Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | Charts | News | Tv Tipp Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine     
 
   
TV Tipp  



 

  Ich kann mich gar nicht entscheiden,
      Ist alles so schön bunt hier!

Ein Film pro Tag ...

Für Programmänderungen der Sendeanstalten wird keine Garantie übernommen. Die Tipps sind unabhängig von den jeweiligen Sendern ausgesucht und natürlich gibt es ...  als Alternative  immer ein gutes Buch.
 
         


  WERBUNG



  SA
12.10.
20:15
USA 2017 Drama 
  Silence  155|195 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
     
                 
  SO
13.09.
21:10
F/USA 2008 Thriller
 In the Electric Mist 110 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
 
                 
42kw MO
14.09.
22:25
CH 2018 Dokumentarfilm
  Die vierte Gewalt  100 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
  DI
15.10.
00:20
USA 2015 Biopic Drama
 Steve Jobs  115  Min 
https://www.youtube.com/Trailer
 
                 
  MI
16.10.
23:15
USA 2007 Thriller
Gone Baby Gone  105 Min  
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
  DO
17.10.
23:25
F 2012 Drama
Der Geschmack von Rost und Knochen (De rouille et d’os) 120 Min  
https://www.youtube.comTrailer
   
                 
  FR
18.10.
22:40
GB 2018 Dokumentarfilm
Teddy Pendergrass - If You Don´t Know Me 100  Min
https://www.youtube.com/Trailer
   
   
           
  SA
19.10.
23:05
GB 2011 Drama
Jane Eyre 110 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
   
                 
  SO
20.10.
20:15
F/IT 1953 Drama
Lohn der Angst (Le salaire de la peur) sw 140 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
   
                 
43kw MO
21.10.
00:00
GB/USA 2015 Drama
Carol   110 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
 
                 
  DI
22.10.
22:25
USA/D Dokumentarfilm
The King - Elvis und der amerikanische Traum 100 Min   
https://www.youtube.com/ Trailer
 

                 
  MI
23.10.
22:45
USA/D 2018 Drama
In der Mitte des Flusses (In the middle of the river) 110 Min   
https://www.youtube.com/ Trailer
   
                 
  DO
24.10.
23:35
IRAN 2011 Drama
Nader und Simin - Eine Trennung 117|130 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
  v
                 
  FR
25.10.
22:55
BRD 1959 Kriegsdrama
Die Brücke sw 100 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
 
 


Immer montags um 22.25 Uhr
  3satDokumentarfilmzeit im Oktober
   
 

Im Oktober präsentiert die 3satDokumentarfilmzeit Stanislaw Muchas skurrilen Roadtrip "Kolyma – Die Straße der Knochen" (Deutschland 2017) in Erstausstrahlung sowie "Die vierte Gewalt" (Schweiz 2018) von Dieter Fahrer, "Südtirol auf der Suche nach Identität" (Österreich 2019) von Birgit-Sabine Sommer und "Ama-San - Muscheltaucher in Japan " (Portugal, Japan, Schweiz 2016) von Cláudia Varejão in Deutscher Erstausstrahlung.

Kolyma - Die Straße der Knochen · Montag, 7. Oktober, 22.25 Uhr · Erstausstrahlung

Kolyma war das Zentrum des sowjetischen Straflagersystems, bekannt als "Gulag", und hat nie eine gründliche Aufarbeitung erfahren. Die geografische Abgelegenheit und der extreme Permafrost haben die Geschichte Kolymas bislang in Eis und Schweigen gehüllt. Für seinen Dokumentarfilm "Kolyma – Die Straße der Knochen" (Deutschland 2017) hat der deutsch-polnische Filmemacher Stanislaw Mucha ("Absolut Warhola", "Tristia") mit seinem Team die 2000 Kilometer lange Kolyma durchfahren. Auf der Route der Gefangenen hat er im Land von Gold und Tod nach dem Leben heute gesucht: Kann man dort lieben, lachen oder glücklich sein? Wie erzieht man die Kinder? Wie verdient man Geld, singt oder stirbt? Muchas zahlreiche Begegnungen mit überraschend offenen Menschen und deren persönliche Geschichten lassen ein Bild von Kolyma heute entstehen, das immer noch im Schatten der Vergangenheit steht. Skurriler Roadtrip durch Sibirien.

