Home |  Neue Filme Festivals  | Berlinale  | News  | Tv Tipp  | Kino Adressen  | Termine  | Kinderfilm  | Freiluftkino  |   Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme März 2021  



Werbung 



 
25.03. bis 31.03.
 
1986 
Alles ist eins. Ausser der 0. 
Boss Baby - Es bleibt in der Familie  (The Boss Baby 2)
Der Masseur  (Never gonna snow again)
Der Rausch
Die Croods Alles auf Anfang (The Croods: A New Age)
Die Olchis
Generation Beziehungsunfähig 
Hope (Hap)
Ostwind - Der grosse Orkan 
Unter den Sternen von Paris (Sous les Etoiles de Paris) 
 
Keine Zeit zu sterben (Bond 25 - No Time to die )   [31.03.2021]


März 04.03. | 11.03. | 18.03. | 25.03.  2021



 
  1886
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D/BY 2019
Regie: Lothar Herzog (weisst du eigentlich dass ganz viele blumen blühen im park/2011)
Darsteller/innen: Daria Mureeva, Evgeni Sangadzhiev, Vitali Kotovitski, Helga Filippova. Aleksei Filimonov,
Drehbuch: Lothar Herzog
Min.: 77
Fsk:  
Verleih: dejavu-film
Festival:  
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Elena ist Studentin in Minsk, Weißrussland. Sie hat eine intensive, aber zunehmend zerstörerische Liebesbeziehung mit Viktor. Als ihr Vater verhaftet wird, muss sie, um seine illegalen Geschäfte weiterzuführen, immer wieder in die gesperrte Zone von Tschernobyl fahren. Sie ist fasziniert von der trügerischen Schönheit – doch bald scheint ihr Leben kontaminiert von einer zerstörerischen Kraft.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
First Steps Award, 2019: Beste Produktion - Internationale Hofer Filmtage: Beste Regie - Achtung Berlin: Beste Kamera - MosFilmFest: Bester Spielfilm
 
   



 
  Alles ist eins. Ausser der 0. 
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Klaus Maeck und Tanja Schwerdorf
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Klaus Maeck und Tanja Schwerdorf
Min.: 92
Fsk:  
Verleih: Neue Visionen Filmverleih
Festival:  
   
Links: https://allesisteins.film/
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Sie sind Aktivisten, Spione, Genies: Ohne die Hacker schiene uns die schöne bunte, digitale Informationsgesellschaft als bestmögliche aller Welten. Sie sind die Aufklärer, die der blinde Glaube an die mehr oder weniger sozialen Netzwerke nötig hat. Am Anfang der Hacker-Kultur stand Deutschlands erster digitaler Bürgerrechtler: Wau Holland ist der Visionär einer demokratischen digitalen Kultur. 1981 gründete er mit einer Handvoll Mitstreitern den Chaos Computer Club (CCC), der durch spektakuläre Hacks und später durch Verstrickungen mit den Geheimdiensten weltbekannt wurde. Wau Holland und der CCC stehen für eine Praxis des ungehinderten sozialen Austauschs mit den Mitteln der Maschine. Digitalisierung ist für sie nicht nur Heilsbringer, sondern eine Regierungstechnik, von der nichts weniger als der soziale Zusammenhalt der Gesellschaft abhängt.
Vom Computer-Nerd zum Datenkünstler, vom Einsiedler zum Medienstar, vom subversiven Hacker zum Verfechter der Demokratie: Der energiegeladene Dokumentarfilm ALLES IST EINS. AUSSER DER 0. zeigt mit cleveren Montagen, wie die großen Fragen unserer Gegenwart das Leben und Wirken Wau Hollands durchzogen. Gerade für die heutige Dynamik des Internets, in der eine Meinung nicht nur freie Äußerung, sondern immer auch eine Waffe ist, wirkt die Hackerethik des CCC wie ein Mahnmal zivilgesellschaftlicher Werte.
 
