Katharina Marie Schubert
Darsteller/innen: Corinna Harfouch, Birte Schnöink, Peter René Lüdicke, Jörg Schüttauf, Gabriela Maria Schmeide, Ulrike Krumbiegel, Stephan Bissmeier, Imogen Kogge
Drehbuch: Katharina Marie Schubert
Min.: 107
Fsk: 12
Verleih: Wild Bunch/Central 
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Ein kleines ostdeutsches Provinzstädtchen im Jahr 1999 kurz vor dem Millennium-Wechsel. Die Menschen haben schon viele Umbrüche hinter sich, weitere stehen bevor. Gudrun feiert heute ihren 60. Geburtstag, in einem alten, verfallenen Herrenhaus, das zu DDR-Zeiten als Kinderheim genutzt wurde, in dem auch sie selber elternlos aufgewachsen ist. Eine schwierige Geschichte zwischen Wehmut und Nostalgie. Zur Geburtstagsfeier reist auch Gudruns Tochter Lara aus Berlin an. Sie ist mit dem Stiefvater aufgewachsen, über ihren leiblichen Vater wollte die Mutter nie sprechen, entsprechend angespannt ist das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter. Ausgerechnet während der Feier erfährt Gudrun, dass das ehemalige Kinderheim an finanzkräftige Investoren verkauft werden soll, die es zum Hotel ausbauen wollen: Eine wirtschaftliche Perspektive für die strukturarme Region oder Ausverkauf der eigenen Geschichte? Über diese Frage scheiden sich die Geister im Ort. Während Gudrun in den nächsten Tagen alles daran setzt, das Kinderheim als Gemeinde- und Begegnungszentrum für alle Bewohner zu erhalten, macht sich ihre Tochter Lara auf die Suche nach ihrem Vater und einer Erklärung für die unnachgiebige Härte ihrer Mutter.  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
 
 
     

 



 
  Der Pfad
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D/SP 2021
Regie: Tobias Wiemann  (Amelie rennt/2017)
Darsteller/innen: Volker Bruch, Bruna Cusí, Jytte-Merle Böhrnsen, Julius Weckauf
Drehbuch: Rüdiger BertramJytte-Merle Böhrnsen
Min.: 100
Fsk: 6
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Basierend auf wahren, historischen Begebenheiten erzählt Es ist die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht. Frankreich, 1940: Rolf, ein 12jähriger Berliner Großstadtjunge und sein Vater sind auf der Flucht vor den Nazis. Das Hirtenmädchen Nuria soll sie über die Grenze von Frankreich nach Spanien führen. Als der Vater festgenommen wird, sind die Kinder auf sich allein gestellt und eine abenteuerliche Reise quer durch die Pyrenäen beginnt…  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
Bayerischer Filmpreis: Preis für die künstlerische Leistung in einer Komödie - Ernst Lubitsch Preis - Deutscher Filmpreis: Beste darstellerische Leistung - Komödie - Goldene Leinwand
 
     

 



 
  End of Season
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D/GEORG/ASE 2019
Regie: Elmar Imanov
Darsteller/innen: Rasim Jafarov, Zulfiyye Gurbanova, Mir-Mövsüm Mirzazade
Drehbuch: Anar Imanov, Elmar Imanov
Min.: 92
Fsk:  
Verleih: Real Fiction
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Eine Familie in der Auflösung: Der arbeitslose Schauspieler Samir will eigentlich nur in Ruhe gelassen werden, seine Frau Fidan überlegt, in Berlin eine Stelle anzunehmen, und Sohn Mahmud will vor allem seinen Eltern entfliehen. Ein dramatischer Zwischenfall während eines Ausflugs an den Strand legt die Risse in der Familie schmerzhaft frei. Der Film navigiert meisterhaft zwischen den drei Figuren und porträtiert sie zugleich als Fremde und Komplizen.  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
 
 
     

 



 
  Jeepers Creepers: Reborn
         
   
Genre: Horror
Land/Jahr: USA 2021
Regie: Timo Vuorensola (Iron Sky: The Coming Race/2019)
Darsteller/innen: Sydney Craven, Imran Adams, Dee Wallace, Gary Graham
Drehbuch: Sean Michael Argo
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Splendid Film/24 Bilder
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Zum Horror Hound Festival strömen hunderte Nerds und Horror-Fans nach Louisiana - darunter auch Chase und seine Freundin Laine. Doch je näher die Veranstaltung rückt, desto schlimmer werden Laines dunkle Visionen, die sie zunehmend quälen und in denen sie immer wieder mit der düsteren Legende des „Creeper“ konfrontiert wird. Als das Festival beginnt, ist sie sich schließlich sicher: Irgendeine mystische Macht wurde gerade geweckt - und sie scheint eine besondere Verbindung zu ihr zu haben…  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
 
 
     

 



 
  Noch einmal, June (June again)
         
