Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme April 2019  



 
04.04. 2019 bis 10.04.2019
 
 
Another Day of Life
Bildbuch (Le livre d'image)
Birds of Passage (Pájaros de verano)
Die Wiese - Ein Paradies nebenan 
Friedhof der Kuscheltiere (Pet Sematary )
La Cas Lobo
Im Land meiner Kinder
Monsieur Claude und seine Töchter 2 
Renzo Poano - Architekt des Lichts
Shazam! 
Unheimlich perfekte Freunde 
Voll Rita! 


April 04.04. | 11.04. | 18.04. | 25.04.    Filme a-z 2019



Werbung 



 
  Another Day of Life
     
 
Genre:
Animation Drama
Land/Jahr:
PL/SS/B/D 2018
Regie:
Raúl de la Fuente & Damian Nenow
Darsteller/innen:
 
Drehbuch:
Raul de la Fuente, David Weber, Amaia Ramirez nach dem gleichnamigen Buch von Ryszard Kapuściński
 
Min.: 90
Fsk: 12
Verleih: Pandora Film
Festival: Festival De Cannes - Official Selection - Out of Competition
     
 
Inhalt    
Warschau, 1975. Ryszard Kapuściński (43) ist ein brillanter Journalist und ein Idealist. In der polnischen Presseagentur überzeugt er seinen Chef, ihn nach Angola zu schicken, wo am Vorabend der Unabhängigkeit des Landes ein blutiger Bürgerkrieg tobt. Vor Ort erlebt er die schmutzige Realität des Krieges und entdeckt eine ihm bisher unbekannte Hilflosigkeit. Seine Reise führt ihn mitten hinein in einen Ort der Verlorenheit. Angola wird ihn für immer verändern: Als Reporter verließ er Polen, als Schriftsteller kehrt er zurück.
 
Links
https://anotherdayoflifefilm.com/
https://www.facebook.com/anotherdayoflife/
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Joachim Kurz kino-zeit
John Hopewell/Elsa Keslassy variety
   
Preise
Biografilm Festival: Audience Award - Cinema Writers Circle Award - El Gouna International Film Festival: Audience Award - European Film Award - San Sebastián International Film Festival: Audience Award
   
   


 
  Bildbuch (Le livre d'image)
     
 
Genre:
 
Land/Jahr:
PL/SS/B/D 2018
Regie:
Jean-Luc Godard  (Ponts de Sarajevo/2014)
Darsteller/innen:
 
Drehbuch:
Jean-Luc Godard
 
Min.: 94
Fsk:  
Verleih: Grandfilm
Festival: Festival De Cannes - Official Selection - Out of Competition
     
 
Inhalt    
Erinnerst du dich noch daran, wie wir vor langer Zeit unsere Gedanken trainiert haben? Meistens gingen wir von einem Traum aus.... Wir fragten uns, wie in völliger Dunkelheit Farben von solcher Intensität in uns entstehen konnten. Mit leiser, leiser Stimme, die große Dinge sagt, überraschend, tief und präzise. Bild und Worte. Wie ein schlechter Traum, geschrieben in einer stürmischen Nacht. Unter westlichen Augen. Die verlorenen Paradiese. Der Krieg ist da. Jean-Luc Godard wird BILDBUCH als deutsche Fassung synchronisieren und damit persönlich auf deutsch einsprechen! Damit ist der große Filmautor erstmals auf deutsch im Kino zu hören!
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Michael Meyns filmstarts
Maria Wiesner kino-zeit
Owen Gleibermann variety
   
Preise
Filmfest Cannes 2018 - Spezialpreis Goldene Palme - Palme d'or speciale
   
   


 
     
 
  Birds of Passage (Pájaros de verano)
     
 
Genre:
Drama Thriller
Land/Jahr:
KOL/DK/MEX 2018
Regie:
Ciro Guerra, Cristina Gallego
Darsteller/innen:
Carmina Martínez, Natalia Reyes, José Acosta, Jhon Narváez
Drehbuch:
Maria Camila Arias, Jacques Toulemonde Vidal
 
