Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme August 2018  



 
09.08. 2018 bis 15.08.2018
 
 
Aus nächster Distanz (Shelter )
Biss bald (MEG)
Deine Juliet  (The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society)
Gans im Glück (Duck Duck Goose)
Itzhak
Sauerkrautkoma 
Vollblüter (Thoroughbreds)


August 02.08. | 09.08. | 16.08. | 23.08.| 30.08.   Filme a-z 2018



Werbung 



  Aus nächster Distanz (Shelter | מסתור‎ )
 
  Genre Drama Thriller
Land/Jahr D/ISR/F 2017
Regie Eran Riklis (Love Letter to Cinema/2ß15)
Darsteller/innen Golshifteh Farahani, Neta Riskin, Lior Ashkenazi, Haluk Bilginer, Marc Waschke
Drehbuch Eran Riklis
Min. 93
FSK 12
Verleih NFP
   
Inhalt    
Um sich vor der Rache des brutalen Hisbollah Führers zu schützen, flieht Lisa Haddad mit Hilfe des Mossads und einer neuen Identität nach Hamburg. Ihr wird die Agentin Naomi zur Seite gestellt. Beide treffen zusammen in einem Safehouse, einem angeblich sicheren Appartement in Hamburg. Zwei Frauen, die ungleicher nicht seien könnten und die dennoch mehr gemeinsam haben, als sie selbst wahrhaben wollen. Eine intensive Begegnung zweier Frauen in einer extremen, emotionalen und fragilen Situation. Umgeben von einer Welt, in der nichts sicher scheint. Bis schließlich die Illusion eines Safehouse zusammenbricht und jede Zukunft versperrt zu sein scheint. Es entwickelt sich ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Loayalität, Freundschaft und Hochverrat.
 
Links
https://www.facebook.com/Shelter
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Manuel Berger filmstarts
Harald Mühlbeyer kino-zeit
Thomas Vorwerk satt
 
Preise
 


  Biss bald (MEG)
 
  Genre Action Horror Sci Fi
Land/Jahr USA 2018
Regie Jon Turteltaub
Darsteller/innen Jason Statham, Ruby Rose, Rainn Wilson
Drehbuch Dean Georgaris
Min.  
FSK  
Verleih Warner Bros. Entertainment
Festival  
   
Inhalt    

Ein Tiefsee-Unterwasserfahrzeug, das Teil eines internationalen Meeresbeobachtungsprogrammes ist, wird von einer riesigen, ausgestorben geglaubten Kreatur angegriffen. Nun liegt das Boot manövrierunfähig im tiefsten Graben des Pazifik – und die Crew ist darin gefangen. Als ihm die Zeit davonzulaufen droht, engagiert ein visionärer chinesischer Meeresforscher (Winston Chao) gegen den Willen seiner Tochter Suyin (Li Bingbing) den Taucher Jonas Taylor (Jason Statham), der Experte für Rettungsaktionen in der Tiefsee ist. Er soll die Crew – und das Meer selbst – vor einer unaufhaltsamen Bedrohung retten: einem prähistorischen, über 20 Meter großen Hai, einem Megalodon. Was niemand ahnt: Jahre zuvor war Taylor schon einmal dieser furchterregenden Kreatur begegnet. Jetzt, zusammen mit Suyin, muss er sich seinen Ängsten stellen und sein Leben riskieren, um die eingeschlossenen Menschen zu retten – und dabei noch einmal dem größten und schrecklichsten Raubtier aller Zeiten gegenübertreten.

 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
 
 
Preise
 


  Deine Juliet (The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society)
 
  Genre Drama History Romanze
Land/Jahr USA 2017
Regie Mike Newell (Great Expectations/2012)
Darsteller/innen Lily James, Michiel Huisman, Matthew Goode, Jessica Brown Findlay, Tom Courtenay
Drehbuch

