Home |  Neue Filme |Festivals  Berlinale  | News  | Tv Tipp  | Kino Adressen  | Termine  | Kinderfilm  | Freiluftkino  |   Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
 




  2020  
 
 
 
Werbung 



Coronavirus: Veranstaltungen in Berlin
Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin weiterhin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Veranstaltungen direkt an den entsprechenden Veranstalter oder besuchen die Website des Veranstaltungsortes.
Den aktuellen Stand der Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 für die Bereiche Veranstaltungen, Museen, Kinos, Messen und Clubs finden Sie immer unter: www.berlin.de/corona

Wichtiger Hinweis Ab 02. November gelten berlinweit umfangreiche Beschränkungen: Zahlreiche Gastronomiebetriebe, Freizeiteinrichtungen und kulturelle Institutionen müssen geschlossen bleiben. Zudem gelten verschärfte Kontaktbeschränkungen.



.  
  36. Internationales Kurzfilmfestival Berlin 2020
     
Das interfilm Festival im Netz:
5 Wettbewerbe sind von Montag, den 23. 11. bis Sonntag, 29. 11 in der zweiten Staffel online bei der Berliner Streamlingplattform SOONER.

Der Deutsche Wettbewerb geht mit 18 Kurzfilmen in den drei Programmen "Stadt", "Land" und "Fluss" ins Rennen, der Dokumentarfilmwettbewerb stellt unter anderem ein Outdoor-Fitnessstudio in der Ukraine vor, eine Profiboxerin in Uganda und blättert in einem rumänischen Tagebuch. Der Umweltfilmwettbewerb "Breathe!" spürt Umweltsünden auf, Eject XXIII – Die lange Nacht des abwegigen Films feiert 21 schräge Filme und der European Short Film Audience Award bündelt Gewinnerfilme von zehn europäischen Filmfestivals. In drei der Wettbewerbe kann das Publikum online über den Gewinnerfilm abstimmen.

Den interfilm Festivalpass gibt es hier bei SOONER zum Preis von 7,95 EUR. Er gilt für den verlängerten Festivalzeitraum bis 13. Dezember samt Option auf einen Gratismonat für das gesamte Portfolio von Sooner.

In den vier Staffeln bis zum 13. Dezember wird interfilm 270 Filme in 30 Programmen zeigen, samt vorbereiteter Anmoderationen und ausgewählten Q&As. Die Onlinevariante des Festivals ist aus der Not des Lockdowns geboren und der ausdrückliche Dank des Festival für die heldenhafte Kooperation geht an Sooner.
    https://sooner.de/festivals/interfilm/


.  
  Inter Film Festival  
  10.11. - 22.11. 2020   
Wer auf das Erzählen verzichtet,“ schreibt Odo Marquard in „Skepsis in der Moderne, „verzichtet auf seine Geschichte“ und damit auch auf eine Zukunft, die sich aus diesen Geschichten speisen könnte. Lange Zeit hat sich zukunftsorientiertes Handeln in den auf Kurzfristigkeit hin ausgelegten Erzählungen von Wachstum und Wettbewerb erschöpft. Jenseits des tagespolitischen Aktionismus im immer schneller schlagenden Takt der Börse ist der Politik und der Gesellschaft jeder Gestaltungswille abhanden gekommen. Geschichten im Sinne einer Utopie werden uns vorrangig von transnationalen Konzernen erzählt. Zukunft ist hier jedoch nur die Vision einer Technik, die darin benutzt wird: alles geht so weiter wie immer, nur eben angeblich besser. Resultat war und ist ein radikaler Zukunftsverlust. Spätestens mit den Auswirkungen des Klimawandel und der Corona-Pandemie wird deutlich, dass selbst diese letzte kollektive Großerzählung vom ewigen Wachstum implodiert.


ie aktuelle Situation verlangt dem Kulturbetrieb einiges ab und auch interfilm hat sich auf Abstand und Hygiene eingestellt. Einige kleinere Spielorte der letzten Jahre müssen wir dieses Jahr pausieren lassen, doch neue kommen hinzu. Mit dabei: Volksbühne Berlin, Babylon, Rollberg Kino, Zeiss-Großplanetarium, ACUD Kino, Pfefferberg Theater & Haus 13, Bar & Kino in der Königstadt.

Vom 10. bis 15. November gibt es mehr als 30 Programme in 8 Berliner Spielorten zu sehen  und vom 11. bis 22. November gibt es dir Spezialprogramme online auf interfilm.de/sooner.

