Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme Oktober 2018  



 
18.10. 2018 bis 24.10.2018
 
 
Assassination Nation
Der Vorname
Dogman
Funeral Parade of Roses (1969) (WA)  (Bara no Sōretsu)
Gänsehaut: Gruseliges Halloween  (Goosebumps: Haunted Halloween )
Johnny English - Man lebt nur dreimal (Johnny English Strikes Again )
Living The Light - Die Bilderwelten des Robby Müller 
Mario 
Nanouk ( Ága)
The Guilty  (Den Skyldige )


Oktober 04.10. | 11.10. | 18.10. | 25.10.    Filme a-z 2018



Werbung 



  Assassination Nation
 
  Genre Horror Thriller
Land/Jahr USA 2018
Regie Sam Levinson (Another Happy Day/2011)
Darsteller/innen Odessa Young, Hari Nef, Suki Waterhouse, Bill Skarsgård, Bella Thorne
Drehbuch Sam Levinson
Min. 110
FSK  
Verleih Universum Film 
Festival  
   
Inhalt    
Highschool-Schülerin Lily (Odessa Young) und ihre Gruppe von Freunden leben in dem Städtchen Salem in einem Wirbel von Textnachrichten, Postings, Selfies und Chats, genau wie der Rest der Welt. Als aber ein anonymer Hacker anfängt, intimste Details aus dem Privatleben vieler Bewohner der Kleinstadt zu posten, und der Eindruck entsteht, Lily und ihre Freunde seien dafür verantwortlich, bricht das nackte Chaos aus und absoluter Wahnsinn ist das Resultat - was Lily und ihre Freunde sich fragen lässt, ob sie die Nacht lebend überstehen werden …
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Der Vorname
 
  Genre Komödie
Land/Jahr D 2018
Regie Sönke Wortmann (Sommerfest/2016)
Darsteller/innen Iris Berben, Florian David Fitz, Christoph Maria Herbst, Justus von Dohnányi
Drehbuch Claudius Pläging
Min.  
FSK  
Verleih Constantin Film Verleih  
Festival  
   
Inhalt    
Remake der gleichnamigen französischen Komödie von Alexandre De La Patellière und Matthieu Delaporte (Originaltitel: „Le Prénom“). Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: Die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden.
 
Links
https://www.facebook.com/vorname.film
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Dogman
 
  Genre Drama
Land/Jahr IT/F 2018
Regie Matteo Garrone
Darsteller/innen Marcello Fonte, Edoardo Pesce, Nunzia Schiano, Adamo Dionisi
Drehbuch Ugo Chiti, Massimo Gaudioso
Min. 102
FSK  
Verleih Alamode
Festival Festival De Cannes - Wettbewerb
   
Inhalt    
Irgendwo in einer verfallenen italienischen Küstenstadt, wo das Gesetz des Stärkeren gilt, lebt der sanftmütige Hundefriseur Marcello (Marcello Fonte). Mit seinem Salon verdient der schmächtige Mann den bescheidenen Unterhalt für sich und seine kleine Tochter Alida, die er über alles liebt. Der ganze Ort wird allerdings von dem ehemaligen Boxer Simone (Edoardo Pesce) tyrannisiert. Nach und nach drängt sich der Mafioso in Marcellos Leben und bedroht dessen gesamte, mühsam aufgebaute Existenz. Festentschlossen seine Würde zurück zu gewinnen stellt sich Marcello dem Tyrannen entgegen.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Carsten Baumgardt filmstarts
Peter Bradshaw guardian
Joachim Kurz kino-zeit
Lee Marshall screendaily
Owen Gleiberman variety
 
Preise
Cannes Film Festival: Best Actor, Palm Dog - International Cinephile Society Award - Italian National Syndicate of Film Journalists: Best Editing, Best Film, Best Director, Best Production Design, Best Sound, Best Actor, Best Producer, Best Casting Director


  Funeral Parade of Roses (1969) (WA) (Bara no Sōretsu)
 
