Home |  Neue Filme Festivals  | Berlinale  | News  | Tv Tipp  | Kino Adressen  | Termine  | Kinderfilm  | Freiluftkino  |   Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme Juni 2021  



Werbung 



 
10.06. bis 16.06.
 
Buddy Games
Catweazle
Falling 
Heimat Natur
Lene und die Geister des Waldes 
Platzspitzbaby
Promising Young Woman
Los Reyes
The Painted Bird


Juni 03.06. | 10.06. | 17.06. | 24.06.  2021



 
  Buddy Games
         
   
Genre: Komödie Action
Land/Jahr: USA/CAN 2020
Regie: Josh Duhamel
Darsteller/innen: Olivia Munn, Jensen Ackles, Josh Duhamel
Drehbuch: Josh Duhamel
Min.: 90
Fsk:  
Verleih: Paramount Pictures Germany
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer engl.
  https://www.youtube.com/Trailer d.
   
   
       
 
 
Inhalt    
Eine Gruppe von Freunden trifft sich wieder, um The Buddy Games zu spielen, eine wilde Auswahl absurder körperlicher und geistiger Herausforderungen. Dabei heilen sie alte Wunden, vorbei an Unrecht und finden die wahre Bedeutung von Freundschaft heraus ... oder sterben beim Versuch.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Catweazle
         
   
Genre: Fantasy
Land/Jahr: D 2020
Regie: Sven Unterwaldt (Vier zauberhafte Schwestern/2019)
Darsteller/innen: Otto Waalkes, Katja Riemann, Julius Weckauf, Henning Baum, Milan Peschel
Drehbuch: Otto Waalkes, Bernd Eilert, Claudius Pläging   Literarische Vorlage: Richard Carpenter
Min.: 90
Fsk:  
Verleih: Tobis Film
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Der 12-jährige Benny (Julius Weckauf) entdeckt in seinem Keller den kauzigen Magier Catweazle (Otto Waalkes), der sich versehentlich aus dem 11. Jahrhundert in die Jetztzeit katapultiert hat. Gemeinsam stürzen sich die beiden in ein Abenteuer, um Catweazles Zauberstab zurückzuerobern, bevor ihn die raffgierige Kunstexpertin Dr. Metzler (Katja Riemann) gewinnbringend versteigern kann. Denn nur mit diesem Stab kann Catweazle wieder in seine Zeit zurückkehren…  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Falling
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: DK/UK/CAN 2020
Regie: Viggo Mortensen
Darsteller/innen: Viggo Mortensen, Lance Henriksen, Laura Linney, Sverrir Gudnason
Drehbuch: Viggo Mortensen
Min.: 112
Fsk: 12
Verleih: Prokino
Festival: Festival De Cannes
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
John (Viggo Mortensen) lebt mit der Wut seines Vaters, seit er denken kann. Auch im Alter macht Willis keinen Hehl daraus, dass er den Lebensstil seines offen homosexuell lebenden Sohnes zutiefst verabscheut. Einst versuchte der nach außen hin so stark wirkende Mann aus dem Mittleren Westen seinen Sohn zu einem echten Mann zu erziehen - doch der weltoffene, tolerante John distanzierte sich als Erwachsener vollständig von männlichen Rollenbild seines Vaters, das sich durch Aggressivität und Engstirnigkeit auszeichnet. Als Willis mit einer beginnenden Demenz kämpft, nimmt ihn John trotz der schmerzhaften Erinnerungen an die gemeinsame Vergangenheit in sein Haus in Kalifornien auf. Dort lässt Willis den unkontrollierbaren, negativen Gefühlen gegenüber seinem Sohn freien Lauf. Plötzlich hat John die volle Verantwortung für einen Mann, der ihm im Leben am meisten weh getan hat…  
 
Presse
"Keine Erlösung"  von Arabella Wintermayr  programmkino
"Stinkender Schlamm statt süßer Honig im Kopf"  Von Björn Becher  spielfilm.de
 
     
 
Preise
 
 
   



