Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | Charts | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Links | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme November 2017  



 
30.11. 2017 bis 04.12.2017
 
 
120 BPM
Brimstone
Coco
Der Mann aus dem Eis
Die Vierhändige
Flatliners 
Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer? 
Genauso anders wie ich (Same Kind of Different as me)
Girls Trip
Happiness ( ハピネス )
Madame 
Mountain (Ha'har)
Señora Teresas Aufbruch in ein neues Leben (La Novia del Desierto)
Whatever Happens
Zeit für Stille
 


Filme a-z 2017 02.11. | 09.11. | 16.11. | 23.11.| 30.11.



Werbung 



  120 BMP (120 battements par minute)
 
  Genre Animation Komödie
Land/Jahr F 2017
Regie Robin Campillo
Darsteller/innen Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel
Drehbuch Robin Campillo, Philippe Mangeot
Min. 144
FSK 16
Verleih Salzgeber
  Festival De Cannes -- Wettbewerb
   
Inhalt    
Paris, Anfang der 90er. Seit fast zehn Jahren wütet Aids in Frankreich, doch noch immer wird über die Epidemie in weiten Teilen der Gesellschaft geschwiegen. Mitterrands Regierung kümmert sich nicht um sexuelle Aufklärung und die Pharma-Lobby verschleppt die Entwicklung neuer Medikamente. ACT UP, eine Aktivistengruppe von Betroffenen, will auf die Missstände aufmerksam machen. Sie schmeißt Kunstblut-gefüllte Wasserbomben auf die Wände von Forschungseinrichtungen und kapert bewaffnet mit Informations­broschüren die Klassenräume der Stadt. Wie weit die Aktionen gehen dürfen, wird bei den wöchentlichen Treffen kontrovers diskutiert. Als der 26-jährige Nathan, der selbst HIV-negativ ist, zu ACT UP stößt, zieht ihn die Entschlossenheit der Gemeinschaft sofort in ihren Bann. Und er verliebt sich in Sean, den Mutigsten und Radikalsten der Gruppe. Zusammen kämpfen sie an vorderster Front, selbst dann noch, als bei Sean die Krankheit schon längst ausgebrochen ist...
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer fmeU
 
Presse
 
 
Kritiken
Frédéric Jaeger critic.de
Carsten Baumgardt filmstarts
Peter Bradshaw guardian
Guy Lodge variety
 
Preise
Cannes Film Festival: FIPRESCI Prize, François Chalais Award, Grand Prize of the Jury, Queer Palm - International Cinephile Society Award


  Brimstone
 
  Genre Western Thriller
Land/Jahr NL/F/D/BEL/S/UK/USA 2016
Regie Martin Koolhoven
Darsteller/innen Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Carice van Houten, Carla Juri, Emilia Jones
Drehbuch Martin Koolhoven
Min. 148
FSK 16
Verleih Koch Films
  La Biennale di Venezia 2016
   
Inhalt    
Ende des 19. Jahrhunderts im amerikanischen Westen: Die junge Liz (Dakota Fanning) wird von ihrer düsteren Vergangenheit eingeholt, als sich ein diabolischer Priester (Guy Pearce) in ihrer neuen Heimat niederlässt. Es entfaltet sich eine gnadenlose Geschichte über Schuld, Vergeltung und den unfassbaren Mut einer willensstarken Frau im Kampf um ihr Leben und das ihrer Familie.
 
Links
http://www.brimstonethemovie.com/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.facebook.com/Brimstonethemovie
 
Presse
 
 
Kritiken
Peter Bradshaw guardian
Beatrice Behn kino-zeit
Owen Gleiberman variety
 
Preise
Film Festival Oostende: Best Co-Production - Golden and Platin Film, Netherlands


  Coco
 
  Genre Animation Komödie
Land/Jahr USA 2017
Regie Lee Unkrich (Toy Story 3/2010)
Darsteller/innen  
Drehbuch Adrian Molina, Lee Unkrich
Min. 76
FSK  
Verleih Disney
   
Inhalt    
Die Macht einer geheimnisvollen Gitarre und der neugierige Hund Dante entführen uns in aufregende, unbekannte Welten, die ein Füllhorn an schrägen Typen, mitreißender Musik und Slapstick geladenen Begegnungen bereit halten und dabei einige altbekannte Mythen ziemlich auf den Kopf stellen…
 
