Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | Charts | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Links | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine     
 
   
TV Tipp  14.04. bis 27.04.  



 

  Ich kann mich gar nicht entscheiden,
      Ist alles so schön bunt hier!

Ein Film pro Tag ...

Für Programmänderungen der Sendeanstalten wird keine Garantie übernommen. Die Tipps sind unabhängig von den jeweiligen Sendern ausgesucht und natürlich gibt es ...  als Alternative  immer ein gutes Buch.
 
         


  WERBUNG



  SA
14.04.
20:15
USA 2015 Drama
  Southpaw 115|155 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
  SO
15.04.
21:50
USA 1972 Thriller
  The Getaway 120 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
   
                 
16kw MO
16.04.
23:20
USA 2013 Drama
Kill Your Darlings 100 Min 

https://www.youtube.com/ Trailer

 
                 
  DI
17.04.
20:15
DK/CZ/S/D 2012 Drama
Der König und der Leibarzt (En kongelig affære) 128|155 Min 
https://www.youtube.com/ Trailer
                 
  MI
18.04.
23:00
GR/D/ISR 2015 Drama
  Mittwoch 04:45 (Τετάρτη 04:45) 110 Min

https://www.youtube.com/ Trailer

   
                 
  DO
19.04.
23:45
D 2014 Drama
  Zeit der Kannibalen 85 Min
https://www.youtube.com/Trailer
 
                 
  FR
20.04.
20:15
USA 2003 Actoon Fantasy Drama
Hullk 125|165 Min 
https://www.youtube.com/ Trailer
   
   
           
  SA
21.04.
20:15
GB/USA 2003 Komödie
Kalender Girls (Calendar Girls) 100 Min 
https://www.youtube.com/ Trailer
   
                 
  SO
22.04.
00:05
D/CAN 2013 Western Drama
Gold 98 Min  
https://www.youtube.com/ Trailer
 
                 
17kw MO
23.04.
22:15
GB 1979 Drama
Black Out - Anatomie einer Leidenschaft (Bad Timing) 115 Min 
https://www.youtube.com/ Trailer
   
                 
  DI
24.04.
22:25
USA 1992 Drama Thriller
Reservoir Dogs 95|125 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
   

                 
  MI
25.04.
20:15
D 2015 Drama
Der Staat gegen Fritz Bauer 95 Min 
https://www.youtube.com/ Trailer
 
                 
  DO
26.04.
22:30
A 2016 Dokumentarfil
  Safari 90 Min 
https://www.youtube.com/ Trailer
  v
                 
  FR
27.04.
22:40
CAN 2011 Drama
  Die Frau die singt - Incendies 120 Min 
https://www.youtube.com/Trailer
 
 



05.04.
bis
26.04.
  "Debüt im rbb": ab 5. April neue Staffel deutscher Nachwuchsfilme
   
 

Das rbb Fernsehen startet am 5. April die neunte Staffel "Debüt im rbb". Die Reihe präsentiert wöchentlich am Donnerstagabend vier Nachwuchsfilme, die dramaturgisch und visuell neue Wege gehen. Den Auftakt macht die LEUCHTSTOFF-Produktion "Anishoara". Die in Moldawien geborene Regisseurin Ana-Felicia Scutelnicu erzählt in ihrem dffb-Abschlussfilm "Anishoara" (5. April, 23.40 Uhr) auf beeindruckende Weise vom Erwachsenwerden ihrer jungen Protagonistin anhand der vier Jahreszeiten. Das rbb Fernsehen zeigt den Film in deutscher Erstausstrahlung. Im vielbeachteten Drama "Die Erfindung der Liebe" von Lola Randl (12. April um 23.45 Uhr) ist die 2011 während der Dreharbeiten verstorbene Schauspielerin Maria Kwiatkowsky ein letztes Mal zu sehen. Lola Randl studierte an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Am 19. April um 23.45 Uhr sendet das rbb Fernsehen Johannes Nabers preisgekrönten Film "Zeit der Kannibalen", eine bitterböse, schwarze Komödie mit Devid Striesow, Sebastian Blomberg und Katharina Schüttler in den Hauptrollen. Johannes Naber ist Absolvent der Filmakademie Baden-Württemberg. Die Frühjahrstaffel der Nachwuchsfilmreihe endet mit der Erstausstrahlung der LEUCHTSTOFF-Produktion "Meteorstraße" (26. April, 23.45 Uhr) von Aline Fischer, die unter anderem an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF Regie studiert hat. Ihr eindrucksvoller Abschlussfilm über junge Migranten in Berlin eröffnete 2016 die Berlinale-Sektion "Perspektive Deutsches Kino". Seit April 2014 heißt es im rbb Fernsehen zweimal pro Jahr – im Frühjahr und im Herbst – "Debüt im rbb". Damit gibt der rbb dem Filmnachwuchs eine regelmäßige Plattform. Im Herbst 2018 setzt das rbb Fernsehen die Reihe mit der zehnten Staffel fort.

