Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme April 2018  



 
26.04. 2018 bis 02.05.2018
 
 
A Beautiful Day (You Were Never Really Here)
Avengers: Infinity War
Djam 
Draußen in meinem Kopf 
Early Man - Steinzeit bereit 
Jupiter's Moon (Jupiter Holdja )
Madame Aurora und der Duft von Frühling  (Aurore)
Maybe, Baby! 
Mr. Gay Syria 


April 05.04. | 12.04. | 19.04. | 26.04.    Filme a-z 2018



Werbung 



  A Beautiful Day (You Were Never Really Here)
 
  Genre Thriller Drama
Land/Jahr USA/UK/F 2017
Regie

Lynne Ramsay (We Need to Talk About Kevin/2011)

Darsteller/innen Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov, John Doman, Alex Manette
Drehbuch Lynne Ramsay nach dem Buch von Jonathan Ames
Min. 95
FSK  
Verleih Constantin
Festival Festival De Cannes - Wettbewerb
   
Inhalt    
Ein junges Mädchen wird vermisst. Joe (Joaquin Phoenix), ein brutaler und vom eigenen Leben sowohl gequälter als auch gezeichneter Auftragskiller, startet eine Rettungsmission. Im Sumpf aus Korruption, Macht und Vergeltung entfesselt er einen Sturm der Gewalt. Vielleicht gibt es nach all dem Blutvergießen am Ende auch für Joe ein Erwachen aus seinem gelebten Albtraum….
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
Till Kadritzke critic.de
Christoph Petersen filmstarts
Peter Bradshaw guardian
Beatrice Behn kino-zeit
Guy Lodge variety
 
Preise
Cannes Film Festival: Best Actor, Best Screenplay - International Cinephile Society Award


  Avengers: Infinity War
 
  Genre Fantasy Action
Land/Jahr USA 2017
Regie Anthony und Joe Russo (The First Avenger: Civil War/2016)
Darsteller/innen Robert Downey Jr., Josh Brolin, Chris Evans, Scarlett Johansson, Chris Hemsworth, Mark Ruffalo, Jeremy Renner, Benedict Cumberbatch, Chadwick Boseman, Chris Pratt, Tom Hiddleston, Gwyneth Paltrow, Benicio del Torro
Drehbuch Christopher Markus
Min.  
FSK  
Verleih The Walt Disney Company
Festival  
   
Inhalt    
Die Avengers und ihre Alliierten sind auf der Mission, den mächtigen Thanos zu besiegen, bevor er mit seinem irren Zerstörungsfeldzug dem Universum ein Ende setzt. Doch damit dies gelingt, müssen sie bereit sein, alles zu opfern…
 
Links
https://www.facebook.com/avengers
https://twitter.com/Avengers
https://trailers.apple.com/ca/marvel/avengers-infinity-war/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Djam
 
  Genre Drama Musik
Land/Jahr F/GR/TR 2017
Regie Tony Gatlif (Geronimo/2014)
Darsteller/innen Daphne Patakia, Simon Abkarian, Maryne Cayon, Kimon Kouris
Drehbuch Tony Gatlif
Min. 97
FSK 6
Verleih MFA
Festival Festival De Cannes - Cinéma de la plage
   
Inhalt    
Die junge Griechin Djam wird von ihrem Onkel Kakourgos, einem ehemaligen Seemann und passionierten Rembetiko-Fan, nach Istanbul geschickt, um ein rares Ersatzteil für ein Boot zu besorgen. Dort trifft sie auf die 19-jährige Französin Avril, die als Freiwillige in die Türkei kam, um dort in der Flüchtlingshilfe zu arbeiten - doch ohne Geld und Kontakte ist die junge Frau verloren in der großen fremden Stadt. Die freche und freiheitsliebende, aber auch ebenso großherzige wie unberechenbare Djam nimmt Avril unter ihre Fittiche ... und dies ist der Beginn einer Reise voller Hoffnung, wundervoller Begegnungen, großartiger Musik und der Freude am Teilen. Der in Algerien als Sohn eines Kabylen und einer Roma geborene,
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Thomas Volkmann programmkino
 