Kevin Hood, Thomas Bezucha  Romanvorlage: Mary Ann Shaffer und Annie Barrows

Min. 124
FSK 6
Verleih STUDIOCANAL
Festival  
   
Inhalt    
London in den späten vierziger Jahren. Die junge Schriftstellerin Juliet Ashton (Lily James) erhält eines Tages einen außergewöhnlichen Brief. Der literaturbegeisterte Farmer Dawsey Adams (Michiel Huisman) lebt auf der abgelegenen Kanalinsel Guernsey und ist auf der Suche nach einem besonderen Buch, wofür er Juliet um Hilfe bittet. Juliet ist sofort angetan von Dawseys Brief. Umso mehr, als sie erfährt, dass er zusammen mit einigen Bewohnern von Guernsey den Literaturverein „Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“ gegründet hat. Dessen liebenswerte und teils exzentrische Mitglieder halfen sich damit über die Zeit während des 2.Weltkriegs hinweg. Juliet beschließt kurzerhand, nach Guernsey zu reisen und über den Buch-Club zu schreiben. Auf der Insel angekommen, lässt sie die Geschichte ihrer Bewohner schon bald nicht mehr los. Und bereits im Moment der ersten Begegnung mit Dawsey wird klar, dass Juliet eine Reise begonnen hat, die ihr Leben für immer verändern wird.
 
Links
https://www.youtube.com/ engl.
https://www.youtube.com/ d.
 
Presse
 
 
Kritiken
Guy Lodge variety
 
Preise
 


  Gans im Glück (Duck Duck Goose)
 
  Genre Komödie Animation Familie
Land/Jahr USA 2018
Regie Christopher Jenkins
Darsteller/innen  
Drehbuch

Rob Muir, Christopher Jenkins

Min. 91
FSK  
Verleih wildbunch Germany
Festival  
   
Inhalt    
Als eingefleischter Junggeselle mit leichten Macho-Allüren tendiert Gänserich Peng dazu sich permanent selbst zu überschätzen. Mit seinen waghalsigen Flugkunststücken sabotiert er immer wieder das Formationsflugtraining seiner Artgenossen, welche sich bald auf den langen Weg in den Süden aufmachen wollen. Doch dieses Mal hat es Peng etwas übertrieben und landet unsanft auf dem Boden der Realität: die Gänse haben den Abflug gemacht und Bruchpilot Peng bleibt mit lahmem Flügel zurück. Aber er ist nicht der einzige, der den Anschluss verloren hat: Zwei vorlaute Entenküken wurden ebenfalls von den Ihren getrennt und bitten ausgerechnet Peng um Hilfe. Das schmeckt diesem zunächst überhaupt nicht. Für die Winzlinge hat er nicht allzu viel übrig; die gehen ihm gehörig auf die Nerven. Doch Peng erkennt auch einen Vorteil in der unfreiwilligen Allianz: Die zwei Küken bieten einen hervorragenden Schutzschild auf der gefährlichen Reise, die die drei nun im Gänsemarsch antreten. Was Peng noch nicht ahnt: Er wird noch einige Federn lassen und erkennen, dass in seiner stolzgeschwellten Gänserich-Brust offenbar so etwas wie ein Vaterherz schlägt …
 
Links
https://www.youtube.com/ engl.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Itzhak
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr USA 2017
Regie Alison Chernick
Darsteller/innen  
Drehbuch

Alison Chernick

Min. 80
FSK  
Verleih Arsenal Filmverleih
Festival  
   
Inhalt    
Von Schubert bis Strauß, Bach bis… Billy Joel, Itzhak Perlmans transzendienrendes Violinspiel lotet die Tiefen der menschlichen Empfindungen aus. Dieser bezaubernde Dokumentarfilm schildert die Kämpfe des Geigenvirtuosen als Polio-Überlebender und als jüdischer Emigrant und hält uns vor Augen, warum Kunst so unerlässlich ist für das Leben.
 
Links
https://www.itzhakthefilm.com/
https://de-de.facebook.com/ItzhakTheFilm/
https://www.youtube.com/ engl.
 
Presse
"Review: ‘Itzhak,’ the Man and the Musician"  By Helen T. Verongos  The New York Times
 
Kritiken
Dennis Harvey variety
 
Preise
Atlanta Jewish Film Festival: ury Prize Documentary Feature - Miami Jewish Film Festival: Jury Prize


  Sauerkrautkoma
 
  Genre Komödie
Land/Jahr D 2018
Regie Ed Herzog (Grießnockerlaffäre/2017)
Darsteller/innen Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Eisi Gulp, Sigi Zimmerschied
Drehbuch Stefan Betz  Buchvorlage: Rita Falk
Min. 97
FSK 12
Verleih Constantin Film Verleih
Festival  
   
Inhalt    
Wenn das kein Scheißstress ist für den Dorfgendarm Franz Eberhofer: Erst Zwangsbeförderung nach München, dann die Frauenleiche im alten Opel Admiral vom Papa, und jetztmachen seine Freunde in Niederkaltenkirchen im auch noch die Hölle heiß, dass er endlich die Susi heiraten soll.Auch der fünfte Teil der bayerischen Erfolgskinoreihe basiert auf einem Bestseller von Rita Falk.Wieder muss sich der Eberhofer Franz (Sebastian Bezzel) mit einer Menge Problemen herumschlagen.
 
