Home |  Neue Filme rotes viereck   | Berlinale  | Kino Adressen | Freiluftkinos
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - rotes viereck Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
 



Neue Filme der Woche  
Neue Filme Juli 2024 
 
11.07. bis 17.07.
 
Ein kleines Stück vom Kuchen (My Favourite Cake / Keyke mahboobe man)
Führer und Verführer
Ich - Einfach unverbesserlich 4 (Despicable me 4)
Nataschas Tanz
Sonnenplätze
To the Moon (Fly me to the Moon)
Touch


pfeil links vormonat Juli pfeil rechts nächster monat 04.07. | 11.07. | 18.07. | 25.07. 2024



Werbung 




 
   blauer strich als zeichen für filmtitel Ein kleines Stück vom Kuchen (My Favourite Cake / Keyke mahboobe man)
         
  filmplakat  
Genre: Drama
Land/Jahr: IRAN/F/S/D 2024
Regie: Maryam Moghadam, Behtash Sanaeeha
Besetzung: Lili Farhadpour, Esmaeel Mehrabi
Drehbuch: Maryam Moghadam, Behtash Sanaeeha
Min.: 97
Fsk:  
Verleih: Alamode Filmdistribution OHG / Die FilmAgentinnen
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Wettbewerb
   
Links: roter unterschstrich als zeichen für link https://www.youtube.com/trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Die 70-jährige Mahin (Lily Farhadpour) lebt seit dem Tod ihres Mannes und der Ausreise ihrer Tochter nach Europa allein in Teheran. Ein geselliger Nachmittagstee mit Freundinnen gibt den Anstoß dazu, ihren einsamen und monotonen Alltag hinter sich zu lassen. In Mahin reift der Wunsch ihr Liebesleben wieder zu aktivieren. Auf der Suche nach einem neuen Partner, öffnet sie spontan ihr Herz für den gleichaltrigen Taxifahrer Faramarz (Esmail Mehrabi). Aus der zufälligen Begegnung wird eine ebenso überraschende wie unvergessliche Nacht.

Maryam Moghaddam und Behtash Sanaeeha konnten an der Weltpremiere ihres Films bei der Berlinale nicht teilnehmen, da die Regierung ihres Heimatlandes Iran ihre Pässe konfisziert und ein Reiseverbot verhängt hatte.
 
   
Rezensionen
 
"Zärtlichkeit mit Sprengkraft"  von Inga Dreyer   nd
"Keyke mahboobe man ist einer dieser Filme, der von der Realität überholt wird"  Sophie Charlotte Rieger   filmlöwin
"Frau, Leben, Freiheit"  von Stefanie Borowsky   kino:zeit
"Für diese süße Liebesgeschichte droht den Machern der Knast" Von Michael Meyns filmstarts
     
   
Preise
 
Berlinale: Prize of the Ecumenical Jury Competition, FIPRESCI Prize Competition
   
     

 mmeansmovie logo dreieck als zeichen für top, nach oben, Seitenanfang



 
   blauer strich als zeichen für filmtitel Führer und Verführer
         
  filmplakat  
Genre: Drama
Land/Jahr: D/SLOW 2023
Regie: Joachim A. Lang
Besetzung: Robert Stadlober, Fritz Karl, Franziska Weisz, Dominik Maringer
Drehbuch: Joachim A. Lang
Min.: 135
Fsk: 12
Verleih: Wild Bunch Germany GmbH / Central Film Verleih
Festival:  
   
Links: roter unterschstrich als zeichen für link https://www.youtube.com/trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Autor und Regisseur Joachim A. Lang beleuchtet die Zeit vom sogenannten „Anschluss“ Österreichs im März 1938 bis zum Untergang mit Mord und Selbstmord im Führerbunker im Mai 1945. Verhängnisvolle Jahre der Weltgeschichte, in denen Adolf Hitler seine beiden wichtigsten persönlichen Ziele in die Tat umgesetzt hat: Den ‚Lebensraum‘ der Deutschen im Osten zu erweitern und die europäischen Juden zu vernichten. Am Ende dieser blutigen Zeitspanne stehen etwa 60 Millionen Kriegstote, darunter sechs Millionen ermordete Juden. Dieses wäre ohne die mächtige Desinformations- und Manipulationsmaschine unter Leitung von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels nicht möglich gewesen. Goebbels hat das öffentliche Erscheinungsbild des Nationalsozialismus geprägt.

Ein Bild, das auf fatale Weise bis heute nachwirkt. Goebbels verbog so perfide wie wirkungsvoll Nachrichten zu Lügen, Filme zu antisemitischen Werken des Hasses, Dokumente zu Fälschungen, Ansprachen zu Tiraden. Und auch heute, im Zeitalter von fake news und disinformation warfare, sind es wieder die gleichen Mechanismen der Desinformation und Manipulation, die moderne Hetzer, Propagandisten und Herrscher anwenden, um Macht zu gewinnen und missbrauchen.
 
