Home |  Neue Filme Festivals  | Berlinale  | News  | Tv Tipp  | Kino Adressen  | Termine  | Kinderfilm  | Freiluftkino  |   Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme Oktober 2021  



Werbung 



 
21.10. bis 27.10.
 
Cry Macho 
Die Letzte Stadt  (The Last City)
Genderation 
Gloria Mundi 
Halloween Kills 
Mord in St. Tropez (Mystère à Saint-Tropez)
Online für Anfänger 
Ottolenghi und die Versuchungen von Versailles (Ottolenghi and the cakes of Versailles )
Ron läuft schief (Ron's gone wrong)
The French Dispatch
Venom: Let there be Carnage 
Walchensee forever 


Oktober 07.10. | 14.10. | 21.10. | 28.10. 2021



 
    Cry Macho
         
   
Genre: Drama Western
Land/Jahr: USA 2021
Regie: Clint Eastwood
Darsteller/innen: Clint Eastwood, Dwight Yoakam
Drehbuch: Nick Schenk, N. Richard Nash
Min.: 104
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment GmbH
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer d.
  https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
   
       
 
 
Inhalt    
Eastwood selbst spielt Mike Milo, einen ehemaligen Rodeo-Star und gescheiterten Pferdezüchter, der 1979 im Auftrag seines Ex-Bosses nach Mexiko reist, um dessen kleinen Sohn nach Hause zu bringen. Weil das ungleiche Paar den Heimweg nach Texas über Nebenstraßen zurücklegen muss, entpuppt sich die Reise als überraschend beschwerlich. Und doch gelingt es dem desillusionierten Pferdefreund, unterwegs unerwartete Verbindungen zu knüpfen – und seinen eigenen Seelenfrieden zu finden.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Max Ophüls Preis: Audience Award
 
   



 
  Die Letzte Stadt (The last City)
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D 2019
Regie: Heinz Emigholz
Darsteller/innen: John Erdman, Jonathan Perel, Young Sun Han, Dorothy Ko, Susanne Sachsse
Drehbuch: Heinz Emigholz
Min.: 105
Fsk: 18
Verleih: Filmgalerie 451
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Berlinale 2020 Encounters
   
Links: https://vimeo.com/trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Ein Archäologe und ein Waffendesigner, die sich in einem früheren Leben als Filmemacher und als Psychoanalytiker gekannt haben, treffen sich in einer Ausgrabungsstätte in der Negev-Wüste und beginnen ein Gespräch über Liebe und Krieg, das sie in der israelischen Stadt Be’er Sheva fortsetzen. Dann beginnt der Film mit wechselnden Darstellern in wechselnden Rollen einen Reigen, der durch die Städte Athen, Berlin, Hongkong und São Paulo führt. Es treten auf: ein alter Künstler, der auf sein jüngeres Selbst trifft, eine Mutter, die mit ihren beiden erwachsenen Söhnen zusammenlebt – einem Priester und einem Polizisten, eine Chinesin und eine Japanerin, eine Kuratorin und ein Kosmologe. Die Dialoge der Protagonisten handeln von obsolet gewordenen gesellschaftlichen Tabus, Generationenkonflikten, Kriegsschuld und Kosmologien. Die Architekturen der fünf Städte dienen als dritter Partner im Dialog der Protagonisten und komplettieren ihre philosophischen und metaphysischen Reisen.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Genderation
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2021
Regie: Monika Treut  (Von Mädchen und Pferden/2013)
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Monika Treut
Min.: 88
Fsk:  
Verleih: Salzgeber
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Panorama
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Über zwei Jahrzehnte nach „Gendernauts“ (1999) kehrt Monika Treut nach Kalifornien zurück, um die Protagonist*innen ihres bahnbrechenden queeren Filmklassikers wiederzutreffen. Sandy Stone, Susan Stryker, Stafford und Max Wolf Valerio waren einst die jungen Pionier*innen der Transbewegung und lebten fast alle in der damaligen Außenseitermetropole San Francisco. Heute sind sie zwischen 58 und 84 Jahre alt, und kaum eine*r kann es sich noch leisten, in der Stadt zu wohnen. Doch die Energie der Gendernauten und ihrer Unterstützer*innen Annie Sprinkle und Beth Stephens ist ungebrochen. Wie hat sich ihr Leben verändert? Wie gehen sie als Bürgerrechts-Aktivist*innen mit der rechtskonservativen Politik um, die die lange erkämpften Rechte der Minderheiten bedroht? „Genderation“wirft einen utopischen Blick zurück und zeigt den kreativen Widerstand der Gendernauten gegen die bedrohlichen Lebensbedingungen in den US of A.  
 
