Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | Charts | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Links | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme April 2017  



 
06.04. 2017 bis 12.04.2017
 
 
Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott (The Shack)
Die Schlümpfe - Das verlorenen Dorf (The Smurfs - The lost Village)
Ein Deutsches Leben (A German Life)
Es war einmal in Deutschland
Esteros
Free Fire
Geschichte einer Liebe - Freya
Mindgamers
Neben den Gleisen
Nichts zu verschenken (Radin)
Regeln spielen keine Rolle (Rules don't apply)
Starting 5
Tiger Girl
Tu nichts Böses (Non essere Cattivo)
Ü 100
Vaxxed - Die schockierende Wahrheit !?
 


Filme a-z 2017 06.04. | 13.04. | 20.04. | 27.04.



Werbung 



Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott (The Shack)
 
Land/Jahr: USA 2016 Drama
Regie: Stuart Hazeldine (Exam - Tödliche Prüfung/2009)
Darsteller: Sam Worthington, Radha Mitchell, Octavia Spencer
Drehbuch: John Fusco    Buchvorlage: William P. Young
132 Min. FSK 
     
   
Inhalt    
Der gleichnamige Bestseller aus der Feder von William Paul Young hat sich alleine im deutschsprachigen Raum weit über eine Million mal verkauft und ist somit das meistverkaufte Buch über Gott seit der Bibel. Nun kommt das einfühlsame Drama mit Oscar®-Gewinnerin Octavia Spencer endlich auf die große Leinwand.

Vor Jahren verschwand Mackenzies (Sam Worthington) jüngste Tochter von einem Tag auf den anderen. Ihre letzte Spur fand man in einer Schutzhütte im Wald – nicht weit vom Camping-Ort der Familie. Vier Jahre später, mitten in seiner tiefsten Trauer, erhält Mack eine rätselhafte Einladung in diese Hütte. Ihr Absender ist Gott. Trotz seiner Zweifel lässt Mack sich auf diese Einladung ein. Eine Reise ins Ungewisse beginnt. Und was er dort findet, wird seine Welt für immer verändern.
 
Links
http://www.theshack.movie/
https://www.facebook.com/theshackmovie/
https://www.instagram.com/TheShackMovie/
https://trailers.apple.com/trailers/summit/the-shack/
http://www.diehuette-film.de/home/
https://www.facebook.com/DieHuette.Film
 
Presse
"A Crisis of Faith and a Trip to God’s B&B in ‘The Shack" By Neil Brenzlinger  The New York Times
 
Kritiken
Sascha Westphal filmstarts
Owen Gleiberman variety
 
Preise
 


Die Schlümpfe - Das verlorenen Dorf (The Smurfs - The lost Village)
 
Land/Jahr: USA 2016 Animation
Regie: Kelly Asbury (Gnomeo & Julia/2011)
Darsteller: Florence Guérin, Charles Berling, Pascal Elbé
Drehbuch: Stacey Harman, Pamela Ribon  Basierend auf den Charakteren und Werken von PEYO.
95 Min. FSK
     
   
Inhalt    
In diesem komplett animierten, völlig neuen Schlumpf-Abenteuer begibt sich Schlumpfine mit einer geheimnisvollen Karte und ihren Freunden Schlaubi, Hefti und Clumsy auf eine aufregende Reise in den "Verbotenen Wald", der voller magischer Kreaturen ist. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen sie das "Verlorene Dorf" ausfindig machen, ehe der böse Zauberer Gargamel es entdeckt. Die Reise der Schlümpfe wird zur reinsten Achterbahnfahrt voller Action und Gefahren - und an ihrem Ende steht nichts Geringeres als die Enthüllung des größten Geheimnisses in der Schlumpf-Geschichte!
 
