Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme April 2019  



 
18.04. 2019 bis 24.04.2019
 
 
Ayka
Der Fall Collini 
Die Sagenhaften Vier (Marnies World)
Goliath 96
Lloronas Fluch (The Curse of La Llorona)
Mega Time Squad
Supa Modo
Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit  (At Eternity's Gate)
Wenn Du König wärst  (The Kid who would be King)
Zwei Familien auf Weltreise


April 04.04. | 11.04. | 18.04. | 25.04.    Filme a-z 2019


Werbung 



 
 
  Ayka
     
 
Genre:
Drama
Land/Jahr:
RUSS/D/PL/KASACH/VR CHINA 2018
Regie:
Sergey Dvortsevoy (Tulpan/2008)
Darsteller/innen:

Samal Yeslyamova, Zhipargul Abdilaeva, David Alaverdyan, Sergey Mazur

Drehbuch:
Sergey Dvortsevoy, Gennady Ostrovsky
 
Min.: 100
Fsk:  
Verleih: Neue Visionen Filmverleih
Festival: Festival De Cannes : Wettbewerb
     
 
 
Inhalt    
Ayka, eine junge Kirgisin, arbeitet in Moskau. Ayka lebt ein Leben im Abgrund, stets verfolgt von der Notwendigkeit, sich das Überleben zu sichern. Weil sie ihr gerade geborenes Kind nicht ernähren kann, lässt sie ihren Sohn im Krankenhaus zurück und flieht – zurück in eine rohe Welt, in der sie niemals mehr als die Gejagte ihrer bloßen Existenz sein kann. Unter dem gnadenlosen Druck, Geld aufzutreiben, um ihre Schulden zu begleichen, will Ayka auch noch die letzte Grenze überschreiten.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Till Kadritzke critic.de
Beatrice Behn kino-zeit
Michael Meyns programmkino
Tim Grierson screendaily
Bianka Piringer spielfilm.de
   
Preise
Antalya Golden Orange Film Festival: Best Actress - Cannes Film Festival: Best Actress - Cottbus Film Festival: Main Prize for Best Film, Preis der Ökumenischen Jury - Oslo Films from the South Festival: New Voices Award - Tokyo FILMeX: Grand Prize
   
   


© Neue Visionen Filmverleih
 

Es begann mit einer trockenen Zeitungsstatistik: „Im Jahr 2010 wurden in Moskauer Geburtskliniken 248 Babys von Müttern aus Kirgisistan aufgegeben.“ Ich stand lange Zeit unter Schock, nachdem ich das gelesen hatte: Wie kann das sein? Was könnte der Grund dafür sein, dass kirgisische Mütter ihre Babys freiwillig massenhaft aufgeben und in einem fremden Land zurücklassen? Was könnte sie zu einer solchen Tat zwingen, die für jede Frau, aber erst recht für Frauen aus den so sehr familienorientierten Kulturen Zentralasiens, unnatürlich ist?

Mir wurde klar, dass ich einen Film darüber machen musste: einen Film über ein kirgisisches Mädchen, das sein neugeborenes Kind auf einer Moskauer Entbindungsstation verlässt, und die Umstände, die zu dieser Entscheidung geführt haben. Tatsache ist jedoch, dass es in diesem Film um uns alle geht: um das, was passiert, wenn die Beziehungen zwischen einem Menschen und seiner Umwelt so extrem werden, dass er oder sie moralisch zu verfallen beginnt. Das Leben selbst, die Natur, muss eingreifen und den Einzelnen zwingen, sein Verhalten neu zu bewerten und zu verändern, manchmal sogar gegen seinen oder ihren Willen.  Sergey Dvortsevoy

 


 
  Der Fall Collini
     
 
Genre:
Drama Thriller
Land/Jahr:
D 2018
Regie:
Marco Kreuzpaintner
Darsteller/innen:

Elyas M'Barek, Heiner Lauterbach, Alexandra Maria Lara, Franco Nero, Sandro Di Stefano, Tara Fischer

Drehbuch:
Christian Zübert, Robert Gold, Jens-Frederik Otto, Ferdinand von Schirach
 
Min.: 117
Fsk:  
Verleih: Constantin Film Verleih
Festival:  
     