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Boss Baby - Es bleibt in der Familie (The Boss Baby 2)
         
   
Genre: Komödie Animation
Land/Jahr: USA 2020
Regie: Tom McGrath
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Michael McCullers
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer .
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Seit den Ereignissen in Boss Baby (2017) ist viel Zeit vergangen und das Boss Baby ist erwachsen geworden. Doch als die Baby Corp mit einer neuen Bedrohung zu kämpfen hat, muss der beste Agent, den sie je hatten, den Anzug gegen die Windeln eintauschen. Ein besonders heimtückischer Bösewicht versucht, alle Babys gegen ihre Eltern aufzuwiegeln und diese überflüssig werden zu lassen. Hilfe bekommt das Boss Baby dabei nicht nur von seiner Nichte Tabitha… Aus dem Boss Baby, das sein Bruder Tim Templeton damals unbedingt loswerden wollte, ist inzwischen Onkel Ted geworden. Er kann sich zwar nicht mehr an seine Zeit bei Baby Corp erinnern, trägt aber immer noch einen Anzug und ist dick im Geschäft. Zeit für seine zwei Nichten hat er kaum, denn ein Meeting jagt das nächste, aber dafür schickt er immer teure Geschenke. Es sieht fast so aus, als wäre mit dem Erwachsenendasein Teds Kindheitswunsch wahr geworden. Tim hingegen ist mit Leib und Seele zweifacher Papa, und seine größte Sorge ist es, dass seine ältere Tochter Tabitha zu schnell erwachsen wird – bis zu dem Tag, an dem Baby Tina sich als – Oh Schreck! – Undercover-Agent der Baby Corp zu erkennen gibt. Ihre Mission: die geheimen Machenschaften an der Schule ihrer Schwester aufzudecken und dafür Onkel Ted als Boss Baby zurückzuholen und die Welt zu retten. Aber um herauszufinden, wer der mysteriöse Gründer der Schule ist, braucht es mehr als nur das ehemalige Boss Baby und seine Nachfolgerin.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Der Masseur (Never gonna snow again| Śniegu Już Nigdy Nie Będzie )
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: PL 2020
Regie: Małgorzata Szumowska, Michał Englert (The other Lamb/2019)
Darsteller/innen: Alec Utgoff, Maja Ostaszewska, Agata Kulesza, Weronika Rosati
Drehbuch: Michał Englert & Małgorzata Szumowska
Min.: 113
Fsk:  
Verleih: Real Fiction
Festival: 77. Film Festival Venedig
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
In einer anonymen polnischen Villensiedlung beglückt ein ukrainischer Masseur seine KundInnen nicht nur mit seinen heilenden Händen. Er wird zu einer Art Guru für die spirituell obdachlosen und nicht nur sexuell frustrierten Neureichen. Małgorzata Szumowska (DIE MASKE) und Michał Englert erzählen von einer polnischen Gegenwartsgesellschaft, die ihre Identität verloren hat. Weltpremiere im Wettbewerb des Filmfestivals von Venedig!  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
77. Film Festival Venedig: Premio Fondazione Fai Persona Lavoro Ambiente Award - Special Mention
 
   



 
    Der Rausch (Druk)
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: NL 2018
Regie: Thomas Vinterberg (Kursk/2018)
Darsteller/innen: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Lars Ranthe, Magnus Millang
Drehbuch: Thomas Vinterberg, Tobias Lindholm
Min.: 117
Fsk:  
Verleih: Weltkino Filmverleih
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
   
 
Inhalt    
Früher war Martin Lehrer aus Leidenschaft – heute sind nicht nur die Schüler von seinem fehlenden Enthusiasmus gelangweilt, auch in Martins Ehe ist die Luft raus. Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Bei einer angeheiterten Geburtstagsrunde diskutieren sie die Theorie eines norwegischen Philosophen: Nach dieser ist ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig. Solch eine gewagte These muss überprüft werden. Die vier beschließen den Selbsttest zu machen und während der Arbeit einen bestimmten Pegel zu halten. Soll nicht sogar Churchill den Zweiten Weltkrieg in einem Alkoholrausch gewonnen haben? Mit neuem Antrieb stürzen sie sich in ihre geheime wissenschaftliche Studie. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten …  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Ghent International Film Festival: Audience Award - London Film Festival: Audience Award - San Sebastián International Film Festival: Feroz Zinemaldia Award, SIGNIS Award, Silver Seashell Best Actor
 