Links
http://www.smurfsmovie.com/
https://www.youtube.com/ Trailer eng.
www.schluempfe-film.de
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Ein Deutsches Leben (A German Life)
 
Land/Jahr: A/D 2016 Dokumentarfilm
Regie: Christian Krönes, Olaf Müller, Roland Schrotthofer, Florian Weigensamer
Darsteller:
Drehbuch: Christian Krönes, Olaf Müller, Roland Schrotthofer, Florian Weigensamer
113 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Ein altes, von tiefen Falten durchzogenes Gesicht, reduziert und intensiv zugleich ausgeleuchtet in schwarz-weißen Bildern. Erinnerungen an eine grausame Diktatur und an die eigene Verstrickung darin. Brunhilde Pomsel, heute 105 Jahre alt, war Stenographin und Sekretärin von Joseph Goebbels in dessen „Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda“. Ihre Erzählung von sich selbst, vom Mitlaufen und aus dem Zentrum der Hetze, gehen ineinander mit Archivaufnahmen. So entsteht das subjektive Zeugnis einer Einzelnen mitten im Tumult der Zeiten.
Die Erinnerungen Pomsels sind in Zeiten, in denen Populisten in aller Welt immer mehr Zuspruch erhalten und rechtes Gedankengut vor allem in Europa wieder um sich greift, von beklemmender Aktualität. Ihre Lebensgeschichte beleuchtet die Banalität des Schreckens, konfrontiert uns mit der brisanten Frage nach der Verantwortung des Einzelnen für das politische Zeitgeschehen und ist eine eindringliche Warnung aus der Vergangenheit an künftige Generationen.
 
Links
http://www.eindeutschesleben.de/
https://www.youtube.com/ Trailer
http://www.a-german-life.com/en/
 
Presse
 
 
Kritiken
Dieter Oßwald programmkino
 
Preise
 


Es war einmal in Deutschland
 
Land/Jahr: D/BEL/LUX 2016 Drama
Regie: Sam Gabarski
Darsteller: Moritz Bleibtreu, Alba Rohrwacher, Hans Löw, Anatole Taubman, Tim Seyfi
Drehbuch: Michel Bergmann, Sam Gabarski  Buchvorlage: Michel Bergmann
101 Min. FSK Internationale Filmfestspiele Berlin - Berlinale Special Gala
     
   
Inhalt    
Frankfurt am Main, 1946. David Bermann (Moritz Bleibtreu) und seine jüdischen Freunde sind dem Naziregime nur knapp entkommen und träumen jetzt wie viele von der Ausreise nach Amerika. Doch wie das nötige Geld in diesen kargen Zeiten dafür aufbringen? Dem eloquenten Geschäftsmann kommt die zündende Idee: Was brauchen die Deutschen jetzt am meisten? Feinste Wäsche aller Art, hübsch verpackt in unglaubliche Geschichten. Gemeinsam ziehen die sechs begnadeten Entertainer von Haus zu Haus und preisen den Hausfrauen mit hinreißender Chuzpe ihre Ware an, so dass die geschmeichelten Damen gar keine andere Wahl haben, als bei diesem unwiderstehlichen Angebot zuzugreifen.

Das Geschäft floriert, die schöne, neue Zukunft naht. Doch bald holt Bermann seine eigene Vergangenheit ein: Warum hatte er damals einen zweiten Pass? Und was hatte es mit seinem Besuch auf dem Obersalzberg auf sich? Hat er womöglich mit den Nazis kollaboriert? Die kluge und attraktive, aber unerbittliche US-Offizierin Sara Simon (Antje Traue) lässt bei den Verhören nicht locker, sie will dem wahren Kern von Bermanns Erinnerungen auf die Spur kommen und begegnet seiner Fabulierkunst mit eiserner Strenge. Doch es fällt ihr zunehmend schwerer, sich seinem Charme und Witz zu entziehen…
 
Links
https://www.youtube.com/ Trailer D
https://www.facebook.com/eswareinmalindeutschland
 
Presse
"Eine sympathische Bande jüdischer Hausierer"   Von Jochanan Shelliem  deutschlandradio kultur
 
Kritiken
Christoph Petersen filmstarts
Sonja Hartl kino-zeit
Gaby Sikorski/Michael Meyns programmkino
 
