Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | Charts | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Links | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme April 2017  



 
20.04. 2017 bis 26.04.2017
 
 
Alles unter Kontrolle!  (Débarquement immédiat)
Bleed for this
CHiPs
Conni & Co 2 - Das Geheimnis des T-Rex
Ein Dorf sieht schwarz (Bienvenue à Marly-Gomont)
Stille Reserven
The Bye Bye Man
The Founder
The Queen of Katwe
 


Filme a-z 2017 06.04. | 13.04. | 20.04. | 27.04.



Werbung 



Alles unter Kontrolle! (Débarquement immédiat)
 
Land/Jahr: F 2016 Komödie
Regie: Philippe de Chauveron (Qu'est-ce qu'on a fait au Bon Dieu?/2014)
Darsteller: Ary Abittan, Medi Sadoun, Cyril Lecomte, Slimane Dazi, Reem Kherici, Loïc Legendre, Patson
Drehbuch: Philippe de Chauveron
87 Min. FSK 12
     
   
Inhalt    
Für den Polizisten José Fernandez gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht: er wird endlich befördert zu einer Spezialeinheit und darf sich vom unerfreulichen Alltag des Grenzpolizisten verabschieden. Die schlechte Nachricht: ein letztes Mal muss er noch nach Kabul, um den straffälligen Karzaoui in sein Heimatland abzuschieben. Jetzt heißt es, den Flüchtling unkompliziert loszuwerden, sonst wird es schwierig mit der Beförderung. Doch es gibt ein Problem: im Fall Karzaoui ist der Justiz eine Panne unterlaufen und der ist entsprechend verstimmt. José hat sich seinen letzten Flüchtling deutlich resignierter vorgestellt. Doch weit gefehlt! Als das Flugzeug auf einer Ferieninsel notlanden muss, nutzt der renitente Karzaoui die Gunst der Stunde und macht sich mit falscher Identität und einem Heizkörper bewaffnet aus dem Staub. José und sein trinkfester Kollege Guy jagen ihrem Ordnungsauftrag hinterher und müssen bald selbst erleben, wie schnell es mit der schützenden Identität vorbei sein kann.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer D
 
Presse
 
 
Kritiken
Thomas Vorwerk filmstarts
Bianka Piringer spielfilm.de
 
Preise
 


Bleed for this
 
Land/Jahr: USA 2016 Drama Sport Biopic
Regie: Ben Younger
Darsteller: Miles Teller, Aaron Eckhart, Katey Sagal
Drehbuch: Ben Younger
117 Min. FSK 
     
   
Inhalt    

Auf wahren Begebenheiten beruhend, erzählt BLEED FOR THIS die unglaubliche Geschichte eines der charismatischsten und schillerndsten Champions des Boxsports. Der aus dem US-Bundesstaat Rhode Island stammende Vinny Pazienza (Miles Teller) alias „The Pazmanian Devil“ kommt bei einem Autounfall zwar knapp mit dem Leben davon, bricht sich aber das Genick. Die niederschmetternde Prognose: Er wird vielleicht nie wieder laufen können. Doch Vinny schließt sich mit dem Trainer Kevin Rooney (Aaron Eckhart) zusammen und schafft das unmöglich Geglaubte – die triumphale Rückkehr in den Ring!

 
Links
http://www.bleedforthisfilm.com/
https://trailers.apple.com/trailers/independent/bleedforthis/
https://www.facebook.com/bleedforthis/
 
Presse
"Bleed for This’ Is a Boxing Movie That Gets Boxing"  By Glenn Kelly The New York Times
 
Kritiken
Gregor Torinus filmstarts
John Patterson guardian
 
Preise
 
 


CHiPs
 
Land/Jahr: USA 2017 Komödie
Regie: Dax Shepard  (Hit and Run/2012)
Darsteller: Michael Peña, Dax Shepard, Jessica McNamee
Drehbuch: Dax Shepard
100 Min. FSK 
     
