Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme Oktober 2018  



 
04.10. 2018 bis 10.10.2018
 
 
A Star is born
Die Defekte Katze
Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings 
Durch die Wand   (The Dawn Wall)
Lemonade 
Night School 
Nome di donna 
Sandstern 
Venom [03.10.]
Waldheims Walzer 
Werk ohne Autor 
Why are we creative?
Wonders of the Sea


Oktober 04.10. | 11.10. | 18.10. | 25.10.    Filme a-z 2018



Werbung 



  A Star is born
 
  Genre Drama Musical
Land/Jahr USA 2018
Regie Bradley Cooper
Darsteller/innen Lady Gaga, Bradley Cooper, Sam Elliott, Dave Chappelle, Anthony Ramos,
Drehbuch Will Fetters, Bradley Cooper
Min.  
FSK  
Verleih Warner Bros. Entertainment
Festival  
   
Inhalt    
Ein Filmstar hilft einer jungen Sängerin und Schauspielerin, obwohl Alter und Alkoholismus seine eigene Karriere in eine Abwärtsspirale versetzen.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Die Defekte Katze
 
  Genre Drama
Land/Jahr D 2018
Regie Susan Gordanshekan
Darsteller/innen

Pegah Ferydoni, Hadi Khanjanpour, Constantin von Jascheroff, Henrike von Kuick

Drehbuch Susan Gordanshekan
Min. 115
FSK  
Verleih Alpenrepublik
Festival Internationale filmfestspiele Berlin - Perspektive Deutsches Kino
   
Inhalt    
MINA lebt im Iran und ist mit 31 Jahren mit ihrem Wunsch zu heiraten sehr spät dran. KIAN (34) ist Assistenzarzt iranischer Herkunft, lebt in Deutschland und ist chronisch single. Von mehreren gescheiterten Blind Dates frustriert, nimmt er schließlich den Rat seiner Mutter an, auf die traditionelle iranische Art - durch Kennenlerngespräche - eine Frau zu finden.Endlich hat Kian Glück, Mina entscheidet sich für ihn und damit für ein neues Leben in Deutschland. Doch die lang ersehnte Ehe gestaltet sich schwieriger als die Vorstellung davon. In einem mühsam erarbeiteten Alltag, leben beide nur nebeneinander her, bis es schließlich zu einem Eklat kommt, der die Karten der Beziehung neu mischt.
 
Links
https://de-de.facebook.com/diedefektekatze.film/
https://vimeo.com/Trailer
 
Presse
"Eltern wollen, Kinder sollen"  Von Gunda Bartels  Tagesspiegel
 
Kritiken
Christian Hein epd film
Tobias Mayer filmstarts
 
Preise
 


  Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr CH 2018
Regie Thomas Haemmerli (Sieben Mulden und eine Leiche/2007)
Darsteller/innen  
Drehbuch Thomas Haemmerli
Min.  
FSK  
Verleih gmfilms/barnsteiner-film
Festival  
   
Inhalt    
Thomas Haemmerli („Sieben Mulden und eine Leiche“) hielt sich für einen linken Freigeist. Bis er feststellen mußte: sein Verhalten sorgt für die Umwandlung ganzer Stadtviertel. In dem ihm eigenen, persönlichen, bisweilen sarkastischen und ausgesprochen witzigen Stil verarbeitete er diese Erkenntnis zu einer klugen und unterhaltsamen Betrachtung zum Thema Wie sollen und wollen wir wohnen? Wie sollen unsere Landschaften und Städte in Zukunft aussehen? Stimmt es, daß die Reichen immer die weniger Zahlungskräftigen verdrängen und dadurch „Ghettos“ entstehen? Und was hat das alles mit São Paulo zu tun? „Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings“ ist ein kluger und umfassender Dokumentar-Essay, der Raumgebrauch, Wohnen, Stadtentwicklung, Dichte, Fremdenfeindlichkeit und Gentrifizierung thematisiert.
Dabei verschreibt sich das Projekt einem autobiografischen Zugriff: Der große Bogen sind diverse Wohnsituationen des Autors, begonnen mit der Kindheit im Reichenghetto, über besetzte Häuser, WGs und Yuppie-Wohnungen, bis hin zu Behausungen in Großstädten wie Tiflis, São Paulo und Mexiko-Stadt. Letztlich ist der Autor das Paradebeispiel eines Gentrifizierers in Form eines modisch alten Vaters, der die Aufwertung von Städten durch den Kauf von großen Wohnungen vorantreibt. Verspottet werden aber auch Nationalkonservative, die behaupten, wegen der Zuwanderung werde der Lebensraum knapp sowie die Linke, die sich gegen die architektonische Moderne und energische Verdichtung der Städte sträubt.
 