„Debüt im rbb“ - Die Filme der neunten Staffel in der Übersicht

Donnerstag, 05. April, 23.40 Uhr
"Anishoara"

D/MD 2016, Regie: Ana-Felicia Scutelnicu, Darsteller: Ana Morari, Andrei Morari

Die 15-jährige Anishoara lebt allein mit ihrem Großvater und ihrem kleinen Bruder in einem kleinen moldawischen Dorf, mitten zwischen sanften Hügeln. Sie hilft bei der Ernte, singt für Touristen, erlebt ihre erste Liebe und sieht zum ersten Mal das Meer. Es ist Anishoaras letztes Jahr der Kindheit in diesem Tal, bevor sie aufbricht. (Erstausstrahlung)

Donnerstag, 12. April, 23.45 Uhr
"Die Erfindung der Liebe"

D/L 2013, Regie: Lola Randl, Darsteller: Maria Kwiatkowsky, Bastian Trost

Während der Dreharbeiten zu einem Film verstirbt plötzlich die Hauptdarstellerin und das Projekt steht vor dem Ende. Verzweifelt sucht das Filmteam nach einer Lösung und ersetzt schließlich den Star durch eine Praktikantin, deren Gesicht in der Nachbearbeitung digital ersetzt werden soll. Doch fortan werden die Dreharbeiten von persönlichen Ängsten, Animositäten und Unsicherheiten überschattet.

Donnerstag, 19. April, 23.45 Uhr
"Zeit der Kannibalen"
D 2014, Regie: Johannes Naber, Darsteller: Sebastian Blomberg, Devid Striesow, Katharina Schüttler

Die Unternehmensberater Öllers und Niederländer sind ein eingespieltes Team. Ihr Leben spielt sich in Hotels in Schwellen- und Entwicklungsländern ab: dort treffen die Vertreter der "Company" ihre Kunden und unterbreiten ihnen dubiose Vorschläge zur Profitmaximierung. Da werden sie mit dem Selbstmord eines Kollegen konfrontiert, der gerade die heiß begehrte Beförderung erhalten hat.

Donnerstag, 26. April, 23.45 Uhr
"Meteorstraße"
D 2016, Regie: Aline Fischer, Darsteller: Hussein Eliraqui, Oktay Özdemir

Der 18-jährige Palästinenser Mohammed lebt alleine mit seinem älteren Bruder in Berlin, seit seine Eltern abgeschoben wurden. Er träumt davon, zu ihnen zu ziehen, soll jedoch seine Ausbildung beenden und gerät in dem Versuch sich zu behaupten gegen einen strengen Chef, einen unberechenbaren Bruder und ein misstrauisches Umfeld auf einen einsamen Weg. (Erstausstrahlung)



immer montags, 22.25 Uhr
  Die "Dokumentarfilmzeit" im April
   
 

Um der Frage nachzugehen, was Utopie heute bedeuten kann, hat der österreichische Regisseur Paul Poet sechs winzige Do-it-yourself-Staaten besucht, die sich zu souveränen Territorien mit eigenen Gesetzen erklärt haben. Das Spektrum reicht von einer Betonplattform in der Nordsee (Sealand) über das Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung in Brandenburg (ZeGG) bis zur autonomen Gemeinde Christiana in Kopenhagen. 3sat zeigt "Empire Me - Der Staat bin ich!" am Montag, 9. April, um 22.25 Uhr. Der Film läuft im Rahmen der Themenwoche "Visionäre und Utopien", die 3sat vom 8. bis zum 14. Juni ausstrahlt.