Klassiker wie die umfangreichen Wettbewerbe oder die vielseitigen Spezialprogramme gibt es natürlich auch im Problemjahr 2020, neu hingegen ist ein eigener Schwerpunkt zum Thema Postkolonialismus und der diesjährige regionale Fokus widmet sich dem Filmland Polen.

https://www.interfilm.de/
     
Cornonamaßnahmen Update:   Das Festival bei Sooner Nun ist es soweit, es kam wie es kommen musste: Der (softe) Lockdown ist da und erwischt unser Festival mit voller Breitseite. Ein hybrides Festival hatten wir ja sowieso schon geplant, aber nun ist klar, das interfilm 36. Internationale Kurzfilmfestival Berlin wird online stattfinden. Wir arbeiten aktuell mit unserem Partner Sooner an der Umsetzung und präsentieren hier unseren Plan das gesamte Festival wie folgt anzubieten: Mehr als 270 Kurzfilme in über 30 Programmen inklusive ausgewählter Q&As werden verteilt auf einen Zeitraum von einem Monat online unter www.interfilm/sooner präsentiert. Und das Beste: Das Ganze zum Preis einer einzelnen Kinokarte von 7,95 EUR.
     
 
  KUKI - 13. Internationales Kurzfilmfestival für Kinder und Jugendliche Berlin  
  08 - 20 November 2020  


Das Festival wird dieses Jahr zum größten Teil digital stattfinden. Das bedeutet: Schulen & Kitas können sich für Programme anmelden und diese buchen. Wir schicken euch nach der verbindlichen Buchung dann rechtzeitig die Links zu den jeweiligen Programmen und ihr könnt sie entspannt im Klassenraum / in der Kita schauen. Unter diesem Link finden Sie das ANMELDEFORMULAR. Weitere Infos gibt es HIER. Sie bekommen nicht nur die Filme digital zur Verfügung gestellt! Die Filme sind eingebunden in von unseren Moderator*innen vorproduzierten Moderationsbeiträgen. Zu einigen Filmen gibt es auch Videobotschaften der Filmemacher*innen!

Außerdem haben alle Filmprogramme bis inkl. KUKI ab 10 eine deutsche Einsprache. Die Originalsprache wird aber auch noch zu hören sein. Uns ist aber auch wichtig, dass Familien auch die Möglichkeit haben, die Festivalprogramme zu schauen und deswegen werden wir alle unsere Wettbewerbsprogramme am Wochenende um den 14. & 15. November im Filmtheater am Friedrichshain anbieten!

https://www.interfilm.de/kuki-festival-2020/
   




.  
  Afrikamera  
  17.11. - 22.11. 2020 - Kino Arsenal  
Mit dem Filmfestival “AFRIKAMERA – Aktuelles Kino aus Afrika” wirkt toucouleur e.V. der mangelnden Präsenz des aktuellen afrikanischen Filmschaffens in der Hauptstadt entgegen. AFRIKAMERA präsentiert dem Berliner Publikum mit Hilfe des Mediums Film die ganze Vielfalt des afrikanischen Kontinents, der nicht nur aus Problemen wie Gewalt, Krankheiten und Naturkatastrophen besteht. Diesen stereotypen Bildern und Meinungen werden die vielfältigen Facetten des alltäglichen Lebens in Afrika gegenübergestellt und für die Kinobesucher erlebbar gemacht. AFRIKAMERA versteht sich als eine permanente Plattform des Dialogs zwischen afrikanischen Filmemachern und dem Berliner Publikum und als Ort des Austauschs zwischen Filmschaffenden, Produzenten und Verleihern. Hierfür arbeitet AFRIKAMERA mit den großen afrikanischen Filmfestivals von Marrakesch bis Durban zusammen. Mit jährlich wechselnden, thematischen Schwerpunkten setzt sich das Festival mit Fragestellungen auseinander, die junge Filmemacher und Filmemacherinnen der Post-Independence Generation Afrikas bewegen

https://www.afrikamera.de/
     
Cornonamaßnahmen Update:   Es gibt eine gute Nachricht: AFRIKAMERA 2020 findet statt! Coronabedingt wird das Festival vom 17. bis zum 22 November nicht im Arsenal präsentiert, sondern komplett online. Unter dem Titel "Urban Africa, Urban Movies: Politics & Revolution" präsentiert das Festival eine Auswahl aktueller wie historischer Spiel- und Dokumentarfilme zu gesellschaftlichen Umbrüchen und kolonialer Aufarbeitung auf dem Kontinent anlässlich des 60. Jahrestages der Unabhängigkeit in zahlreichen afrikanischen Staaten in diesem Jahr.

