Home |  Neue Filme  | Festivals  | Berlinale  | News  | Tv Tipp  Kino Adressen  | Termine  | Kinderfilm  | Freiluftkino  |   Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine     
 
   
TV Tipp  

 

     
         
  Ich kann mich gar nicht entscheiden,
      Ist alles so schön bunt hier!

Ein Film pro Tag ...

Für Programmänderungen der Sendeanstalten wird keine Garantie übernommen. Die Tipps sind unabhängig von den jeweiligen Sendern ausgesucht und natürlich gibt es ...  
als Alternative immer auch ein gutes Buch.


  WERBUNG



* TV Tipps
* 3satDokumentarfilmzeit im Mai
* 75 Jahre DEFA mit Filmklassikern
* Streaming Dienste
* Berlin im Fernsehen
* TV - und Kinder




                 
  SA
08.05.
23:50
D 2013 Komödie Drama
 Eltern 90 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
  SO
09.05.
23:50
D 2005 Biopic Drama
 Sophie Scholl - Die letzten Tage 110 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
 
                 
19kw MO
10.05.
23:15
GB 2010 Komödie Drama
  We want Sex (Made in Dagenham) 105 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
  DI
11.05.
22:00
D 2016 Komödie Drama
  Toni Erdmann 105  Min 
https://www.youtube.com/Trailer
                 
  MI
12.05.
20:35
CAN 2018 Komödie
  Der unverhoffte Charme des Geldes  120 Min  
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
  DO
13.05.
22:00
DDR 1989 Drama
  Coming Out 110 Min  
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
  FR
14.05.
21:00
USA 1954 Thriller
Das Fenster zum Hof (Rear Window) 110 Min
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
  SA
15.05.
22:20
DDR 1973 Drama
Die Legende von Paul und Paula 100 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
   
                 
  SO
16.05.
22:10
IRAN 2018 Drama
  Drei Gesichter ( سه‌رخ Se rokh) 100 Min   
https://www.youtube.com/ Trailer
 
                 
20 kw MO
17.05.
20:15
D 2019 Drama
Systemsprenger 115 Min 
https://www.youtube.com/ Trailer
 
                 
  DI
18.05.
00:00
D/POL/F 2011 Drama Komödie
Der Gott des Gemetzels (Carnage) 75 Min 
https://www.youtube.com/ Trailer
 

                 
  MI
19.05.
20:15
GB/F 2016 Drama
Ich, Daniel Blake (I, Daniel Blake) 95  Min  
https://www.youtube.com/Trailer
 
                 
  DO
20.05.
23:30
F 2016 Drama
Mit siebzehn (Quand on a 17 ans) 110 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
  v
                 
  FR
21.05.
23:10
KOR/USA/F 2013 Thriller Sci Fi
Snowpiercer (설국열차 | Seolgugyeolch) 140|121 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
 
 



 
  75 Jahre DEFA mit Filmklassikern
   
 

DEFA 75: Das Programm im rbb Fernsehen

Unter dem Titel "DEFA 75" blickt das rbb Fernsehen vom 11. Mai bis 17. Mai 2021 mit insgesamt 23 Spielfilmklassikern, Dokumentationen und Kinder- und Märchenfilmen auf die ostdeutsche Filmgeschichte zurück.