Links
https://www.facebook.com/PixarCoco
https://twitter.com/pixarcoco
https://www.youtube.com/Traile D
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Der Mann aus dem Eis
 
  Genre Drama
Land/Jahr D/A/IT 2017
Regie Felix Randau
Darsteller/innen Jürgen Vogel, André M. Hennicke, Susanne Wuest, Violetta Schurawlow, Sabin Tambrea, Martin Augustin Schneider, Axel Stein, Franco Nero
Drehbuch Felix Randau
Min. 96
FSK 12
Verleih Port au Prince Pictures
 
70 Locarno Festival
   
Inhalt    
Vor über fünftausend Jahren in den Ötztaler Alpen. Ein Mann verlässt seine Familie, um auf die Jagd zu gehen. Als er zurückkehrt, muss er feststellen, dass Frau und Kind ermordet, die Behausung gebrandschatzt, der religiöse Fetisch gestohlen wurde. Angetrieben von dem Verlangen nach Rache macht der Mann sich auf die Suche nach den Mördern seiner Familie. Es folgt eine beschwerliche Odyssee durch das Hochgebirge. Die Naturgewalten und andere Umherziehende stellen eine permanente Bedrohung für den Mann dar, die eigene Vergänglichkeit ist sein ständiger Begleiter. Als der Mann schließlich seinen Feinden gegenüber steht, sieht er sich am Ziel seines Verlangens – verwirrt stellt er jedoch fest, dass es neben dem Durst nach Rache auch noch die Barmherzigkeit gibt…
 
Links
https://dermannausdemeis-film.de/
https://de-de.facebook.com/DerMannAusDemEis/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
"Es kann nur einen Ötzi geben – Jürgen Vogel!"  Von Barbara Möller   Welt
 
Kritiken
Anna Wollner filmstarts
Patrick Holzapfel kino-zeit
Christian Horn programmkino
Jessica Kiang variety
 
Preise
 


  Die Vierhändige
 
  Genre Drama Thriller
Land/Jahr D 2016
Regie Oliver Kienle (Bis aufs Blut - Brüder auf Bewährung/2010)
Darsteller/innen Frida-Lovisa Hamann, Friederike Becht, Christoph Letkowski, Detlef Bothe
Drehbuch Oliver Kienle
Min. 94
FSK 16
Verleih Camino Filmverleih
   
Inhalt    
Die Schwestern Sophie und Jessica werden als Kinder Zeuge eines brutalen Verbrechens. Jessica verspricht daraufhin der jüngeren Sophie, immer auf sie aufzupassen. Doch 20 Jahre später ist aus dem Versprechen eine Besessenheit geworden. Während Sophie versucht, Pianistin zu werden und sich ein Leben frei von Ängsten aufzubauen, leidet Jessica unter Wahnvorstellungen, fürchtet überall eine Bedrohung. Als die Täter von damals auf freien Fuß kommen, ist Jessica entschlossen, sie zu finden. Ein Unfall aber verändert alles und verwandelt Jessicas Versprechen, immer auf ihre kleine Schwester aufzupassen, in einen existentiellen Alptraum.
 
Links
http://www.dievierhaendige-film.de/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Harald Mühlbeyer kino-zeit
Michael Ranze programmkino
 
Preise
 


  Flatliners
 
  Genre Drama Sci Fi Horror
Land/Jahr USA 2017
Regie Niels Arden Oplev (Kapgang/2014)
Darsteller/innen Nina Dobrev, Ellen Page, Kiefer Sutherland, Kiersey Clemons
Drehbuch Ben Ripley
Min. 109
FSK  
Verleih Sony Pictures
   
Inhalt    
Gibt es ein Leben nach dem Tod? Um diesem Mysterium auf den Grund zu gehen, starten fünf Medizinstudenten ein wagemutiges und überaus gefährliches Experiment. Indem sie ihren Herzschlag für kurze Zeit stoppen, lösen sie bei jedem einzelnen von ihnen eine Nahtoderfahrung aus. Als die Kommilitonen sich mit ihren lebensbedrohlichen Trips ins Unbekannte gegenseitig überbieten möchten, sind die Fünf plötzlich gezwungen, sich ihrer eigenen dunklen Vergangenheit zu stellen. Denn an den Grenzen des Jenseits lauern erschreckende Abgründe…
 
Links
https://www.facebook.com/FlatlinersMovie
https://twitter.com/FlatlinersMovie
https://www.youtube.com/Trailer D
https://www.facebook.com/FlatlinersFilm
 
Presse
 
 
Kritiken
Andreas Staben filmstarts
Andrew Barker variety
 
Preise
 


  Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?
 
