Home |  Neue Filme Festivals  | Berlinale  | News  | Tv Tipp  | Kino Adressen  | Termine  | Kinderfilm  | Freiluftkino  |   Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme September 2020  



Werbung 



 
10.09. bis 16.09.
 
Body of Truth
Bohnenstange  (Dylda)
Conjuring 3: Im Banne des Teufels (The Conjuring: The devil made me do it)
Curveball 
Das Perfekte Schwarz
David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück  (The Personal History of David Copperfield)
Die Epoche des Menschen (Anthropocene: The Human Epoch)
Dream Horse
Faking Bullshit
Hallo again 
KIN-DZA-DZA!
Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat
Orphea 
We almost lost Bochum


September 03.09. | 10.09. | 17.9. | 24.09.   Filme a-z 2020



     
Body of Truth
       
 
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D/I/CH   2019
Regie: Evelyn Schels
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Tom Edge
Min.: 96
Fsk: 12
Verleih: NFP/Filmwelt
Festival:  
 
Inhalt    
In dem Film begleiten wir die vier Künstlerinnen auf einer emotionalen Reise durch ihre Biographien. Die vier Frauen stammen aus vier verschiedenen Kulturen. Ihre Lebensgeschichten sind geprägt von politischen Konflikten, die ihr künstlerisches Schaffen stark beeinflusst haben. Mit ihrer Kunst erschließen sie uns neue Perspektiven und Wahrnehmungen, vertiefen das Verstehen der Themen unserer Zeit. Gehören Gewalt und Machtwille unabdingbar zur menschlichen Natur? Kann uns Kunst helfen, eine hoch komplexe Welt besser zu verstehen?
 
 
Links
https://de-de.facebook.com/bodyoftruth.film/
   
Presse
 
   
Kritiken
Sophie Holzberger kino-zeit      
Michael Meyns programmkino      
   
Preise
 
 



     
Bohnenstange (Дылда | Dylda)
       
 
Genre: Drama
Land/Jahr: RUS 2019
Regie: Kantemir Balagov (Tesnota/2017)
Darsteller/innen: Viktoria Miroshnichenko, Vasilisa Perelygina, Andrey Bykov
Drehbuch: Kantemir Balagov, Aleksandr Terekhov
Min.: 139
Fsk:  
Verleih: eksystent/S. Lehnert Filmdispo
Festival: Festival De Cannes - Un Certain Regard
 
Inhalt    
Leningrad 1945: Die Belagerung ist vorüber, doch der tägliche Überlebenskampf geht weiter. Iya, eine hagere, hochgewachsene junge Frau, hat den kleinen Sohn ihrer Freundin Masha durch den Krieg gebracht – und verliert ihn bei einem tragischen Unglück. Als Masha in die zerstörte Stadt zurückkehrt, kann sie sich nur kurz mit der Trauer über den Verlust aufhalten, zu groß ist ihr Hunger nach Leben und Zukunft. Sie will ein neues Kind, und da sie selbst nicht mehr schwanger werden kann, soll Iya ihr dabei helfen.  
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Lucas Barwenczik kino-zeit      
Peter Bradshaw guardian      
   
Preise
Asia Pacific Screen Award - Cannes Film Festival: FIPRESCI Prize, Un Certain Regard - Best Director - Dublin Film Critics Circle Award - Faro Island Film Festival: Best Director-Audience Award - Golden Eagle Award - Lisbon & Estoril Film Festival: Jury Special Prize - Ljubljana International Film Festival: Best film of the Perspectives Section - London Film Week: Jury Prize - Feature Film - Montréal Festival of New Cinema: Best Film - Palm Springs International Film Festival: Best Foreign Language Film - Russian Guild of Film Critics: Best Film, Best Director, Best Cinematographer, Best Production Designer - Sakhalin International Film Festival: Best Actress Award - Stockholm Film Festival: Impact Award - Torino Film Festival: Best Actress, Scuola Holden Award - Special Mention - Viennale 2019: Leser Jury Preis "Standard"
 



     
  Conjuring 3: Im Banne des Teufels (The Conjuring: The devil made me do it)
       