Min.: 125
Fsk: 12
Verleih: MFA Film
Festival: Festival De Cannes - Eröffnungsfilm der „Quinzaine des Réalisateurs“
   
Inhalt    
Kolumbien 1968: Lange bevor der Name Pablo Escobar in aller Munde ist, legt eine Familie des matriarchalisch geprägten Wayuu-Stammes den Grundstein für den Drogenhandel, für den das Land später so berühmt-berüchtigt werden wird. Der junge Rapayet verkauft etwas Marihuana an Amerikaner des Friedenskorps. Das Geschäft boomt und er steigt bald zum reichsten Mann der abgelegenen Steppenregion auf. Doch der Reichtum ist mit einem hohen Preis verbunden. Ein brutaler Krieg um Macht und Geld bricht aus und setzt nicht nur das Leben des Stammes, sondern auch ihre Kultur und Traditionen aufs Spiel.
 
Links
https://de-de.facebook.com/pajarosdeverano/
https://www.youtube.com/Trailer engl. U.
https://www.youtube.com/Trailer d. U.
 
Presse
 
 
Kritiken
Till Kadritzke critic.de
Michael Meyns filmstarts
Jordan Hoffman guardian
Maria Wiesner kino-zeit
Gaby Sikorski programmkino
Wendy Ide screendaily
Peter Debruge variety
 
Preise
Motovun Film Festival: FIPRESCI Prize Best film
 

Zwischen 2006 und 2007 sind wir an die Nordküste Kolumbien gezogen, um uns auf den Dreh unseres Films DIE REISEN DES WINDES vorzubereiten. Eine der Szenen hat während der „Bonanza Marimbera“ stattgefunden. Wir haben ein bisschen recherchiert und mit den Einwohnern über dieses Thema diskutiert. Man hat uns viele Dinge erzählt, die wir nie zuvor gehört hatten, und wir haben uns gefragt: Wie kann es sein, dass noch nie jemand diese Geschichte erzählt hat

Natürlich gab es schon zahlreiche Filme über den kolumbianischen Drogenhandel – so viele, dass es schon zum Klischee geworden ist. Die bereits erwähnte und passend benannte „Bonanza Marimbera“ (Eine Periode des Marihuana-Exports in die USA in den 70ern und 80ern, die teilweise in der Guijara-Wüste stattfand, in der BIRDS OF PASSAGE gefilmt wurde.) war unserer Meinung nach eine bezeichnende Geschichte, die noch nicht erzählt wurde. In der kolumbianischen Kunst wird Gewalt oft glorifiziert. Es gibt eine große Faszination für Macht und die brutalsten Aspekte der Geschichte, keiner wagt eine tiefere Betrachtung. Auf uns wirkte diese einseitige Sicht auf die Dinge problematisch.

Wir haben den Film in einem Klima gedreht, das uns ständig Sorgen bereitet hat und oft sogar bedrohlich wurde. Wir haben sogar Dämme gebaut, um das Set vor einer Flut zu schützen, die dann trotzdem kam. Es war eine hochgradig körperliche und mühselige Arbeit, und wir haben es dank gemeinsamen Betens durchgestanden. Im Angesicht von ständigen und wachsenden Schwierigkeiten haben wir eine bemerkenswerte spirituelle Stärke aufgebracht.    Ciro Guerra, Cristina Gallego

 


 
  Die Wiese - Ein Paradies nebenan
     
 
Genre:
Dokumentarfilm
Land/Jahr:
D 2018
Regie:
Jan Haft  (Magie der Moore/2015)
Darsteller/innen:
 
Drehbuch:
Jan Haft
 
Min.: 90
Fsk:  
Verleih: Polyband
Festival:  
     
 
Inhalt    
Sie ist das Paradies nebenan - die Wiese. Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig und so schön, wie in einer blühenden Sommerwiese. Hunderte Arten von Vögeln, Heuschrecken, Zikaden und anderen Tieren leben zwischen den Gräsern und farbenprächtig blühenden Kräutern der Wiese. Das Zusammenspiel der Arten, die Abhängigkeit der Tiere und Pflanzen voneinander, macht die Blumenwiese zu einem Kosmos, in dem es unendlich viel zu entdecken gibt. Eine faszinierende Welt, in der ein Drittel unserer Pflanzen- und Tierarten zu Hause ist. Der Hauptdarsteller des Filmes ist ein junges Reh, das ein Leben zwischen Waldrand und Wiese führt und den Zuschauer mitnimmt auf seine Abenteuer.
 