  Genre Komödie
Land/Jahr D 2017
Regie Lola Randl (Die Erfindung der Liebe/2013)
Darsteller/innen Charly Hübner, Lina Beckmann, Benno Fürmann
Drehbuch Lola Randl
Min. 94
FSK  
Verleih farbfilm verleih
   
Inhalt    
Der Paartherapeutin Luisa (Lina Beckmann) wächst alles über den Kopf: Job, Ehe, Affäre. Eines Tages liegt ein zweites Ich in ihrem Bett. Ihr Alter Ego, das sie Ann (Lina Beckmann) tauft, ist zwar naiv, aber lernfähig, und lebt die Bedürfnisse aus, die Luisa mit Macht verdrängt: Süßigkeiten und Chips in rauen Mengen und traute Zweisamkeit mit Ehemann Richard (Charly Hübner). Luisa nutzt das zweite Ich für Spontansex mit ihrem Geliebten Leopold (Benno Fürmann), der zugleich Richards Chef ist.

Doch Ann öffnet Luisa die Augen für den Blick von außen auf ihr Leben und stürzt sie in fundamentale Selbstzweifel. Luisa muss sich plötzlich unbequeme Fragen stellen, für die sie bisher taub war. Da können ihr weder ihr eigener Therapeut Dr. Lasalle (Rainer Egger) noch ihre Sprechstundenhilfe, die esoterische Kassiopeia (Traute Hoess), oder ihre beste Freundin Miriam (Inga Busch) helfen. Was nach außen wie ein plötzlicher Kontrollverlust aussieht, ist Luisas Chance zum Verinnerlichen ihrer Bedürfnisse und Sehnsüchte – eine tiefe Krise für Luisa und eine augenzwinkernde, gut durchdachte Einladung für den Zuschauer, zu zweifeln und seinen Augen nicht zu trauen.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
https://de-de.facebook.com/AusgebranntUndLeer/
 
Presse
 
 
Kritiken
Michael Meyns filmstarts
Beatrice Behn kino-zeit
Michael Meyns programmkino
 
Preise
 


  Genauso anders wie ich (Same Kind of Different as me)
 
  Genre Drama
Land/Jahr USA 2016
Regie Michael Carney
Darsteller/innen Renée Zellweger, Jon Voight, Djimon Hounsou
Drehbuch Michael Carney Buchvorlage: Ron Hall
Min. 120
FSK  
Verleih Paramount Pictures Germany GmbH 
   
Inhalt    
Die Ehe von Deborah (Renée Zellweger), und Ron (Greg Kinnear) ist am Ende – doch als sie den Obdachlosen Denver Moore (Djimon Hounsou) kennen lernen, ändert sich ihr Leben zum Besseren.
 
Links
http://www.samekindofdifferentasmemovie.com/
https://www.facebook.com/SameKindMovie/
https://www.youtube.com/Trailer d
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Girls Trip
 
  Genre Komödie
Land/Jahr USA 2017
Regie Malcolm D. Lee
Darsteller/innen Regina Hall, Queen Latifah, Jada Pinkett Smith, Tiffany Haddish, Larenz Tate, Mike Colter
Drehbuch Kenya Barris & Tracy Oliver
Min. 122
FSK  
Verleih Universal Pictures Germany
   
Inhalt    
Zwischen beruflichen Ambitionen, Familienplanungen und Beziehungskrisen haben sich die vier besten Freundinnen Ryan (Regina Hall), Sasha (Queen Latifah), Lisa (Jada Pinkett Smith) und Dina (Tiffany Haddish) einfach aus den Augen verloren. Fünf lange Jahre ist es her, dass sie das letzte Mal zusammen feiern waren – viel zu lang für die Partyqueens, die sie eigentlich sind. Ein längst überfälliger GIRLS TRIP zum Essence Festival in New Orleans soll die „Flossy Posse“ nach Jahren endlich wiedervereinen.
 