Preise
 


Esteros
 
Land/Jahr: ARG/BRAS/F 2016 Drama Romanze
Regie: Papu Curotto
Darsteller: Ignacio Rogers, Esteban Masturini, Renata Calmon, Joaquín Parada, Marcelo Subioto
Drehbuch: Andi Nachon
83 Min. FSK 12
     
   
Inhalt    
Cornelis Sandvoort liebt seine Frau Sophia. Mehr sogar als sein florierendes Geschäft mit den Tulpen, welche er wie viele andere Händler im Amsterdam des 17. Jahrhunderts verkauft. Um seiner Frau zu zeigen, wie sehr er sie liebt, heuert er einen Maler an, der ein Gemälde von ihr schaffen soll. Cornelis ist sich allerdings der Tatsache nicht bewusst, dass seine Frau und der Maler hinter seinem Rücken eine Affäre beginnen...
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
Gramado Film Festival: Audience Award, Special Jury Award


Free Fire
 
Land/Jahr: UK/F  2016 Action
Regie: Ben Wheatley (High-Rise/2015)
Darsteller: Cillian Murphy, Brie Larson, Armie Hammer, Sharlto Copley
Drehbuch: Amy Jump, Ben Wheatley
90 Min. FSK 16
     
   
Inhalt    
Boston in den späten 1970ern: In einer verlassenen Lagerhalle bringt die auf heiße Ware spezialisierte Justine (Brie Larson) die beiden Iren Chris (Cillian Murphy) und Frank (Michael Smiley) mit den zwielichtigen Geschäftsmännern Ord (Armie Hammer) und Vernon (Sharlto Copley) zusammen. Eine große Ladung Waffen soll verkauft werden. Eigentlich ein simpler Deal, der jedoch dank der hitzköpfigen „Profis“ schlagartig ausartet. Die gerade verhandelten Knarren werden sogleich dem blutigen Härtetest unterzogen, sodass sich die leerstehende Halle in eine bedrohliche Kampfarena verwandelt und ein gnadenloser Shootout um Leben und Tod beginnt…
 
Links
https://www.youtube.com/ Trailer eng
 
Presse
 
 
Kritiken
Frédéric Jaeger critic.de
Antje Wessels filmstarts
Benjamin Lee guardian
Andreas Köhnemann kino-zeit
Peter Debruge variety
 
Preise
Toronto International Film Festival: People's Choice Award


Geschichte einer Liebe - Freya
 
Land/Jahr: D 2016 Dokumentarfilm
Regie: Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn
Darsteller:
Drehbuch: Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn
Min. FSK
     
   
Inhalt    
Freya Deichmanns Leben ändert sich von Grund auf, als sie mit 18 Jahren Helmuth James von Moltke kennenlernt. "Ich sah ihn und mein Herz stand still." Er ist die Liebe ihres Lebens, die im Sommer 1929 beginnt und sich im Alltag des 3. Reiches bewähren muss. Dramatischer Höhepunkt ist die Zeit der Inhaftierung von Helmuth. Es ist eine Zeit zwischen Hoffnung und Abschied. Jeder Tag kann der letzte sein. Ihr großes Glück: fast täglich schreiben sie sich Briefe, geschmuggelt durch den Gefängnispfarrer Harald Poelchau. Eine Liebe im Widerstand, die auch mit der Hinrichtung des geliebten Menschen nicht endet.
 