Presse
"Bist du ein Mann oder eine Frau? Ja!"  von Beatrice Behn  kino:zeit
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Gloria Mundi
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: F/IT 2019
Regie: Robert Guédiguian (Das Haus am Meer/2017)
Darsteller/innen: Ariane Ascaride, Jean-Pierre Darroussin., Gérard Meylan Anaïs Demoustier
Drehbuch: Robert Guédiguian, Serge Valletti
Min.: 106
Fsk:  
Verleih: Film Kino Text/Filmagentinnen
Festival: La Biennale di Venezia Competition  -  Internationale Filmfestival Venedig
   
Links: https://www.youtube.com/trailer f.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
In Marseille versammelt sich eine Familie zur Geburt von Baby Gloria. Trotz der Freude sind die jungen Eltern in schwere Zeiten geraten. Als sie versuchen, über die Runden zu kommen, treffen sie sich wieder mit Glorias Ex-Häftlingsgroßvater.  
     
 
Presse
"Der Linksromantiker kämpft weiter" Von Christoph Petersen  filmstarts
"Ein genau beobachtetes, dichtes Drama über Menschen, die im Kino sonst oft außen vor bleiben."  von Michael Meyns  programmkino
"The continual erosion of France’s erstwhile socialist idealism by modern market forces"  By Jessica Kiang  variety
     
 
Preise
Venedig Film Festival: Winner Volpi Cup Best Actress Ariane Ascaride
 
   



 
  Halloween Kills
         
   
Genre: Horror
Land/Jahr: USA 2021
Regie: David Gordon Green
Darsteller/innen: Jamie Lee Curtis, Judy Greer, Andi Matichak, Will Patton, Thomas Mann, Anthony Michael Hall
Drehbuch: Scott Teems, Danny McBride, David Gordon Green
Min.: 106
Fsk: 18
Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/trailer
   
   
   
       
 
Inhalt    

Eigentlich dachte Laurie Strode (Scream Queen Jamie Lee Curtis) am Ende des Sensationserfolgs Halloween (2018), sie hätte dem psychopathischen Michael Myers endlich und endgültig das Handwerk gelegt. Ein blutiger Irrtum, denn die Halloween-Nacht ist noch lange nicht vorbei ...  Halloween Killsschließt nahtlos an den ersten Teil von 2018 an undbeginnt direkt nachdem Laurie Strode (Curtis), zusammen mit ihrer Tochter Karen (Judy Greer) und Enkelin Allyson (Andi Matichak), den maskierten Killer vermeintlich endgültig besiegt hat. Aber während Laurie mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wird, geschieht das Undenkbare: Das Monster, das ihr das Leben zur Hölle gemacht hat, befreit sich aus dem brennenden Haus. Doch Myers flieht nicht – er macht da weiter, wo er aufgehört hat …

 
 
Presse
"Gnadenloser und sadistischer als je zuvor" Von Christoph Petersen filmstarts
"Seitwärtsbewegung mit viel Blut"  von Oliver Armknecht  film-rezensionen.de
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Mord in St. Tropez (Mystère à Saint-Tropez)
         
   
Genre: Komödie
Land/Jahr: F/BEL 2019
Regie: Nicolas Benamou
Darsteller/innen: Christian Clavier Benoît Poelvoorde Rossy de Palma Gérard Depardieu
Drehbuch: Christian Clavier, Jean-François Halin
Min.: 91
Fsk: 12
Verleih: LEONINE Distribution GmbH
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/trailer f.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    

August 1970 in St. Tropez: Der Milliardär Claude Tranchant (Benoît Poelvoorde) und seine Frau Eliane (Virginie Hocq) geben ein großes Fest für die Reichen und Schönen in ihrer luxuriösen Villa. Nichts scheint die Feierlichkeiten verderben zu können, da wird das Cabrio von Claude und Eliane beschädigt. Claude sieht sich als Opfer eines versuchten Mordanschlags und will den besten Polizisten des Landes aus Paris einfliegen lassen. Doch aufgrund der Sommerferien ist nur der wenige Wochen vor dem Ruhestand stehende Kommissar Boulin (Christian Clavier) verfügbar, der ebenso arrogant wie inkompetent ist und dem Übeltäter mit seinen ganz eigenen Methoden zu Leibe rückt...