  Die vierte Gewalt · Montag, 14. Oktober, 22.25 Uhr · Deutsche Erstausstrahlung

Fake News, Lügenpresse-Vorwürfe, Sparmaßnahmen in den Redaktionen: Die Unabhängigkeit der vierten Gewalt ist immer bedroht, nicht nur in der Türkei oder in Polen. Der Kinodokumentarfilm "Die vierte Gewalt" (Schweiz 2018) von Dieter Fahrer gewährt Einblicke in den Arbeitsalltag der Radio-Informationssendung "Echo der Zeit", der Tageszeitung "Der Bund", der Online-Publikation "Watson" und schließlich der neuen Internet-Zeitung "Republik". Eine persönliche Reise des Filmautors, der in seiner Schulzeit noch mit Schreibfeder und Tintenfässli kämpfte, und sich dann, wie alle, zum digitalen User entwickelte. Eine cineastische Biografie zwischen Faszination und Misstrauen.

Südtirol auf der Suche nach Identität · Montag, 21. Oktober, 22.35 Uhr · Deutsche Erstausstrahlung

100 Jahre Südtirol: zwei Volksgruppen, eine Geschichte – ein Modell für Europa? In ihrem Dokumentarfilm "Südtirol auf der Suche nach Identität" (Österreich 2019) erzählt Birgit Sabine Sommer die Geschichte eines jungen Landes.

  Ama-San - Muscheltaucher in Japan · Montag, 28. Oktober, 22.30 Uhr · Deutsche Erstausstrahlung

Ein Sprung ins Wasser und das Licht der Nachmittagssonne bricht sich in den Wellen. Die Luft in der Lunge muss reichen, um am Meeresgrund des Pazifischen Ozeans die begehrten Abalone-Muscheln von den Felsen zu lösen. Tag für Tag tauchen Matsumi, Mayumi und Masumi aus dem Fischerdorf Wagu auf der japanischen Izu-Halbinsel nach Muscheln und anderen Meerestieren. Ohne Sauerstoffflasche und andere Hilfsmittel stoßen sie unter Wasser an die Grenzen ihrer körperlichen Fähigkeiten. Seit über zweitausend Jahren tauchen die Ama-San – wörtlich: Frauen des Meeres – auf diese Art und Weise und sichern so das Einkommen ihrer Familien. Ein Film von Cláudia Varejão.

3sat



ab
Do, 10.10.
  "Debüt im rbb"
   
 

Seit sechs Jahren gibt der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) mit seiner Reihe "Debüt im rbb" dem Filmnachwuchs eine regelmäßige Plattform. Am 10. Oktober startet die zwölfte Staffel, die erstmals ausschließlich Filme von Regisseurinnen zeigt.

Den Auftakt macht die LEUCHTSTOFF-Produktion "Mängelexemplar" (23.59 Uhr) von Laura Lackmann. Die Absolventin der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) erzählt in ihrem Film von dem Riss, der sich plötzlich durch das eigene Leben ziehen kann, denn: "Eine Depression ist ein fucking event." In der Verfilmung von Sarah Kuttners gleichnamigem Bestsellerroman glänzen die Darstellerinnen Claudia Eisinger, Katja Riemann, Laura Tonke und Barbara Schöne. Laura Tonke erhielt für ihre Leistung den Deutschen Filmpreis für die "Beste weibliche Nebenrolle".

Ebenfalls an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) studierte die in Moldawien geborene Regisseurin Ana-Felicia Scutelnicu. In ihrem LEUCHTSTOFF-Film "Anishoara" (17.10.19, 23.59 Uhr) schildert sie auf beeindruckende Weise anhand der vier Jahreszeiten das Erwachsenwerden ihrer jungen Protagonistin.