Vier Dokumentationen zum Jubiläum

Am 11. und 12. Mai erinnern vier Dokumentationen an die Geschichte der DEFA. Lutz Pehnert zeichnet in seinem Film "Die Fahrradfahrerin von Sanssouci – Jutta Hoffmann" (11. Mai, 20.15 Uhr) das Porträt von einer der bekanntesten Schauspielerinnen ihrer Generation. Die DEFA-Filme machten Jutta Hoffmann zu der "Hoffmann", im Westen wurde sie zum Theater-Star. Drei Dokumentationen von rbb-Kinoexperte und DEFA-Kenner Knut Elstermann beschäftigen sich mit Science-Fiction aus der DDR ("Utopia in Babelsberg", 11. Mai, 21.00 Uhr), Berliner Drehorten in der DEFA-Zeit ("Hier dreht die DEFA", 12. Mai, 22.15 Uhr) und der Filmmusik aus Babelsberg ("So klang die DEFA", 12. Mai, 23.00 Uhr). In der Erstausstrahlung "Utopia in Babelsberg" stellt Knut Elstermann Werke vor, die nicht nur einen hohen ästhetischen Reiz haben, sondern auch Gegenbilder zur offiziell verurteilten westlichen Science-Fiction-Kunst waren. Dabei gaben sie indirekt Auskunft über das Bild einer kommunistischen Zukunft.

13. bis 17. Mai: Neunzehn Filmklassiker in fünf Tagen

Vom 13. bis zum 17. Mai präsentiert das rbb Fernsehen fünfzehn DEFA-Spielfilme sowie vier Märchen- und Kinderfilmklassiker. Jedes Jahrzehnt ist mit einem oder mehreren Filmen vertreten. Mit dabei ist "Die Geschichte vom kleinen Muck" (15. Mai, 15.40 Uhr) aus dem Jahr 1953, die als eine der erfolgreichsten Produktionen der DEFA gilt. Neben Kultstreifen wie Heiner Carows "Die Legende von Paul und Paula" (15. Mai, 22.00 Uhr) oder "Der schweigende Stern" von Kurt Maetzig (16. Mai, 14.45 Uhr) sind auch Filme zu sehen, die weniger populär waren. Mit Iris Gusners "Die Taube auf dem Dach" (17. Mai, 01.05 Uhr) zeigt das rbb Fernsehen eine DEFA-Produktion, die nach ihrer Fertigstellung 1973 verboten wurde. "Sterne" (15. Mai, 23.40 Uhr) von Konrad Wolf aus dem Jahr 1959 gilt als einer der ersten deutschen Filme, der die Verantwortung der Deutschen für den Holocaust thematisierte.

Zum Auftakt der Spielfilmreihe läuft am 13. Mai um 20.15 Uhr "Wie füttert man einen Esel" von Roland Oehme aus dem Jahr 1974 mit Manfred Krug und Fred Delmare in den Hauptrollen.

Große Werkschau in der ARD-Mediathek – von "Abenteuer" bis "Filme aus dem Panzerschrank"

Mit über 50 Produktionen – von Spielfilmen, Märchen, Dokumentarfilmen bis Kurzfilmen – gibt die ARD-Mediathek im Mai einen umfangreichen Einblick in das Filmerbe der DEFA. Unter dem Titel DEFA 75 bündeln rbb und MDR in der ARD-Mediathek ihr Programmangebot zum Geburtstag der DDR-Filmgesellschaft. Zur Orientierung wird das Angebot thematisch aufbereitet.

In der Rubrik "Filme aus dem Panzerschrank" können sich Interessierte unter anderem auf den Kult-Klassiker "Spur der Steine" mit Manfred Krug freuen. Der Film lief 1966 nur drei Tage im Kino, bevor er bis 1989 im Giftschrank verschwand. Unter dem Stichwort "Komödien" erwartet die Nutzerinnen und Nutzer etwa der Musikfilm "Heißer Sommer" mit Frank Schöbel aus dem Jahr 1968. In der Rubrik "Drama" wird beispielsweise "Coming out", der erste DEFA-Film zum Thema Homosexualität in der DDR, abrufbar sein. Eine Auswahl beliebter DEFA-Streifen wie "Ulzana", "Apachen" oder "Chingachgook, die große Schlange" mit Gojko Mitić bietet die Rubrik "Abenteuer". "Jugend in der DDR" bündelt auch Produktionen zum Thema Umweltschutz und -zerstörung wie "Biologie!", das Kinodebüt von Stefanie Stappenbeck aus dem Jahr 1989, oder "Abschiedsdisco" aus dem Jahr 1990.

