Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | Charts | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Links | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme August 2017  



 
31.08. 2017 bis 06.09.2017
 
 
Terminator 2 - Tag der Abrechnung (Terminator 2 : Judgement Day)
[WA in 3D ab 29.08.2017 ]
Als Paul über das Meer kam - Tagebuch einer Begegnung
Auguste Rodin (Rodin)
David Lynch: The Art Life
Haus ohne Dach 
Jugend ohne Gott 
Killer´s Bodyguard (The Hitman's Bodyguard)
Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt  
The Comedian
The Limehouse Golem
 


Filme a-z 2017 03.08. | 10.08. | 17.08. | 24.08. | 31.08.



Werbung 



Terminator 2 - Tag der Abrechnung (Terminator 2 : Judgement Day) [WA in 3D ab 29.08.2017 ]
 
Land/Jahr: USA 1991 Sci Fi Action
Regie: James Cameron (Avatar/2009)
Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Edward Furlong, Robert Patrick
Drehbuch: James Cameron, William Wisher
137 Min. FSK  Internationale Filmfestspiele Berlin - Berlinale Classics
     
   
Inhalt    
10 Jahre sind seit den Ereignissen des ersten Terminators vergangen, als Sarah Connor erneut mit der Gefahr aus der Zukunft konfrontiert wird. Denn ein neuer Terminator ist auf die Erde zurückkehrt. Sein Ziel: den jungen John Connor zu eliminieren, bevor er eines Tages zum Anführer des menschlichen Widerstandes gegen die Terrorherrschaft der Maschinen aufsteigt. Sarah tut alles um ihren Sohn zu schützen und sie ist nicht allein: Die Rebellen aus der Zukunft haben ihnen einen Verbündeten geschickt – ein umprogrammierter Terminator der alten Generation soll John Connor um jeden Preis beschützen.

Regisseur James Cameron hat die Restaurierung und 3D Konvertierung von TERMINATOR 2 – TAG DER ABRECHNUNG persönlich überwacht und sagt nach dem aufwendigen Prozess: „Ich freue mich wahnsinnig über diese neue 3D Version: Eine ganze Generation von Fans konnte den Film bisher nur zu Hause schauen – jetzt haben sie die Chance ihn zu sehen, wo man es sollte: auf großer Leinwand im Kino!
 
Links
https://www.facebook.com/terminator2
https://www.youtube.com/engl.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Als Paul über das Meer kam - Tagebuch einer Begegnung
 
Land/Jahr: D 2017 Dokumentarfilm
Regie: Jakob Preuss
Darsteller:
Drehbuch: Jakob Preuss
97  Min. FSK 6  
     
   
Inhalt    
Paul Nkamani hat sich aus seiner Heimat Kamerun durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen. Hier lernen sich Paul und Filmemacher Jakob Preuss kennen, der entlang Europas Außengrenzen auf Recherchereise ist. Kurz darauf ergattert Paul einen begehrten Platz auf einem Schlauchboot nach Europa, doch die Überfahrt nimmt einen tragischen Ausgang: Die Hälfte seiner Mitreisenden stirbt, Paul überlebt. Der Regisseur sieht die erschütternden Bilder der Rettung im Fernsehen und begibt sich auf die Suche nach Paul. Nachdem Paul bereits zwei Monate in Abschiebehaft verbracht hat, findet Jakob ihn endlich in einem spanischen Rote-Kreuz-Heim wieder. Als Paul aufgrund der Wirtschaftskrise in Spanien beschließt nach Deutschland zu reisen, muss Jakob sich entscheiden:
Soll er Paul aktiv bei seinem Streben nach einem besseren Leben unterstützen oder in der Rolle des beobachtenden Filmemachers bleiben? Viereinhalb Jahre nachdem Pauls Odyssee begonnen und er seine Mutter in Kamerun verlassen hat, zieht er zu Jakobs Eltern ins ehemalige Kinderzimmer des Regisseurs. Und doch bleibt seine Zukunft in Deutschland ungewiss…
 
Links
http://www.paulueberdasmeer.de/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Auguste Rodin (Rodin)
 
Land/Jahr: F/BEL 2016 Drama Biopic
Regie: Jacques Doillon (Mes séances de lutte/2013)
Darsteller: Vincent Lindon, Izïa Higelin, Séverine Caneele
Drehbuch: Jacques Doillon
119  Min. FSK 6           Festival De Cannes - Wettbewerb
     