 
Inhalt    
Anwalt Caspar Leinen (Elyas M‘Barek) gerät über eine Pflichtverteidigung an einen spektakulären Fall: Über 30 Jahre lang hat der 70jährige Italiener Fabrizio Collini (Franco Nero) unbescholten in Deutschland gearbeitet und dann tötet er anscheinend grundlos den angesehenen Großindustriellen Hans Meyer (Manfred Zapatka) in dessen Berliner Hotelsuite. Für Caspar steht weit mehr auf dem Spiel als sein erster großer Fall als Strafverteidiger. Das Opfer ist der Großvater seiner Jugendliebe Johanna (Alexandra Maria Lara) und war wie ein Ersatzvater für Caspar. Zudem hat er mit der Strafverteidiger-Legende Richard Mattinger (Heiner Lauterbach) einen Gegner, der ihm haushoch überlegen scheint. Caspar muss herausfinden, warum Collini ausgerechnet einen vorbildlichen Menschen wie Meyer ermordet hat. Auch das öffentliche Interesse an dem Fall ist immens, doch Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Als Caspar gegen alle Widerstände immer tiefer in den Fall eintaucht, wird er nicht nur mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, sondern stößt auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte und eine Wahrheit, von der niemand wissen will.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Die Sagenhaften Vier (Marnies World)
     
 
Genre:
Komödie Animation
Land/Jahr:
d 2018
Regie:

Christoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein

Darsteller/innen:
 
Drehbuch:
Christoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein
 
Min.: 92
Fsk:  
Verleih: Universum
Festival:  
     
 
Inhalt    
Die pummelige Hauskatze Marnie wird wie ein Menschenkind verwöhnt. Sie hat ihr eigenes Zimmer mit riesigem Fernseher und haufenweise Spielzeug. Allerdings darf Marnie das Haus niemals verlassen. Um ihrem Leben ein wenig Würze zu verleihen, sitzt sie jeden Tag vor dem Fernseher und schaut ihre Lieblingskrimiserie. Marnie hat jede Folge schon hundertmal gesehen und kann jedes Wort davon mitsprechen. Als eines Tages Rosalindes Stiefbruder Paul auftaucht, gerät Marnie unversehens in einen echten Kriminalfall. Paul gibt sich als Undercoveragent aus und schickt Marnie hinaus in die Welt, um ihm bei der Lösung einer mysteriösen Einbruchserie behilflich zu sein. Marnie ist schwer begeistert. Endlich kann sie ihre Detektivleidenschaft ausleben. Dumm nur, dass sie die Welt außerhalb ihres behüteten Zuhauses nur aus dem Fernsehen kennt. Schon bald trifft das naive, weltfremde Kätzchen auf drei kauzige Gestalten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Zebra Mambo Dibango träumt von einer Karriere im Zirkus, Wachhund Elvis tut nur gefährlich, in Wahrheit hat er Angst vor Menschen – und der neurotische Hahn Eggbert ist vor seinen anspruchsvollen Hennen geflohen. Zusammen bestehen sie so manches Abenteuer und lernen, was wahre Freundschaft wirklich bedeutet…
 
Links
https://www.facebook.com/DiesagenhaftenVier.DerFilm/
https://www.instagram.com/diesagenhaftenvier
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
Markus Fiedler filmstarts
   
Preise
 
   
   


 
  Goliath 96
     
 
Genre:
Drama
Land/Jahr:
D 2018
Regie:
Marcus Richardt
Darsteller/innen:
Katja Riemann, Erwin Leder, David Wurawa, Jasmin Tabatabai, Elisa Schlott, Jeffrey Biko
Drehbuch:
Marcus Richardt & Thomas Grabowsky
 
Min.: 90
Fsk:  
Verleih: Little Dream Entertainment
Festival:  
     
 
Inhalt    
Seit über zwei Jahren hat Kristin Dibelius (Katja Riemann) nicht mehr mit ihrem Sohn David (Nils Rovira-Munroz) gesprochen, obwohl sie beide unter einem Dach leben. David verbarrikadiert sich in seinem Zimmer und lehnt jeden Kontakt kategorisch ab. Das Leben in der gemeinsamen Drei-Zimmer-Wohnung ist zu einem gespenstischen Nebeneinander geworden, dessen Routine jäh erschüttert wird, als Kristin ihre Stelle in der Bank verliert.
Entschlossen, die unerträgliche Situation zu beenden, macht sich die alleinerziehende Mutter daran, die Motive für Davids ablehnendes Verhalten zu ergründen. Zufällig erfährt sie von einer alten Freundin ihres Sohnes, dass er in einem Internetforum für Drachenbau aktiv ist. Kristin nimmt Kontakt auf – inkognito. Nach einigem Zögern fasst David Vertrauen zu ihr. Euphorisch vor Glück übersieht Kristin, die mittlerweile fast alle sozialen Kontakte gekappt hat, um mit David zu chatten, dass ihr Sohn beginnt, sich in sie zu verlieben…
 
Links
https://de-de.facebook.com/goliath96/
https://vimeo.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Harald Mühlbeyer kino-zeit
   
Preise
 
   
   