 
Genre: Horror
Land/Jahr: USA 2020
Regie: Michael Chaves (The Curse of la Llorona/2019)
Darsteller/innen: Patrick Wilso, Vera Ann Farmiga, Sterling Jerins
Drehbuch: David Leslie Johnson-McGoldrick
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
 
Inhalt    
Der Teufel hat mich dazu gebracht, es zu tun “enthüllt eine erschreckende Geschichte von Terror, Mord und unbekanntem Übel, die selbst erfahrene paranormale Ermittler aus dem wirklichen Leben, Ed und Lorraine Warren, schockierte. Als einer der sensationellsten Fälle aus ihren Akten beginnt er mit einem Kampf um die Seele eines Jungen und führt sie dann über alles hinaus, was sie jemals zuvor gesehen hatten, um das erste Mal in der Geschichte der USA zu markieren, dass ein Mordverdächtiger dämonisch sein würde Besitz als Verteidigung  
 
Links
http://www.theconjuringmovie.net/
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
 
 



     
Curveball
       
 
Genre: Komödie Drama
Land/Jahr: USA 2020
Regie: Johannes Naber
Darsteller/innen: Sebastian Blomberg Dar Salim Virginia Kull Michael Wittenborn Franziska Brandmeier
Drehbuch: Oliver Keidel
Min.: 108
Fsk:  
Verleih: Filmwelt Verleihagentur
Festival: Internationale Filmfestspiele  Berlin - Berlinale Special
 
Inhalt    
Der Film basiert auf dem Musical In the Heights mit Musik von Lin-Manuel Miranda und einem Text von Quiara Alegria Hudes, das den Einfluss der Gentrifizierung auf ein Einwandererviertel thematisiert.
 
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
"Wie eine Lüge zum Irakkrieg führte"  Cornelia Geißler  Berliner Zeitung
"Wir machen die Fakten"  Von Gunda Bartels  Tagesspiegel
   
Kritiken
Janick Nolting filmstarts   Wendy Ide screendaily
Dieter Oßwald programmkino   Peter Debruge variety
   
Preise
 
 



     
Das Perfekte Schwarz
       
 
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2019
Regie: Tom Fröhlich (Ink of Yam /2017)
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Tom Fröhlich
Min.: 75
Fsk:  
Verleih: Film Kino Text
Festival:  
 
Inhalt    
Sechs Menschen offenbaren ihre eigene Interpretation vom perfekten Schwarz und ihre Suche danach. Die Geschichte beginnt mit dem Blick durch ein riesiges Teleskop im Thüringer Wald. Nachtschicht für Dr. Eike Günther. Der Astrophysiker hat sich auf die Entdeckung erdähnlicher Planeten spezialisiert – das perfekte Schwarz kann er definieren, aber nie finden. Denn physikalisch gibt es Schwarz nur als Definition auf dem Papier. Es ist der Moment in welchem Menschen ihre Masken fallen lassen. Ein Moment von Liebe. Kurz nachdem Gerhard Wiesbeck diesen Satz beendet, widmet er sich wieder dem komplett schwarzen Muster, dass er auf den Rücken seines Gegenüber tätowiert. Wiesbeck färbt Körper komplett schwarz.
Auch in den Tiefen unserer Ozeane, dort wo kein Licht hinfällt, gibt es Leben. Und Meeresbiologen wie Prof. Dr Antje Boetius erforschen es. Die schwarze Tiefe ist ihr Zuhause. Schwarz hören. Einige wenige Synästhesisten können Farben mit Tönen verknüpfen. So selten schon die Verbindung von Gefühlen mit Farben ist, so einzigartig ist dieses Hören von Farben. Katja Krüger hat diese Fähigkeit. Und als Musikerin kann sie ihn hörbar machen diesen Ton, auch wenn nur sie ihn fühlt. Wenn man sein Leben dem Tod widmet – dann lebt man im Schwarz. Völlig falsch sagt Dorothea Stockmar, Künstlerin und ehemaliger Teil der Hospizbewegung. Trauer und Tod sind bunt – so wie alles bunt ist was zum Leben gehört.
Das perfekte Schwarz ist viel wichtiger als Leben oder Tod, es gibt uns die Chance etwas zu sehen, weil es Allem die Kontur gibt. Was ist das perfekte Schwarz? Die Antwort darauf ist vielleicht die, dass es keine gibt. Die Sinnsuche der 6 Protagonisten dient als Metapher für all die Momente, in denen wir die Antwort zu kennen denken.
 
