Home |  Neue Filme   | Berlinale  | Kino Adressen | Freiluftkinos
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
 
   
Neue Filme März 2023  




 
16.03. bis 22.03.2023
 
65 
Blau Blau des Kaftans  (Le Bleu du Caftan)
Broker - Familie gesucht
Der Maler
Die Linie  (La Ligne)
Die Unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry (The Unlikely Pilgrimage Of Harold Fry)
Die wilden Hühner und die Liebe (WA)
Inside
Luftkrieg - Die Naturgeschichte der Zerstörung (The Natural History of Destruction)
Shazam! Fury of the Gods 


März 02.03. | 09.03. | 16.03. | 23.03. | 30.03. 2023



Werbung 




 
  65
         
   
Genre: Thriller Sci Fi
Land/Jahr: USA 2022
Regie: Scott Beck, Bryan Woods
Darsteller/innen: Adam Driver, Ariana Greenblatt, Chloe Coleman
Drehbuch: Scott Beck, Bryan Woods
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Sony Pictures Entertainment Deutschland
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer d.
  https://www.youtube.com/Trailer engl.
  https://www.facebook.com/65FilmDE
       
 
   
Inhalt    
   
Nach einem katastrophalen Absturz auf einem unbekannten Planeten, stellt der Pilot Mills (ADAM DRIVER) schnell fest, dass er eigentlich auf der Erde gestrandet ist... vor 65 Millionen Jahren. Ihm bleibt nur eine Chance auf Rettung. Gemeinsam mit der einzigen anderen Überlebenden Koa (ARIANA GREENBLATT), versucht er, sich einen Weg durch ein ihnen völlig unbekanntes Gelände voller gefährlicher, prähistorischer Kreaturen zu bahnen.  
   
Kritiken
 
 
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 



 
  Das Blau des Kaftans (Le Bleu du Caftan)
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: F/MAROK/BEL 2022
Regie: Maryam Touzani
Darsteller/innen: Lubna Azabal, Saleh Bakri, Ayoub Missioui
Drehbuch: Maryam Touzani
Min.: 118
Fsk:  
Verleih: Arsenal Filmverleih
Festival: Festival De Cannes - Un Certain Regard
   
Links: https://www.youtube.com/trailer f.
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Halim und Mina betreiben eine traditionelle Schneiderei in der Medina von Salé, einer der usrprünglichsten in Marokko. Um den Anforderungen der anspruchsvollen Kundschaft gerecht zu werden, heuern sie einen talentierten jungen Mann namens Youssef als Lehrling an.Mit der Zeit jedoch bemerkt Mina, wie sehr die Anwesenheit Youssefs ihren Mann berührt und er sich zu ihm hingezogen zu fühlen scheint…  
   
Kritiken
 
 
 
 
     
   
Preise
 
Athens International Film Festival: Audience Award, Greek Film Critics Association Award - Festival De Cannes: FIPRESCI Prize - Chicago International Film Festival: Silver Hugo - Marrakech International Film Festival: Prix du Jury - Valladolid International Film Festival: Best Actress - Vancouver International Film Festival: Audience Award
   
     

 

 
  Broker - Familie gesucht  ( 브로커)
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: SK 2022
Regie: Hirokazu Kore-eda  (Shoplifters/2018)
Darsteller/innen: Kang-ho Song Bae Doona Ji-eun Lee Dong-Won Gang
Drehbuch: Hirokazu Kore-eda
Min.: 129
Fsk: 12
Verleih: Plaion Pictures/Central 
Festival: Festival De Cannes - Wettbewerb
   
Links: https://www.youtube.com/trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
In einer regnerischen Nacht lässt die junge Mutter So-young (Lee Ji-eun) ihr Neugeborenes in einer Babyklappe zurück. Es gelangt in die Hände von Sang-hyun (Song Kang-ho) und Dong-soo (Gang Dong-won), die sich ein raffiniertes Geschäftsmodell ausgedacht haben: Sie verkaufen verlassene Babys an wohlhabende Paare, wenn diese das Herz am rechten Fleck haben. Dort winkt ihnen schließlich eine viel bessere Zukunft als im Waisenhaus! Und warum sollten die beiden cleveren Überlebenskünstler bei so viel Menschlichkeit nicht ein wenig mitverdienen? Doch So-young kommt unerwartet zurück und will bei der Suche nach Adoptiveltern für ihr Kind ein Wörtchen mitreden. In einem klapprigen Mini-Van begibt sich die ungleiche Truppe auf eine herrlich chaotische Odyssee durch Südkorea, um die beste Familie für das Baby zu finden. Und stellt dabei fest, was für ein Glück es sein kann, eine Familie zu sein – egal wie sie sich zusammensetzt.  
   