Eine Frau zwischen zwei Männern – das klingt nach Melodram. Hier aber ist ein solches Dreieck Gegenstand eines dokumentarischen Filmessays: Thomas Elsaesser erzählt die Geschichte von Lieselotte Elsaesser, die mit seinem Großvater Martin, einem Architekten, verheiratet war und mit Leberecht Migge, ebenfalls Architekt, eine Liebesbeziehung unterhielt. Weil die Kollegen befreundet, aber in ihrem beruflichen Streben unterschiedlich waren, erhellt der familiäre Stoff zugleich ein Stück Architekturgeschichte: Martin Elsaesser wurde 1925 Stadtbaudirektor in Frankfurt am Main, wo er u. a. die Großmarkthalle entwarf; Migge verwirklichte seine Ideen von nachhaltigem Landschaftsbau auf der Sonneninsel bei Berlin. 3sat zeigt "Die Sonneninsel" in seiner "Dokumentarfilmzeit" in Erstausstrahlung am Montag, 16. April, um 22.25 Uhr.

Die Kölner Hochhaussiedlung "Am Kölnberg" genießt einen schlechten Ruf. Neben Flüchtlingsfamilien und Einwanderern aus aller Welt leben hier Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen am äußeren Rand der Gesellschaft gelandet sind. Arbeitslosigkeit, Drogenmissbrauch und Prostitution gehören für viele zum Alltag. Der Film begleitet vier Personen über einen Zeitraum von zwei Jahren und dokumentiert ihr Leben am Kölnberg mit Höhen und Tiefen. Eines haben sie alle gemeinsam: Den Traum von einem erfüllten Leben, fernab vom Kölnberg. 3sat zeigt "Am Kölnberg" von Robin Humboldt und Laurentia Genske am Montag, 23. April, um 22.25 Uhr.

Seit 66 Jahren lebt Maria Malinowska mit ihrem Mann Tadeusz in einer Wohnung in Posen, die der Staat ihnen einst zuwies. Nun aber gibt es eine neue Eigentümerin, und die verlangt eine Miete, die sich das Akademiker-Paar nicht leisten kann. Die beiden Über-80-Jährigen müssen ihr vertrautes Umfeld verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Bleibe machen. Wie die Senioren mit der Situation umgehen, hat ihr Enkel Filip Antoni Malinowski mit der Kamera begleitet. In Gesprächen erinnern sich die Großeltern an Nazigräuel und das Leben im Sozialismus – und verraten, wie man sich trotz widriger Umstände eine positive Einstellung bewahren kann. 3sat zeigt "Maria muss packen" am Montag, 30. April, um 22.25 Uhr.




ab Sonntag, 22. April 2018, 21.45 Uhr
  Achtteilige Filmreihe mit Jürgen Vogel
   
 

Zum 50. Geburtstag von Jürgen Vogel hat 3sat den Schauspieler im aktuellen "3sat TV- & Kulturmagazin" interviewt und zeigt vom 22. bis zum 29. April eine kleine Werkschau mit acht Filmen: von "Kleine Haie" über "Der freie Wille" bis "Vertraue mir".

Zum Auftakt seiner achtteiligen Werkschau zeigt 3sat am Sonntag, 22. April, um 21.45 Uhr Leander Haußmanns Tragikomödie "Hotel Lux". Michael "Bully" Herbig und Jürgen Vogel spielen zwei Berliner Komiker, die 1938 vor den Nazis fliehen müssen und schließlich in der berüchtigten Moskauer Herberge Unterschlupf finden. Für die Freunde beginnt ein Abenteuer auf Leben und Tod.

Am Dienstag, 24. April, folgt um 20.15 Uhr der Fernsehfilm "Duell in der Nacht". Dieser ungewöhnliche Thriller, mit Iris Berben und Jürgen Vogel in den Hauptrollen, erzählt von einem wendungsreichen Verhörduell in einer einzigen langen Nacht inmitten des Frankfurter Bankenviertels. Regie führte Matti Geschonneck, das Drehbuch schrieb Daniel Nocke. Und um 22.25 Uhr ist Frankfurt gleich ein zweites Mal Schauplatz eines spannenden Thrillers. In "Vertraue mir" kämpft Jürgen Vogel als Hacker an der Seite von Julia Koschitz als Bankerin gegen eine Verschwörung.