 
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Online für Anfänger (Effacer l'historique)
         
   
Genre: Komödie
Land/Jahr: F 20200
Regie: Benoît Delépine & Gustave Kervern
Darsteller/innen: Blanche Gardin Denis Podalydès von der Comedie-Francaise Corinne Masiero
Drehbuch: Benoît Delépine & Gustave Kervern
Min.: 95
Fsk:  
Verleih: X Film
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Wettbewerb
   
Links: https://www.youtube.com/trailer d.
  https://www.youtube.com/trailer f.
   
   
       
 
 
Inhalt    
Marie muss seit der Trennung vom Ehemann ihr Mobiliar im Internet verkaufen, um über die Runden zu kommen. Zu allem finanziellen Übel fürchtet sie um den Respekt ihres jugendlichen Sohnes, sollte ein peinliches Sextape von ihr online gehen. Bertrands Tochter wurde Opfer von Cyber-Mobbing, während er selbst sich in die Stimme einer Callcenter-Agentin am anderen Ende der Welt verliebt hat und ihr kein noch so beklopptes Angebot ablehnen kann. Und schließlich Christine, die sich über schlechte Internet-Bewertungen wundert, die sie trotz aller Anstrengungen als Uber-Fahrerin mit ihrem Kleinwagen bekommt und ihr dadurch die erneute Arbeitslosigkeit droht. Die drei Nachbarn haben die Fremdbestimmung durch die Übermacht der sozialen Medien und Techgiganten satt und sagen Silicon Valley den Kampf an!  
 
Presse
"Nicht mal der Hacker kann sie retten"  von Sonja Hartl  kino:zeit
"Der alltägliche Technikwahnsinn"  von Madeleine Eger  .film-rezensionen.de
"Der Wiedererkennungseffekt beim Publikum fällt da so groß aus wie das Mitgefühl für diese Verzweifelten"  von Dieter Oßwald programmkino
     
 
Preise
Berlin International Film Festival: Silberner Bär - Lisbon & Estoril Film Festival: Jury Special Prize
 
   



 
  Ottolenghi und die Versuchungen von Versailles (Ottolenghi and the cakes of Versailles)
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: USA 2020
Regie: Laura Gabbert
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Laura Gabbert
Min.: 75
Fsk:  
Verleih: MFA+ FilmDistribution
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
  https://www.ottolenghimovie.com/
   
   
       
 
 
Inhalt    
Ottolenghis Koch- und Süßspeisenbücher werden weltweit millionenfach verkauft (1,5 Mio. deutschsprachige Exemplare). Er betreibt in London sechs erfolgreiche Restaurants, die Presse bezeichnet seine Bücher als „Bibel“ und ihn als „Guru“ der kulinarischen Kunst: Yotam Ottolenghi ist der Star schlechthin in der Szene. Für eine Ausstellung zu Versailles im berühmten Metropolitan Museum of Art in New York bekommt Ottolenghi den Auftrag, ein extravagantes Dessert-Buffet ganz im Sinne des Ausstellungmottos zu kreieren. Der Film begleitet ihn und sein Team auf diesem spannenden und teils holprigen Weg. Zusammen mit fünf Spitzenkonditoren macht es sich Ottolenghi nicht nur zur Aufgabe, Kuchen und andere Süßspeisen – inspiriert vom einstmals pompösen Leben am Schloss von Versailles – zu zaubern, sondern durch die Kreationen auch ein Verständnis für Geschichte und Kunst zu schaffen.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Ron läuft schief (Ron's gone wrong)
         
   
Genre: Animation Komödie
Land/Jahr: USA 2020
Regie: The Walt Disney Company (Germany) GmbH
Darsteller/innen:  
Drehbuch: The Walt Disney Company (Germany) GmbH
Min.: 73
Fsk:  
Verleih: The Walt Disney Company (Germany) GmbH
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer d.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Ron funktioniert zwar nicht so, wie er eigentlich sollte, doch gerade das macht ihn für den schüchternen Teenager Barney so besonders. Zusammen erleben die beiden eine unvergessliche Zeit und merken, dass wahre Freundschaft aus Spaß, Vertrauen und Zusammenhalt besteht – egal wie unterschiedlich man auf den ersten Blick zu sein scheint.  
 