Kritiken
 
"Nette Menschen unter sich"  von Teresa Vena  kino:zeit
"Im Kern ist „Broker“ dann doch durch und durch ein Hirokazu Kore-Eda-Film"  von Michael Meyns  programmkino
"Babyklappen, Babydiebe, Mord & Totschlag – klassisches Wohlfühlkino halt" Von Christoph Petersen  filmstarts
"Das Schöne an den Filmen Koreedas ist, dass sie auf die Tränendrüsen drücken, ohne auf die Tränendrüsen zu drücken"  von Martin Gobbin  critic.de
     
   
Preise
 
Blue Dragon Award - Buil Film Award - Festival de Cannes: Best Actor, Prize of the Ecumenical Jury - Chunsa Film Art Award - Hawaii International Film Festival: Vision in Film Award - Korean Association of Film Critics Award - Filmfest München: Best International Film - Norwegian International Film Festival: Ray of Sunshine Award
   
     

 



 
  Der Maler
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2021
Regie: Oliver Hirschbiegel   (Der gleiche Himmel/2017)
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Ben Becker & Albert Oehlen
Min.: 94
Fsk: 6
Verleih: der filmverleih
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Der Film, eine "Tour de Force" des Künstlers Albert Oehlen, der mit einem Gemälde und der Bedeutung seines Werks ringt. Unter der Regie des renommierten Regisseurs Oliver Hirschbiegel (Der Untergang) verkörpert der Schauspieler Ben Becker (Rex Gildo – Der letzte Tanz) den berühmten zeitgenössischen Maler Albert Oehlen und stellt ein Gemälde nach, das Oehlen selbst parallel dazu Schritt für Schritt im Hintergrund erstellt, während der Schauspieler den Prozess vor der Kamera improvisiert. Der Film folgt dem Künstler/Schauspieler, wie er mit diesem Prozess kämpft und leidet, bis aus der weißen Leinwand ein fertiges Gemälde geworden ist. Das Ergebnis ist eine Ein-Mann-Achterbahn, die wie ein Dokumentarfilm anmutet, aber in Wirklichkeit eine inszenierte und angeleitete Improvisation ist, während der "echte" Prozess hinter der Kamera stattfindet.  
   
Kritiken
 
 
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 



 
  Die Linie (La Ligne)
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: CH/F/BEL 2022
Regie: Ursula Meier (Winterdieb/2012)
Darsteller/innen: Stéphanie Blanchoud, Stéphanie Blanchoud, Elli Spagnolo, Elli Spagnolo
Drehbuch: Stéphanie Blanchoud, Ursula Meier, Antoine Jaccoud
Min.: 101
Fsk:  
Verleih: Piffl Medien
Festival: Internationale filmfestspiele Berlin - Wettbewerb
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Nach einem gewalttätigen Streit mit ihrer Mutter wird Margaret, 35 Jahre alt und seit langem gewalttätig, vor ihrem Prozess mit einer strengen einstweiligen Verfügung belegt: Sie darf drei Monate lang keinen Kontakt zu ihrer Mutter aufnehmen und sich dem Haus der Familie nicht mehr als 100 Meter nähern. Diese Trennung verstärkt jedoch den Wunsch, ihrer Familie näher zu sein, und so kehrt sie jeden Tag an diese unsichtbare und unüberwindbare Grenze zurück.  
   
Kritiken
"Die Einheit, die sich Familie nennt"  von Anne Küper  critic.de
"Kontakt(verbots)zonen" Von Joachim Kurz  kino:zeit
"Interessanter Dreh für einen klassisches Stoff" von Jakob Bauer  rbb24
"Eine Tochter sieht rot" Von Björn Becher filmstarts
     
   
Preise
Golden Rooster Award
 
   
     

 



 
  Die wilden Hühner und die Liebe (WA)
         