Märchen wie "Dornröschen" oder "Die Geschichte vom kleinen Muck" sind in der Rubrik "Kinder und Familie" zu finden und schließlich gibt es noch eine Sparte "Kurzfilm" mit Trickfilmen für Erwachsene aus dem DEFA-Studio für Trickfilme Dresden. Abrufbar werden auch Dokumentationen zur Geschichte der DEFA sein, die im Programm von rbb und MDR laufen.

Filme und Dokumentationen zum DEFA-Jubiläum im rbb Fernsehen und in der ARD-Mediathek:

Dienstag, 11. Mai 2021

20.15 Uhr: DIE FAHRRADFAHRERIN VON SANSSOUCI – JUTTA HOFFMANN, Doku D 2021
Regie: Lutz Pehnert, 80 Tage ARD-Mediathek

21.00 Uhr: UTOPIA IN BABELSBERG – SCIENCE FICTION AUS DER DDR, Doku D 2021
Regie: Knut Elstermann, Erstausstrahlung, 365 Tage ARD-Mediathek

Mittwoch, 12. Mai 2021

22.15 Uhr: HIER DREHT DIE DEFA! – BERLINER ORTE UND IHRE FILME, Doku D 2016
Regie: Knut Elstermann, 7 Tage ARD-Mediathek

23.00 Uhr: SO KLANG DIE DEFA! – FILMMUSIK AUS BABELSBERG, Doku D 2018
Regie: Knut Elstermann, 7 Tage ARD-Mediathek

Donnerstag, 13. Mai 2021 (Christi Himmelfahrt)

20.15 Uhr: WIE FÜTTERT MAN EINEN ESEL, DDR 1974
Regie: Roland Oehme, Darsteller: Manfred Krug, Fred Delmare, 30 Tage ARD-Mediathek

22.00 Uhr: COMING OUT, DDR 1989
Regie: Heiner Carow, Darsteller: Matthias Freihof, Dagmar Manzel, 7 Tage ARD-Mediathek

23.50 Uhr: GOYA, DDR/UdSSR 1971
Regie: Konrad Wolf, Darsteller: Donatas Banionis, Olivera Vuco, 30 Tage ARD-Mediathek

Samstag, 15. Mai 2021

09.00 Uhr: MEINE FREUNDIN SYBILLE, DDR 1967
Regie: Wolfgang Luderer, Darsteller: Rolf Herricht, Evelyn Opoczynski, 30 Tage ARD-Mediathek

10.20 Uhr: VERGESST MIR MEINE TRAUDEL NICHT, DDR 1957, Regie: Kurt Maetzig, Darsteller: Eva-Maria Hagen, Horst Kube, 30 Tage ARD-Mediathek

11.45 Uhr: WER REISST DENN GLEICH VORM TEUFEL AUS, DDR 1978, Regie: Egon Schlegel
Darsteller: Hans-Joachim Frank, Katrin Martin, 7 Tage ARD-Mediathek

13.15 Uhr: DER TEUFEL VOM MÜHLENBERG, DDR 1955, Regie: Herbert Ballmann, Darsteller: Eva Kotthaus, Hans-Peter Minetti, 30 Tage ARD-Mediathek

14.40 Uhr: DIE SUCHE NACH DEM WUNDERBUNTEN VÖGELCHEN, DDR 1964, Regie: Rolf Losansky, Darsteller: Willi Schrade, Ernst-Georg Schwill, 30 Tage ARD-Mediathek

15.40 Uhr: DIE GESCHICHTE VOM KLEINEN MUCK, DDR 1953, Regie: Wolfgang Staudte,
Darsteller: Thomas Schmidt, Johannes Maus, 30 Tage ARD-Mediathek

20.15 Uhr: HEISSER SOMMER, DDR 1968, Regie: Joachim Hasler, Darsteller: Frank Schöbel, Chris Doerk, 30 Tage ARD-Mediathek