 
  Lloronas Fluch (The Curse of La Llorona)
     
 
Genre:
Horror  Mystery Thriller
Land/Jahr:
USA 2019
Regie:
Michael Chaves
Darsteller/innen:

Linda Cardellini, Patricia Velasquez, Raymond Cruz, Sean Patrick Thomas

Drehbuch:
Mikki Daughtry, Tobias Iaconis
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
     
 
Inhalt    
Im Los Angeles der 1970er-Jahre schleicht La Llorona durch die Nacht – und verfolgt ihre kindlichen Opfer. Als eine Sozialarbeiterin die unheimliche Warnung einer verstörten Mutter ignoriert, die man der Gefährdung des Kindeswohls verdächtigt, wird sie mit ihren kleinen Kindern in eine düstere, übernatürliche Welt hineingezogen. Um La Lloronas tödlichem Zorn zu entkommen, könnte ein desillusionierter Pfarrer ihre letzte Hoffnung sein: In der Grauzone zwischen Angst und Glauben versucht dieser mit mystischen Praktiken, das Böse in seine Schranken zu weisen.
 
Links
https://www.facebook.com/LaLloronaMovie/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Mega Time Squad
     
 
Genre:
Sci Fi
Land/Jahr:
NEUSEE 2018
Regie:
Tim van Dammen
Darsteller/innen:

Yoson An Jaya Beach-Robertson Jonny Brugh Milo Cawthorne Mohi Critchley

Drehbuch:
Tim van Dammen
 
Min.: 86
Fsk:  
Verleih: Drop-Out Cinema/Pandastorm
Festival:  
     
 
Inhalt    
Ein Schmalspurganove findet ein uraltes chinesisches Relikt, mit dem er durch die Zeit reisen und einen großen Beutezug durchführen kann. Doch die Zeitreisen bleiben nicht ohne Konsequenzen …
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Supa Moda
     
 
Genre:
Horror  Mystery Thriller
Land/Jahr:
D/KENIA 2018
Regie:
Likarion Wainaina
Darsteller/innen:

Stycie Waweru, Marrianne Nungo, Nyawara Ndambia

Drehbuch:
Mugambi Nthiga, Silas Miami, Wanjeri Gakuru, Kamau Wandung’u
 
Min.: 74
Fsk: empfohlen ab 9 Jahren
Verleih: Sächsischen Kinder- und Jugendfilmdienst e.V.
Festival: Internationale Filmfestspielen Berlin - Generation Kplus
     
 
Inhalt    
Die neunjährige Jo liebt Actionfilme und träumt davon, selbst eine Superheldin zu sein. Ihr größter Wunsch: einen Film zu drehen, in dem sie selbst die Hauptrolle spielt. In ihrer Fantasie vergisst sie, dass sie unheilbar krank ist. Irgendwann kann Jos Schwester nicht mehr mit ansehen, wie das lebensfrohe Mädchen die kostbare Zeit, die ihm noch bleibt, nur im Bett verbringt. Sie ermutigt Jo, an ihre magischen Kräfte zu glauben und animiert das ganze Dorf, Jos Traum wahr werden zu lassen. SUPA MODO, das berührende Drama des kenianischen Filmemachers Likarion Wainaina, entstanden im Rahmen einer Masterclass des deutsch-kenianischen Produktionskollektivs ONE FINE DAY FILMS/GINGER INK, erzählt von der Kraft der Fantasie und von einem ungewöhnlichen Weg des Abschiednehmens.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Lars Dolkemeyer kino-zeit
   
Preise
Africa Magic Viewers Choice Award - Internationale Filmfestspielen Berlin: Gläserner Bär - Cape Town International Film Market and Festival: Best New Director - Carthage Film Festival: Best Screenplay - Children's Film Festival Seattle: Audience Award, Children's Jury Award - Durban International Film Festival: Artistic Bravery Prize - Edinburgh International Film Festival: Best International Feature Film - Emden International Film Festival: AOK Film Award, SCORE Bernhard Wicki Award - Hamburg Film Festival: Michel Award - Internationales Kinder Filmfestival Schlingel: DEFA Foundation Award, Youth & Children's Film Award of the Goethe-Institut - Jozi Film Festival: Audience Choice Award - Kalasha International Film and TV Awards: Best Production Designer, Best Lead Actor, Best Supporting Actress, Best Screenplay - Minsk International Film Festival: Audience Award, Best Film - Zanzibar International Film Festival: Best Feature Film, Best Film from East Africa
   
   


 
  Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit (At Eternity's Gate)
     