"Dinky Sinky“ (24.10.19, 23.59 Uhr) von Mareille Klein, die an der HFF in München studiert hat, erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich ein Kind wünscht. Doch ihre Sehnsucht erfüllt sich nicht, und dann läuft auch noch der Mann davon.  

Die diesjährige Herbststaffel endet mit "Axolotl Overkill" (31.10.19, 23.59 Uhr), dem Langfilmdebüt von Helene Hegemann, die ihren eigenen Debütroman "Axolotl Roadkill" verfilmt hat. Ihre Protagonistin, die 16-jährige Mifti, ist wild, traurig, vernünftig und verliebt. Die Erwachsenen, auf die sie trifft, sind nur eins: verzweifelt. Also muss Mifti selbst erwachsen werden, auf die eine oder andere Art.

"Axolotl Overkill" ist ebenfalls eine Produktion der Filminitiative LEUCHTSTOFF von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg, die Kinofilme aus der Region unterstützt.

Seit April 2014 heißt es im rbb Fernsehen im Frühjahr und Herbst "Debüt im rbb". Die Reihe präsentiert Filme deutschsprachiger Nachwuchsautoren und -regisseurinnen, die dramaturgisch und visuell neue Wege gehen. Im Frühjahr 2020 setzt das rbb Fernsehen die Reihe fort.

Donnerstag, 24. Oktober, 23.59 Uhr
"Dinky Sinky"
D 2016, Regie: Mareille Klein, Darsteller: Katrin Röver, Till Firit

Frida wünscht sich ein Kind. Doch ihre Sehnsucht erfüllt sich nicht, und dann läuft auch noch der Mann davon. Während um sie herum ein regelrechter Babyboom ausbricht, verläuft ihr eigenes Leben vermeintlich rückwärts. Für Kummer bleibt keine Zeit. Sie ist 36 Jahre alt und der festen Überzeugung: jetzt oder nie. Es muss schnell ein neuer Lebenspartner her.

Donnerstag, 31. Oktober, 23.59 Uhr
"Axolotl Overkill“ (LEUCHTSTOFF)
D 2017, Regie: Helene Hegemann, Darsteller: Jasna Fritzi Bauer, Arly Jover

Mifti ist 16, sieht aus wie 12, verhält sich wie Mitte 30 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater hält Terrorismus für einen zeitgemäßen Karrierezweig und interessiert sich eher für Kunst als für Menschen. Zur Schule gehen macht in diesem Setting weniger Sinn, als sein Leben zwischen Partys, Drogen und Affären zu verbringen.

3sat
Berlin im Fernsehen 3sat
     
Abendschau Die Berliner Abendschau versorgt die Zuschauer mit den neuesten Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur.
täglich 19:30 - 20:00
   
http://www.rbb-online.de/abendschau/index.html
Kesslers Expedition Mit Michael Kessler durch Brandenburg - Immer und immer
http://www.rbb-online.de/kessler/index.html
THADEUSZ und die Beobachter Politische Gesprächssendung des rbb. 60 Minuten lang aktuelle politische Themen
https://www.rbb-online.de/beobachter/
Sandmann The one and only
http://www.sandmaennchen.de/
 

TV - und Kinder  
       
  Sendung mit der Maus http://www.wdrmaus.de/
  KiKa - Der Kinderkanal http://www.kika.de
  FLIMMO http://www.flimmo.de/
  Das Sandmänchen ORB http://www.sandmaennchen.de/
  Sesamstraße http://www.sesamstrasse.de/home/index.html
  checkeins Kinderprogrammim Ersten http://www.checkeins.de/
  zdf Kinderfernsehen

http://www.tivi.de/

  Förderverein deutscher Kinderfilme http://www.kinderfilm-online.de/
       

SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   

 
 
Neue Filme Berlinale Termine
Festivals Charts Kinderfilm
Magazin News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2019   Filmmagazin Berlin