   
Genre: Drama Komödie
Land/Jahr: AUS 2020
Regie: JJ Winlove (Crossing Paths/2019)
Darsteller/innen: Noni Hazlehurst, Claudia Karvan, Stephen Curry, Di Adams
Drehbuch: JJ Winlove
Min.: 99
Fsk:  
Verleih: Happy Entertainment/24 Bilder
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Als June Wilton (Noni Hazlehurst) zu sich kommt, sieht sie sich einem Arzt gegenüber, der sie allen Ernstes fragt, was das für ein Ding sei, das er in der Hand hält? Ein Kugelschreiber natürlich, blöde Frage, meint June. Und warum, fragt sie entrüstet, ist sie nicht zuhause? June muss erfahren, dass sie nach einem Schlaganfall dement wurde und seit fünf Jahren in einem Pflegeheim lebt - bis nun völlig überraschend - ein Zustand vollständiger geistige Klarheit eingetreten ist. Allerdings droht jederzeit ein Rückfall, warnt der Arzt, wenn sie sich zu sehr aufregt. Das hält die willensstarke June allerdings nicht davon ab, bei erstbester Gelegenheit aus dem Heim zu flüchten und in ihr Haus zurückzukehren. Doch dort wohnt inzwischen eine ihr völlig unbekannte Familie. Und das ist erst der Anfang des Schlamassels. June versucht alles, um ihre völlig aus den Fugen geratene Familie wieder auf Vordermann zu bringen - und stößt zufällig auf die Spur ihres früheren Geliebten. Doch Junes Zeit läuft...  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
Australian Academy of Cinema and Television Arts: Best Original Score in Film
 
     

 



 
  Petite Maman - Als wir Kinder waren
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: F 2021
Regie: Céline Sciamma (Porträt einer jungen Frau in Flammen/2019)
Darsteller/innen: Joséphine Sanz, Gabrielle Sanz, Nina Meurisse, Stéphane Varupenne
Drehbuch: Céline Sciamma
Min.: 72
Fsk:  
Verleih: Alamode Film/Filmagentinnen
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Wettbewerb
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Die achtjährige Nelly fährt mit ihren Eltern in das Haus der geliebten, gerade verstorbenen Großmutter, um es auszuräumen. Sie stöbert in den alten Spielsachen und Büchern ihrer Mutter Marion, neugierig auf deren Kindheit. Doch Marion will sich der Vergangenheit nicht stellen, sie reist ab und lässt Mann und Tochter allein zurück. Während ihr Vater am Haus arbeitet, streift Nelly durch die Wälder. Dort trifft sie auf ein Mädchen, das ihr wie ein Ei dem anderen gleicht. Sie heißt Marion. Schnell entwickeln die beiden eine innige Freundschaft und teilen bald ein mystisches Geheimnis, das sie auf wunderbare Weise verbindet.  
 
Presse
"Es ist ein Tanz mit den Geistern"  Interview von Andreas Busche  Tagesspiegel
"Ein Hirngespinst im besten Sinne"  von Till Kadritzke  filmdienst
"Von Müttern und Töchtern" Von Christoph Petersen  filmstarts
"Die Kraft der Bilder"  von Oliver Armknecht  film-rezensionen.de
"Die Linearität unterlaufen"  von Anne Küper   critic.de
"Feines Gespür für kindliche Erlebniswelten"  von Ula Brunner rbb24
"A timeless, suspended moment of connection between the two lives"  By Wendy Ide  sreendaily
"An 8-Year-Old Makes a Special Connection, and So Will Audiences"  by Peter Debrudge  variety
"Ou l’art de retrouver sa mère"  Par Clarisse Fabre Le Monde
"Von Großmüttern, Müttern und Töchtern"  von Beatrice Behn  kino:zeit
     
 
Preise
Film by the Sea International Film Festival: Le prix Vive le cinéma! - Mar del Plata Film Festival: ADF Cinematography Award, SIGNIS Award - Special Mention - San Sebastián International Film Festival: Audience Award - Stockholm Film Festival: FIPRESCI Prize
 
     

 



 
  Uncharted
         
   
Genre: Abenteuer Action
Land/Jahr: USA 2021
Regie: Ruben Fleischer (Zombieland 2: Doppelt hält besser/2019)
Darsteller/innen: Tom Holland, Mark Wahlberg,
Drehbuch: Art Marcum, Matt Holloway, Rafe Judkins, Sophia Ali, Tati Gabrielle
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Sony Pictures Entertainment Deutschland
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Vorgeschichte zu den Spielen, in der Holland als jüngerer Drake in der Hauptrolle spielt und uns Details darüber zeigt, wie er gekommen ist, um Sully zu treffen und sich mit ihm anzufreunden.  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
 
 
     

 



Februar 03.02. | 10.02. | 17.02. | 24.02. 2022



 
 
Home
Neue Filme
Berlinale
Kinos Berlin
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2022         Filmmagazin Berlin