There is good news: AFRIKAMERA 2020 will take place! Due to Corona the festival will be presented from November 17 to 22 completely online. The societies of Africa are in a state of change. In North Africa, as in various sub-Saharan metropolises, civil society-based protest movements have sprung up to protest against the political circumstances in their countries. The festival presents a selection of current and historical feature films and documentaries on social upheaval and colonial reappraisal on the continent on the occasion of the 60th anniversary of the independence of numerous African states. The program also marks the beginning of a four-year festival focus on contemporary urban cinema from Africa.




.  
  20 Französische Filmwoche Berlin  
  26.11. - 02.12. 2020  
Die Französische Filmwoche Berlin feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Jubiläum. Vom 26. November bis zum 02. Dezember 2020 wird das Publikum erneut die Gelegenheit haben, spannende und ausgesuchte Filme der aktuellen französischen und frankophonen Filmproduktion exklusiv auf der großen Leinwand sehen zu können. Darunter werden zehn Vorpremieren vorgestellt sowie acht aktuelle französische Produktionen, die noch auf der Suche nach einem deutschen Verleih sind. Auch eine Serie, drei Kinderfilme und ein Filmklassiker, Les Misérables von 1958, sind Teil des Programms mit insgesamt 25 kuratierten Filmen. Die Französische Filmwoche ist eine Initiative vom Institut français Deutschland und UniFrance, in Zusammenarbeit mit der Yorck-Kinogruppe. Als Partner-Kinos in Berlin konnten das Cinema Paris, Arsenal Kino, Kino Rollberg, fsk Kino, City Kino Wedding sowie das Filmtheater am Friedrichshain gewonnen werden. In München ist wie im letzten Jahr das Theatiner Filmtheater dabei, das in Zusammenarbeit mit dem Institut français München die Filmwoche spiegeln wird.

Der Gewinner des Silbernen Bären ONLINE FÜR ANFÄNGER (Effacer l’historique) von Benoît Delépine und Gustave Kervern wird am Donnerstag, den 26. November 2020 die 20. Französische Filmwoche in Anwesenheit der Französischen Botschafterin in Deutschland, Anne-Marie Descôtes, feierlich eröffnen. Die Regisseure werden die scharfsinnige Komödie über drei Nachbarn, die die Fremdbestimmung durch die Übermacht der sozialen Medien sowie Techgiganten satt haben und Silicon Valley den Kampf ansagen, persönlich im Cinema Paris präsentieren. X-Verleih wird den Film im Frühjahr 2021 in die deutschen Kinos bringen.

Das Arsenal zeigt drei aktuelle französische Produktionen, die in Deutschland nicht im Kino gestartet wurden.

https://www.franzoesische-filmwoche.de/
     
Cornonamaßnahmen Update:   Der erneute Teil-Lockdown hat die 20. Französische Filmwoche kalt erwischt, doch die Macher haben sich nicht entmutigen lassen und kämpfen trotz aller Hindernisse mit viel Engagement und Herzblut für die Kultur. So konnte wenigstens ein Teil des Programms spontan ins Netz verlagert werden und ermöglicht somit deutschlandweit einem Publikum Zugang zur erlesenen Filmauswahl. Das kann den direkten Austausch mit Filmschaffenden und Publikum natürlich nicht vollends ersetzen, aber es entstehen auch neue Perspektiven.
Mit der diesjährigen digitalen Sonderedition vom 26.11. – 02.12.2020 möchte man preisgekröntes französisches und frankophones Kino auch über die Grenzen Berlins hinaus in ganz Deutschland bekannt machen. Die Französische Filmwoche ist eine Initiative vom Institut français Deutschland und UniFrance.
 
Direktlink zum Filmprogramm auf Sooner:
https://sooner.de/festivals/franzoesische-filmwoche
Weitere Infos rund ums Festival unter:
https://www.franzoesische-filmwoche.de
 
Zu den bereits vier bekannt gegeben Filmen, die noch ohne deutschen Verleih sind, sind noch folgende hinzugekommen: Alice and the Mayor (Regie: Nicolas Pariser), As Happy As Possible (Regie: Alain Raoust), M (Regie: Yolande Zauberman), Paper Flags (Regie: Nathan Ambrosioni), The Swallows of Kabul (Regie: Zabou Breitman, Eléa Gobbé-Mévellec) und You Will Die at 20 (Regie: Amjad Abu Alala).
 