22.00 Uhr: DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA, DDR 1973, Regie: Heiner Carow, Darsteller: Angelica Domröse, Winfried Glatzeder, 30 Tage ARD-Mediathek

23.40 Uhr: STERNE, DDR/BG 1959, Regie: Konrad Wolf, Darsteller: Sascha Kruscharska, Jürgen Frohriep, 30 Tage ARD-Mediathek

01.10 Uhr: BERLIN – ECKE SCHÖNHAUSER, DDR 1957, Regie: Gerhard Klein, Darsteller: Ekkehard Schall, Ilse Pagé, 30 Tage ARD-Mediathek

Sonntag, 16. Mai 2021

09.00 Uhr: EINFACH BLUMEN AUFS DACH, DDR 1979, Regie: Regie: Roland Oehme, Darsteller: Martin Trettau, Barbara Dittus, 30 Tage ARD-Mediathek

10.30 Uhr: DR. MED. SOMMER II, DDR 1970, Regie: Lothar Warneke, Darsteller: Werner Tietze, Juliane Korén, 30 Tage ARD-Mediathek

14.45 Uhr: DER SCHWEIGENDE STERN, DDR/PL 1960, Regie: Kurt Maetzig, Darsteller: Yoko Tani, Oldřich Lukeš, 30 Tage ARD-Mediathek

Montag, 17.Mai 2021

22.15 Uhr: HÄLFTE DES LEBENS, DDR 1985, Regie: Herrmann Zschoche, Darsteller: Ulrich Mühe, Jenny Gröllmann, 30 Tage ARD-Mediathek

01.05 Uhr: DIE TAUBE AUF DEM DACH, DDR 1973/1990, Regie: Iris Gusner, Darsteller: Heidemarie Wenzel, Günter Naumann, 30 Tage ARD-Mediathek

02.25 Uhr: DAS ZWEITE LEBEN DES FRIEDRICH WILHELM GEORG PLATOW, DDR 1973
Regie: Siegfried Kühn, Darsteller: Fritz Marquardt, Gisela Hess, 30 Tage ARD-Mediathek

3sat




 
  3satDokumentarfilmzeit im Mai
   
 

Montag, 3. Mai, 22.30 Uhr

"Die Verlobten" Dokumentarfilm, Schweiz 2019 Regie: Julia Bünter Deutsche Erstausstrahlung

Batool und Bassam sind ein aufstrebendes Schauspielerpaar, das darum kämpft, die Gleichberechtigung in ihrer Beziehung zu leben. Das lange Warten auf eine gemeinsame Wohnung und der Druck ihrer Familien machen dies jedoch nicht leicht. Marize und Ramy sind Christen mit privilegiertem Hintergrund. Ihr Traum ist eine gleichgestellte und selbstbestimmte Ehe. Sie wollen ihre Familienplanung selbst in die Hand nehmen, während sie andererseits den von der Religion auferlegten Traditionen folgen. Randa und Abdelrahman haben einen traditionellen muslimischen Hintergrund. Trotzdem wünschen sie sich mehr Freiheiten in ihrem täglichen Leben. Randas Vorstellung von der Gleichstellung der Geschlechter kollidiert dabei oft mit den Überzeugungen der ägyptischen Gesellschaft. Die junge Bevölkerung Ägyptens ist hin- und hergerissen zwischen festgefahrenen Traditionen und einem wachsenden Wunsch nach Freiheit. Der Film "Die Verlobten" begleitet drei ägyptische Paare auf dem Weg zur Ehe. Während er diesen entscheidenden Moment festhält, skizziert er ein Porträt der zeitgenössischen Kairoer Gesellschaft.
Der Film ist 7 Tage vor und 30 Tage nach Ausstrahlung in der 3satMediathek abrufbar.