Links
https://www.facebook.com/Sauerkrautkoma
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


 
  Vollblüter (Thoroughbreds)
 
  Genre Drama Thriller
Land/Jahr USA 2017
Regie Cory Finley
Darsteller/innen Olivia Cooke, Anya Taylor-Joy, Anton Yelchin, Paul Sparks, Francie Swift, Kailie Vernoff
Drehbuch Cory Finley
Min. 92
FSK 16
Verleih Universal
Festival Sundance Film Festival
   
Inhalt    
Die beiden Teanagerinnen Lily (Anya Taylor-Joy) und Amanda (Olivia Cooke) leben in gut situierter Vorstadtidylle in Connecticut und erneuern ihre Freundschaft, nachdem sie zwischenzeitlich getrennt aufgewachsen sind. Lily besuchte eine gute Schule, beginnt bald ein begehrtes Praktikum und ist voll in ihrer gesellschaftlichen (Ober-)Klasse angekommen. Amanda hingegen glänzt mit einem scharfen Verstand und ihrer ganz eigenen Einstellung zu den Dingen, wodurch sie jedoch im Zuge ihrer Entwicklung zu einer sozialen Außenseiterin wurde. Schnell überwinden sie anfängliche Schwierigkeiten und verstehen sich wieder hervorragend, bringen aber Stück für Stück auch die dunklen Seiten des anderen zum Vorschein. Das führt schließlich dazu, dass sie den Kleinganoven Tim (Anton Yelchin) beauftragen, um einen Mord zu begehen …
 
 

In den letzten Jahren fand ein Dialog, der in meinem Kopf tobte, seinen Weg in den Mund von zwei Charakteren, ein Paar Teenager in Suburban Connecticut. Einer von ihnen war Amanda, die entschieden hatte dass sie keine menschlichen Gefühle fühlte und sie ihr ganzes Leben lang vorgetäuscht hatte. Die andere war Lily, die schien sensibel und gut eingestellt, aber hegte die Art von kolossalen emotionalen Impulsen, die möglich waren lösche jeden Sinn für Verhältnis und lösche ihre Achtung vor denen um sie herum. Ihre knorrige Freundschaft wurde das Rückgrat der Thoroughbreds, ursprünglich ein Bühnenstück. Mein bestes Schreiben kommt immer aus Angst, und jedes dieser Mädchen verkörpert eines meiner dunkelsten Verdacht über mich selbst.
An manchen Tagen fühle ich mich kalt bis zur Leere. Auf anderen Tage, scheinbar triviale Emotionen werden so groß werden, dass ich einfach nicht mehr sehen kann. Es gab eine Menge, die mich in jeder Figur - Amanda und Lily - erschreckte, aber auch eine Menge, die ich geliebt.

Das Stück wurde zu einer Art philosophischer Konversation über Moral und über die Fragen Das hat mich nachts wach gehalten: Wenn meine emotionale Verkabelung tatsächlich ein bisschen verrückt ist, macht mich das dann schlecht Person? Sind emotionale Instinkte notwendig, um Richtig und Falsch zu trennen? Oder kann eine distanzierte Ansicht von die Welt ist tatsächlich ein Vorteil in der moralischen Entscheidungsfindung? Wohlstand und Privilegien standen immer in meinem Angst, und so stellte ich mir diese zwei Charaktere in einer Umgebung vor, die sie davon abhalten könnte Empathie und in einem Alter, in dem sie gerade damit beginnen, ihre eigenen Wertesysteme aufzubauen.  Cory Finley/Regie

 
Links
https://de-de.facebook.com/ThoroughbredsFilm/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
"Meet the Peewee Nihilists of ‘Thoroughbreds"  By Manohla Dargis The New York Times
 
Kritiken
Antje Wessels filmstarts
Peter Bradshaw guardian
Peter Debruge variety
 
Preise
Denver International Film Festival: Reel Social Club Indie Spirit Award -


August 02.08. | 09.08. | 16.08. | 23.08.| 30.08.   Filme a-z 2018


SUPPORT YOUR LOCAL CINEMA!
   


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2018         Filmmagazin Berlin