Links
 
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Friedhof der Kuscheltiere (Pet Sematary)
     
 
Genre:
Horror Thriller
Land/Jahr:
USA 2018
Regie:
Kevin Kölsch, Dennis Widmyer (Starry Eyes/2014)
Darsteller/innen:

Jason Clarke, Amy Seimetz, John Lithgow, Jeté Laurence

Drehbuch:
Jeff Buhler  Buchvorlage: Stephen King
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Paramount Pictures Germany GmbH
Festival:  
     
 
Inhalt    
Dr. Louis Creed, seine Frau Rachel und ihre beiden Kinder Gage und Ellie entfliehen der Großstadt für ein beschauliches Leben auf dem Land. Ganz in der Nähe ihres neuen Zuhauses und von dichtem Wald umgeben, befindet sich der unheimliche „Friedhof der Kuscheltiere“. Nach einem tragischen Zwischenfall bittet Louis seinen kauzigen Nachbarn Jud Crandall um Hilfe und löst damit ungewollt eine gefährliche Kettenreaktion aus, die etwas abgrundtief Böses freisetzt und das neu gewonnene Familienidyll bedroht. Schnell wird den Creeds klar, dass der Tod manchmal besser ist …
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.facebook.com/FriedhofDerKuscheltiere.DE/
https://www.youtube.com/Trailer d.
https://www.youtube.com/Trailer 2 d.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
 
 
   
   


 
  La Casa Lobo
     
 
Genre:
Dokumentarfilm Experimentalfilm
Land/Jahr:
CHILE 2018
Regie:
Cristóbal León und Joaquín Cociña,
Darsteller/innen:

 

Drehbuch:
Cristóbal León und Joaquín Cociña,
 
Min.: 75
Fsk:  
Verleih: Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V.
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Forum
     
 
Inhalt    
Der Film beginnt mit einem kurzen Propagandafilm, der die Zuschauenden mit in die Gemeinschafft frommer Deutscher im Süden von Chile nimmt. Ihr Motto „Helfen macht glücklich“ dringt aus jedem der stimmungsvollen Archivbilder und umso bemühter ist der Erzähler, die negativen Gerüchte, die sich um seine Kolonie ranken, zu zerstreuen. Die folgende, kunstvolle Stop-Motion-Animation erzählt von Maria, die sich aus Furcht vor einer ungerechten Strafe aus der Kolonie in ein verlassenes Haus im Wald flüchtet. Bedroht vom Wolf, der unablässig draußen herumstreift, versucht sie, hier mit ihren Schweinen ein neues Leben aufzubauen.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Margarete Wach filmdienst
   
Preise
Caligari Filmpreis, Berlinale Forum Best Animated Feature Film, FicMonterry (Mexico) Best Latin American Film, Quito Latin American Film Festival (Ecuador) GNCR Prize Special Mention, FidMarseille (Frankreich)
   
   


 
  Im Land meiner Kinder
     
 
Genre:
Dokumentarfilm
Land/Jahr:
D/CH 2018
Regie:
Darío Aguirre
Darsteller/innen:

 

Drehbuch:
Darío Aguirre
 
Min.: 92
Fsk:  
Verleih: Peripher Filmverleih
Festival:  
     
 
Inhalt    
Eigentlich war Darío wegen Stephanie aus Ecuador nach Deutschland gekommen, aber die Behörden gehörten vom ersten Tag zu ihrer Beziehung dazu. In den folgenden 15 Jahren sollten sie ihm insgesamt 10 Visa ausstellen – eine lange Spur aus Papieren, Stempeln, Genehmigungen und Einschränkungen verband Dario mit Deutschland und hielt ihn doch auch immer auf Abstand. Und dann das: Der Erste Bürgermeister von Hamburg lädt Dario ein, Deutscher zu werden. Eine Liebeserklärung? Darío beantwortet sie mit einem zart-ironischen Roadmovie, das seinen verschlungenen Weg vom Land seiner Väter in das Land seiner Kinder nachzeichnet.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
http://imlandmeinerkinder.de/
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
 
 
   
   


 
  Monsieur Claude und seine Töchter 2 (Qu'est-ce qu'on a encore fait au Bon Dieu?)
     