Montag, 10. Mai, 22.30 Uhr "Waldheims Walzer" Dokumentarfilm, Österreich 2018  Regie: Ruth Beckermann

Während des Wahlkampfs des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kurt Waldheim um das Amt des österreichischen Bundespräsidenten im Jahr 1986 kam heraus, dass Waldheim SA-Mitglied war und seinen Lebenslauf geschönt hatte. Der Jüdische Weltkongress mobilisierte daraufhin die Öffentlichkeit, es gab weltweite Proteste. In Österreich reagierten Waldheims Unterstützer mit einem nationalen Schulterschluss, mit Verteidigungs- und Ablenkungsmanövern, die von Appellen an das Volksempfinden bis zu offenem Antisemitismus reichten. Waldheim wurde trotz aller internationalen Proteste schließlich gewählt. Mehr als 30 Jahre später analysiert Ruth Beckermann mit ihren eigenen Bildern und mit einer Fülle an Archivmaterial diesen Wendepunkt der österreichischen Nachkriegsgeschichte. "Waldheims Walzer" zeigt die Mechanismen der Mobilisierung hetzerischer Gefühle – damals wie heute.

 

Montag, 17. Mai, 22.30 Uhr "System Error - Wie endet der Kapitalismus?" Dokumentarfilm, Deutschland 2018  Regie: Florian Opitz

Warum sind die Menschen so besessen vom Wirtschaftswachstum? Warum treiben sie es immer weiter voran, obwohl seit über 40 Jahren bekannt ist, dass man auf einem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann und dass unendliches Wachstum am Ende tödlich ist? Auf der Suche nach der Antwort auf diesen großen Widerspruch der Gegenwart taucht der zweifache Grimme-Preisträger Florian Opitz tief in die Welt des real existierenden Kapitalismus ein, zeigt bisher verborgen gebliebene Zusammenhänge auf und legt die pathologischen Zwänge des Systems offen. Dem Regisseur ist es in jahrelanger akribischer Recherche gelungen, die Welt des Wachstumssystems zu durchleuchten und hochkarätige, sonst sehr zurückhaltende und diskrete Vertreter dieses System zum Reden zu bringen und so ihr Denken und die Wirkungsmacht der Wachstumsideologie besser zu verstehen. Es ist dieser unverdeckte Blick, der die Absurdität des Wachstumssystems und dessen kalte Logik auf ebenso eindrucksvolle wie beklemmende Weise spürbar macht und den Menschen den Spiegel vorhält.

 

Montag, 31. Mai, 22.30 Uhr

"RUN" Dokumentarfilm, Schweiz 2020 Regie: Richard Bullock Erstausstrahlung

Laufsport-Ikone Tegla Loroupe begleitet eine kleine Gruppe von talentierten Flüchtlingsathleten auf ihrem Weg aus dem Trainingscamp in Nairobi bis an die Olympischen Spiele in Tokio. Die Olympischen Spiele in Tokio wurden wegen der Coronakrise verschoben. An der Faszination des Filmdokuments ändert das aber nichts. In Teglas Peace Foundation Training Camp in den Ngong Hills nahe Nairobi nahm sie 31 Athleten aus sechs Ländern unter ihre Fittiche, die von Kindsbeinen an nur vor Bürgerkriegen davongelaufen sind. Jahrelang haben diese Waisen unvorstellbare Schrecken erlebt. Bevor sie von Tegla entdeckt wurden, mussten sie barfuß auf staubigen Straßen oder in den Hinterhöfen von UN Flüchtlingslagern trainieren. Mit "RUN" ist Regisseur Richard Bullock eine mitreißende Geschichte über Abschied, Durchhaltewille, Entschlossenheit und Mut gelungen.

3sat
 
  Streaming Dienste
   
  Streaming-Anbieter gibt es wie Sand am Meer.
Netflix, Amazon  MagentaTV, Sky.
Aber es gibt durchaus noch einige andere...
   