   
Genre: Drama Komödie
Land/Jahr: D 2007
Regie: Vivian Naefe
Darsteller/innen: Michelle von Treuberg, Lucie Hollmann, Paula Riemann, Jette Hering
Drehbuch: Marie Graf, Uschi Reich
Min.: 108
Fsk:  
Verleih: Croo
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Die Sache mit der Liebe ist gar nicht so einfach. Das müssen auch Sprotte, Melanie, Frieda, Wilma und Trude einsehen, denn irgendwie haben alle "wilden Hühner" gerade mit diesem verflixten Gefühl zu tun. Sprottes Freundschaft mit dem "Pygmäen"-Fred ist zwar ziemlich harmonisch, aber das Hin und Her mit ihrer Mutter, die sich nicht entscheiden kann, ob sie wieder heiraten soll - oder lieber doch nicht? - reicht Sprotte eigentlich. Und dann erst Melanie! Und Trudes Vorliebe für schwarze Locken! Friede pflegt ihre komplizierte Wochenendfreundschaft, und Wilmas erste Liebe ist sicher die komplizierteste von allen. Aber die "wilden Hühner" halten zusammen  
   
Kritiken
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 



 
  Inside
         
   
Genre: Thriller
Land/Jahr: GR/D/BEL 2023
Regie: Vasilis Katsoupis (O filos mou o Larry Gus/2016)
Darsteller/innen: Willem Dafoe, Gene Bervoets, Eliza Stuyck, Josia Krug
Drehbuch: Ben Hopkins
Min.:  
Fsk:  
Verleih: SquareOne Entertainment
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Panorama
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Nemo ist ein professioneller Einbrecher und Kunstdieb, ein absolutes Genie auf seinem Gebiet. Doch als er in das Luxus-Penthouse eines renommierten Sammlers einbricht, passiert etwas Unerwartetes: Das Sicherheitssystem des Appartements verriegelt alle Ein- und Ausgänge und bricht im Anschluss zusammen. Nemo ist eingesperrt. Zunächst glaubt er an Hilfe durch seine Komplizen. Als diese nicht auftauchen, beginnt er auf die Sicherheitsleute zu hoffen, und dann sogar auf den Hausherrn persönlich. Selbst das Eintreffen der Polizei sehnt Nemo herbei. Doch vergebens – niemand kommt. Tage werden zu Wochen, Wochen werden zu Monaten, in denen Nemo in einem Gefängnis voller Kunstwerke durchhalten muss. Kunstwerke, die er unter anderen Umständen heiß begehren würde und die jetzt für ihn ohne jeglichen Nutzen sind. Vielmehr muss er sein einzigartiges Talent und seinen Einfallsreichtum nur noch auf eines konzentrieren: Überleben. Das Luxus-Penthouse ist für Nemo zu einem goldenen Käfig geworden, einer einsamen Insel, einer Folterkammer. Aber auch zu einem Ort der Offenbarung…  
   
Kritiken
 
 
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 



 
  Luftkrieg - Die Naturgeschichte der Zerstörung (The Natural History of Destruction)
         
   
Genre: Dokumentarfilmn
Land/Jahr: D/NL/LIT 2022
Regie: Sergei Loznitsa  (Mr. Landsbergis/2021)
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Sergei Loznitsa
Min.: 109
Fsk:  
Verleih: Progress Filmverleih 
Festival: Festival De Cannes - Special Screenings
   
Links: https://vimeo.com/Trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Ist es moralisch vertretbar, die Zivilbevölkerung als Mittel des Krieges einzusetzen? Angelehnt an den Text „Luftkrieg und Literatur“ von W. G. Sebald und anhand von Archivmaterial zeigt der ukrainische Regisseur die Zerstörung deutscher Städte durch die Angriffe der Alliierten im Zweiten Weltkrieg auf und führt die Absurdität der Massenzerstörung vor Augen. Die Frage ist heute noch genauso aktuell, wie vor 80 Jahren und ihre Dringlichkeit zeigt sich auf tragische Weise im aktuellen politischen Geschehen.  
   
Kritiken
 
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 



 
  Shazam! Fury of the Gods 
         
   
Genre: Komödie
Land/Jahr: USA 2022
Regie: David F. Sandberg
Darsteller/innen: Zachary Levi, Asher Angel, Helen Mirren, Lucy Liu
Drehbuch: Henry Gayden, Chris Morgan
Min.: 158
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Der Film setzt die Geschichte des Teenagers Billy Batson fort, der beim Rezitieren des magischen Wortes "SHAZAM!" verwandelt sich in sein erwachsenes Superhelden-Alter Ego Shazam.  
   
Kritiken
 
 
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 



März 02.03. | 09.03. | 16.03. | 23.03. | 30.03. 2023



 
   
Home
Neue Filme
Berlinale
Kinos Berlin
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin
Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  | Schutz der Privatsphäre  | Nutzungsbedingungen | Impressum
© MMEANSMOVIE 2001 - 2023         Filmmagazin Berlin