Auch das Institut français Deutschland kann noch eine weitere Sonderveranstaltung, neben dem Online Workshop zur Medienkompetenz und der sechsten Ausgabe von „The Brain – Playful Media Residence“, ankündigen: eine kostenlose und frei zugängliche virtuelle Vorführung der Weltraum-Doku 16 Sunrises (16 levers de soleil) am 28.11. um 15 Uhr auf der Streaming-Plattform La 25ème heure. Der Film begleitet den französischen Astronauten Thomas Pesquet bei seiner sechsmonatigen Reise im Weltall, während der er sich intensiv mit dem visionären Werk des Piloten und Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry auseinandersetzt.




.  
  ZEBRA Poetry Film Festival  
  19.11. - 22.11. 2020  
Das ZEBRA Poetry Film Festival präsentiert vom 19. bis zum 22. November im Filmtheater am Friedrichshain und im Haus für Poesie den Internationalen Wettbewerb um die besten Poesiefilme sowie ein Film- und Poesieprogramm mit dem Länderschwerpunkt Kanada/Québec.

Rund 2.000 Filme aus über 100 Ländern wurden in diesem Jahr eingereicht. Davon nominierte die Programmkommission, bestehend aus Heinz Hermanns (interfilm Berlin), Cia Rinne (Dichterin), Heiko Strunk (lyrikline.org), Eloisa Suárez (Goethe-Institut) und Thomas Zandegiacomo Del Bel (ZEBRA Poetry Film Festival), 34 für den Wettbewerb. Eine aus Film-, Lyrik- und MedienexpertInnen zusammengesetzte Jury kürt bei der Preisverleihung am 22. November die Gewinnerfilme. Der beste Poesiefilm für Kinder wird mit dem ZEBRINO-Publikumspreis ausgezeichnet. Begleitend zum Wettbewerb gibt das Festival in 20 Programmen mit 250 Animationen, Spiel- und Experimentalfilmen sowie Dokumentationen Einblick in die Diversität der Poesiefilmszene. Im Fokus steht der kanadisch-québecische Poesiefilm, weitere thematische Schwerpunkte sind Human Rights und Eco Poetry. Darüber hinaus werden die besten Verfilmungen des diesjährigen Festivalgedichts „LETHE“ der botsuanischen Spoken-Word-Dichterin TJ Dema gezeigt. Abgerundet wird das Programm mit Lesungen von DichterInnen aus Deutschland, Kanada und Québec sowie einem vielfältigen Mitmach- und Filmprogramm für Kinder und Jugendliche.

https://www.haus-fuer-poesie.org/de/zebrapoetryfilmfestival/home-zebra-poetry-film-festival/
     
Cornonamaßnahmen Update:   Aktuelles 2.11.2020 Das ZEBRA Poetry Film Festival zieht ins Netz Aufgrund des erneuten Teil-Lockdowns im November sind die Kinos geschlossen, und das ZEBRA Poetry Film Festival zieht – seines natürlichen Habitats beraubt – wie so viele andere Festivals ins Netz. Es präsentiert online den Internationalen Wettbewerb um die besten Poesiefilme sowie ein Film- und Poesieprogramm mit dem Länderschwerpunkt Kanada/Québec. Am Festivalwochenende (19.–22.11.) werden die Wettbewerbsfilme, der Fokus Kanada/Québec, die Lesungen und das Festivalgedicht online gehen, gerahmt von der Eröffnung und der Preisverleihung. Die Filmprogramme für Kinder und Jugendliche werden in Berliner Schulen gezeigt. Die Masterclass mit Tom Konyves findet per Zoom statt. Nach dem Festival werden sukzessive die weiteren Filmprogramme hochgeladen. Die Eröffnung und Preisverleihung sowie die Lesungen werden öffentlich gestreamt über Facebook, YouTube und #kanalfuerpoesie. Für 7,99 € kann zudem der Zugang zu allen Filmprogrammen des Festivals als Video on Demand bei Vimeo erworben werden. Die Programme bleiben jeweils für vier Wochen online.
   




.  
  Italian Film Festival Berlin  
  11.11. - 14.11. 2020  im Kino in der Kulturbrauerei  
Das italienische Kino steht wieder im Mittelpunkt in der deutschen Hauptstadt, bei der siebten Edition des Italian Film Festival Berlin: vom 11. bis zum 14. November 2020 im Kino in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg. Mit acht Filmen im Wettbewerb, darunter sechs deutsche Vorpremieren, den business days, in Zusammenarbeit mit MiBACT, Anica und Istituto Luce-Cinecittà und der traditionellen Retrospektive/Hommage, die dieses Jahr Lina Wertmüller gewidmet ist. Das Programm dieser Edition, wird – trotz der aktuellen Krise und der geltenden Einschränkungen – besonders vielseitig.