 

Mubi

Auf Mubi stehen jeweils nur 30 ausgewählte Filme zur Auswahl, zum Ansehen und Downloaden. Von vergessenen Geheimtipps bis zu den frischesten Festival-Hits. Von Kult-Klassikern zu preisgekrönten Meisterwerken... für Student*innen Für nur €5.99 im Monat. Bis zu deinem Abschluss.
https://mubi.com/de

kino-on-demand

Wenn Du auf Kino on Demand Filme ansiehst, profitiert Dein Kino – und Du erhältst bei jedem fünften Abruf einen Kinogutschein, den Du einlösen kannst, sobald Kinobesuche wieder problemlos möglich sind! Über KINO ON DEMAND bieten Programmkinos ergänzend zu ihrem Kinoprogramm online Filme an. Dabei handelt es sich NICHT um Filme, die aktuell im Kino zu sehen sind, sondern um eine kuratierte Auswahl speziell für zu Hause. Die Filme sind als Online-Stream über Fernseher, Computer, Tablets und Smartphones abrufbar.
https://www.kino-on-demand.com/


filmingo

Auf der Schweizer Streamingplattform filmingo finden Sie sorgfältig ausgewählte Kinofilme, zeitlose Klassiker und herausragende Dokumentarfilme. Alle Filme können einzeln oder im Abo gemietet werden. Drei Abonnements mit unterschiedlichem monatlichen Filmguthaben stehen zur Auswahl.
https://www.filmingo.ch/de/

realeyz

Auf Autorenfilme aus Europa ist das Portal Realeyz spezialisiert. Der Katalog umfasst um die 1.700 Filme, die ständig erweitert werden. Alles in der Originalsprache. Für 5,50€/Monat.
https://realeyz.de/


CHILI

ist ein italienischer Anbieter. Mix aus aktuellen Kinoblockbustern und einigen älteren Klassiker. Die Filme kosten auf CHILI durchschnittlich zwischen 12 und 16 Euro, günstiger ist es, Filme zu leihen. Keine Abonnement-Bindung
https://de.chili.com/


Behind The Tree

Bei behind the tree findest Du kuratierte Filmhighlights von Liebhabern. Von der Festivalperle bis hin zum B-Movie. Fair in der Bezahlung für die Filmemacher*innen. Die Filme werden bei Behind The Tree direkt von den Regisseuren*innen hochgeladen, sodass diese auch mit 75% am Erfolg ihrer Filme beteiligt werden. Kuratoren wie Frederick Lau, Jan Köppen, Christoph Letkowski oder Trystan Pütter suchen dann innerhalb des Kataloges die in ihren Augen besonderen Filme raus und nehmen sie in ihre Empfehlungen auf. Den Film der Wahl mietet man 48 Stunden lang. Ergänzend dazu gibt es eine umfangreiche Sammlung über die Entstehung der Filme, Podcast, Instagram Formate, Blogs uvm.
https://www.behindthetree.de/en/

LaCinetek

LaCinetek wurde 2015 in Frankreich von Pascale Ferran, Laurent Cantet und Cédric Klapisch ins Leben gerufen. Das Ziel: Filmklassiker aus aller Welt einem breiten Publikum über eine Video-on-Demand Plattform zugänglich zu machen. Das Konzept: Regisseurinnen und Regisseuren aus der ganzen Welt kuratieren und kommentieren die Filme, die ihr Schaffen geprägt haben.
https://www.lacinetek.com/de


arsenal 3

Parallel zum Spielbetrieb der Arsenal-Kinos am Potsdamer Platz präsentiert arsenal 3 jetzt sein neues Konzept: Als Raum für Assoziationen, Reaktionen und Fußnoten bezieht sich das arsenal 3-Programm zukünftig auf die unmittelbaren Aktivitäten der Institution: auf das Kinoprogramm aber auch auf das Verleihangebot oder die Archivarbeit. arsenal 3 ist eine monatliche Einladung zu neuen Exkursionen und Exkursen. Ein Experiment, in dessen Verlauf sich auch das Verhältnis zwischen analogem Kino und digitalem Raum schärfen wird. arsenal 3 wird jedoch nicht mehr gratis zur Verfügung stehen können, die Nutzung kostet künftig 11€ pro Monat.
https://www.arsenal-3-berlin.de/de/home