   
Inhalt    
CHiPs steht für California Highway Patrol und genau diesen Beruf üben Francis “Ponch” Poncherello (Michael Peña) und Jon Baker (Dax Shepard) aus. Auf ihren Motorrädern fahren die beiden Polizisten täglich über die kalifornischen Autobahnen rund um Los Angeles. Sie halten Raser an, verfolgen Autodiebe, helfen Menschen mit Pannenfahrzeugen aus und assistieren bei Unfällen mit Verletzten. Und manchmal stoßen die beiden Highway-Cops sogar auf einen richtigen Kriminalfall, den es zu lösen gilt.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer d
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Conni & Co 2 - Das Geheimnis des T-Rex
 
Land/Jahr: D 2016 Komödie
Regie: Til Schweiger
Darsteller: Emma Schweiger, Oskar Keymer, Heino Ferch, Iris Berben
Drehbuch: Til Schweiger   Buchvorlage: Vanessa Walder
96 Min. FSK 
     
   
Inhalt    
Conni und ihre Freunde verbringen wie jedes Jahr ihre Sommerferien auf der Kanincheninsel vor den Toren von Neustadt. Doch das Kinderund Naturparadies ist in Gefahr, weil der Bürgermeister und ehemalige Schuldirektor Möller ein Hotel auf der Insel bauen möchte. Er verspricht den Neustädtern neue Jobs und Connis Vater Jürgen soll der Architekt des neuen "Gigantotels" werden. Als Hund Frodo einen Dino-Knochen auf der Ferieninsel findet, ist das für Conni und Co die Chance deren Zerstörung zu verhindern. Doch dann ist der Knochen plötzlich verschwunden und Connis bester Freund Paul ist auch noch schuld daran, dass sie keinen Beweis für dessen Existenz haben. Conni nimmt den Kampf auf: Rettet die Kanincheninsel!
 
Links
https://www.youtube.com/ Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 
 


Ein Dorf sieht schwarz (Bienvenue à Marly-Gomont)
 
Land/Jahr: F 2016 Komödie
Regie: Julien Rambaldi (Les meilleurs amis du monde/2010)
Darsteller: Marc Zinga, Aïssa Maïga, Bayron Lebli, Médina Diarra, Rufus, Jonathan Lambert
Drehbuch: Benoît Graffin
115 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff in Nordfrankreich angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen...
 
Links
https://www.youtube.com/ F
http://www.ein-dorf-sieht-schwarz.de/
https://www.youtube.com/ Trailer D
 
Presse
 
 
Kritiken
Sascha Westphal filmstarts
 
Preise
Französische Filmtage Tübingen: Publikumspreis


Stille Reserven
 
Land/Jahr: A/CH/D 2016 Sci Fi
Regie: Valentin Hitz (Kaltfront/2003)
Darsteller: Clemens Schick, , Lena Lauzemis, Daniel Olbrychski, Ilhami Arslan
Drehbuch: Valentin Hitz
96 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Wien in der nahen Zukunft: Konzerne haben die Macht übernommen. Grenzen verlaufen durch die Stadt und durch die Gesellschaft: zwischen denen, die sich eine Todesversicherung leisten können, und der Mehrheit der anderen. Versicherungsagent Vincent Baumann wird selbst Opfer dieses Systems, das er eigentlich vertritt. Der faszinierenden Aktivistin Lisa Sokulowa auf der Spur, erscheint ihm Widerstand plötzlich als Möglichkeit. Aber die Grenzen sind nicht so eindeutig, wie er bisher angenommen hat …
 
Links
https://www.youtube.com/ Trailer d
https://de-de.facebook.com/StilleReserven/
http://stillereserven.at/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
Zurich Film Festival: Goldene Auge


The Bye Bye Man
 
Land/Jahr: USA 2016 Horror
Regie: Stacy Title (Hood of Horror/2006)
Darsteller: Douglas Smith, Lucien Laviscount, Cressida Bonas
Drehbuch: Jonathan Penner  Buchvorlage: Robert Damon Schneck
96 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Als drei ahnungslose College-Freunde auf die schockierenden Ursprünge des BYE BYE MAN stoßen, erkennen sie, dass es nur einen einzigen Weg gibt, um seinem Fluch zu entgehen: DENK IHN NICHT! SAG IHN NICHT! Denn sobald sich der BYE BYE MAN im Kopf eingenistet hat, übernimmt er die Kontrolle und lässt einen die bösartigsten Dinge tun.
 