Cosa sarà von Francesco Bruni, L’agnello von Mario Piredda, Gli anni più belli von Gabriele Muccino, Volevo nascondermi von Giorgio Diritti, Hammamet von Gianni Amelio, Non odiare von Mauro Mancini, Tolo tolo von Checco Zalone und Miss Marx von Susanna Nicchiarelli. Die Zuschauer dürfen aus diesen Filmen den Nachfolger von Santiago, Italia von Nanni Moretti, Gewinner des Publikumspreises 2019, wählen. Ebenfalls im Programm: das special screening von Sicilian ghost story von Fabio Grassadonia und Antonio Piazza, in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin im Rahmen der Initiative DediKa2020 und Pianeta Mafia.

Wieder mit dabei bei der siebten Edition: die business days Von Rom nach Berlin, – in Zusammenarbeit mit MiBACT, Anica und ICE – die am 14. und 15. November Produzenten, Verleiher und Filmschaffende aus Italien und Deutschland zu Präsentationen und Workshops zusammenbringen werden. Die Festivaltage eröffnen traditionsgemäß die Retrospektive/Hommage, welche in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin organisiert wird und dieses Jahr Lina Wertmüller gewidmet ist: drei Kinos in drei verschiedenen Bezirken in Berlin (Il Kino, Bundesplatz Kino und Lichtblick Kino) werden bis Weihnachten jede Woche fünf Filme aus der Filmografie der großen Regisseurin zeigen. Das Festival wird auch noch Anfang 2021 aktiv sein: z.B. mit Vorpremieren von Italienischen Filmen. Das Italian Film Festival Berlin wird organisiert vom Tuscia Film Fest in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin und der Italienischen Botschaft und mit der Unterstützung von MiBACT, Anica, ICE, Regione Lazio, Audi City Berlin und Casa Civita.

http://www.italianfilmfestivalberlin.com/
Cornonamaßnahmen Update:   Aufgrund der Beschlüsse zur Eindämmung des Coronavirus wird das Italian Film Festival Berlin verschoben. Die siebte Edition des Festivals wird nun vom 13. bis zum 16. Januar 2021, wie gewohnt im Cinestar in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg, stattfinden. Die Organisation dankt all ihren Partnern und den Filmverleihern, dass sie ihre Unterstützung und Teilnahme am Festival bestätigt haben. Das italienische Kino geht weiter. Wie sehen uns im Januar 2021.

L'Italian Film Festival Berlin a seguito delle restrizioni legate all'emergenza Covid-19 ha posticipato le date della settima edizione che si terrà dal 13 al 16 gennaio 2021 sempre presso il Cinestar della Kulturbrauerei di Prenzlauer Berg. L'organizzazione ringrazia tutti i partner e i distributori che hanno confermato il loro supporto e la presenza dei loro film nel programma. Il cinema italiano non si ferma. Arrivederci a gennaio 2021.
   



AKE DIKHEA?: Roma-Filmfestival | 19. bis zum 23. November 2020
17 Filme, darunter Kurzfilme, Dokumentar- und Spielfilme // Fokus: Intersektionalität // Networking-Workshop // komplett online Vom 19. bis zum 23. November 2020 laufen in der vierten Festival-Edition 17 Filme, darunter Kurzfilme, Dokumentar- und Spielfilme. AKE DIKHEA? findet dabei das erste Mal online statt.

Der thematische Fokus der diesjährigen Festivalausgabe liegt auf Intersektionalität. Menschen werden oft nicht nur wegen einer, sondern mehrerer Identitätsmerkmale benachteiligt und damit auch mehrfach diskriminiert. Dementsprechend ist es ein Anliegen von AKE DIKHEA? Solidarität zu zeigen und zu üben - quer durch marginalisierte Gruppen. Eröffnet wird das Festival mit dem Kurzfilm TRAVELLER PRIDE von Lisa Smith und der internationalen Premiere des Dokumentarfilms LINDY. THE RETURN OF LITTLE LIGHT (Do, 19.11., 18.00 Uhr). Regisseurin Ida Persson Lännerberg begleitet darin den Sänger und Schauspieler Lindy Larsson bei der Suche nach seiner eigenen Identität als ein in Südschweden aufgewachsener Roma Traveller. Dabei wird auch auf seine Arbeit als queerer Performancekünstler eigegangen sowie die seine damit verbundene Auseinandersetzung mit dem Zusammenhang von Authentizität, Wahrheit und Zeugenschaft. Die Kabarettistin und Schauspielerin Idil Baydar wird als Moderatorin durch den Abend führen. Nach der Filmvorführung gibt es online die Möglichkeit zum Austausch mit dem Protagonisten.
http://roma-filmfestival.com/



