Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | Charts | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Links | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine     
 
   
März 2017   



 
  2017  



Werbung 




08.03.
bis
14.03.
 
Berlin Feminist Film Week   
   
   

The Berlin Feminist Film Week is a feminist film festival founded in 2014. Since then, we annually dedicate a week in March to feminist film experiences as well as host one-off events throughout the year. The mission of the Berlin Feminist Film Week is to inspire, entertain and most importantly, pay tribute to all wonderfully talented, inspiring filmmakers out there who challenge the hegemony of white cis-male filmmakers.

As of now, the patriarchy controls storytelling and most films are made from a white cis-male perspective. Women, PoC and queer filmmakers are underrepresented in front as well as behind the camera and we think that everyone deserves to be represented and truly represented in the stories the world gets to see. Not only at big festivals but in cinemas, there is a true lack of diversity and though our festival is small, we hope that we can inspire others to change this.

Our ambition is to show a varied and diverse program with films from multiple genres from different parts of the world and explore feminism via cinematic experiences. We aim for this festival to be accessible and inclusive for everyone. Feminism take many shapes and forms, even a not explicitly feminist film plot can be changing the gender norms. But feminism can also be very subjective, what might be empowering for us might not be so for you. Therefore we try to incorporate discussions and dialogues around our films and welcome an interactive dialogue with our guests. We welcome every film fan, cinema-goer, feminist and non-feminist to enjoy the Berlin Feminist Film Week.

 
 
http://berlinfeministfilmweek.com/
https://www.facebook.com/berlinfeministfilmweek
   
     



30.03.
bis
03.04.
 
11mm – Das Internationale Fußballfilmfestival   
   
   

Vom 30. März bis zum 3. April 2017 findet zum 14. Mal das Internationale Fußballfilmfestival 11mm statt, in diesem Jahr wieder an drei Berliner Spielorten: Babylon (Mitte), Filmtheater am Friedrichshain und im City Kino (Wedding). Das Festival präsentiert mehr als 70 Kurz- und Langfilme, die die gesellschaftlichen und kulturellen Hintergründe des Sports zeigen. Die Eröffnung am Donnerstagabend, 30. März, steht ganz im Zeichen von Island, der Überraschungsmannschaft bei der letztjährigen Europameisterschaft.
Das Festival startet an diesem Abend mit der Dokumentation „Wie ein Vulkan – Der Aufstieg des isländischen Fußballs“. Der Regisseur Sævar Gudmundsson begleitete für seinen Film die isländische Auswahl während der sensationellen Qualifikation für das Turnier in Frankreich. Die Moderation des Abends übernimmt Jessy Wellmer vom rbb. 


F
ußball und Film entdeckten ihre Gemeinsamkeiten – der „Fußballfilm“ hat sich als eigene Gattung etabliert. Die erstaunliche Vielfalt der Filmthemen zeigt dabei, dass das gesellschaftliche Phänomen „Fußball“ inzwischen weit über seine historische Dimension hinausgewachsen ist. Die Filme zeigen die gesellschaftlichen und kulturellen Hintergründe des Sports, der an verschiedenen Orten zur gleichen Zeit Norm und Rebellion, Reichtum und Armut, Gemeinschaftsgefühl und Fanatismus bedeuten kann. Die Zuschauer sind inzwischen bereit, sich auf Fußballfilme, auf Fußballfilmstoffe einzulassen. Das hat natürlich auch damit zu tun, dass der Fußball immer breitere gesellschaftliche Schichten erreicht.

Und es werden inzwischen auch gute Geschichten erzählt. Es gibt wunderschöne Bilder, Akteure für die man große Sympathien oder Antipathien hegt, es gibt Siege, Triumphe, bittere Niederlagen, tragische Helden – es ist in beidem alles gegeben. Fußball ist eines der wenigen verbliebenen übergreifenden Themenfelder der Gesellschaft. Hinter dem Ball verschwinden alle Partikularinteressen. Hier finden sich Muster und Identifikationsmodelle, um auch filmische Geschichten zu erzählen. Viele Fußballfilme bieten auch die Möglichkeit der Anschlusskommunikation und des interkulturellen Dialogs: Das Reden über den Sport, der Austausch von Fachwissen und fußballerischen Meinungen über soziale Grenzen hinweg, stellt auch den unterschiedlichsten Zuschauern eine unproblematische kommunikative Verkehrsform zur Verfügung. Überall auf der Welt spricht Fußball die gleiche Sprache – und ermöglicht deshalb den filmischen Zugang zu Problemen und Lebensweisen, ist somit auch eine Basis für interkulturelles Lernen. Fußball ist weit mehr als ein Spiel – Fußball im Film ist ein wunderbarer Weg Kultur ins Spiel zu bringen.