Links
https://trailers.apple.com/trailers/universal/girls-trip/
https://www.youtube.com/Trailer d.
https://www.facebook.com/girls.trip.DE/
 
Presse
 
 
Kritiken
Antje Wessels filmstarts
Simran Hans guardian
Peter Debruge variety
 
Preise
 


  Happiness ( ハピネス )
 
  Genre Drama
Land/Jahr JP 2016
Regie SABU  (Ryu san/2017)
Darsteller/innen Masatoshi Nagase, Hiroki Suzuki, Erika Okuda, Orakio
Drehbuch SABU
Min. 90
FSK 16
Verleih rapideyemovies
   
Inhalt    
Ein Mann namens Kanzaki kommt mit einer großen Box in eine Kleinstadt. In einem heruntergekommenen Laden holt er einen seltsamen Helm heraus und setzt ihn einer alten teilnahmslos wirkenden Frau auf. Nach einem kurzen Moment kehrt Freude in ihr Gesicht zurück. Glückliche Erinnerungen an längst vergangene Zeiten. Kanzakis einzigartige Erfindung macht die Runde, auch der Bürgermeister ist von der mysteriösen Kraft des Helms begeistert und bittet Kanzaki für eine Weile in der Stadt zu bleiben, um hoffnungslose Einwohner zu ermutigen. Kanzaki nimmt die Einladung an, aber niemand ahnt etwas von der geheimen Absicht, weshalb der Seelentröster diese Stadt gewählt hat.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Sascha Westphal filmstarts
 
Preise
 


  Madame
 
  Genre Drama Komödie
Land/Jahr F 2017
Regie Amanda Sthers (Je vais te manquer/2009)
Darsteller/innen Christian Abart, Sue Cann, Toni Collette, Harvey Keitel
Drehbuch Amanda Sthers
Min. 90
FSK ohne Altersbeschränkung
Verleih STUDIOCANAL
   
Inhalt    
Die Dinnerparty von Societylady Anne (Toni Collette) steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuchs ihres Stiefsohns (Tom Hughes) gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul (Harvey Keitel). Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria (Rossy de Palma) als 14. Gast einspringen – und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kunsthändler David (Michael Smiley), in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen – während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet...
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer f.
 
Presse
 
 
Kritiken
Sarah Ward screendaily
 
Preise
 


  Mountain
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr ISR/DK 2016
Regie Jennifer Peedom
Darsteller/innen  
Drehbuch Jennifer Peedom
Min. 74
FSK  
Verleih DCM Film Distribution
   
Inhalt    
Der Dokumentarfilm bietet eine Auseinandersetzung mit unserer Obsession mit Bergen. Noch vor drei Jahrhunderten hätte man das Erklimmen von Bergen als schieren Wahnsinn abgetan. Die Vorstellung, dass wilde Landschaften irgendeine Art von Faszination ausüben könnten, war nicht sehr weit verbreitet. Bergspitzen waren Orte höchster Gefahr, und nicht unglaublicher Schönheit. Warum zieht es dann heutzutage Millionen Menschen in die Berge? MOUNTAIN porträtiert die faszinierende Macht der Berge – und den Einfluss, den sie nach wie vor auf unser Leben und unsere Träume haben. Entstanden ist MOUNTAIN als einzigartige filmische und musikalische Zusammenarbeit zwischen dem Australischen Kammerorchester und der BAFTA-nominierten Regisseurin Jen Peedom.
 