 
Links
https://vimeo.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
 
 



     
 David Copperfield-Einmal Reichtum und zurück (The Personal History of David Copperfield)
       
 
Genre: Drama
Land/Jahr: GB/USA 2020
Regie: Armando Iannucci
Darsteller/innen: Dev Patel, Tilda Swinton, Ben Whishaw, Hugh Laurie, Peter Capaldi
Drehbuch: Simon Blackwell, Armando Iannucci     Literaturvorlage: Charles Dickens
Min.: 116
Fsk:  
Verleih: eOne/Paramount
Festival:  
 
Inhalt    
Von Geburt bis zum Säuglingsalter, von der Jugend bis zum Erwachsensein ist der gutherzige David Copperfield (Dev Patel) von Freundlichkeit, Bosheit, Armut und Reichtum umgeben, während er im viktorianischen England auf eine Reihe bemerkenswerter Persönlichkeiten trifft. Als Schriftsteller macht er sich auf die Suche nach Familie, Freundschaft, Romantik und seinen persönlichen Platz in der Welt. Dabei ist vor allem seine eigene Geschichte die verführerischste von allen.  
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
Presse
 
   
Kritiken
Mark Kermode guardian      
         
   
Preise
Boulder International Film Festival: Best Feature Film - British Independent Film Awards: Best Screenplay, Best Supporting Actor, Best Casting,Best Costume Design, Best Production Design - London Film Week: Best Screenplay
 



     
  Die Epoche des Menschen (Anthropocene: The Human Epoch)
       
 
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: CAN 2018
Regie: Jennifer Baichwal Edward Burtynsky Nicholas de Pencier
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Jennifer Baichwal Edward Burtynsky Nicholas de Pencier
Min.: 87
Fsk:  
Verleih: Happy Entertainment/24 Bilder
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Berlinale Special
 
Inhalt    
Berührte Landschaften … Wie sieht die vom Menschen zugerichtete Erde aus? Das fragt sich Regisseurin Jennifer Baichwal und reist mit drei Kollegen um die Welt, um auf veränderte oder zerstörte Landschaften zu blicken. Zerstörung und Schönheit nebeneinander. In einer dramatischen wie bildgewaltigen Dokumentation geht die Filmemacherin der These vom „Anthropozän“ nach, die besagt, dass nicht mehr die Natur, sondern der Mensch allein das Leben, die Geologie und sogar die Atmosphäre der Erde bestimmt. Wie wünschenswert ist der Eintritt in diese möglicherweise längst eingeläutete Epoche?  
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
 
 



     
 Dream Horse
       
 
Genre: Biopic Drama Komödie
Land/Jahr: UK 2020
Regie: Euros Lyn (Y Llyfrgell/2016)
Darsteller/innen: Toni Collette, Damian Lewis, Joanna Page, Nicholas Farrell
Drehbuch: Neil McKay
Min.: 113
Fsk:  
Verleih: Weltkino Filmverleih
Festival:  
 
Inhalt    
Der Film erzählt die inspirierende wahre Geschichte von Dream Alliance, einem unwahrscheinlichen Rennpferd, das vom walisischen Barkeeper Jan Vokes gezüchtet wurde. Mit sehr wenig Geld und ohne Erfahrung überzeugt Jan ihre Nachbarn, ihre mageren Einnahmen einzubringen, um Dream in der Hoffnung zu erwecken, dass er mit den Renneliten konkurrieren kann. Die Investition der Gruppe zahlt sich aus, wenn Dream mit Entschlossenheit und Entschlossenheit durch die Reihen steigt und im Welsh Grand National Rennen fährt, das das Herz eines wahren Champions zeigt. Optionen  
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
 
 



     
Faking Bullshit
       
 
Genre: Komödie
Land/Jahr: D 2020
Regie: Alexander Schubert
Darsteller/innen: Erkan Acar, Sina Tkotsch, Adrian Topol, Sanne Schnapp
Drehbuch: Alexander Schubert
Min.: 93
Fsk:  
Verleih: 24 Bilder
Festival: Filmfest München
 