  Genre Drama
Land/Jahr JP 1969
Regie Toshio Matsumoto
Darsteller/innen

Pîtâ, Osamu Ogasawara, Yoshio Tsuchiya, Yoshimi Jo

Drehbuch Toshio Matsumoto
Min. 104 OmU
FSK  
Verleih Rapid Eye Movies
Festival  
   
Inhalt    
Die Dragqueens Eddie und Leda buhlen um die Gunst des Nachtclubbesitzers und Dealers Gonda, der sich schließlich für Eddie entscheidet. Leda begeht Selbstmord. Eddie sehnt sich gleichzeitig nach ihrem Vater, der früh die Familie verlassen hatte. Sie ermordet ihre Mutter und deren Liebhaber um später festzustellen, dass ihr Liebhaber Gonda ihr Vater ist, der sich als er dies herausfindet umbringt. Der Film ist eine Interpretation der Ödipus-Sage, in Abwandlung zum Original liebt hier der Sohn den Vater.
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Gänsehaut: Gruseliges Halloween (Goosebumps: Haunted Halloween )
 
  Genre Komödie
Land/Jahr USA 2018
Regie Ari Sandel (When We First Met/2018)
Darsteller/innen Odeya Rush, Madison Iseman, Wendi McLendon-Covey
Drehbuch Rob Lieber, R.L. Stine
Min.  
FSK  
Verleih Sony Pictures Entertainment Deutschland
Festival  
   
Inhalt    
In dem zweiten Teil der Abenteuerkomödie, die auf der Bestsellerbuchreihe des amerikanischen Jugendbuchautors R.L. Stine basiert, wird Halloween lebendig.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Johnny English - Man lebt nur dreimal (Johnny English Strikes Again)
 
  Genre Komödie
Land/Jahr GB 2019
Regie

David Kerr

Darsteller/innen Rowan Atkinson, Olga Kurylenko, Emma Thompson, Jake Lacy, Ben Miller
Drehbuch Robert Wade
Min.  
FSK  
Verleih Twentieth Century Fox
Festival  
   
Inhalt    
Nachdem ein Cyber-Angriff die Identität aller aktiven Undercover-Agenten in Großbritannien enthüllt, ist Johnny English gezwungen, aus dem Ruhestand zu kommen, um den Mastermind-Hacker zu finden.
 
Links
http://www.johnnyenglishmovie.com/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.facebook.com/johnnyenglishmovie/
https://www.instagram.com/johnnyenglish/
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
Glasgow Film Festival: Audience Award - Miami Film Festival: Best Screenplay - San Sebastián International Film Festival: Audience Award - Venedig Film Festival: Luigi De Laurentiis Award, Silver Lion


  Living The Light - Die Bilderwelten des Robby Müller 
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr D/NL 2018
Regie Claire Pijman
Darsteller/innen  
Drehbuch Claire Pijman
Min. 90
FSK  
Verleih temperclayfilm
Festival  
   
Inhalt    
Ein Dokumentarfilm über den bekannten Künstler und Kameramann Robby Müller mit Wim Wenders, Jim Jarmusch, Lars von Trier, u.v.a.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Mario
 
  Genre Drama
Land/Jahr CH 2018
Regie Marcel Gisler (Rosie/2013)
Darsteller/innen Max Hubacher, Aaron Altaras, Jessy Moravec, Jürg Plüss, Doro Müggler, Andreas Matti
Drehbuch Marcel Gisler, Thomas Hess
Min. 119
FSK 12
Verleih Pro-Fun Media 
Festival  
   
Inhalt    
Mario ist zum ersten Mal im Leben verliebt, so richtig verknallt. In Leon, den Neuen aus Deutschland. Der spielt zwar auch vorne im Sturm und könnte ihm sogar gefährlich werden, wenn es darum geht, wer in die Erste Mannschaft aufsteigen kann. Doch daran mag Mario jetzt nicht denken. Er will Leon spüren, riechen, in seiner Nähe sein. Das bleibt auch anderen im Klub nicht verborgen und schon bald machen erste Gerüchte die Runde. Mario sieht seine Karriere als Profi-Fußballer in Gefahr, will aber gleichzeitig Leon um keinen Preis verlieren. Er muss eine Entscheidung treffen.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Andreas Köhnemann spielfilm.de
 