Links
https://www.facebook.com/Geschichte-einer-Liebe-Freya
https://vimeo.com/ Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 
Preview: Geschichte einer Liebe - Freya
06.04. 20:00h Babylon Kino, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 BERLIN


Mindgamers
 
Land/Jahr: A 2015  Sci Fi Fantasy Action

Regie: Andrew Goth (Gallowwalkers/2012)

Darsteller: Sam Neill, Tom Payne, Ursula Strauss, Melia Kreiling, Antonia Campbell Hughes, Turlough Convery
Drehbuch: Joanne Reay, Andrew Goth
95 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Einer Gruppe genialer Studenten gelingt der bedeutendste wissenschaftliche Durchbruch aller Zeiten: Mithilfe eines Quantencomputers entsteht ein kabelloses neuronales Netzwerk, in dem die Gehirne aller Menschen gekoppelt werden. Die Forscher merken, dass sich mit der Quantentheorie motorische Fertigkeiten von einem Gehirn zum anderen übertragen lassen: die erste Shareware für menschliche Fähigkeiten. Das Team stellt diese Technologie jedermann zur Verfügung – sie soll die Basis für eine neue Dimension der Gleichberechtigung und intellektuellen Freiheit bieten. Doch bald stellen sie fest, dass sie selbst nur Rädchen in einem viel gewaltigeren und unheimlicheren experimentellen Getriebe sind: Finstere Mächte missbrauchen die Technik zur Kontrolle der Massen.
 
Links
http://www.mindgamersmovie.com/
https://www.youtube.com/ Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Neben den Gleisen
 
Land/Jahr: D 2016 Dokumentarfilm
Regie: Dieter Schumann
Darsteller:
Drehbuch: Dieter Schumann
85 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Mitten auf dem Bahnhofsvorplatz in Boizenburg steht ein in die Jahre gekommener Kiosk, der von 5.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet hat. Mehrmals am Tag rauscht hier der ICE von Berlin nach Hamburg ohne Halt vorbei. Der Kiosk dient als Stammkneipe für Schichtarbeiter aus den Schlachthöfen, Arbeitslose, Taxifahrer und Rentner. Im Laufe des Jahres kommen am Bahnhof Tausende Flüchtlinge an, die ins nahe gelegene Erstaufnahmelager wollen. Die Stammgäste, die normalerweise hier Bier trinken und Fußball schauen, fangen an, über Politik zu diskutieren und ihre eigene Situation zu reflektieren. Die Gäste machen aus ihrer politischen Orientierung keinen Hehl. Es sind wahrhaftige Einblicke in das Leben einfacher Menschen, die offen und direkt über ihre Frustrationen aber auch über ihre Sehnsüchte und Hoffnungen reden.
 
Links
http://neben-den-gleisen-film.de/
https://youtu.be/ Trailer D
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Nichts zu verschenken (Radin)
 
Land/Jahr: F 2016
Regie: Fred Cavayé (Mea Culpa - Im Auge des Verbrechens/2014)
Darsteller: Dany Boon, Laurence Arné, Patrick Ridremont, Noémie Schmidt
Drehbuch: Fred Cavayé
89 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Violinist François Gautier (Dany Boon) ist nicht nur hervorragend in seinem Fach, sondern auch ein Geizkragen, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Geld zu sparen verschafft ihm Glückseligkeit, Geld auszugeben bringt ihn ins Schwitzen. Er wendet täglich Unmengen an Einfallsreichtum auf, um dies zu vertuschen und ein halbwegs normales Sozialleben zu führen.

Als jedoch eines Tages die 16-jährige Laura (Noémie Schmidt) vor seiner Tür steht und ihm offenbart, dass sie seine Tochter ist, sieht sich François mit einer Lawine an Problemen konfrontiert. Vor allem, als sich herausstellt, dass Laura eine Idee im Kopf hat, die ihn sehr teuer zu stehen kommen könnte. Zudem bringt die plötzliche Zuneigung der Cellistin Valérie (Laurence Arné) nicht nur François Gefühlswelt, sondern auch seine Sparpraxis durcheinander. Denn, so glaubt er, Romantik kostet…
 
Links
http://www.wildbunch-germany.de/movie/nichts-zu-verschenken
https://www.youtube.com/Tailer D
 
Presse
 
 
Kritiken
Antje Wessels filmstarts
Marcus Wessel programmkino
 
Preise
 
 


Regeln spielen keine Rolle (Rules don't apply)
 