Berlin Sci-Fi online Filmfest | 27. November bis zum 6. Dezember 2020

Die Regierung hat die nächsten COVID-19-Vorschriften erlassen. Dies hat erneut die Freizeit- und Unterhaltungsindustrie betroffen, nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. Für uns bedeutet dies, dass das Babylon Cinema (unser Partner bei der Erstellung des Berliner Science-Fiction-Filmfestivals) geschlossen werden musste und wahrscheinlich erst im neuen Jahr wiedereröffnet wird. Wir sind optimistisch, dass sie wiedereröffnet werden und das Festival wieder stattfinden wird. Das Berliner Science-Fiction-Filmfest wird jedoch mit dem Festival über XERB.TV fortgesetzt. Vom 27. November bis 6. Dezember bieten wir ein köstliches Programm unabhängiger Kurz- und Spielfilme aus der ganzen Welt an. Tatsächlich haben wir 110 Filme aus 28 Ländern in 20 Sessions. Während des Lockdowns müssen Sie sich nicht langweilen, das ist sicher!
 
https://xerb.tv/channel/berlinscififilmfest/virtual-events/ticket-packages/show



.  
  15. Around the World in 14 Films  
  Kino in der KulturBrauerei  

AROUND THE WORLD IN 14 FILMS ist cineastische Weltreise und cineastischer Jahresrückblick in einem – und ein ganz und gar subjektives „Best of“ des Jahres. Als „Festival der Festivals“ in der Region lädt AROUND THE WORLD IN 14 FILMS ein zu einer Reise, die einmal rund um den Globus führt. Die 14 Werke bilden den Kern des Festivals und kommen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen der Erde, von Südamerika über Mexiko und Nordamerika nach Afrika, durch Teile Europas über Russland in den Mittleren Osten bis nach Fernost.

Das Berliner Independent Filmfestival AROUND THE WORLD IN 14 FILMS wurde 2006 von Bernhard Karl, Nikola Mirza und Kathrin Bessert gegründet. Einmal im Jahr stellt das Festival zehn Tage lang 14 herausragende Werke des jungen Weltkinos vor. Die 14 Filme werden ergänzt durch weitere Sondervorführungen. Alle Filme sind erstmals in Berlin zu sehen. Zuvor wurden sie auf den führenden Filmfestivals von Cannes, Locarno, Rotterdam, San Sebastián, Sundance, Toronto oder Venedig diskutiert, gefeiert und ausgezeichnet. Gäste, Filmgespräche, Sonderreihen, Special Events sowie mindestens ein herausragender deutscher Film des Jahres ergänzen das Programm.

https://14films.de/
     
Cornonamaßnahmen Update:   Das 15. Weltkinofestival findet statt – gleich nach dem Lockdown

Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung der aktuellen Pandemie nimmt das unabhängige Berliner Filmfestival AROUND THE WORLD IN 14 FILMS Abstand vom ursprünglichen Termin (3. bis 12. Dezember 2020). Das Filmfestival im Kino in der KulturBrauerei soll jedoch weiterhin und unter Beachtung strengster Hygienevorschriften stattfinden, in einer physischen Ausgabe und mit einem neuen Termin, gleich nach dem "Lockdown". Sobald ein Ende des Lockdowns absehbar ist und damit auch die Wiedereröffnung der Kinos, wird das Festival den neuen Termin bekanntgeben. Das komplette Programm wurde am 13. November veröffentlicht.

„Wir sind unheilbar cinephil. Wir glauben weiter an den funkelnden Erlebnisort Kino und die Besonderheit physisch stattfindender Filmfestivals. Eine Onlineversion schließen wir aus. Auf unsere Besucher*innen warten 21 faszinierende Filme aus der ganzen Welt, die wir in einjähriger Arbeit ausgewählt haben. Wir sind sehr glücklich, dass unsere Partner und Unterstützer eng an unserer Seite stehen. Und: Wir denken an die vielen Künstler*innen und Kultureinrichtungen, deren Existenz mehr und mehr gefährdet ist“, so die Festivalleiter*innen Susanne Bieger und Bernhard Karl.