 
Genre:
Drama Biopic
Land/Jahr:
USA/CH/UK/F 2018
Regie:
Julian Schnabel (Miral/2010)
Darsteller/innen:
Willem Dafoe, Oscar Isaac, Rupert Friend, Mads Mikkelsen
Drehbuch:
Jean-Claude Carrière, Louise Kugelberg
 
Min.: 111
Fsk: 6
Verleih: DCM
Festival: La Biennale di Venezia - Wettbewerb
     
 
Inhalt    
Vincent van Gogh (Willem Dafoe) leidet unter starken psychischen Problemen und gravierenden emotionalen Schmerzen. Er ist erfolgreicher Maler und Zeichner, doch geplagt von Weltschmerz. In seiner Sinneskrise ist es nicht zuletzt ein Priester (Mads Mikkelsen) der van Gogh fragt: Bist du der geborene Künstler? Während sein Freund Paul Gauguin (Rupert Friend) eine bahnbrechende Kunstrevolution, von van Gogh angeführt, vorsieht, flüchtet der Künstler in die Natur, auf der Suche nach einem Fleck Erde, den die Kunst noch nicht entdeckt hat. Doch seine mentalen Dämonen lassen ihn nicht los und treiben van Gogh in eine psychiatrische Anstalt und schließlich auch dazu, sich das Ohr abzuschneiden und Selbstmord zu begehen.
 
Links
https://www.facebook.com/AtEternitysGate/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
Franz Everschor filmdienst
Michael Meyns filmstarts
Peter Bradshaw guardian
Owen Gleiberman variery
   
Preise
Venedig Film Festival: Green Drop Award, Volpi Cup Best Actor
   
   


 
  Wenn Du König wärst (The Kid who would be King)
     
 
Genre:
Abenteuer Fantasy
Land/Jahr:
UK/USA 2019
Regie:
Joe Cornish  (Attack the Block/2011)
Darsteller/innen:

Louis Ashbourne Serkis, Dean Chaumoo, Tom Taylor, Rhianna Dorris, Angus Imrie, Patrick Stewart

Drehbuch:
Joe Cornish
 
Min.: 90
Fsk: 6
Verleih: Twentieth Century Fox of Germany
Festival:  
     
 
Inhalt    
Alex (Louis Ashbourne Serkis) hält sich für unscheinbar, bis er über das mythische Schwert im Stein, Excalibur, stolpert. Nun muss er seine Freunde und Feinde zu einer Ritterrunde vereinen und zusammen mit dem legendären Zauberer Merlin (Patrick Stewart) gegen die boshafte Magierin Morgana (Rebecca Ferguson) antreten. Die Zukunft ist in Gefahr – und Alex muss die Rolle des Anführers übernehmen, die er nie für möglich gehalten hätte.
 
Links
https://www.facebook.com/KidWhoWouldBeKing/
https://www.instagram.com/kidwhowouldbeking/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
Antje Wessels filmstarts
Peter Debruge variety
   
Preise
 
   
   


 
  Zwei Familien auf Weltreise
     
 
Genre:
Dokumentarfilm
Land/Jahr:
D 2018
Regie:
Benedict Durchholz
Darsteller/innen:

 

Drehbuch:
Benedict Durchholz
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: imFilm
Festival:  
     
 
Inhalt    
Die Meisten von uns denken, wenn wir Kinder bekommen, ist es mit langen und abenteuerlichen Reisen vorbei –der Film ZWEI FAMILIEN AUF WELTREISE zeigt, dass es mit etwas Mut auch anders geht.Zwei Familien mit insgesamt fünf Kindern lassenalles hinter sich und reisenein Jahr lang um die Welt. Und lernenneben vielen Ländern auch sich selbst und ihre Kinder ganz neu kennen.Ein Film von Life with Sandy and Benni & Sechs Paar SchuheAb 18. April im KinoSandy und Benni aus Frankfurt haben ihre gut bezahlten Jobs gekündigt und starten mit Baby ins Ungewisse –nach ersten Stationen in Thailand, Kambodscha und Vietnambeschließen sie, es ruhiger angehen zu lassen und bleibeneinige Monate auf Bali, wo sie auch Maria und Thor mit ihren vier Kindern kennen lernen. Die sechs Norweger, die seit 12 Jahren in Dortmund lebten, haben Ihr Haus verkauft und sindmit einem One-Way-Ticket nach Bangkok gestartet. Das Vorhaben, die beiden schulpflichtigenKinder unterwegs selbst zu unterrichten, stelltsie vor große Herausforderungen, bis sie sich schließlich trauen, den Plan zu verwerfen und das Reisen selbst als Lernen zu verstehen.
 
Links
https://zwei-familien-auf-weltreise.de/
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


April 04.04. | 11.04. | 18.04. | 25.04.    Filme a-z 2019


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2019         Filmmagazin Berlin