Preise
Schweizer Filmpreis: Bester Darsteller, Beste Darstellung in einer Nebenrolle - Cannes Filmfestival 2018: Cannes Ecrans Juniors


  Nanouk (Ága)
 
  Genre Drama
Land/Jahr D/F/BULG 2018
Regie Milko Lazarov (Otchuzhdenie/2013)
Darsteller/innen Mikhail Aprosimov, Feodosia Ivanova, Galina Tikhonova, Sergey Egorov, Afanasiy Kylaev
Drehbuch Milko Lazarov, Simeon Ventsislavov
Min. 96  OmU DF
FSK  
Verleih Neue Visionen
Festival Internationales Filmfestival Berlin - Wettbewerb (außer Konkurrenz)
   
Inhalt    
Jakutien beherbergt die Eiswüsten des sibirischen Nordens: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort und gleichzeitig atemberaubend schön. Hier leben wie ihre Vorfahren Sedna und Nanouk, ein in die Jahre gekommenes Inuitpaar. Ihre Jurte besteht aus Rentierfellen und sie versorgen sich mit Jagen und Fischen, in der Wildnis nur begleitet von ihrem Hund. Es ist ein schweigsamer und rauer Alltag, den beide ohne viele Worte verbringen. Und das Überleben wird schwieriger, denn die wenigen Tiere um sie herum verenden an einer mysteriösen Krankheit. Die immer früher einsetzende Schneeschmelze und Stürme bedrohen die schützende Behausung. Ein Besuch unterbricht ihre Routine. Chena, ein junger Mann, ist die einzige Verbindung zur Zivilisation und zu Tochter Ága. Vor langer Zeit hat sie das traditionelle Leben und die Familie verlassen. Nanouk möchte seine Tochter noch einmal wiedersehen. Im Angesicht so vieler Entbehrungen macht er sich schließlich auf den Weg - von der Wildnis in die Stadt und zu Ága.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
"Die Legende vom leuchtenden Rentier"  Von Gunda Bartels  Tagesspiegel
 
Kritiken
Christoph Petersen filmstarts
Beatrice Behn kino-zeit
Jay Weissberg variety
 
Preise
 


  The Guilty (Den Skyldige)
 
  Genre Thriller
Land/Jahr DK 2018
Regie Gustav Möller
Darsteller/innen Jakob Cedergren, Jessica Dinnage, Omar Shargawi, Johan Olsen, Jacob Lohmann
Drehbuch Emil Nygaard Albertsen, Gustav Möller
Min. 85
FSK  
Verleih Ascot Elite
Festival   Sundance Film Festival
   
Inhalt    
Asger Holm (Jakob Cedergren) ist ehemaliger Polizist, sitzt jetzt aber in der Notrufzentrale. Eines Tages erhält er einen Anruf einer entführten Frau. Als die Verbindung plötzlich abbricht, beginnt die Suche nach der Vermissten und ihrem Entführer. Asgers einzige Waffe dabei ist das Telefon. In einem Wettlauf gegen die Zeit versucht er, die Frau ausfindig zu machen. Doch schon bald muss Asger feststellen, dass er es mit einem Verbrechen zu tun hat, das weit grössere Ausmasse annimmt als es anfangs den Anschein gemacht hat.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer dk.
 
Presse
 
 
Kritiken
Guy Lodge variety
 
Preise
Montclair Film Festival: Audience Award - Rotterdam International Film Festival: Audience Award- Seattle International Film Festival: Best Director - Sundance Film Festival: Audience Award


Oktober 04.10. | 11.10. | 18.10. | 25.10.    Filme a-z 2018


SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2018         Filmmagazin Berlin