AROUND THE WORLD IN 14 FILMS präsentiert zum 15. Mal cineastische Höhepunkte des aktuellen Weltkinos – in Anwesenheit internationaler Gäste und persönlich vorgestellt von prominenten Patinnen und Paten. Hauptförderer 2020 ist das Auswärtige Amt. Hauptsponsoren sind Audi City Berlin, ARTE, CineStar (Kino in der KulturBrauerei) und KWK / Karl-Wilhelm Kayser. Im Rahmen der 15. Ausgabe verleiht das Festival zum zweiten den "ARRI Media Preis" für die beste Regie, gestiftet von ARRI Media. Pandemiebedingt können Änderungen eintreten.
   



.  
  Invasion das Argentinische Film Festival  
  04.12. - 06.12. 2020  
Sieben Jahre sind seit der ersten Ausgabe von INVASION in Berlin vergangen. 53 Lang- sowie 17 Kurzfilme, Vorführungen in Berlin, München, Frankfurt, Wiesbaden, Karlsruhe und Buenos Aires, Partys, Livemusik, Lyriklesungen, argentinisches Essen und Weine, eingeladene Regisseur*innen und Filmgespräche. Auch im Jahr der Pandemie wollen wir nicht abwesend sein. Um dies zu ermöglichen, gehen wir vollständig online. Damit können wir ein Publikum in ganz Deutschland erreichen und es ist ein schöner Gedanke, dass die Filme, die wir mögen, jetzt über die Grenzen des Kinosaals hinaus zu mehr Orten und Menschen als bisher gelangen.
https://invasionberlin.com/festival/de/start/
   



.  
  Weihnachts Film Festival Berlin  
  23.12. - 27.12. 2020  
Europas einziges Weihnachtsfilmfestival nimmt sich seit 4 Jahren dem Thema ‚Weihnacht‘ in all seinen wunder- und sonderbaren Facetten gänzlich an. In nationalen sowie internationalen Langspielfilmen und Kurzfilmblöcken wird das weihnachtliche Sujet von allen Seiten neu beleuchtet. Unkonventionelle Weihnachtsfilme stehen dabei klar im Vordergrund. So reihen sich neben weihnachtlichen Komödien auch kritische, tragische, satirische sowie schaurige Beiträge in das Programm ein. Auch wenn das ‚Fest der Liebe‘ polarisiert, lohnt es sich auf den ‚Geist der Weihnacht‘ einzulassen. In der dunklen Jahreszeit wird das Kino zum magischen Ort, der zum Nachdenken anregt, berührt und manchmal auch ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Das Weihnachtsfilmfestival richtet sich an all jene, die dem Weihnachtsstress entfliehen wollen, die ihre Liebsten nicht in der Nähe haben und natürlich leidenschaftliche Cineasten. Lasst uns gemeinsam schöne, besinnliche, unterhaltsame Feiertage im Kino verbringen und einen frischen Blick auf die sonst so traditionelle Weihnacht werfen.
http://weihnachtsfilmfestival.de/
   



 
 
abgesagt, verschoben  


.
Verschiebung South East European Film Festival # 5

In Abstimmung mit der Festivalleitung unseres Schwesterfestivals in Paris wird das „South East European Film Festival (SEEFF) à Berlin #5“ nicht zum geplanten Termin – vom 28. bis 31. Mai 2020 – in Berlin und im Anschluss in Paris stattfinden. Wir haben entschieden, einen neuen Termin zu finden und uns darauf verständigt, dafür frühestens Ende Juni/Anfang Juli in Erwägung zu ziehen. Jegliche genauere Entscheidung orientiert sich an der Entwicklung der Gegebenheiten und den Maßnahmen, die diese Pandemie eindämmen sollen. Wir bitten alle, das Festival weiterhin oder jetzt erst recht zu unterstützen, ebenso wie andere kulturelle Veranstaltungen und Orte.

http://seeff.de/Start.html


Down Under Berlin 2020

Down Under Berlin Film Festival won't take place this year, but we are looking forward to being back in 2021 with the best of Australian and New Zealand films up our sleeves! It’s been a hot minute since you last heard from us – we miss you, and we hope you’re doing well in these trying times! What have we been up to since COVID-19 hit? Pretty much just powering through the daily uncertainty... Fueled by the hope that life will return to normal soon so that we can finally celebrate what we love most – film. Without distance and restriction, bitte – Down Under Berlin style. As this is still not the case, with very heavy hearts we’ve decided to not hold the festival this year. It would’ve been the 10th edition of Down Under Berlin. It doesn’t feel right to celebrate this milestone without filling Moviemento Kino to the brim with film lovers – or without having filmmakers from Australia and New Zealand to introduce their work to our crowd. Otherwise, the festival atmosphere (which we can’t get enough of!) just wouldn’t be the same. And taking the festival online was never an option – Down Under Berlin has always been a place for people to come together. We hope you can understand and support our decision. We will keep you updated on any news regarding the future of Down Under Berlin. Be safe, stay healthy, and keep on keeping on. We’ll see you at the movies! Much love, Your DUB Team

https://www.downunderberlin.de/
   





       
      70. Berlinale  
      Berlinale Blog   2020  
      Berlinale Bären 2020  
       
       