Land/Jahr: USA 2016 Komödie Drama Romanze
Regie: Warren Beatty (Bulworth/1998)
Darsteller: Lily Collins, Haley Bennett, Alden Ehrenreich, Louise Linton, Alec Baldwin, Ed Harris
Drehbuch: Warren Beatty
127 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Hollywood, 1958. Marla Mabrey (Collins), eine Schönheitskönigin aus der Provinz und fromme Baptistin, kommt nach Los Angeles, da der berüchtigte Howard Hughes (Beatty) sie unter Vertrag genommen hat. Am Flughafen wird sie von Chauffeur Frank Forbes (Alden Ehrenreich) abgeholt, einem tief religiösen Methodisten, der kurz davor steht, seine Liebste zu heiraten, die er schon seit der 7. Klasse kennt. Doch Marla und Frank fühlen sich sofort zueinander hingezogen, was nicht nur ihre religiösen Überzeugungen auf eine harte Probe stellt, sondern auch Hughes Regel Nr. 1 verletzt:
Angestellten ist es verboten, mit Vertragsschauspierlinnen jegliche Art von Beziehung einzugehen. Schon bald stehen Marla und Frank zunehmend unter den Einfluss des Milliardärs, jeder von beiden auf sehr unterschiedliche und unvorhersehbare Weise. Je tiefer Hughes sie in seine bizarre Welt zieht, desto mehr geraten die Wertvorstellungen der jungen Leute ins Wanken und stellt ihr Leben grundlegend auf den Kopf.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer D
http://www.foxmovies.com/movies/rules-dont-apply
http://trailers.apple.com/trailers/fox/rulesdontapply/
 
Presse
 
 
Kritiken
Peter Debruge variety
 
Preise
 


Starting 5
 
Land/Jahr: D 2016 Dokumentarfilm
Regie: Milan Skrobanek ( Im Derby-Dreieck/2016)
Darsteller:
Drehbuch: Milan Skrobanek
98 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Marvin Willoughby ist als Basketball-Profi 35 mal für die deutsche Nationalmannschaft aufgelaufen. Nach seiner Karriere macht er Sozialarbeit in Hamburger Brennpunkten und fördert die talentiertesten Spieler der Stadt. Zusammen mit Freunden holt er 2014 den Profi-Basketball zurück nach Hamburg. Wenn der Film STARTING 5 beginnt, hat Marvin den Großteil ihrer Vision verwirklicht: in der neu gebauten Inselparkhalle verbinden die Hamburg Towers Sozialarbeit mit Profisport. Doch die Dimensionen des Projekts sind riesig: eine millionenschwere Halle und endlose Verhandlungen mit Politikern, Sponsoren und Spieleragenten setzen ihm zu. Marvin Willouhgby kämpft - mit sich selbst und anderen. Mit Hamed, dem Trainer der Towers, mit Lenny und Louis, zwei der größten Talente Deutschlands, die aus der Jugendarbeit des Vereins hervorgegangen sind. Die Hamburg Towers dürfen nicht das gleiche Schicksal erleiden wie der Handball und die Freezers und wieder sang- und klanglos von der Bildfläche des Profisports verschwinden. Doch für sportlichen Erfolg braucht man Geld – und für Geld sportlichen Erfolg. Ein Kreislauf, an dem man eher zerbricht, als dass man ihn brechen kann.
STARTING 5 begleitet Willoughby und die Towers durch eine ganze Saison, in der es darum geht, ob die Towers aus der Pro-A Liga in die BBL und damit in die erste Liga aufsteigen werden. Und es ist eine wichtige Saison auch für die jungen und hoffnungsvollen Spieler Lenny und Louis, die als Hamburger Jugendliche bei den Towers mit dem Basketball in Berührung kamen. Jetzt stehen beide vor dem Beginn ihrer Profikarriere und müssen sich zum Ende der Saison entscheiden, ob sie bei den Towers bleiben oder zu anderen Vereinen der ersten Liga wechseln.
 