Schwerpunkte bei #11mm2017: Johan Cruijff Fußballheimat Nordrhein-Westfalen Deutsch-Türkischer Fußballkulturtag 11mm shortkicks 11mm Kids

 
http://www.11-mm.de/index.php/de/
 
Babylon
Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin-Mitte

CITY KINO WEDDING IM CFB
Müllerstraße 74 13349 Berlin
Filmtheater am Friedrichshain
Bötzowstraße 1-5 10407 Berlin
   
   
     



31.03.
bis
07.04.
 
Arabisches Filmfestival Berlin – ALFILM | مهرجان الفيلم العربي برلين   
   
   

ALFILM wird von makan – Zentrum für arabische Filmkunst und Kultur e.V. organisiert. Der gemeinnützige Verein wurde 2004 gegründet und ist eine weltanschaulich und politisch unabhängige Vereinigung zur Förderung und Würdigung des Kulturschaffens arabischer Filmemacher/innen, der Vermittlung arabischer Kultur in ihrer Vielfalt sowie dem interkulturellen Dialog durch das Medium Film. Seit seiner Gründung organisierte der Verein verschiedene Vorführungen und Filmreihen, bis er 2009 das erste arabische Filmfestival Berlins ins Leben rief, das seither jährlich stattfindet. Die Arbeit von Verein und Festival wird von ehrenamtlichen film- und kulturenthusiastischen Mitarbeitern und freiwilligen Helfern realisiert. Menschen aus unterschiedlichen beruflichen und privaten Hintergründen engagieren sich, um jedes Jahr ein abwechslungsreiches Programm für das internationale Berliner Filmpublikum zusammenzustellen und neue Perspektiven auf die arabische Welt und die Arbeit arabischer Filmschaffender zu ermöglichen.

Der Schwerpunkt des Festivals liegt auf dem inhaltlich und künstlerisch anspruchsvollen arabischen Film. ALFILM ist ein nicht-kommerzielles Filmfestival, dass seit 2009 jährlich von makan – Zentrum für arabische Filmkunst und Kultur e.V. organisiert wird. ALFILM präsentiert Spielfilme sowie Dokumentar- und Kurzfilme aus den arabischen Ländern an verschiedenen Spielstätten in Berlin – viele davon als Deutschland- oder Europapremieren. In der OFFICIAL SELECTION werden ausgewählte Neuerscheinungen (Spiel-, Dokumentar-, und Kurzfilme) aus den letzten drei Jahren gezeigt. Die Nebenreihe SPOTLIGHT greift anhand zeitgenössischer und historischer arabischer Filme genreübergreifend gesellschaftlich relevante Themen auf .

 
   
http://www.alfilm.de/
 
Babylon
Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin-Mitte
   
     
29.03.
bis
03.04.
 
6. Punkfilmfest Berlin – Too Drunk To Watch    
   
   

An 6 Tagen zeigt das Festival über 20 Filme aus aller Welt. Spielfilme, Dokumentationen, Politisches, Musikfilme, Kurz- & Langfilme und täglich einen Kinderfilm gibt es an diesen Tagen zu sehen. Außerdem dürfen natürlich Soli-Brunch und Festivalbier nicht fehlen. Das Festival findet dieses Jahr zum 6. Mal statt.

Das Programm

29. März
11:00 Reuber
18:30 Lesung mit Anne Hahn (Kinolounge)
-Gegenüber von China-
19:30 - offizielle Eröffnung mit Pizza
20:00 A fat wreck
22:45 Outcasts By Choice

30. März
10:30 Reuber
18:15 Bleeding clowns + Dope 6
20:00 So war das SO36
22:45 Captain Berlin versus Hitler

31. März
10:00 Reuber
17:45 Capturing a culture
20:00 My buddha is punk (Q+A)
22:45 Beyond the Screams/ Mas Alla de Los Gritos: A U.S. Latino Hardcore Punk Documentary
+ Punks for West Papua

01. April
10:00 Reuber
11:45 ZWIASTUN Za to że żyjemy czyli punk z Wrocka
13:45 The noisy men; Lost in L.A.; Das Leben ist vom Feinsten + Wo die Zitronen blühen
16:00 What we do is secret
18:15 Somewhere to go: punk victoria
19:00 Lesung mit B. + S. Podruch, Ch. Tramitz (Kinolounge)
-Diese schöne Scheissleben-
20:15 ANTIFA : chasseurs de skin
22:30 500 stenkastende autonome voldspsykopater fra helvede

02. April
10:00 Reuber
11:45 Nowak
12:00 Soli-Brunch (Kinolounge)
-Soli für SEA-Watch-
13:45 Wonk Fest 5
15:45 Lost Heimweh
18:15 The Hard-ons vs. Europe 2007 (Q+A)
20:00 Komunitas – Auf Tour durch Südostasiens Punkszene
22:30 Dope 6 + Fridey at the Hydey