Inhalt    
Eine verschlafene Kleinstadt, irgendwo in Nordrhein-Westfalen. Für die Polizisten Deniz (Erkan Acar), Rocky (Adrian Topol), Netti (Sanne Schnapp) und Hagen (Alexander Hörbe) das reinste Paradies, denn hier gibt es für Gesetzeshüter nahezu nichts zu tun. Dieser für alle zufriedenstellende Zustand wird jedoch schlagartig zum Problem, als Tina (Sina Tkotsch) auf der Wache auftaucht. Die ist nämlich mit der Abwicklung der Polizeiwache 23 beauftragt, denn angesichts mangelnder Kriminalität hält man die Kollegen hier offenbar für entbehrlich. Doch im Gegensatz zu ihrem direkten Vorgesetzten Rainer (Alexander von Glenck) wollen sich die vier Kollegen nicht so einfach mit dem Ende ihrer Dienststelle abfinden. Um ihre Arbeitsplätze zu retten beschließen die Polizisten, kurzerhand die Seiten zu wechseln und wohl oder übel selbst Straftaten zu „faken", ganz nach dem Motto: Wer keine Arbeit hat, der macht sich welche! In dem kauzigen Obdachlosen Klaus (Bjarne Mädel), finden sie schnell jemanden, dem sie dabei das ein oder andere in die Schuhe schieben können. Doch der anfänglich gut funktionierende Plan geht nicht auf. Tina hat schnell den Verdacht, dass die plötzlich sprunghaft angestiegene Kriminalitätsrate etwas mit den Polizisten selbst zu tun haben könnte. Um von sich abzulenken, simulieren Deniz und seine Kollegen daher angestrengte Ermittlungsarbeit und stoßen so ungewollt auf eine heiße Spur in einem spektakulären und bislang ungeklärten Fall von Kunstraub...  
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
 
 



     
 Hallo again
       
 
Genre: Komödie
Land/Jahr: D 2020
Regie: Maggie Peren (Der Passfälscher/2019)
Darsteller/innen: Alicia von Rittberg, Edin Hasanovic, Tim Oliver Schultz, Harald Burmeister
Drehbuch: Maggie Peren
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
 
Inhalt    
Gefangen in einer Zeitschleife, versucht Zazie die Hochzeit ihres besten Freundes zu verhindern und muss sich schließlich entscheiden, ob sie das Glück anderer wirklich in ihre Hände nehmen darf oder ob sie der Liebe nicht doch eine Chance gibt.  
 
Links
 
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
 
 



     
 KIN-DZA-DZA!
       
 
Genre: Komödie
Land/Jahr: UDSSR 1986
Regie: Georgi Danelija (Ku! Kin-dza-dza/2013)
Darsteller/innen: Alicia von Rittberg, Edin Hasanovic, Tim Oliver Schultz, Harald Burmeister
Drehbuch: Georgi Danelija, Revaz Gabriadze
Min.: 133 OmdU
Fsk: 12
Verleih: Bildstörung in Kooperation mit Drop-Out-Cinema
Festival:  
 
Inhalt    
Drück nie auf Knöpfe, die du nicht kennst! Wladimir Nikolajewitsch wollte nach der Arbeit nur kurz noch Nudeln kaufen, als der junge Student Gedewan ihn auf der Straße anspricht: „Genosse, dort steht ein Mann, der sagt, er sei ein Außerirdischer!“ Als sie ihm helfen wollen, erklärt dieser mit einem Gerät in der Hand, er hätte sich verirrt und bräuchte nur die aktuellen Koordinaten, um sich via Knopfdruck nach Hause beamen zu können. Ungläubig drückt Wladimir aus Spaß kurzerhand selbst auf den Knopf… und Zack!, stehen er und Gedewan auf dem Planeten Plük mitten im Nichts, umgeben von Sand, soweit das Auge reicht. Und nun?

Mit seiner 1986 bereits zur Zeit der Perestroika gedrehten SciFi-Komödie sicherte sich Daneljia nicht nur einen festen Platz in der sowjetischen Filmgeschichte, sondern eroberte zudem die Herzen des russischen Publikums im Sturm. Die Begeisterung war so groß, dass Google am 1. Dezember 2016 das 30-jährige Jubiläum des Films sogar mit einem eigenen Doodle feierte.
 