 
    Heimat Natur
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2021
Regie: Jan Haft
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Jan Haft
Min.: 100
Fsk:  
Verleih: polyband
Festival:  
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Heimat ist da, wo wir aufwachsen oder uns dauerhaft niederlassen. Und diese Heimat ist stets auch von Natur geprägt. Diese verändert und gestaltet der Mensch heute mehr als jedes Naturgesetz. HEIMAT NATUR ist eine bildgewaltige Reise durch die Natur unserer Heimat, von den Gipfeln der Alpen bis an die Küsten von Nord- und Ostsee. Dazwischen liegt ein filmischer Streifzug durch dampfende Wälder, flirrende Moore, lilablühende Heiden und die Kulturlandschaften um unsere Dörfer und Städte. In außergewöhnlichen Bildern zeigt er diese Natur von ihrer schönsten Seite, und untersucht dabei den Zustand der heimischen Lebensräume. Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen sowie intime Aufnahmen von wohlvertrauten und unbekannten Arten, manche zum ersten Mal gefilmt.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Lene und die Geister des Waldes
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Dieter Schumann
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Dieter Schumann
Min.: 94
Fsk: ohne Altersbeschränkung
Verleih: Real Fiction
Festival: DOK.fest München 2020
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Sommerferien! Für die zehnjährige Lene geht es in den Bayerischen Wald. Etwas widerwillig beginnt sie ihre Reise, doch unversehens verwandelt sich der Wald in einen Ort voller wunderlicher Gestalten: Eine davon ist der „Waldobelix“ – halb Gespenst, halb Nationalparkwächter. Schnell findet sie Anschluss und staunt, was die neuen Freunde mit dem lustigen Dialekt alles können: Wachteldressur, Schildkrötenrennen und Baumhäuser bauen. Scheinbar beiläufig erzählt der Film vom ganz Großen: dem Wald, der Wiege der Menschheit.  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Platzspitzbaby
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: CH 2020
Regie: Pierre Monnard ( Recycling Lily/2012)
Darsteller/innen: Luna Mwezi, Sarah Spale, Jerry Hoffmann, Delio Malär
Drehbuch: Franziska K. Müller, André Küttel, Michelle Halbheers
Min.: 100
Fsk: 12
Verleih: Alpenrepublik
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/trailer
  https://platzspitzbaby.ch/de/
   
   
       
 
 
Inhalt    
Nach der Auflösung der offenen Drogenszene 1995 in Zürich ziehen die elfjährige Mia und ihre Mutter Sandrine in ein idyllisches Städtchen im Zürcher Oberland. Doch das neue Zuhause ist für Mia kein Paradies: Sandrine ist schwer drogenabhängig und hätte niemals das Sorgerecht erhalten dürfen. Mia flüchtet sich in eine Fantasiewelt mit einem imaginären Freund. Mit ihm unterhält sie sich in einsamen Stunden und schmiedet fantastische Pläne für ein Inselleben mit ihrer Mutter, fernab der Drogen. Durch eine neue Freundesclique findet Mia eine Art Ersatzfamilie. Der in der Schweiz erfolgreichste Schweizer Film der letzten zwei Jahre. Angelehnt an den autobiographischen Bestseller von Michelle Halbheer, wird die unglaubliche Geschichte aus der Sicht eines Mädchens erzählt. Ein Drama mit eindrücklichen Bildern, die einen mit voller Wucht treffen.  
 
Presse
"Diese Verfilmung der Bestseller-Autobiographie von Michelle Halbheer gehört allemal zu den eindrucksvollsten"  Von Dieter Oßwald
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Promising Young Woman
         
   
Genre: Drama Komödie
Land/Jahr: USA/UK 2020
Regie: Emerald Fennell
Darsteller/innen: Carey Mulligan, Bo Burnham, Laverne Cox
Drehbuch: Emerald Fennell
Min.: 113
Fsk: 16
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival: Sundance Film Festival
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
  https://www.facebook.com/PromisingYoungWoman.DE
   
   
       
 
 
Inhalt    
Sie ist verführerisch, extrem gerissen und ihre Rache wird bittersüß! Von Cassie (Carey Mulligan) hieß es immer, sie sei eine vielversprechende junge Frau. Aber jetzt findet man sie immer öfter abends, vermeintlich betrunken, in einer Bar. Welcher Mann erwartet da noch etwas von ihr – außer leichte Beute zu sein? Ein Irrtum …  
 
Presse
"Cassandras erstickende Schreie"  Von Lili Hering  Zeit
"Nicht nur gnadenlos, sondern auch gnadenlos unterhaltsam" Von Christoph Petersen  filmstarts
"Eine Frau sieht rot"  Von Till Kadritzke critic.de
"A deathly dark satire of gender politics"  By Peter Bradshaw  the guardian
"Blackly comedic quasi-thriller for the MeToo age"  By Dennis Harvey variety
"Als wäre ich nicht scharf genug"  Von Elisa Britzelmeier  süddeutsche zeitung
"Die ultimative Rache"  Von Sonja Hartl  kino-zeit
"Sie geht bewusst über Grenzen und nicht selten reibt man sich beim Zusehen verwundert die Augen" Von Björn Schneider programmkino
"Die Genugtuung findet nicht im Film selbst statt. Die Genugtuung ist, dass es diesen Film überhaupt gibt"  Von Antje Wessels 
     
