Home |  Neue Filme   | Berlinale  | Kino Adressen 
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
 
   
Neue Filme Januar 2022  




 
27.01. bis 02.02.2022
 
 
Licorice Pizza 
Monobloc 
Schattenstunde
The other Side of the River - No Woman no Revolution


Januar 06.01. | 13.01. | 20.01. | 27.01. 2022



Werbung 



 
  Licorice Pizza
         
   
Genre: Drama Komödie
Land/Jahr: USA 2021
Regie: Paul Thomas Anderson (Phantom Thread/2017)
Darsteller/innen: Will Angarola, Griff Giacchino, James Kelley, Cooper Hoffman, Alana Haim
Drehbuch: Paul Thomas Anderson
Min.: 133
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Die Geschichte von Alana Kane und Gary Valentine, die im San Fernando Valley im Jahr 1973 aufwachsen, herumlaufen und die Tücken der ersten Liebe durchleben.  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
National Board of Review: Best Film, Best Director, Breakthrough Performance Alana Haim Cooper Hoffman
 
     

 



 
  Monobloc
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Hauke Wendler
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Hauke Wendler
Min.: 90
Fsk:  
Verleih: Salzgeber & Co. Medien
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Der Monobloc ist das meistverkaufte Möbelstück aller Zeiten. Nach Schätzungen soll es eine Milliarde Exemplare dieses billigen, oft weißen Plastikstuhls geben – auf der ganzen Welt, in jedem Land und jedem Winkel. Wie konnte es so weit kommen? Der Kino-Dokumentarfilm MONOBLOC erzählt die Geschichte, wie dieser unscheinbare, von vielen verlachte Stuhl die Welt eroberte. Wie er Existenzen zerstört und Reichtum beschert. Wie er unsere Umwelt bedroht und den guten Geschmack. Aber auch, wie der Monobloc für Millionen Menschen unentbehrlich ist, für die ein Stuhl ein Stuhl ist und nicht mehr. Acht Jahre arbeitete Grimme-Preisträger Hauke Wendler an diesem Film. Mit seinem Kamerateam ist er einmal um die halbe Welt gereist, von einem Industriegebiet in Italien über Uganda, die USA und die Megastädte Indiens bis in eine Favela in Brasilien. Am Ende dieser langen Reise bricht der Film unsere ultrakomplexe Konsumwelt auf die Frage herunter, was es in einem Menschenleben tatsächlich braucht, um glücklich zu sein. MONOBLOC ist eine globalisierungskritische Objektgeschichte zwischen Funktionalität und Schönheit, Kapitalismus und Teilhabe, Konsum und Recycling.  
 
Presse
"Auf ihm sitzt die Welt"  von Sarah Stutte kino:zeit
 
     
 
Preise
 
 
     

 



 
  Schattenstunde
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D 2021
Regie: Benjamin Martins
Darsteller/innen: Christoph Kaiser, Beate Krist, Sarah Palarczyk, Dirk Waanders
Drehbuch: Benjamin Martins
Min.: 79
Fsk: 12
Verleih: missing films
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Jochen Klepper lebte als christlicher Schriftsteller, Journalist und Dichter mit seiner jüdischen Frau Johanna und seiner ebenfalls jüdischen Stieftochter Renate, zur Zeit des Nationalsozialismus in Berlin. Am 10. Dezember 1942 scheiterte die Ausreise von Frau und Stieftochter aus dem ehemaligen Deutschen Reich und die Deportation der weiblichen Familienmitglieder stand kurz bevor. Von Adolf Eichmann vor die Goebbelsche Alternative gestellt, Beruf oder Ehe, traf Jochen Klepper eine unerhörte Entscheidung. Eine Entscheidung, die mit ihm tausende Deutsche in Mischehe getroffen haben. So leise, dass selbst heute nur wenige davon gehört haben.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
FIRST STEPS AWARD 2021 - Bester Spielfilm -
 
     

 



 
  The other Side of the River - No Woman no Revolution
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: DSF 2021
Regie: Antonia Kilian
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Antonia Kilian
Min.: 92
Fsk: 12
Verleih: jip film
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Der Film schildert den Weg von Hala Mustafa, die im Alter von 19 Jahren einer Zwangsheirat entkommt, indem sie mit ihrer Schwester Sosan aus ihrer Heimat - der vom IS besetzten Stadt Minbij - flieht. Sie findet jenseits des Euphrat Zuflucht bei einer kurdischen Frauenverteidigungseinheit und Militärakademie. Beide Schwestern werden rigoros für den Kampf mit Waffen ausgebildet und müssen die feministischen Doktrinen der Bewegung lernen.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
     

 



Januar 06.01. | 13.01. | 20.01. | 27.01. 2022



 
 
Home
Neue Filme
Berlinale
Kinos Berlin
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2022         Filmmagazin Berlin