 
Links
https://vimeo.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
Nika Award - Fantasporto: International Fantasy Film Special Jury Award
 



     
Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat
       
 
Genre: Komödie
Land/Jahr: GB 2020
Regie: Eliza Schroeder
Darsteller/innen: Shannon Tarbet, Candice Brown, Celia Imrie
Drehbuch: Jakob Brunger
Min.: 98
Fsk:  
Verleih: Weltkino Filmverleih
Festival:  
 
Inhalt    
Es war immer Sarahs Herzenswunsch gewesen, eine eigene Bäckerei im Londoner Stadtteil Notting Hill zu eröffnen. Als sie überraschend stirbt, ist ihre 19-jährige Tochter Clarissa fest entschlossen, den Traum ihrer Mutter wahr werden zu lassen. Mit Charme und Überredungskunst holt sie erst Sarahs beste Freundin und schließlich auch ihre exzentrische Großmutter Mimi mit ins Boot. Geeint durch die gemeinsame Trauer stürzen sich die drei Frauen in die abenteuerliche Welt der Konfiserie. Zwischen Cremetörtchen, Himbeer-Eclairs und Schokoladenküchlein wachsen Stück für Stück neue Liebe und Hoffnung.
 
 
Links
 
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
 
 



     
  Orphea
       
 
Genre: Drama Musical
Land/Jahr: D 2020
Regie: Alexander Kluge, Khavn De La Cruz
Darsteller/innen: Lilith Stangenberg, John Lloyd Cruz
Drehbuch: Khavn de la Cruz, Alexander Kluge, Douglas Candano
Min.: 99
Fsk:  
Verleih: Rapid Eye Movies
Festival: Internationale Filmfestspiele  Berlin - Encounters
 
Inhalt    
Der an die Sage von Eurydike und Orpheus angelegte Film wird Musikfilm und Rock-Musical. Es geht um das Motiv, dass Menschen, die lieben, sollten sie sterben, einander noch aus der Hölle zurückholen. Orphea, die nicht über den Tod ihres Geliebten Eurydico hinwegkommt, erhält die Möglichkeit, in die Unterwelt hinabzusteigen. Dort kann sie mit ihrem Gesang den Herrscher der Unterwelt überzeugen, der ihr die Erlaubnis für ein kurzes Wiedersehen gewährt. Angesiedelt im heutigen Manila, übernimmt Lilith Stangenberg mehrere Rollen.  
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Lucas Barwenczik filmstarts      
         
   
Preise
 
 



     
We almost lost Bochum
       
 
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2019
Regie: Julian Brimmers, Benjamin Westermann
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Julian Brimmers, Benjamin Westermann
Min.: 100
Fsk:  
Verleih: mindjazz
Festival:  
 
Inhalt    
Obwohl nie im Mainstream angekommen, haben RAG Spuren hinterlassen: Jan Delay, Kool Savas, Curse, Die Kassierer und die Stieber Twins erzählen in WE ALMOST LOST BOCHUM, wie sehr RAG sie damals und heute inspiriert haben. Und welche Bedeutung die Gruppe für Deutschrap hatte – weit über den Pott hinaus. 20 Jahre nach Veröffentlichung ihres Klassikers Unter Tage ziehen sie Bilanz. Mit nur zwei LPs haben die Rapper Aphroe, Pahel und Galla sowie DJ/Produzent Mr. Wiz dem großen Deutschrap-Boom Ende der 90er ihren Stempel aufgedrückt. Zwei Jahrzehnte später begleitet der Film die ehemaligen Mitglieder vom tiefsten Ruhrgebiet bis nach Washington D.C., dokumentiert ihre ersten Konzerte nach 15 Jahren Bühnenabstinenz und beleuchtet den tragischen Tod des RAG-Mitglieds Galla. Was ist aus den Bandmitgliedern geworden? Wie hat sich ihr Leben nach RAG verändert? Welchen Einfluss hat die Crew bis heute auf Deutschrap und warum sind RAG trotz ihres Stellenwertes unterm Radar geblieben?
 
 
Links
https://vimeo.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
         
         
   
Preise
 
 



September 03.09. | 10.09. | 17.9. | 24.09.   Filme a-z 2020


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2020         Filmmagazin Berlin