 
Preise
Sunset Film Circle Awards: Directors to Watch, Best Actress, Best Film - Academy Awards: Best Original Screenplay - BAFTA Awards: Best Screenplay, Outstanding British Film of the Year - AACTA International Award - Alliance of Women Film Journalists Award - Atlanta Film Critics Circle Award - Austin Film Critics Association Award - Broadcast Film Critics Association Award - Chicago Film Critics Association Award - Chicago Indie Critics Award - Columbus Film Critics Association Award - Costume Designers Guild Award - Denver Film Critics Society Award - DiscussingFilm Critics Award - Film Independent Spirit Award - Florida Film Critics Circle Award - The Society of LGBTQ Entertainment Critics Award - Georgia Film Critics Association Award - Gold Derby Award - Guild of Music Supervisors Award - Hollywood Critics Association Award - Houston Film Critics Society Award - Indiewire Critics' Poll Award - International Online Cinema Award - Kansas City Film Critics Circle Award - Las Vegas Film Critics Society Award - Latino Entertainment Journalists Association Film Award - Los Angeles Film Critics Association Award - Music City Film Critics' Association Award - National Board of Review: Best Actress - Nevada Film Critics Society  Award - New York Film Critics Award - North Dakota Film Society award - North Texas Film Critics Association Award - Oklahoma Film Critics Circle Award - Online Association of Female Film Critics Award - Online Film & Television Associatio Award - Palm Springs International Film Festival: International Star Award - Phoenix Critics Circle Award - San Diego Film Critics Society Award - Satellite Award - Set Decorators Society of America Award - St. Louis Film Critics Association Award - Sunset Film Circle Award - Washington DC Area Film Critics Association Award - Women Film Critics Circle Award - Writers Guild of America award
 
   



 
  Los Reyes – Königliche Streuner
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: CHILE/D 2019
Regie: Bettina Perut, Iván Osnovikoff
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Bettina Perut, Iván Osnovikoff
Min.: 76
Fsk: 6
Verleih: UCM.ONE
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Los Reyes (“Die Könige”) ist der älteste Skatepark in der chilenischen Hauptstadt Santiago. Dieser Film aber handelt nicht in erster Linie von den Skatern, sondern von den wahren Königen dieses Mikrokosmos: Futbol und Chola, zwei unzertrennbaren streunenden Hunden, die zwischen rasenden Skateboards und lärmenden Teenagern im Park ihr Zuhause gefunden haben. Die jüngere und lebhaftere Chola liebt es, mit den Bällen zu spielen, die überall herumliegen. Ihr Lieblingsspiel ist es, einen Ball auf den Rand des Parkours, wo die Skater ihre Tricks zeigen, zu legen und zu versuchen, ihn aufzufangen, kurz bevor er herunterfällt. Futbol, der ältere von den beiden, schaut ihr dabei oft ungeduldig zu. Er wiederum trägt ständig irgendetwas im Maul herum und findet großen Spaß daran, Dinge durch die Gegend zu schleppen und anzunagen. Die Teenager um sie herum haben alle ihre eigenen Geschichten und Probleme, die man im Hintergrund in ihren Gesprächen mitverfolgt.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Amsterdam, International Documentary Film Festival: “Special Jury Award”  - Millennium Docs Against Gravity:“National Geographic Award” für die beste Kamera - Viña del Mar Film Festival: “Grand Paoa” für den besten Dokumentarfilm
 
   



 
  The Painted Bird (Nabarvené Ptace)
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: TSCHECH/UKRAINE/SLOWAKEI 2019
Regie: Václav Marhoul
Darsteller/innen: Petr Kotlár, Udo Kier, Stellan Skarsgård, Harvey Keitel, Julian Sands, Barry Pepper
Drehbuch: Václav Marhoul nach dem gleichnamigen Roman von Jerzy Kosiński
Min.: 169
Fsk:  
Verleih: Drop-Out Cinema eG
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Ein kleiner Junge lebt auf einem Hof mitten im Nirgendwo. Nur eine alte Bäuerin kümmert sich um ihn, den Haushalt und das wenige Vieh. Als er eines Morgens aufwacht, ist sie tot. Mutterseelenallein, ohne Nachbarn weit und breit, macht sich der Kleine notgedrungen auf den Weg, um Hilfe zu suchen, und gerät in eine Welt voller Niedertracht, in der es offenbar jeder Mensch, dem er begegnet, auf ihn abgesehen hat. Drohungen und Schläge stehen gerade mal am Anfang seiner Odyssee mitten hinein ins Herz der schwarzen Menschenseele…  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



Juni 03.06. | 10.06. | 17.06. | 24.06.  2021



 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2021         Filmmagazin Berlin