   



 
   Die Croods Alles auf Anfang (The Croods: A New Age)
         
   
Genre: Komödie Animation
Land/Jahr: USA 2019
Regie: Joel Crawford
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Kirk DeMicco, Dan Hageman
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer engl.
  https://www.youtube.com/Trailer d.
  https://www.facebook.com/CroodsDE
   
       
   
 
Inhalt    
Was könnte gefährlicher sein als prähistorische Kreaturen mit gewaltigen Zähnen? Was könnte schlimmer sein als das Ende der Welt?Ein modernes Baumhaus, die neuesten Erfindungen und ein professionell angelegter Garten voller Obst und Gemüse – die Bessermanns sind anscheinend schon in der Zukunft angekommen, während die Croods noch einige Stufen auf der Evolutionsleiter vor sich haben. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die urzeitlichen Fetzen fliegen, als die Bessermanns die Croods als Hausgäste aufnehmen. Aber die beiden Familien werden gezwungen, ihre Unterschiede zu akzeptieren, als eine neue Bedrohung auftaucht.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Die Olchis
         
   
Genre: Komödie
Land/Jahr: D 2020
Regie: Toby Genkel, Jens Møller
Darsteller/innen:  
Drehbuch: John Chambers, Toby Genkel    Basierend auf: der Buchreihe „Die Olchis von Erhard Dietl
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Leonine
Festival:  
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Die Olchis sind auf der Suche nach einem Zuhause, aber nirgends sind sie wirklich willkommen. Sie stinken und muffeln und sind für die meisten Menschen einen Tick zu olchig. Als der Familiendrache Feuerstuhl über dem kleinen Ort Schmuddelfing abstürzt und auf der gammeligen Müllhalde landet, fühlen sich die Olchi-Kinder sofort wohl. Hier zu bleiben, wäre wirklich krötig.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
    Generation Beziehungsunfähig
         
   
Genre: Komödie
Land/Jahr: D 2020
Regie: Helena Hufnagel ( Einmal bitte alles/2015)
Darsteller/innen: Frederick Lau, Luise Heyer, Henriette Confurius, Maximilian Brückner, Verena Altenberger
Drehbuch: Hilly Martinek, Helena Hufnagel  Literarische Vorlage: Stefanie Ren, Michael Nast
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment  Germany
Festival:  
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Micha hat wie die meisten Singles seiner Generation ein „Problem“: Er ist angeblich beziehungsunfähig. Doch diesen Status benutzt er nur zur Rechtfertigung seines Lebensstils. Nach Dates meldet er sich nicht mehr und swiped lieber zur nächsten Frau, die hoffentlich auch so wie auf ihrem Profilfoto aussieht. Doch als er sich in sein weibliches Spiegelbild Ghost verliebt, befindet er sich auf einmal auf der anderen Seite der Dating-Hölle. Und während Micha noch glaubt, er stelle sich mit seinen Annäherungsversuchen extrem smart an, ist er schon längst von ihr geghostet worden. Denn Ghost hat leider so gar keine Lust auf einen romantischen Micha.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Hope (Håp | Hap)
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: NOR/S 2019
Regie: Maria Sødahl (Limbo/2010)
Darsteller/innen: Andrea Bræin Hovig, Stellan Skarsgård, Elli Müller Osborne
Drehbuch: Maria Sødahl
Min.: 125
Fsk:  
Verleih: Arsenal Filmverleih
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Panorama
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Anja und Tomas hatten einmal ganz andere Pläne für ihr Leben. Wenn bei der viel jüngeren Anja ein Gehirntumor diagnostiziert wird, bricht die Art und Weise, wie dieses erfolgreiche Paar die Bewegungen seines gut organisierten Zusammenlebens durchläuft, plötzlich zusammen. Um alles zu verschließen, es ist Weihnachten. Der Schock, mit der Sterblichkeit konfrontiert zu werden, ein Gedanke, der sonst im Alltag unterdrückt wird, verändert alles.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Amanda Awards Norwegen: Best Actress, Best Production Design - Berlinale: Label Europa Cinemas - Kosmorama, Trondheim Internasjonale Filmfestival: Best Female Actress in a Leading Role, Best Supporting Role, Best Production Design
 