   
Inhalt    
Paris 1880 - Auguste Rodin, einer der brillantesten Bildhauer bis heute, bekommt mit 40 Jahren seinen ersten Staatsauftrag: Das Höllentor, es sollte zu seinem Lebenswerk werden. In dieser Zeit lernt Rodin (Vincent Lindon) die junge Camille Claudel (Izïa Higelin) kennen, die nicht nur bald seine begabteste Schülerin wird, sondern auch über ein Jahrzehnt seine Geliebte. Sie ist Rodin handwerklich ebenbürtig, eine emanzipierte Frau und ihrer Zeit weit voraus, wie er. Jedoch muss sie ihn teilen, nicht nur mit seiner Dauerlebensgefährtin Rose Beuret (Séverine Caneele), sondern auch mit zahlreichen anderen Affären, die der Ausnahmekünstler mit seinen Modellen und Assistentinnen zu haben pflegt. Camille beendet die Beziehung - mehrmals.
 
Links

https://www.youtube.com/Trailer D

 
Presse
 
 
Kritiken
Frédéric Jaeger critic.de
Michael Meyns filmstarts
Michael Meyns programmkino
Jay Weissberg variety
 
Preise
 


David Lynch: The Art Life
 
Land/Jahr:   USA/DK 2016 Dokumentarfilm
Regie: Jon Nguyen, Rick Barnes und Olivia Neergaard-Holm
Darsteller:
Drehbuch: Jon Nguyen, Rick Barnes und Olivia Neergaard-Holm
90  Min. FSK      73. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica
     
   
Inhalt    
Dwer Dokumentarfilm ist eine persönliche Reise zu den künstlerischen Wurzeln und prägenden Phasen des jungen David Lynch – eine Reise durch idyllische Kindheitsjahre in einer amerikanischen Kleinstadt und in die düsteren Straßen von Philadelphia. Auf dieser Reise beschreibt Lynch einzelne Stationen seines Lebens, die maßgeblich zu seiner Entwicklung zu einem der rätselhaftesten Regisseure des zeitgenössischen Kinos beigetragen haben. DAVID LYNCH: THE ART LIFE entwirft ein vielschichtiges und sehr sensibles Bild des Künstlers jenseits des gefeierten Independent-Regisseurs.
 
Links
http://www.theartlife-derfilm.de/
http://trailers.apple.com/trailers/independent/david-lynch-the-art-life/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.facebook.com/davidlynchtheartlife/
 
Presse
"Before ‘Eraserhead’ There Was ‘David Lynch: The Art Life"  By Ken Kenigsberg  The New York Times
 
Kritiken
Ulf Lepelmeier filmstarts
Karsten Munt programmkino
Guy Lodge variety
 
Preise
Master of Art Film Festival: Best Documentary in Fine Art and Photography


 
Haus ohne Dach
 
Land/Jahr: D/IRAK/QATAR 2016 Drama
Regie: Soleen Yusef 
Darsteller: Mina Özlem Sağdıç, Sasun Sayan, Murat Seven, Wedad Sabri, Ahmet Zirek, Feyyaz Duman, Hussein Hassan
Drehbuch: Soleen Yusef 
117 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Der Film erzählt die Reise der Geschwister LIYA, JAN und ALAN, die in der kurdischen Region des Iraks geboren und in Deutschland aufgewachsen sind. Die Drei wollen den letzten Wunsch ihrer Mutter erfüllen und sie, neben dem im Krieg verstorbenen Vater, in ihrem Heimatdorf beerdigen. Auf der nervenaufreibenden Kurdistan-Odyssee werden sie nicht nur mit ihrer kurdischen Großfamilie konfrontiert, die den letzten Wunsch der Mutter nicht akzeptiert, sondern vor allem mit sich selbst. Sie haben sich in den letzten Jahren sehr voneinander distanziert, jeder lebt sein eigenes Leben, und wenn dann mal Gespräche stattfinden, bestehen diese meist nur aus gegenseitigen Vorwürfen. Parallel wird imVerlauf ihrer Reise spürbar, dass sich in ihrem Heimatland ein fürchterlicher Konflikt anbahnt, dessen Ausmaß zunächst niemand erahnen kann.
 