Archive.org

Internet ArchiveInternet Archive Das Internet Archive sammelt nicht nur alte Versionen von Webseiten, sondern auch Filme, bei denen der Urhe­berrechts­schutz abge­laufen ist, bezie­hungs­weise Filme und TV-Inhalte, die die Lizenz­inhaber dafür frei­gegeben haben.
https://archive.org/details/moviesandfilms

European Independent Film Channel

Der European Independent Film Channel (EuroIFC) zeigt die besten unabhängigen Originalfilme aus der ganzen Welt. EuroIFC ist eine legale Plattform, auf der das Publikum kostenlos eine große Auswahl der besten Indie-Filme aus der ganzen Welt sehen kann.
https://euroifc.com/

kixi

Kixi ist ein Streamingdienst für Kinderfilme und Jugendfilme, Kinderserien und Audioprogramme für Kinder. 4,99 euro pro Monat
https://www.kixi.de/

Netz­kino

Mit dem kostenlosen Spielfilmangebot von Netzkino kannst du kostenlos & legal über 2.500 Filme anschauen. Netzkino erfordert KEINE Registrierung oder Anmeldung. Damit Netzkino als Streaming-Anbieter Filme kostenlos anbieten kann, finanziert sich der Service mit Werbung.
https://www.netzkino.de/

Pantaflix

Filme sind ohne Anmel­dung direkt im Browser abrufbar. Vermark­tung kosten­pflich­tiger On-Demand-Inhalte. Das kosten­lose und werbe­finan­zierte Angebot findet sich unter dem Menü­punkt "Free".
https://www.pantaflix.com/de

popcorntimes

überwiegend ältere Filmklassiker, werbefinanziert
https://popcorntimes.tv/de

filmfriend

Die Plattform wird von Bibliotheken in Deutschland und der Schweiz verwaltet, weshalb Nutzer zur Anmeldung einen gültigen Bibliotheksausweis haben müssen. Hochwertigen deutschen und internationalen Arthouse-Filmen und Dokumentationen.
https://www.filmfriend.de/de/home

alleskino.de

Der Streaming-Dienst bietet neben zeitgenössischen Filmen Klassiker wie „M“ (1931) von der Regisseur-Legende Fritz Lang.4,99 Euro pro Monat 
https://www.alleskino.de/

FEATVRE

Das Onlinemagazin für Doku-Streaming - Dokumentationen, Reportagen und Non-Fiction-Videos
https://www.featvre.com/de/home


Genre-Filme SPAMFLIX

SPAMFLIX, die Video on Demand-Plattform für selten gezeigte Kultfilme, ist nun auch für mobile Endgeräte und TV erhältlich. Ab sofort ermöglicht die Spamflix App das Mieten und Streamen einer Auswahl an über 90 Filmen weltweit, davon über 50 in Deutschland. Bis zum 22. Mai erhalten Erstkunden einen Gutschein einen Film ihrer Wahl, die Registrierung ist kostenlos.
https://spamflix.com/home.do


sooner

SOONER bietet jenseits des Mainstreams eine große Auswahl an preisgekrönten Filmen, exklusiven Serien und Creative Documentaries. Das Programmangebot spiegelt für die User in Deutschland, Österreich und der Schweiz die ganze Vielfalt des europäischen Films wider. 7,95 € im Monat erhältlich. Wer sich gleich für ein Jahr anmeldet, senkt die Kosten auf 4,99 € monatlich. Das Abo kann von mehreren Personen benutzt werden und ist jederzeit kündbar. Darüber hinaus können SOONER Kund*innen auf Wunsch auch ab 1,95 € einzelne Filme ausleihen. Wer seinen persönlichen Favoriten immer wieder anschauen will, kann sich zeitlich unbegrenzt ab 5,95 € eine persönliche Library anlegen.
https://sooner.de/