   
 Filmfestivals in Berlin und Potsdam - Festivalguide 2020
  British Shorts
    16.01. - 22.01. 2020
    http://www.britishshorts.de/
     
  FANTASY FILMFEST NIGHTS /Berlin
   

11.01. -  12.01. 2020

    http://www.fantasyfilmfest.com/
     
  transmediale - International Media Art Festival
   

28.01. - 01.03. 2020

    http://www.transmediale.de
     
  BIFF Berlin Independent Film Festival
   

25.02. bis 29.02. 2020

    http://www.berlinfest.com/
     
  Boddinale
   

20.02. - 01.03. 2020

    http://boddinale.com/
     
  Berlinale - 70. Internationale Filmfestspiele Berlin
   

20.02. - 01.03. 2020

    http://www.berlinale.de/
     
  Berlinale Talent Campus
   

22.02. bis 27.02. 2020

    http://www.berlinale-talentcampus.de/
     
  11mm Fußballfilmfestival
   

26.03. bis 30.03. 2020

    http://www.11-mm.de/aktuell.php
     
  6. Arabisches Filmfestival Berlin - ALFILM
   

01.09. bis 29.09. 2020

    http://www.alfilm.de/
     
  14. achtung berlin
   

N.N.

    http://www.achtungberlin.de
     
  South East European Film Festival
   

N.N.

    http://seeff.de/Start.html
     
  14. filmPOLSKA
   

27.08. bis 02.09. 2020

    http://www.filmpolska.de/
     
  48. internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
   

23.09. bis 27.09. 2020

    http://sehsuechte.de/
     
  25. Jüdisches Filmfestival Berlin/Potsdam
   

06.09. - 15.09. 2020

    http://www.jffb.de/
     
  Kurdisches Filmfestival Festîvala Fîlmên Kurdî
   

06.08. - 12-08. 2020

    http://kurdischesfilmfestival.de/
     
  Pool 18 - Internationale Tanzfilm-Plattform
   

08.09. - 12.09. 2020

    http://www.pool-festival.de/
     
  Festival of Animation Berlin
   

09.10. - 11-10. 2020

    http://www.fa-berlin.com/
     
  Down Under Berlin - Australian Film Festival
   

N.N.

    http://www.downunderberlin.de/
     
  rec Filmfestival
   

16.09. - 20-09. 2020

    http://rec-filmfestival.de/rec/festival-2020/
     
  Favourites-Filmfestival
   

23.09. - 27.09. 2020

    http://www.favouritesfilmfestival.de/
     
  Human Rights Film Festival
   

30.09. - 10.10. 2020

    http://www.berlinbabylon14.de
     
  Dokuarts im Zeughauskino
   

10.10. - 27.10. 2020 

    http://www.doku-arts.de/de
     
  Pornfilmfestival
   

20-10- - 25.10. 2020

    http://www.pornfilmfestivalberlin.de/
     
  11. KUKI Internationales Kinder- und Jugendkurzfilmfestival Berlin
   

08.11. - 15.11. 2020

    http://www.interfilm.de/
     
  34. internationales Kurzfilmfestival Berlin
   

10.11. - 15.11. 2020

    http://www.interfilm.de/
     
  Russische Filmwoche Berlin
   

n.n.

    http://www.russische-filmwoche.de
     
  13. AROUND THE WORLD IN 14 FILMS
   

26.11. - 05.12. 2020

    http://www.berlinbabylon14.de
     
  18. Französische Filmwoche
   

26.11. - 02.12. 2020

    http://www.franzoesische-filmwoche.de/
     
  Italian Film Festival Berlin
   

11.11. - 15.11. 2020

    http://www.italianfilmfestivalberlin.com/
     
  Weihnachtsfilmfestival
   

23.12. - 27.12. 2020

  http://weihnachtsfilmfestival.de/
     

SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   



 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme Charts Kinderfilm
Festivals News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2020   Filmmagazin Berlin