   



 
  Ostwind - Der grosse Orkan
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D 2019
Regie: Lea Schmidbauer
Darsteller/innen: Luna Paiano, Hanna Binke, Amber Bongard, Marvin Linke, Tilo Prückner, Cornelia Froboess
Drehbuch: Lea Schmidbauer
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Constantin Film Verleih GmbH
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Ein heftiger Sommersturm treibt eine reisende Pferde-Zirkus-Show nach Kaltenbach. Ari (Luna Paiano), die sich mittlerweile gut auf dem Gestüt eingelebt hat, wird von der faszinierenden Welt des Kunstreitens magisch angezogen und will mit dem Zirkusjungen Carlo (Matteo Miska) und Ostwinds Hilfe einem alten Showpferd helfen. Doch als der fanatische Zirkusdirektor Yiri (Gedeon Burkhard) ihren waghalsigen Plan enttarnt, gerät Ostwind in Gefahr. Im letzten Moment kehrt Mika (Hanna Binke) aus Kanada zurück, denn nur mit vereinten Kräften kann es Mika und Ari gelingen, ihren geliebten Ostwind zu retten …  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   


 
  Unter den Sternen von Paris (Sous les Etoiles de Paris)
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D/F 2020
Regie: Claus Drexel (The Amazons/2018)
Darsteller/innen: Catherine Frot, Mahamadou Yaffa, Dominique Frot
Drehbuch: Claus Drexel, Olivier Brunhes
Min.: 99
Fsk:  
Verleih: Arsenal Filmverleih
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer f.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Seit einigen Jahren lebt Christine unter einer Brücke, getrennt von allen Familien­mitgliedern und Freunden. In einer kalten Winternacht findet sie den 8-jährigen Suli schluchzend vor ihrem Unterschlupf. Suli spricht kein Französisch und ist von seiner Mutter getrennt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach ihr. Beim Gang durch die Straßen von Paris lernen sich Christine und Suli kennen und vertrauen. Christine findet eine Menschlichkeit wieder, die sie verschwunden  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
    Keine Zeit zu sterben (Bond 25 - No Time to die)  [31.03.2021]
         
   
Genre: Thriller Action
Land/Jahr: GB 2019
Regie: Cary Joji Fukunaga (Cary Joji Fukunaga/2015)
Darsteller/innen: Daniel Craig, Rami Malek, Léa Seydoux, Lashana Lynch, Ben Whishaw, Naomie Harris
Drehbuch: Neal Purvis & Robert Wade
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
   
Links: https://www.007.com/
  https://www.instagram.com/007/
  https://www.facebook.com/JamesBond007DE/
  https://www.youtube.com/Trailer engl.
  https://www.youtube.com/Trailer d.
       
 
 
Inhalt    
James Bond (Daniel Craig) hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben und genießt seinen Ruhestand in Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende, als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter (Jeffrey Wright) auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Was als simple Rettungsmission beginnt, erreicht bald einen bedrohlichen Wendepunkt, denn Bond kommt einem geheimnisvollen Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer brandgefährlichen neuen Technologie ist.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



März 04.03. | 11.03. | 18.03. | 25.03.  2021


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2021         Filmmagazin Berlin