 

Während wir uns im Juni 2014 in der Drehvorbereitung zu HAUS OHNE DACH befanden, der nicht nur in der kurdischen Region im Nordirak spielt, sondern dort auch gedreht werden sollte, befiel der Islamische Staat binnen Tagen die Stadt Mossul. In kürzester Zeit verbreiteten sich in der Region erneut unvorstellbare Angst und Schrecken. Und wir waren mittendrin, umeinen Filmzu drehen. Die harte Realität, über die wir eine Geschichte erzählen wollten, hat uns in der härtesten Form eingeholt und wir wurden vor reale, tragische Tatsachen gestellt.
Den Dreh mussten wir erst mal auf unabsehbare Zeit verschieben. Die Menschen aus der Region waren nach einer friedlichen und hoffnungsvollen Periode jetzt wieder mit Tod, Elend und Flucht konfrontiert. Wen interessieren da schon Filme? Ich war Tag und Nacht damit beschäftigt, Nachrichten zu lesen und in die Heimat zu telefonieren. Es ging stets darum, wie weit der IS vorgerückt war, wer gestorben war, wer überlebt hatte. Als man fast zwei Monaten danach den Schrecken realisiert hatte, befiel der IS die nächste Gegend im Nordirak und verübte dort einen Genozid am kurdisch yezidischen Volk im Sindschar Gebirge. Gelähmt von dieser schwarzen Wolke, die die ganze Region immer weiter überschattete, fielen alle in eine Art Ohnmacht. Fast 2 Mio. Flüchtlinge waren innerhalb von zwei Monaten aus Mossul und Sindschar geflüchtet. Die meisten in meiner Geburtsstadt Duhok, die keine 60 Kilometer von dort entfernt liegt. Die Eindrücke vor Ort schnürten alles zu.  Soleen Yusef 

 
Links
https://de-de.facebook.com/HausOhneDach/
https://www.youtube.com/Trailer mdU
 
Presse
"Eine Frage von Heimat"  Von Andreas Busche  Tagesspiegel
 
Kritiken
   
 
Preise
Filmfest München: Förderpreis Neues Deutsches Kino für Beste Produktion  - Montreal World Film Festival: Special Grand Prix of the Jury - Duhok International Film Festival: Audience Award - Unabhängiges Filmfest Osnabrück: Friedensfilmpreis - First Steps Award - Bester Abendfüllender Spielfilm


Jugend ohne Gott
 
Land/Jahr: D 2016 Drama Sci Fi Thriller
Regie: Alain Gsponer (Heidi/2015)
Darsteller: Jannis Niewöhner, Fahri Yardim, Emilia Schüle, Anna Maria Mühe, Alicia von Rittberg, Jannik Schümann, Iris Berben, Rainer Bock, Katharina Müller
Drehbuch: Alex Buresch, Matthias Pacht     Buchvorlage: Ödön von Horvath
114 Min. FSK 12
     
   
Inhalt    
In einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Integration dazu dient, die Eliten zu schützen und die Schwachen zu isolieren, in der Städte Moloche sind und die Natur die märchenhafte Verheißung einer besseren Welt, wird bei dem alljährlichen Assessment-Camp der Abschlussklasse die junge Schülerin N. erschlagen im Wald gefunden. Auf der Suche nach der Wahrheit bricht der vermeintlich moralisch integre Lehrer mit seinen eigenen Wertevorstellungen, als er sich in seinen eigenen Lügen verheddert. Plötzlich gesteht jemand einen Mord, den er gar nicht begehen konnte, und der fragile Zusammenhalt einer jugendlichen Elite droht an sich selbst zu zerbrechen.
 
Links
https://www.facebook.com/JugendohneGott
https://www.youtube.com/Trailer D
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
Bay. Filmpreis 2016: Bester Nachwuchsdarsteller Jannis Niewöhner -


Killer´s Bodyguard (The Hitman's Bodyguard)
 
Land/Jahr: USA 2016 Komödie Action
Regie: Patrick Hughes (The Expendables 3/2013)
Darsteller: Ryan Reynolds, Salma Hayek, Samuel L. Jackson, Elodie Yung
Drehbuch: Tom O'Connor
111 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Der weltbeste Bodyguard (Ryan Reynolds) wird engagiert, um ausgerechnet das Leben seines Erzfeindes zu schützen - eines weltweit berüchtigten Killers (Samuel L. Jackson). Der unaufhaltsame Bodyguard und der manipulative Auftragsmörder versuchen seit Jahren sich gegenseitig auszuschalten, und müssen nun die nächsten total abgefahrenen 24 Stunden gemeinsam durchstehen. Bei ihrer unfassbar toughen Reise von England nach Den Haag müssen sie Highspeed-Autorennen und absurde Bootsverfolgungsjagden meistern und sich dem gnadenlosen osteuropäischen Diktator (Gary Oldman), der Blut sehen will, entgegenstellen. Salma Hayek rundet das Chaos als Jacksons nicht minder berüchtigte Ehefrau ab.
 