Presse
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
   The French Dispatch
         
   
Genre: Komödie Drama
Land/Jahr: USA/F 2020
Regie: Wes Anderson
Darsteller/innen: Bill Murray, Owen Wilson, Frances McDormand, Tilda Swinton, Jeffrey Wright, Adrien Brody, Timothée Chalame, Léa Seydoux, Elizabeth Moss, Saoirse Ronan, Benicio Del Toro
Drehbuch: Wes Anderson
Min.: 108
Fsk:  
Verleih: The Walt Disney Company
Festival: Festival De Cannes
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer engl.
  https://www.youtube.com/Trailer d.
   
   
       
 
 
Inhalt    
Der Film erweckt eine Sammlung von Geschichten aus der letzten Ausgabe einer amerikanischen Zeitschrift zu Leben, welche in einer fiktiven französischen Stadt im 20. Jahrhundert erscheint.   Das Magazin ist der französische Ableger der Liberty, Kansas Evening Sun. In seinem Testament hat er verfügt, dass die Zeitschrift nach seinem Tod nicht mehr veröffentlicht werden soll. Howitzer ist ein Mann von Prinzipien, und sein ganzes Leben lang hat er versucht, ein talentiertes Team von Journalisten zusammenzustellen.  
 
Presse
"Die Spieluhr weiß, was es geschlagen hat" Von Andreas Kilb  Frankfurter Allgemeine Zeitung
"So viel Wes Anderson, wie in 103 Minuten nur hineinpasst" Von Michael Meyns filmstarts
"How Wes Anderson Turned The New Yorker Into “The French Dispatch”  By Susan Morrison  The New Yorker
"Wes Anderson’s ode to print journalism is a periodic delight"  By Peter Bradshaw  The Guardian
"Wes Anderson’s Dizzyingly Intricate Homage to 20th-Century Newsmen and Women "  By Peter Debruge  variety
"Tour de cliché"  von Joachim Kurz  kino:zeit
"Eine Amour fou braucht doch Magie"  Von Anke Leweke Zeit
     
 
Preise
 
 
   



 
  Venom: Let there be Carnage
         
   
Genre: Action Fantasie
Land/Jahr: USA 2021
Regie: Andy Serkis
Darsteller/innen: Tom Hardy, Michelle Williams, Naomie Harris, Reid Scott, Stephen Graham, Woody Harrelson
Drehbuch: Kelly Marcel Basierend auf den MARVEL COMICS
Min.: 90
Fsk:  
Verleih: Sony Pictures Deutschland
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
   
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Walchensee forever
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Janna Ji Wonders (Kinder der Schlafviertel/2005)
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Janna Ji Wonders
Min.: 110
Fsk: 6
Verleih: Farbfilm Verleih
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Sektion Perspektive Deutsches Kino
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
  https://www.facebook.com/walchenseeforever/
   
   
       
 
 
Inhalt    
Mit ihrem Dokumentarfilm erzählt Janna Ji Wonders auf eindrucksvolle Weise die Geschichte ihrer Familie, die ein ganzes Jahrhundert umspannt. Sie konzentriert sich dabei vor allem auf die Sicht der Frauen, von denen jede auf ihre Weise den patriarchalen Strukturen ihrer Zeit trotzt.
Um den Geheimnissen ihrer Familie und ihrer Rolle in der Generationskette auf die Spur zu kommen, führt uns Wonders vom Familiencafé am bayerischen Walchensee über Mexiko nach San Francisco zum "Summer of Love", zu indischen Ashrams, einem Harem und immer wieder zurück an den Walchensee.
 
 
Presse
"Vier Frauen, ein Film" Von Marie Heßlinger  Süddeutsche Zeitung
"Beinahe 100 Jahre Familiengeschichte aus der Sicht von drei Frauen "  Von Gaby Sikorski Programmkino
"Eine matriarchale Linie"  Von Rainer Gansera  filmdienst
     
 
Preise
Internationale Filmfestspiele Berlin Internationale Filmfestspiele Berlin: Kompass-Perspektive-Preis  - Bayrischen Filmpreis: Bester Dokumentarfilm - Deutscher Kamerapreis, Kategorie Schnitt
 
   



Oktober 07.10. | 14.10. | 21.10. | 28.10. 2021



 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2021         Filmmagazin Berlin