ARTHOUSE CNMA

Jede Woche werden bis zu vier neue Titel zu einer Sammlung von aktuell ca. 250 Filmen hinzugefügt. 14 Tage kostenloses Probe-Abo, danach jeweils 3,89 Euro pro Monat und jederzeit kündbar – LEONINE gibt die Mehrwertsteuersenkung direkt an ihre Kunden weiter und reduziert den eigentlichen Preis von 3,99 Euro um 10 Cent. Dies gilt aktuell in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020. Das Angebot des Service ist komplett werbefrei
https://www.arthousecnma.de/

FILMTASTIC

Action-Highlights, außergewöhnliche Thriller und Dramen, Klassiker der Filmgeschichte, unvergessliche Kultfilme… Und jede Woche werden bis zu vier neue Titel zu einer Sammlung von aktuell ca. 250 Filmen und Serien hinzugefügt. 14 Tage kostenloses Probe-Abo, danach jeweils 3,89 Euro pro Monat und jederzeit kündbar – LEONINE gibt die Mehrwertsteuersenkung direkt an ihre Kunden weiter und reduziert den eigentlichen Preis von 3,99 Euro um 10 Cent. Dies gilt aktuell in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020. Keine Anmeldung nötig, um sich umzuschauen. Erst wenn der Nutzer ein Video abspielen möchte, muss er das kostenlose Probe-Abo starten. Das Angebot des Service ist komplett werbefrei
https://filmtastic.de/

absolut Medien

Filmverlag der Spezialisten - Unseren Online Service haben wir zu VIMEO und z.T. zu AMAZON PRIME umgezogen, die sind immer up-to-date mit den neuesten Generationen von Smart-TVs, -Phones, Tablets. Und wir müssen uns nicht mit der Technik verspielen sondern können uns auf die Filmauswahl konzentrieren. Preise und AGBs siehe bitte bei beim jeweiligen Portal. Bei Vimeo werden als Zahlungsarten Paypal oder Kreditkarte akzeptiert. Viel Vergnügen!
https://absolutondemand.de/

Wer streamt es
Prüfe die Verfügbarkeit von Filmen und Serien...

https://www.werstreamt.es/

 
Berlin im Fernsehen 3sat
     
Abendschau Die Berliner Abendschau versorgt die Zuschauer mit den neuesten Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur.
täglich 19:30 - 20:00
   
http://www.rbb-online.de/abendschau/index.html
   
Kesslers Expedition Mit Michael Kessler durch Brandenburg - Immer und immer
http://www.rbb-online.de/kessler/index.html
   
Chez Krömer "Chez Krömer" klingt gemütlicher als es ist. Auf der Bühne im abgewetzten Amtsstuben-Flair ist Kurt Krömer Gastgeber und Unruhefaktor zugleich.
https://www.rbb-online.de/fernsehen/beitrag/chez-kroemer/chez-kroemer-4-4.html
   
THADEUSZ und die Beobachter Politische Gesprächssendung des rbb. 60 Minuten lang aktuelle politische Themen
https://www.rbb-online.de/beobachter/
   
Sandmann The one and only
http://www.sandmaennchen.de/
 

TV - und Kinder  
       
  Sendung mit der Maus http://www.wdrmaus.de/
  KiKa - Der Kinderkanal http://www.kika.de
  FLIMMO http://www.flimmo.de/
  Das Sandmänchen ORB http://www.sandmaennchen.de/
  Sesamstraße http://www.sesamstrasse.de/home/index.html
  checkeins Kinderprogrammim Ersten http://www.checkeins.de/
  zdf Kinderfernsehen

http://www.tivi.de/




SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   

 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2021   Filmmagazin Berlin