 
Genre:
Komödie Drama
Land/Jahr:
F 2018
Regie:
Philippe de Chauveron (Hereinspaziert!/2017)
Darsteller/innen:

Christian Clavier, Ary Abittan, Frederique Bel, Julia Piaton, Elodie Fontan, Emilie Caen, Medi Sadoun

Drehbuch:
Guy Laurent, Philippe de Chauveron
 
Min.: 98
Fsk:  
Verleih: NEUE VISIONEN Filmverleih
Festival:  
     
 
Inhalt    
Was mussten Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie nicht alles über sich ergehen lassen?! Beschneidungsrituale, Hühnchen halal, koscheres Dim Sum und nicht zuletzt die Kofis von der Elfenbeinküste. Doch seit den vier maximal ultikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind die beiden im Integrieren unübertroffen. Als echter Kosmopolit rafft sich Monsieur Claude nun sogar auf, allen Heimatländern seiner bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. In der französischen Provinz finden die Verneuils es aber doch am schönsten. Und so freuen sich Claude und Marie auf ihr Großeltern-Dasein in heimatlicher Gemütlichkeit. Abermals haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht. Als die ihnen erklären, dass mit diesen Ehemännern im konservativen Frankreich auf keinen grünen Zweig zu kommen ist und sie deshalb mit Kind und Kegel im Ausland ihr Glück suchen werden, sind die Gesichter der Großbürger plötzlich sehr lang. Die ganze schöne Toleranz war für die Katz? Die so hart erarbeitete Anpassungsfähigkeit – perdü? Bei Claude Verneuil droht ein weiterer unversöhnlicher Familien-Infarkt. Er und Marie setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen. Und werden plötzlich zu schlitzohrigen Patrioten in völkerfreundschaftlicher Mission.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer f.
   
Presse
 
   
Kritiken
Carsten Baumgardt filmstarts
   
Preise
 
   
   


 
  Renzo Poano - Architekt des Lichts (Renzo Piano, an Architect for Santander)
     
 
Genre:
Dokumentarfilm
Land/Jahr:
SP 2018
Regie:
Carlos Saura (Jota - mehr als Flamenco/2016)
Darsteller/innen:
 
Drehbuch:
Carlos Saura
 
Min.: 70
Fsk:  
Verleih: mindjazz pictures
Festival:  
     
 
Inhalt    
Das Centro Botín – ein ganz besonderes Gebäude. Der Architekt Renzo Piano – ein Genie unserer Zeit. Der Regisseur Carlos Saura – ein weiteres Genie unserer Zeit. Carlos Saura und Renzo Piano geben Einblick in ihre Ansichten zur Beziehung zwischen Architektur und Film und zeigen uns die Magie, die dieses gigantische, von Renzo Piano erdachte Gebäude umgibt. Das Centro Botín wird über die Jahre die Seele der Stadt Santander für immer verändern.
 
Links
https://vimeo.com/Trailer
https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Shazam!
     