Am Mittwoch, 25. April, 22.25 Uhr,  zeigt 3sat den spannenden Kinofilm "Stereo" von Maximilian Erlenwein. Nach seinem Rückzug ins ländliche Idyll will Erik (Jürgen Vogel) einfach nur runterkommen und sich um seine Motorradwerkstatt, seine neue Freundin Julia (Petra Schmidt-Schaller) und deren kleine Tochter kümmern. Die scheinbar heile Welt findet ein jähes Ende, als Henry (Moritz Bleibtreu) in Eriks Leben eindringt – und er sich nicht mehr abschütteln lässt. Das Verwirrende: Nur Erik kann Henry sehen.

Am Donnerstag, 26. April, 22.25 Uhr, ist Jürgen Vogel neben Birgit Minichmayr in dem Psychodrama "Gnade" von Matthias Glasner zu sehen. Inmitten von Schnee und Eis wagt eine deutsche Familie den Neuanfang. Schon bald spüren Niels und Maria, dass auch das neue Umfeld die erkaltete Beziehung nicht retten kann. Niels stürzt sich in seine Arbeit und beginnt eine Affäre, Maria schiebt Überstunden im Hospiz und Sohn Markus kämpft mit der Pubertät. Dann passiert ein Unfall, der alles ändert.

Für den Film "Der freie Wille" wurde Jürgen Vogel 2006 für seine herausragende Gesamtleistung als Darsteller, Koautor und Koproduzent auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären, mit dem Silver Hugo in Chicago und beim New Yorker Tribeca-Festival ausgezeichnet. Regisseur Matthias Glasner erhielt den Regiepreis der Gilde deutscher Filmkunsttheater und etablierte sich als einer der interessantesten deutschen Regisseure der Gegenwart. 3sat zeigt das Psychodrama, in dem Vogel einen Vergewaltiger spielt am Freitag, 27. April, um 22.25 Uhr.

Am Sonntag, 29. April, 21.50 Uhr, folgt Sönke Wortmanns Typenkomödie "Kleine Haie" von 1992, benannt nach dem Standardwerk der Sprecherziehung "Der kleine Hey". Der Film brachte so einigen Mitwirkenden den Durchbruch. Neben Jürgen Vogel, Kai Wiesinger und Gedeon Burkhard, die als angehende Schauspielstudenten nach München trampen und sich um die Aufnahmeprüfung bemühen, sind u. a. noch Armin Rohde, Meret Becker und Rufus Beck zu sehen. Zum Abschluss der Werkreihe zeigt 3sat am selben Abend um 23.20 Uhr die Tragikomödie "Alte Freunde" um vier Männer, eine Frau und ein Verbrechen. Christian Lauffer (Jürgen Vogel) kehrt an den Ort seiner Jugend zurück, trifft auf seine alten Kumpel und seine alte Liebe, und lässt sich von seinem alten Freund überreden, das Juwelier-Geschäft auszurauben. Zunächst läuft alles nach Plan, doch im Versteck werden sie schon erwartet ...

 


Berlin im Fernsehen 3sat
     
Abendschau Die Berliner Abendschau versorgt die Zuschauer mit den neuesten Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur.
täglich 19:30 - 20:00
   
http://www.rbb-online.de/abendschau/index.html
Stilbruch Das Kulturmagazin
Donnerstag 22:15
    
http://www.rbb-online.de/stilbruch/index.html
Filmzeit Die aktuelle Filmvorschau für das rbb Fernsehen 
http://www.rbb-online.de/filmzeit/index.html
KRÖMER The one and only
http://www.rbb-online.de/kroemer/index.html
Kesslers Expedition Mit Michael Kessler durch Brandenburg - Immer und immer
http://www.rbb-online.de/kessler/index.html
Sandmann The one and only
http://www.sandmaennchen.de/
 

TV - und Kinder  
       
  Sendung mit der Maus http://www.wdrmaus.de/
  KiKa - Der Kinderkanal http://www.kika.de
  FLIMMO http://www.flimmo.de/
  Das Sandmänchen ORB http://www.sandmaennchen.de/
  Sesamstraße http://www.sesamstrasse.de/home/index.html
  checkeins Kinderprogrammim Ersten http://www.checkeins.de/
  zdf Kinderfernsehen

http://www.tivi.de/

  Förderverein deutscher Kinderfilme http://www.kinderfilm-online.de/
       

SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   

 
 
Neue Filme Berlinale Termine
Festivals Charts Kinderfilm
Magazin News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2018   Filmmagazin Berlin