Links
https://de-de.facebook.com/MountainDocumentary/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Janine Israel guardian
 
Preise
 


 
  Señora Teresas Aufbruch in ein neues Leben (La Novia del Desierto)
 
  Genre Drama Roadmovie
Land/Jahr ARG/CHILE
Regie Cecilia Atán, Valeria Pivato
Darsteller/innen Paulina García, Claudio Rissi
Drehbuch Cecilia Atán, Valeria Pivato
Min. 78
FSK  
Verleih Arsenal Filmververleih
  Festival De Cannes - Un Certain Regard
   
Inhalt    
Die 54 Jahre alte Teresa (Paulina Garcia, bekannt aus „Gloria“) arbeitet seit Jahrzehnten als Hausmädchen für eine Familie in Buenos Aires. Als die Familie ihr Haus verkaufen muss, ist Teresa gezwungen, eine Arbeitsstelle im weit entfernten San Juan anzunehmen. Obwohl ihr das Reisen nicht besonders gefällt, bricht sie auf eine Reise durch die Wüste auf. Bei ihrem ersten Zwischenstopp, im Land der wundersamen „Heiligen Correa“, verliert sie ihre Tasche mit all ihren Habseligkeiten. Durch diesen Zwischenfall lernt sie El Gringo (Claudio Rissi) kennen, einen fahrenden Händler, der ihr als Einziger weiterhelfen kann, ihre Tasche wiederzufinden. Was wie das Ende ihrer Welt schien, wird, erweist sich als ihre Rettung.
 
 

 

 
Links
https://de-de.facebook.com/lanoviadeldesierto/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Dieter Oßwald programmkino
 
Preise
 


  Whatever Happens
 
  Genre Drama
Land/Jahr D 2017
Regie Niels Laupert (Sieben Tage Sonntag/2007)
Darsteller/innen Fahri Yardim, Sylvia Hoeks, David Zimmerschied, Amelie Kiefer, Bastian Hagen, Victoria Mayer, Torben Liebrecht, Alexander Beyer, Eckhard Preuss, Helena Prison
Drehbuch Niels Laupert
Min.  
FSK  
Verleih Universum/
   
Inhalt    
Die Trennung ist beschlossen: Hannah und Julian treffen sich noch ein letztes Mal zur Wohnungsübergabe, die kurz und schmerzlos über die Bühne gehen soll. Das ist zumindest der Plan. Doch nichts verläuft wie gedacht: Die Übergabe platzt und die beiden sitzen, ausgerechnet am Silvesterabend, nach wochenlanger Funkstille, gemeinsam in ihrer ehemaligen Wohnung fest. Dabei müssten sie schon längst auf der Party ihrer besten Freunde sein, um einen letzten gemeinsamen Auftritt hinzulegen. Vor sieben Jahren haben sich Hannah und Julian bei einer Wohnungsbesichtigung kennengelernt und wurden zu Mitbewohnern wider Willen.

Sie, die zielstrebige Jurastudentin, er, der in den Tag hineinlebende Fotograf. Plan versus Planlosigkeit. Aus den Mitbewohnern wird ein ungleiches, aber sich liebendes Paar. Während Julian beruflich zurücksteckt, startet Hannah durch. Die beiden entfernen sich immer mehr voneinander und teilen ihren Alltag zunehmend mit anderen. Am Tiefpunkt der Beziehung steht plötzlich ein ungelöster Konflikt aus der Vergangenheit im Raum und stellt alles in Frage.
 
Links
https://de-de.facebook.com/whateverhappensfilm/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Harald Mühlbeyer kino-zeit
 
Preise
 


  Zeit für Stille (In Pursuit Of Silence)
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr USA 2015
Regie Patrick Shen  (Hypaethral /2015)
Darsteller/innen  
Drehbuch Patrick Shen
Min. 81 / OmdtU
FSK  
Verleih mindjazz pictures
   
Inhalt    
Zeit für Stille erforscht auf meditative Weise unsere Beziehung zu Stille, Geräuschen und dem Einfluss von Lärm auf unser Leben. Der Film nimmt uns mit auf eine faszinierende filmische Reise um die Welt: Von einer traditionellen Teezeremonie in Kyoto auf die Straßen der lautesten Stadt der Welt, Mumbai, während der wilden Festzeit. Der Film regt dazu an, Stille zu erfahren und die Wunder unserer Welt wahrzunehmen.
 
Links
http://www.pursuitofsilence.com/
https://vimeo.com/Trailer
http://zeit-fuer-stille.de/
 
Presse
 
 
Kritiken
Bianka Piringer spielfilm.de
 
Preise
Ashland Independent Film Festival:Best Editing - Dallas International Film Festival: Best Documentary Feature


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme Charts Kinderfilm
Festivals News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2017         Filmmagazin Berlin