 
Genre:
Action Fantasy Komödie
Land/Jahr:
USA 2018
Regie:
David F. Sandberg
Darsteller/innen:

Zachary Levi, Mark Strong, Michelle Borth

Drehbuch:
Henry Gayden
 
Min.: 137
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
     
 
Inhalt    
In jedem von uns steckt ein Superheld – es bedarf nur etwas Magie, um ihn zu erwecken. Wenn Billy Batson (Angel), ein cleveres 14 Jahre altes Pflegekind, das Wort SHAZAM! ruft, verwandelt er sich in den erwachsenen Superhelden Shazam (Levi) – das Vermächtnis eines uralten Zauberers. Shazam – ein Junge in einem muskulösen, göttlichen Körper – macht, was jeder Teenager mit Superkräften machen würde: Er kostet seine Erwachsenenversion aus und hat Spaß! Kann er fliegen? Hat er den Röntgenblick? Kann er Blitze aus seinen Händen schießen lassen? Kann er den Sozialkunde-Test schwänzen? Mit der glückseligen Sorglosigkeit eines Kindes macht sich Shazam daran, seine Fähigkeiten auszutesten. Aber um gegen die von Dr. Thaddeus Sivana (Strong) gesteuerten todbringenden Kräfte des Bösen kämpfen zu können, muss er seine Kräfte schnellstens meistern.
 
Links
http://www.shazam-movie.net/
https://www.facebook.com/ShazamMovie/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Unheimlich perfekte Freunde
     
 
Genre:
Abenteuer Familie
Land/Jahr:
D 2018
Regie:
Marcus H. Rosenmüller
Darsteller/innen:

Marie Leuenberger, Margarita Broich, Katharina Maria Schubert, Christian Schneller, Jona Gaensslen, Luis Vorbach

Drehbuch:
Simone Höft und Nora Lämmermann
 
Min.: 92
Fsk:  
Verleih: Squareone/Fox 
Festival:  
     
 
Inhalt    
Emil und Frido sind beste Freunde. Als in einem Spiegelkabinett auf dem Jahrmarkt die Spiegelbilder der beiden zum Leben erweckt werden, glauben die 10-jährigen Jungs, das große Los gezogen zu haben: Die Doppelgänger können nämlich all das, was Frido und Emil selbst nicht so gut können, ihre ambitionierten Eltern aber von ihnen erwarten. Doch als ihre Abbilder plötzlich beginnen, eigene Ziele zu verfolgen, müssen die beiden Freunde einen Weg finden, die unheimlichen Geister, die sie riefen, wieder los zu werden. Das aber gestaltet sich schwieriger als gedacht...
 
Links
https://www.facebook.com/Unheimlich-Perfekte-Freunde-Der-Film
   
Presse
 
   
Kritiken
Antje Wessels filmstarts
Rochus Wolff kino-zeit
   
Preise
 
   
   


 
  Voll Rita!
     
 
Genre:
Komödie
Land/Jahr:
D 2018
Regie:
Malte Wirtz  (Nur ein Tag in Berlin/2016)
Darsteller/innen:
Anna Maria Böhm, Sebastian Kolb, Ulrich Faßnacht, Stephan Krespach, Philip Schlomm, Eric Wendell Carter
Drehbuch:
Malte Wirtz 
 
Min.: 78
Fsk:  
Verleih: déjà-vu film
Festival:  
     
 
Inhalt    
Randy (Ulrich Fassnacht) ist nach Berlin gezogen. Paula und Louisewohnen nicht mehr in einer WG. Paula ist schwanger und es ist nicht klar wer der Vater ist. Max ist immer noch im Liebeskummer wegen Paula, betrinkt sich mit Rita und am Ende knutschen sie.Rita fährt verwirrt nach Berlin trifft Randy, der im Liebeskummer wegen Louise ist, die nach Berlin gekommen ist, aber ihn nicht sehen will. Max trifft auf Donnie und vermutet, dass er der Vater von Paulas Kind ist und prügelt wütend auf ihn ein, weil Donnie ihn angeblich belogen hat.Rita skypt mit Max, weil sie ihn vermisst und wissen will, ob das Knutschen mehr Bedeutung hatte, doch für ihn nicht, da er immer noch nur an Paula denkt. Rita fährt zurück nach Köln. Donnie ist in Berlin und trifft Randy und erzählt ihm, dass er auch nicht der Vater von Paulas kommendem Kind ist. Randy bleibt alleine in Berlin.
 
Links
 
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


April 04.04. | 11.04. | 18.04. | 25.04.    Filme a-z 2019


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2019         Filmmagazin Berlin