Links
http://gentrifizierung.me/
https://www.facebook.com/GentrifizierungsFilm/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
Zurich Film Festival: Special Mention International Documentary Film


  Durch die Wand (The Dawn Wall)
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr A/USA 2018
Regie Josh Lowell, Peter Mortimer
Darsteller/innen  
Drehbuch Josh Lowell, Peter Mortimer
Min. 100
FSK  
Verleih Red Bull Media House
Festival  
   
Inhalt    
Der Film DURCH DIE WAND erzählt die Geschichte der Kletterikone TOMMY CALDWELL, der 2015 gemeinsam mit Seilpartner KEVIN JORGESON die für unmöglich gehaltene Dawn Wall im US-Nationalpark Yosemite erklimmt. Neben der einzigartigen sportlichen Leistung zeigt die Dokumentation die Vorgeschichte von CALDWELL: Bei einer Expedition in Kirgisistan als Jugendlicher entführten ihn islamistische Rebellen, und später verlor er durch einen Unfall seinen Zeigefinger – als Kletterer ein schweres Handicap, das CALDWELL aber nur stärker machte. Als ihn seine langjährige Kletterpartnerin und Ehefrau verließ, fand er in der Dawn Wall eine außergewöhnliche Herausforderung. CALDWELL ließ sich nicht entmutigen und hielt an seinem Traum fest: eine kletterbare Route auf der Dawn Wall zu finden und zu erklimmen.
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Lemonade
 
  Genre Drama
Land/Jahr RO/CA/D/S 2018
Regie Ioana Uricaru
Darsteller/innen Mãlina Manovici, Dylan Smith, Steve Bacic
Drehbuch Ioana Uricaru
Min. 88
FSK  
Verleih déjà-vu film
Festival Internationale filmfestspiele Berlin - Panorama
   
Inhalt    

Mara - eine junge Rumänin - hat eine befristete Aufenthaltserlaubnis in den USA und arbeitet dort als Pflegekraft. Während sie auf ihre Green Card und den Nachzug ihres kleinen Sohnes wartet, heiratet sie Daniel, einen Amerikaner. Der amerikanische Traum droht jedoch schnell zu scheitern, da sie auf verschiedene Weisen mit Machtmissbrauch konfrontiert wird. Letztlich steht sie selbst vor einer unmoralischen Entscheidung.

 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Lars Dolkemeyer kino-zeit
Demetrios Matheou screendaily
Guy Lodge variety
 
Preise
 


  Night School
 
  Genre Komödie
Land/Jahr USA 2108
Regie

Malcolm D. Lee (Barbershop: The Next Cut/2016)

Darsteller/innen Tiffany Haddish, Kevin Hart, Jacob Batalon
Drehbuch Kevin Hart, John Hamburg
Min.  
FSK  
Verleih Universal Pictures International Germany
Festival  
   
Inhalt    
Myriam und Antoine Besson haben sich scheiden lassen, und Myriam sucht das alleinige Sorgerecht für ihren Sohn Julien, um ihn vor einem Vater zu schützen, den sie für gewalttätig hält. Der Richter entscheidet sich für das gemeinsame Sorgerecht. Als Gefangener des eskalierenden Konflikts zwischen seinen Eltern wird Julien an den Rand gedrängt, um das Schlimmste zu verhindern.
 
Links
https://www.nightschoolmovie.com/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Nome di donna
 
  Genre Drama
Land/Jahr D 2018
Regie Marco Tullio Giordana (Due soldati/2017)
Darsteller/innen Cristiana Capotondi, Anita Kravos , Michela Cescon, Michele Riondino, Valerio Binasco
Drehbuch Marco Tullio Giordana
Min. 98
FSK  
Verleih Arsenal Filmverleih
Festival  
   
Inhalt    
Nina (Cristiana Capotondi) zieht von Mailand in eine kleine Stadt in der Brianza, um als Assistentin in einer Residenz für wohlhabende Senioren zu arbeiten, mit einem Pastor, der die Steuererfahrungen besser kennt als Rosenkränze und einem Administrator, Marco Maria Torri, das hat ein System von Gefälligkeiten für seine Angestellten mit einem zweiten Zweck gegründet.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer it.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Sandstern
 
  Genre Drama
Land/Jahr D/LUX/BEL 2018
Regie Yılmaz Arslan (Brudermord/2005)
Darsteller/innen Roland Kagan Sommer, Taies Farzan, Hilmi Sözer, Katharina Thalbach, Erdal Yildiz
Drehbuch Yilmaz Arslan
Min. 89
FSK 6
Verleih Camino Filmverleih
Festival  
   
Inhalt    
Sommer 1980: Der 12 jährige Oktay trifft seine in Deutschland lebenden Eltern nach Jahren der Trennung wieder. Seine Kindheit hat er nicht bei ihnen, sondern bei seiner Oma in der Türkei verbracht. Oktay mag sein neues Leben nicht, er findet keinen Zugang zu seinen Eltern und auch nicht zu diesem Land, das seine neue Heimat sein soll. Trost findet er bei der 75 jährigen Nachbarin Anna, die ihm mit gutem Essen und Lebensweisheiten zur Seite steht. Doch einfacher wird sein Alltag dadurch nicht wirklich, früh muss Oktay auf eigenen Beinen stehen und mit den Plänen die das Leben für ihn bereit hält klarkommen. Gut, dass er immer wieder in den richtigen Momenten auf ganz besondere Menschen trifft.
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Venom [03.10.]
 