Links
http://starting5-der-film.de/
http://www.facebook.com/starting5derfilm
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Tiger Girl
 
Land/Jahr: D 2016 Drama
Regie: Jakob Lass (Love Steaks/2013)
Darsteller: Ella Rumpf, Maria Dragus, Franziska Arnold, Lucas Englander, Dennis Kamitz
Drehbuch:
90 Min. FSK 16      Internationale Filmfestspiele Berlin - Panorama
     
   
Inhalt    
Der Film erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall einer Freundschaft zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. VANILLA, eifrig und konform, würde gerne Gutes tun und landet beim Sicherheitsdienst. Sie prallt auf TIGER GIRL: trickreich, unberechenbar.
 
Links
https://www.facebook.com/tigergirlmovie/
https://www.instagram.com/explore/tags/tigergirl/
https://www.youtube.com/ Trailer
 
Presse
"Böse Mädchen mit dem Baseballschläger"  Von Andreas Busche  Zeit
"Tiger Girl" Von Sophie Charlotte Rieger  filmloewin.de
"Frauen, die hauen" Von Christina Stöckel  taz
"Böse Mädchen mit dem Baseball-Schläger"  Von Andreas Busche Tagesspiegel
"Wild, brutal, weiblich" Von Tobias Kniebe  Süddeutsche Zeitung
"Knallharte Mädchen"  Von Elisa von Hof  Berliner Morgenpost
"A passive woman finds a new love of violence"  Wendy Ide  screendaily
"Krawall und Remmidemmi"  Von Tatiana Braun   berliner-filmfestivals.de
 
Kritiken
Till Kadritzke critic.de
Andreas Staben filmstarts
Harald Mühlbeyer kino-zeit
Michael Meyns programmkino
 
Preise
 


Tu nichts Böses (Non essere Cattivo)
 
Land/Jahr: IT 2015 Thriller Drama
Regie: Claudio Caligari (L'odore della notte/1998)
Darsteller: Luca Marinelli, Alessandro Borghi, Silvia D'Amico
Drehbuch: Claudio Caligari
100 Min. FSK 16                72. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica
     
   
Inhalt    
Die Vorstädte von Rom und Ostia, in den 90er Jahren. Die „Ragazzi di vita“, einst von Pasolini beschrieben, gehören nun zu einer Welt, in der Geld, schnelle Autos, Nachtlokale und Kokain scheinbar leicht zu haben sind. Es ist die Welt, in der sich Vittorio und Cesare, beide 20 Jahre alt, auf der Suche nach Erfolg und Bestätigung bewegen. Das neue „dolce vita“ fordert jedoch einen sehr hohen Preis. Und irgendwann trennen sich die Wege: Vittorio verliebt sich, versucht eine Rückkehr in die bürgerliche Gesellschaft, Cesare hingegen versinkt immer tiefer in einem Sumpf aus Drogen und Dealen. Doch Vittorio gibt seinen Freund nicht auf.
 
Links
https://www.youtube.com/ Trailer d Unt.
https://www.youtube.com/  It
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise

Bari International Film Festival : Best Actor Luca Marinelli - David di Donatello Award: Best Sound - Federazione Italiana Cinema d'Essai - Italian National Syndicate of Film Journalists: Graziella Bonacchi Award, Silver Ribbon of the Year - Venedig Film Festival: AssoMusica Award, FEDIC Award, Gillo Pontecorvo-Arcobaleno Latino Award, NuovoImaie Talent Award, Pasinetti Award, Schermi di Qualità Award, Sorriso Diverso Venezia Award

 


Ü 100
 
Land/Jahr: D 2016 Dokumentarfilm
Regie: Dagmar Wagner
Darsteller:
Drehbuch: Dagmar Wagner
83 Min. FSK 6
     