Links
http://www.stxmovies.com/thebyebyeman/
https://de-de.facebook.com/thebyebyeman/
https://www.youtube.com/ Trailer D
https://trailers.apple.com/trailers/independent/thebyebyeman/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


The Founder
 
Land/Jahr: USA 2016 Biopic
Regie:John Lee Hancock (Saving Mr. Banks/2013)
Darsteller: Michael Keaton, Linda Cardellini, Nick Offerman, Patrick Wilson, Laura Dern
Drehbuch: Robert D. Siegel
115 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Als Vertreter für Milchshake-Mixer hat Ray Kroc (Michael Keaton) Anfang der 1950er Jahre nur mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem träumt der charismatische Vollblutverkäufer noch immer den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, ist er sich sicher: Das ist das nächste große Ding. Gegen den anfänglichen Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman), bleibt Ray hartnäckig und erwirbt die Franchise-Rechte. Doch bis daraus ein Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen...
 
Links
http://thefounderfilm.com/
https://www.facebook.com/thefounderfilm/
http://trailers.apple.com/trailers/weinstein/thefounder/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
 
Presse
"The Story of a Supersize Businessman"  By Manohla Dargis   The New York Times
 
Kritiken
Christoph Petersen filmstarts
Peter Osteried kritiken
Guy Lodge variety
 
Preise
 


The Queen of Katwe
 
Land/Jahr: USA 2016 Komödie
Regie: Mira Nair (The Reluctant Fundamentalist - Tage des Zorns/29012)
Darsteller: Madina Nalwanga, Lupita Nyong'o, David Oyelowo
Drehbuch: William Wheeler Buchvorlage: Tim Crothers
124 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Für die zehnjährige Phiona Mutesi (Madina Nalwanga) und ihre Familie ist das Leben im verarmten Slum Katwe in Kampala, Uganda, ein ständiger Kampf. Ihre Mutter Harriet (Lupita Nyong’o) ist fest entschlossen, für ihre Familie zu sorgen. Sie arbeitet unermüdlich und verkauft Gemüse auf dem Markt, um sicherzustellen, dass ihre Kinder zu essen und ein Dach über dem Kopf haben. Als Phiona auf Robert Katende (David Oyelowo) trifft, einen als Missionar tätigen ehemaligen Fußballspieler, der die Kinder des Dorfes im Schachspielen unterrichtet, wird sie in den Bann des Spiels gezogen. Schach erfordert ein hohes Maß an Konzentration, strategisches Denken und Risikobereitschaft, allesamt Fähigkeiten, die für das tägliche Leben unerlässlich sind. Katende hofft, die Jugendlichen durch das Spiel bestärken zu können.
Phiona ist beeindruckt von der Intelligenz und dem Scharfsinn, die das Spiel verlangt, und es zeigt sich sofort, dass sie Talent hat. Als Katende Phionas Begabung für das Schachspiel und den von ihrer Mutter geerbten Kampfgeist erkennt, wird er ihr Mentor. Harriet steht dem Ganzen jedoch skeptisch gegenüber. Sie möchte ihrer Tochter eine Enttäuschung ersparen. Als Phiona in kleineren Schachwettbewerben erfolgreich ist, bringt Katende ihr auch noch Lesen und Schreiben bei.
Schnell wird Phiona besser im Spiel und beschreitet schwierigere Turniere, sagt sich allerdings von ihrer Familie los, um sich auf ihr eigenes Leben zu konzentrieren. Letztendlich erkennt ihre Mutter, dass Phiona die wahre Chance hat, etwas Großes zu schaffen. Sie schließt sich mit Katende zusammen, um ihrer Tochter dabei zu helfen, ihre außerordentliche Gabe zu nutzen, dem Leben in Armut zu entkommen und ihre Familie zu retten.
 
Links
http://movies.disney.com/queen-of-katwe
https://trailers.apple.com/trailers/disney/queenofkatwe/
https://www.facebook.com/QueenOfKatwe/
 
Presse
"Chess queen of Africa"  By Tim Crothers  Guardian
"In ‘Queen of Katwe,’ a Pawn Finds Her Crown Through Chess"  By A.O. Scott  The New York Times
 
Kritiken
Antje Wessels filmstarts
Andreas Köhnemann kino-zeit
Geoff Berkshire variety
 
Preise
 
 



 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme Charts Kinderfilm
Festivals News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2017         Filmmagazin Berlin