Preise
 


  Draußen in meinem Kopf
 
  Genre Drama
Land/Jahr D 2017
Regie Eibe Maleen Krebs
Darsteller/innen Nils Hohenhövel, Samuel Koch, Eva Nürnberg, Lars Rudolph, Harald Schwaiger
Drehbuch Eibe Maleen Krebs
Min.  
FSK  
Verleih Salzgeber
Festival  
   
Inhalt    
Der 28-jährige Sven lebt seit mehreren Jahren in einem Pflegestift. Er leidet unter Muskeldystrophie und weiß, dass er bald sterben wird. Da Svens Pflegebedarf steigt, wird ihm ein persönlicher Zivildienstleistender zugeteilt. Christoph sprüht vor Enthusiasmus und hegt den Wunsch, kranken Menschen zu helfen. Obwohl sich Sven ohne fremde Hilfe nicht bewegen kann, hat er im Pflegestift einen Mikrokosmos erschaffen, den er souverän lenkt. Christoph kann kaum etwas für ihn tun und Svens Humor wirkt fremdartig und bedrohlich. Mit der Zeit jedoch lässt er sich von Svens Charme mitreißen und eine echte Freundschaft entsteht. Die Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht und eine Zeitspanne von zwei Wochen umfasst, thematisiert die Frage nach der Gültigkeit von Richtig und Falsch vor dem Hintergrund extremer Lebensumstände. Vor allem jedoch handelt die Geschichte von der Freundschaft zweier Außenseiter.
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Early Man - Steinzeit bereit
 
  Genre Kömödie Animation
Land/Jahr UK/F 2017
Regie Nick Park (Wallace & Gromit - Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen/2005)
Darsteller/innen  
Drehbuch Mark Burton, James Higginson
Min.  
FSK  
Verleih Studiocanal
Festival  
   
Inhalt    
Angesiedelt in der Vorzeit, als urzeitliche Kreaturen und wollige Mammuts die Erde bevölkerten, erzählt EARLY MAN, wie der gewitzte Steinzeitmensch Dug zusammen mit seinem Kumpel, dem prähistorischen Wildschwein Hognob seinen Stamm dazu bringt, gemeinsam den Kampf gegen die überheblichen Bronzezeitmenschen aufzunehmen und sich mit seinen ganz eigenen Mitteln durchschlägt.
 
Links
https://www.earlymanmovie.com/
https://www.facebook.com/earlymanmovie
https://twitter.com/earlymanmovie
https://www.instagram.com/earlymanmovie/
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Jupiter's Moon (Jupiter Holdja )
 
  Genre Drama Sci Fi
Land/Jahr UNG/D/F   2017
Regie

Kornél Mundruczó (Underdog/2014)

Darsteller/innen Merab Ninidze, Zsombor Jéger, György Cserhalmi
Drehbuch Kornél Mundruczó, Kata Wéber
Min. 129
FSK  
Verleih NFP
Festival Festival De Cannes - Wettbewerb
   
Inhalt    
Der altkluge 17-Jährige Elio Perlman (Timothée Chalamet) genießt den norditalienischen Sommer des Jahres 1983 auf der im 17. Jahrhundert errichteten Villa der Familie. Seine Zeit verbringt der italoamerikanische Junge damit, klassische Musik zu spielen und zu transkribieren, zu lesen und mit seiner Freundin Marzia (Esther Garrel) zu flirten. Mit seinen Eltern ist Elio eng verbunden. Sein Vater (Michael Stuhlbarg), ein angesehener Professor, hat sich auf die griechisch-römische Kultur spezialisiert. Elios Mutter Annella (Amira Casar) arbeitet als Übersetzerin. Gemeinsam bringen sie ihrem Sohn die Errungenschaften der Hochkultur nahe und bereiten ihm ein sorgenfreies Leben mit allen Vorzügen. Dank seiner Weltklugheit und seiner intellektuellen Begabungen wirkt der Junge nach außen bereits wie ein Erwachsener, doch dem Anschein entgegen ist Elio in mancherlei Hinsicht durchaus noch sehr unerfahren – besonders in Herzensangelegenheiten. Eines Tages trifft der charmante amerikanische Doktorand Oliver (Armie Hammer) als neuer Sommer-Praktikant von Elios Vater auf der Villa ein. Inmitten jener prächtigen, sonnengetränkten Szenerie entdecken Elio und Oliver die berauschende Schönheit aufblühenden
 