   
Inhalt    
Hella 102 sitzt bei ihrer Friseurin, geht Einkaufen, absolviert ihr tägliches Fitnesstraining auf dem Balkon und weiß: „Man bleibt immer ich...“ Gerda 100 kann zwar nicht mehr laufen, versorgt sich dennoch selbst und macht aus allem das Schönste - solange bis für sie ein Einzelzimmer im Himmel frei wird. Erna 104 lebt schön Tag für Tag ins 105. Lebensjahr und freut sich als Fußballexpertin auf das nächste Spiel des FC Bayern. Franz 100 meint, dass nicht mehr viele Fragen offen bleiben, jünger wird er sowieso nicht mehr, nur noch schöner vielleicht. Theresia 101 verliert trotz ihrer Bettlägerigkeit nicht ihren Lebensmut: „Es geht schon noch a bisserl weiter.“ Ernst 102 vertreibt nachts den Einbrecher aus seinem Haus, in dem er sich noch selbst versorgt, und macht damit Schlagzeilen. Anna 103 möchte am Ende das Ansteckmikrofon als Brosche behalten und findet, dass es nun genug sei: „Ich bin reif für den Untergang“, sagt sie und lacht dabei. Ruja 102 kann es nicht ertragen, wenn die Menschen schlecht gelaunt sind und will Alle aufheitern, deshalb spielt sie zu den Geschichten im Film Klavier.

Nach den Gesprächen macht sich Erschöpfung breit, es wird Zeit für das nächste wohlverdiente Nickerchen. Große Gelassenheit und absolute innere Freiheit: Das gelebte Leben ist längst angenommen, nichts wird mehr auf Effizienz, Perfektion und Selbstdarstellung getrimmt. Was für eine wohltuende und fast immer heitere Gesellschaft. Doch es gibt nichts zu beschönigen: Es sind auch eingeschränkte und abhängige Leben. Aber die Helden dieses Films meistern diese Herausforderung mit viel Würde, Mut, Weisheit und Humor. In Ü100 erzählen acht über Hundertjährige von ihrer Lebenswirklichkeit. Drei von ihnen leben noch fast selbständig zu Hause, fünf von ihnen in einem Seniorenheim.
 
Links
http://aelterwerden.net/index.php/home
https://www.facebook.com/ue100.derfilm
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 
 


Vaxxed - Die schockierende Wahrheit !?
 
Land/Jahr: USA 2016 Dokumentarfilm
Regie: Dr. Andrew Wakefield
Darsteller:
Drehbuch: Dr. Andrew Wakefield
91 Min. FSK
     
   
Inhalt    
VAXXED ist eine Dokumentation über die Geschichte des Whistleblowers Dr. William Thompson, der als Insider einen Skandal in der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC aufdeckte. Diese untersuchte 2004 einen möglichen Zusammenhang zwischen Mehrfachimpfungen und dem Entstehen von Autismus. Als die statistischen Daten der Studie tatsächlich alarmierende Ergebnisse aufzeigten, manipulierte das CDC die Zahlen, um die Ungefährlichkeit der Impfungen zu belegen. Zehn Jahre danach riskieren die VAXXED Filmemacher Kopf und Kragen, um die Verschwörung aufzudecken und die geheimen Daten ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Interviews mit Insidern, Ärzten, Politikern und vor allem Berichte von betroffenen Eltern zeigen eindrücklich das Ausmaß und die verheerenden Folgen für Menschlichkeit und Gesundheit. Ein Film, der für das Thema Mehrfachimpfung sensibilisieren will und dazu aufruft, unser geldbasiertes Handeln zu hinterfragen. Ärzte, Wissenschaftler, Impfbefürworter als auch -kritiker sind bei diesem Film gleichermaßen eingeladen.
 
Links
 
 
Presse
"The return of the MMR charlatan fits with our times"  By Nick Cohen  Guardian
"Spätes Ende eines Medizin-Skandals"  Von Nina Bublitz  stern
"Anti-Vaccine Film, Pulled From Tribeca Film Festival, Draws Crowd at Showing"  By Melena Ryzik  The New York Times
 
Kritiken
   
 
Preise
 
 



 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme Charts Kinderfilm
Festivals News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2017         Filmmagazin Berlin