Links
https://www.facebook.com/hitmansbodyguard/
https://www.instagram.com/hitmansbodyguard/
https://www.youtube.com/Trailer D
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt
 
Land/Jahr: D 2017  Komödie Drama
Regie: Arne Feldhusen (Stromberg – Der Film/2014)
Darsteller: Charly Hübner, Detlev Buck, Marc Hosemann, Annika Meier, Leon Ullrich, Bjarne Mädel, Harald Burmeister
Drehbuch: Sven Regener  Buchvorlage: Sven Regener
92 Min. FSK 12
     
   
Inhalt    
Mitte der 1990er-Jahre trifft Karl Schmidt (Charly Hübner) in Hamburg durch einen Zufall seine alten Kumpels wieder. Während Karl am Tag der Maueröffnung einen Nervenzusammenbruch erlitt und in die Klapse eingeliefert wurde, sind die alten Freunde mittlerweile zu Stars der deutschen Techno-Szene geworden. Mit ihrem erfolgreichen Plattenlabel wollen sie eine "Magical Mystery"-Tour durch Deutschland machen, um den Rave der 90er mit dem Hippiegeist der 60er zu versöhnen. Und genau dazu brauchen sie einen Fahrer, der immer nüchtern bleiben muss. Das kommt Karl Schmidt gerade recht, denn der hat keine Lust mehr auf das triste Leben in seiner Therapie-WG. Es beginnt ein abenteuerlicher Roadtrip durch das Deutschland der 90er, unternommen von einer Handvoll Techno-Freaks und betreut von einem psychisch labilen Ex-Künstler. Was kann da schon schiefgehen?
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
 
 
Preise
 


The Comedian
 
Land/Jahr: USA 2016 Komödie
Regie: Taylor Hackford (Parker/2013)
Darsteller: Robert De Niro, Leslie Mann, Danny DeVito
Drehbuch: Art Linson
120 Min. FSK
     
   
Inhalt    
Jackie war ein erfolgreicher Comedian, der einen Sitcom-Hit hatte, doch seit dem Ende seiner TV-Serie läuft es für ihn nicht mehr rund. Nun ist er zurück in seiner alten Heimat, wo die Tochter seines Bruders heiraten wird. Weil die tollen Jobangebote ausbleiben, kann ihm seine Agentin nur Stand-Up-Gigs mit anderen alten Recken vermitteln. Weil es bei einem der Gigs eine kleine Auseinandersetzung gibt, muss Jackie schließlich Sozialstunden in einem Obdachlosenheim ableisten. Dort trifft er auf Harmony und verliebt sich...
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
 
Presse
"Robert De Niro as ‘The Comedian,’ a Has-Been Seeking a Comeback"  By Manohla Dargis   The New York Times
 
Kritiken
Lanre Bakare guardian
Geoff Berkshire variety
 
Preise
 


The Limehouse Golem
 
Land/Jahr: UK 2016 Horror Thriller
Regie: Juan Carlos Medina (Insensibles/2012)
Darsteller: Bill Nighy, Olivia Cooke, Eddie Marsan, María Valverde und Douglas Booth
Drehbuch: Jane Goldman
115 Min. FSK 
     
   
Inhalt    
London im Jahr 1880. Im heruntergekommenen Bezirk Limehouse treibt ein Serienmörder sein Unwesen, der auf besonders brutale Art vorgeht. An den Tatorten hinterlässt er mit dem Blut seiner Opfer geschriebene Botschaften, die in lateinischer Sprache verfasst sind. Die Taten sind derart grausam, dass viele Menschen annehmen, sie wären von einem mystischen Wesen verübt worden: dem Golem, einer aus Lehm geformten Kreatur der jüdischen Literatur. Inspektor John Kildare (Bill Nighy) soll den Fall lösen und dafür sorgen, dass wieder Ruhe unter der Bevölkerung einkehrt. Seine Ermittlungen führen ihn in den Dunstkreis des schillernden Dan Leno (Douglas Booth), der eine in Limehouse äußerst beliebte Music Hall leitet. Außerdem stellt sich ihm die Frage, wie Lenos Schauspiel-Kollegin Elizabeth Cree (Olivia Cooke), die ihren Mann vergiftet haben soll, in die Vorfälle verwickelt sein könnte. Als er auf eine heiße Spur stößt, wird der Ermittler selbst immer tiefer in den spektakulären Fall verwickelt…
 
Links
http://www.limehousegolem-film.de/home/
https://www.youtube.com/Trailer d
https://www.facebook.com/LimehouseGolem.Film
 
Presse
 
 
Kritiken
Lars-Christian Daniels filmstarts
Jordan Hoffman guardian
 
Preise
 


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme Charts Kinderfilm
Festivals News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2017         Filmmagazin Berlin