03. April
20:00 Bleeding Clowns + Punks for West Papua

 
   
https://www.facebook.com/toodrunktowatch.de/
 
Moviemento Kino
Kottbusser Damm 22 10967 Berlin
   
     




  ever elusive
thirty years of transmediale
2 Feb – 5 Mar 2017

transmediale 2017

Unter dem Titel ever elusive feiert die transmediale ihr 30-jähriges Bestehen mit einem über einen Monat laufenden Programm. Vom 2. Februar bis zum 5. März 2017 wird eine Vielzahl von Events im Haus der Kulturen der Welt und an verschiedenen Veranstaltungsorten in Berlin präsentiert. Wie lässt sich die Macht zu handeln und (technisch) zu vermitteln in einer Welt verorten, in der Technologie zunehmend unabhängig vom Menschen operiert? Unter dem Titel ever elusive lädt die transmediale ihre Teilnehmer_innen ein zu reflektieren, was es bedeutet, sich in turbulenten Zeiten feststehenden Identitäten zu verweigern und stattdessen neue spekulative Haltungen zu entwickeln, die über „Mensch-Maschine”- und „Natur-Technologie”-Dichotomien hinausgehen.

Ever elusive – thirty years of transmediale wird am 2. Februar 2017 mit einem dreitägigen Festival sowie der Sonderausstellung alien matter im HKW eröffnet. Das Programm wird in Form von drei thematischen Exkursionen unter den Titeln Imaginaries, Interventions und Ecologies an verschiedenen Veranstaltungsorten in Berlin fortgeführt. Das Abschlusswochenende findet am 4. und 5. März 2017 im HKW statt. Erste bestätigte Festival-Teilnehmer_innen sind Basel Abbas und Ruanne Abou-Rahme, Morehshin Allahyari und Daniel Rourke, Rasheedah Phillips und Moor Mother von Black Quantum Futurism, Finn Brunton, Wendy Hui Kyong Chun, Richard Grusin, Joep van Liefland, Armin Medosch (Technopolitics), Metahaven, Johannes Paul Raether, Suzanne Treister und Marloes de Valk.

https://transmediale.de/
 
     


 
       
    67. Berlinale  
       
    Im Wettbewerb  
       
    Berlinale Blog  
       
    Bärengewinner  


   
 Filmfestivals in Berlin und Potsdam - Festivalguide 2017
  British Shorts
    12.01. - 18.01. 2017
    http://www.britishshorts.de/
     
  FANTASY FILMFEST NIGHTS /Berlin
   

14.01. bis 15.01. 2017

    http://www.fantasyfilmfest.com/
     
  transmediale - International Media Art Festival
   

02.02. - 05.03. 2017

    http://www.transmediale.de
     
  Berlinale - 67. Internationale Filmfestspiele Berlin
   

09.02. bis 19.02. 2017

    http://www.berlinale.de/
     
  Berlinale Talent Campus
   

11.02. bis 16.02. 2017

    http://www.berlinale-talentcampus.de/
     
  11mm Fußballfilmfestival
   

30.03. bis 03.04. 2017

    http://www.11-mm.de/aktuell.php
     
  6. Arabisches Filmfestival Berlin - ALFILM
   

31.03. bis 07.04. 2017

    http://www.alfilm.de/
     
  11. achtung berlin
   

19.04. bis 26.04. 2017

    http://www.achtungberlin.de
     
  10. filmPOLSKA
   

04.05. bis 10.05. 2017

    http://www.filmpolska.de/
     
  44. internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
   

26.04. bis 01.05. 2017

    http://sehsuechte.de/
     
  30. Black International Cinema
   

Mai 2017

    http://www.black-international-cinema.com/
     
  21. Jüdisches Filmfestival Berlin/Potsdam
   

n.n.

    http://www.jffb.de/
     
  Down Under Berlin - Australian Film Festival
   

n.n.

    http://www.downunderberlin.de/
     
  Pornfilmfestival
   

n.n.

    http://www.pornfilmfestivalberlin.de/
     
  Afrikamera
   

n.n.

    http://www.alfilm.de/
     
  KUKI Internationales Kinder- und Jugendkurzfilmfestival Berlin
   

November 2017

    http://www.interfilm.de/
     
  31. internationales Kurzfilmfestival Berlin
   

November 2017

    http://www.interfilm.de/
     
  Russische Filmwoche Berlin
   

November 2017

    http://www.russische-filmwoche.de
     
  8. AROUND THE WORLD IN 14 FILMS
   

November / Dezember 2017

    http://www.berlinbabylon14.de
     
  12. Französische Filmwoche
   

Dezember 2017

    http://www.franzoesische-filmwoche.de/
     
  15. Cinema Italia-Tournee
   

Dezember 2017

    http://www.cinema-italia.net/
     


SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   



 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme Charts Kinderfilm
Festivals News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2017   Filmmagazin Berlin