  Genre Horror Action SciFi
Land/Jahr USA 2018
Regie Ruben Fleischer (Gangster Squad/2013)
Darsteller/innen Tom Hardy, Michelle Williams, Woody Harrelson
Drehbuch Kelly Marcel Comicvorlage: Todd McFarlane, David Michelinie
Min.  
FSK  
Verleih Sony
Festival  
   
Inhalt    
Der Anti-Held, der in einer symbiotischen Koexistenz mit seinem Wirt, dem Journalisten Eddie Brock, lebt, wird getrieben von einer äußerst zerstörerischen Kraft.
 
Links
http://www.venom.movie/site/
https://www.facebook.com/VenomMovie/
https://trailers.apple.com/trailers/sony_pictures/venom/
https://www.facebook.com/VenomDerFilm/
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Waldheims Walzer
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr A 2018
Regie Ruth Beckermann (Die Geträumten/2016)
Darsteller/innen  
Drehbuch Ruth Beckermann
Min. 93
FSK  
Verleih Salzgeber & Co. Medien
Festival Internationale filmfestspiele Berlin - Forum
   
Inhalt    
Ruth Beckermann dokumentiert, wie während des Wahlkampfs des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kurt Waldheim um das Amt des österreichischen Bundespräsidenten im Jahr 1986 die Lücken in seiner Kriegsbiografie vom Jüdischen Weltkongress aufgedeckt wurden. Dies hatte in Österreich zu nationalem Schulterschluss, antisemitischen Ausschreitungen und schließlich zu seiner Wahl geführt. Mittels internationalem Archivmaterial, sowie Beckermanns selbst gedrehten Videoaufnahmen analysiert der Film den Zusammenbruch der österreichischen Lebenslüge, erstes Opfer der Nazis gewesen zu sein. Und er zeigt die Mechanismen der Mobilisierung hetzerischer Gefühle – damals wie heute.
 
Links
http://www.waldheimswalzer.at/de/
 
Presse
"Das war die Wende für Österreich"  Interview Von Christiane Peitz  tagesspiegel
"Amnesia Austria"  Von Andreas Fanizadeh  taz
 
Kritiken
Joachim Kurz kino-zeit
Jay Weissberg variety
 
Preise
Berlin 2018: Glashütte Original Dokumentarfilmpreis Ö Premiere: Diagonale 2018


  Werk ohne Autor
 
  Genre Drama Thriller
Land/Jahr D 2017
Regie Florian Henckel von Donnersmarck (The Tourist/2010)
Darsteller/innen Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer, Saskia Rosendahl, Oliver Masucci
Drehbuch Florian Henckel von Donnersmarck
Min.  
FSK  
Verleih Walt Disney Germany
   
Inhalt    
Inspiriert von wahren Begebenheiten und vor dem Hintergrund eines gespaltenen Deutschlands, das sich nach dem Weltkrieg wieder finden muss, erzählt WERK OHNE AUTOR über drei Epochen deutscher Geschichte von den dramatischen Lebenslinien des Künstlers Kurt (Tom Schilling), seiner leidenschaftlichen Liebe zu Elisabeth (Paula Beer) und dem folgenschweren Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch), dessen wahre Schuld an den verhängnisvollen Ereignissen in Kurts Leben letztlich in seiner Kunst und seinen Bildern ans Licht kommt.
 
Links
https://www.facebook.com/WerkOhneAutor/
https://www.youtube.com/Trailer D
 
Presse
 
 
Kritiken
   
   
 
Preise
 


  Why are we creative?
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr D 2017
Regie Hermann Vaske
Darsteller/innen  
Drehbuch Hermann Vaske
Min.  
FSK  
Verleih Rise and Shine Cinema
Festival  
   
Inhalt    

Der Film basiert auf dem „Why Are You Creative“-Projekt des Regisseurs Hermann Vaske und ist eine einzigartige Reise durch die verschiedenen Facetten der Kreativität: künstlerisch, intellektuell, philosophisch und wissenschaftlich. Mit dabei sind Regisseure wie Wim Wenders und David Lynch, Musikerinnen und Musiker wie Björk und Bono, Künstlerinnen und Künstler wie Marina Abramovic und Damien Hirst, Modemacherinnen wie Vivienne Westwood, Schauspielerinnen wie Angelina Jolie und Isabella Rossellini, Schauspieler wie Willem Dafoe, Sean Penn und John Cleese, Staatsmänner wie Nelson Mandela und Mikhail Gorbatschow, Wissenschaftler wie Stephen Hawking, religiöse Führer wie der Dalai Lama und Gesamtkunstwerke wie David Bowie.

 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
 
 
Preise
 


  Wonders of the Sea
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr UK/F2018
Regie Jean-Michel Cousteau, Jean-Jacques Mantello
Darsteller/innen  
Drehbuch David Chocron, Francois Mantello
Min. 82
FSK  
Verleih Kinostar
Festival  
   
Inhalt    
Naturdoku über die Schönheit der Meere, aber auch über ihre Bedrohungen.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.wondersofthesea3d.com/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Oktober 04.10. | 11.10. | 18.10. | 25.10.    Filme a-z 2018


SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2018         Filmmagazin Berlin