Links
http://www.jupitersmoonfilm.com/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Till Kadritzke critic.de
Carsten Baumgardt filmstarts
Joachim Kurz kino-zeit
Jessica Kiang variety
 
Preise
Austin Fantastic Fest: Best Director - L'Etrange Festival: Best Film - Norwegian International Film Festival: Andreas Award - Sitges - Catalonian International Film Festival: Best Film Official Fantàstic Selection


  Madame Aurora und der Duft von Frühling (Aurore)
 
  Genre Kömödie
Land/Jahr F 2017
Regie Blandine Lenoir (Zouzou/2014)
Darsteller/innen Agnès Jaoui, Thibault de Montalembert, Pascale Arbillot, Sarah Suco, Lou Roy-Lecollinet
Drehbuch Blandine Lenoir
Min. 89
FSK  
Verleih Tiberius
Festival  
   
Inhalt    
Mit 50 Jahren ist Aurore im Herbst ihres Lebens angekommen. Sie erfährt, dass sie Großmutter wird, verliert ihren Job und kommt in den Wechseljahren. Völlig ermutigt und überzeugt, dass ihr Leben zu Ende ist, trifft Aurore auf ihre Jugendliebe... Bereit für einen zweiten Frühling?
 
Links
https://www.facebook.com/aurorefilm/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Maybe, Baby!
 
  Genre Komödie
Land/Jahr D 2017
Regie Julia Becker
Darsteller/innen Julia Becker, Marc Ben Puch, Christian Natter, Charlotte Crome, Anna König
Drehbuch Julia Becker
Min. 79
FSK  
Verleih W-Film 
   
Inhalt    
Mittdreißigerin Marie ist schon so lange mit Sascha zusammen, dass sie manchmal selbst nicht mehr weiß wie lange eigentlich ganz genau. Auch die nächste Stufe der Beziehung ist bereits eingeläutet, denn die fruchtbaren Tage werden fleißig genutzt um doch nochmal nackt zusammen zu kommen. Aber will sie das wirklich? Also das ganze große Alles? Oder doch lieber frei und unabhängig sein? Und warum muss die verdammte biologische Uhr eigentlich so laut ticken? Wenn all die Fragen in ihrem Kopf zu laut werden, drückt sie normalerweise den „Mute“ Knopf. Dass aber keine Entscheidungen auch Entscheidungen sind, dämmert ihr, als sie sich zu viert auf einer Tiroler Berghütte wiederfinden – wegrennen geht jetzt nicht mehr, also geht’s ans Eingemachte.
 
Links
http://maybebabyfilm.de/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Mr. Gay Syria
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr D/F/TR 2017
Regie Ayse Toprak
Darsteller/innen  
Drehbuch Ayse Toprak
Min.  
FSK  
Verleih Salzgeber
   
Inhalt    
Ayse lernt Mahmoud 2011 kennen, als sie über syrische Flüchtlinge an der türkischen Grenze berichtet. Bevor Mahmoud zustimmt als Dolmetscher für sie zu arbeiten, eröffnet er Ayse: „Ich bin schwul. Bist du ok damit?“ Sie werden sofort Freunde. Zurück in Istanbul weiht Mahmoud Ayse in eine ehrgeiziges Vorhaben ein: In einem geheimen Wettbewerb in Istanbul plant er, unter syrischen schwulen Flüchtlingen Mr. Gay Syria zu küren, der am Mr. Gay World Wettbewerb teilnehmen soll. Dabei geht es Mahmoud nicht darum, nur einen gutaussehenden Kandidaten zu finden. Er will vor allem den Wettbewerb nutzen, um mediale Aufmerksamkeit zu erzeugen für Syrer, die vor dem Krieg und einer homophoben Gesellschaft flüchten mussten, nur um sich später an einem Ort wiederzufinden, an dem sie ebenfalls nicht akzeptiert werden.
 
Links
https://www.facebook.com/mrgaysyriafilm/
https://twitter.com/MrGaySyria_film
 
Presse
 
 
Kritiken
Allan Hunter screendaily
 
Preise
Chicago Film Festival: Silver Hugo - Sarajevo Film Festival: Human Rights Award


April 05.04. | 12.04. | 19.04. | 26.04.    Filme a-z 2018


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2018         Filmmagazin Berlin