   
Rezensionen
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 mmeansmovie logo dreieck als zeichen für top, nach oben, Seitenanfang



 
   blauer strich als zeichen für filmtitel Ich - Einfach unverbesserlich 4 (Despicable me 4)
         
  filmplakat  
Genre: Animation Komödie Action
Land/Jahr: USA 2024
Regie: Chris Renaud
Besetzung:  
Drehbuch: Mike White, Ken Daurio
Min.: 94
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
   
Links: roter unterschstrich als zeichen für link https://www.youtube.com/trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Vom Superschurken zum Vorstadt-Familienvater? Kann passieren, wenn man Gru (Oliver Rohrbeck) heißt, auf dem Klassentreffen seinen Erzfeind trifft, die Dinge eskalieren und man untertauchen muss. Als aber Baby Gru Junior entführt wird, war es das mit Ruhe und Frieden. Gru und seine Familie machen sich auf zu einer irrwitzigen Rettungsaktion. Mit dabei die Minions, diesmal noch chaotischer, denn ein Superserum hat fünf von ihnen zu Mega Minions mit besonderen Fähigkeiten gemacht!  
   
Rezensionen
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 mmeansmovie logo dreieck als zeichen für top, nach oben, Seitenanfang



 
   blauer strich als zeichen für filmtitel Nataschas Tanz (De Dans van Natasja)
         
  filmplakat  
Genre: Drama
Land/Jahr: NL/D 2023
Regie: Jos Stelling
Besetzung: Anastasia Weinmar, Willem Voogd, Bram Reurink,
Drehbuch: Jos Stelling, Bert Rijkelijkhuizen
Min.: 101
Fsk:  
Verleih: Salzgeber
Festival:  
   
Links: roter unterschstrich als zeichen für link https://www.youtube.com/trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Der kleine Daantje lebt in seiner eigenen Welt, er spricht kaum und träumt sich durch den Tag. Um ihn zu trösten, erzählt ihm seine Mutter von einem Mädchen, das auf ihn wartet und wunderschön tanzen kann. Viele Jahre später, nachdem seine Eltern bei einem Unfall gestorben sind, lebt Daantje auf der Straße. Eines Tages trifft er die Ex-Ballerina Natascha, die mit Männern eigentlich nichts mehr zu tun haben möchte. Doch als Natascha beschließt, an den Ort ihrer Jugend zurückzukehren – die Datscha ihrer Großmutter, fernab der Zivilisation – geht Daantje einfach mit.  
   
Rezensionen
 
 
     
   
Preise
 
Tallinn Black Nights Film Festival: Beste Kamera
   
     

 mmeansmovie logo dreieck als zeichen für top, nach oben, Seitenanfang



 
   blauer strich als zeichen für filmtitel To the Moon (Fly me to the Moon)
         
  filmplakat  
Genre: Komödie
Land/Jahr: USA 2024
Regie: Greg Berlanti
Besetzung: Jeremy Theobald, Alex Haw, Lucy Russell
Drehbuch: Rose Gilroy basierend auf einer Vorlage von Bill Kirstein und Keenan Flynn
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Sony Pictures Entertainment Deutschland
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer d.
Kinos: https://www.youtube.com/Trailer engl.
  https://www.flymetothemoon.movie/
       
 
   
Inhalt    
   
Der Film spielt vor dem Hintergrund des historischen Ereignisses der Apollo 11 Mondlandung der NASA spielt. Als die Marketing-Wunderwaffe Kelly Jones (Scarlett Johansson) gerufen wird, um das öffentliche Image der NASA zu verbessern, fliegen die Funken nur so in alle Richtungen. Das macht die ohnehin schon schwierige Aufgabe des für den Raketenstart zuständigen Chefs Cole Davis (Channing Tatum) nicht gerade einfacher. Als das Weiße Haus die Mission als zu wichtig zum Scheitern erklärt, bekommt Jones die Anweisung, eine Fake-Mondlandung als Backup zu inszenieren. Und der eigentliche Countdown beginnt…  
   
Rezensionen
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 mmeansmovie logo dreieck als zeichen für top, nach oben, Seitenanfang



 
   blauer strich als zeichen für filmtitel Touch
         
  filmplakat  
Genre: Drama
Land/Jahr: ISL/UK 2024
Regie: Baltasar Kormákur
Besetzung: Egill Ólafsson, Kōki, Masahiro Motoki, Pálmi Kormákur Baltasarsson
Drehbuch: Baltasar Kormákur, Ólafur Jóhann Ólafsson
Min.: 100
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
   
Links: roter unterschstrich als zeichen für link https://www.youtube.com/trailer
   
   
       
 
   
Inhalt    
   
Als der Koch Kristófer sich zur Ruhe setzt, unternimmt er im Jahr 2020 eine spontane Reise nach Japan, um dort ein Mädchen namens Miko wiederzufinden, das 50 Jahre zuvor, als er es in London kennenlernte, auf mysteriöse Weise verschwand  
   
Rezensionen
 
 
     
   
Preise
 
 
   
     

 mmeansmovie logo dreieck als zeichen für top, nach oben, Seitenanfang




pfeil links vormonat Juli pfeil rechts nächster monat 04.07. | 11.07. | 18.07. | 25.07. 2024



 
   
Home
Neue Filme
Berlinale
Kinos Berlin
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin
Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  | Schutz der Privatsphäre  | Nutzungsbedingungen | Impressum
© MMEANSMOVIE 2001 - 2024         Filmmagazin Berlin