Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | Charts | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Links | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme Juni 2017  



 
29.06. 2017 bis 05.06.2017
 
 
Axolotl Overkill 
Begabt - die Gleichung eines Lebens  (Gifted) 
Der Tod von Ludwig XIV. (La mort de Louis XIV)
Girls Night Out (Rough Night) 
Maria Mafioso
Sommerfest 
 


Filme a-z 2017 01.06. | 08.06. | 15.06. | 22.06. | 29.06.



Werbung 



Axolotl Overkill
 
Land/Jahr: D/F 2016 Drama Thriller
Regie: Helene Hegemann
Darsteller: Jasna Fritzi Bauer, Arly Jover, Mavie Hörbiger, Laura Tonke, Julius Feldmeier, Hans Löw, Christopher Roth
Drehbuch: Helene Hegemann
94 Min. FSK 12      Sundance Film Festival 2017
     
   
Inhalt    
Mifti (Jasna Fritzi Bauer) ist 16, sieht aus wie 12, verhält sich wie Mitte 30 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater hält Terrorismus für einen zeitgemäßen Karrierezweig und interessiert sich eher für Kunst als für Menschen; zur Schule gehen macht in diesem Setting weniger Sinn als sein Leben zwischen Parties, Drogen, Affären und Küchentischpolemiken zu verbringen. Sie ist wild, traurig, vernünftig und verliebt. Die Erwachsenen, auf die sie trifft, sind dagegen nur eines: verzweifelt. Entweder, weil bald die Welt untergeht, oder weil sie nicht wissen, was sie anziehen sollen. Also muss Mifti selbst erwachsen werden, auf die eine oder andere Weise.
 
Links
https://www.youtube.com/ Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Wendy Ide screendaily
Jessica Kiang variety
 
Preise
Filmfestivals von Sundance: Kamerapreis


Begabt - die Gleichung eines Lebens (Gifted)
 
Land/Jahr: USA 2016 Drama
Regie: Marc Webb (The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro/2014)
Darsteller: Mckenna Grace, Chris Evans, Jenny Slate, Octavia Spencer
Drehbuch: Marc Webb
  Min. FSK
     
   
Inhalt    
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
   
 
Preise
 


Der Tod von Ludwig XIV. (La mort de Louis XIV)
 
Land/Jahr: PORT/F/SP 2016 Drama Biopic
Regie: Albert Serra (Three Little Pigs/2012)
Darsteller: Jean-Pierre Léaud, Patrick d'Assumçao, Marc Susini
Drehbuch: Thierry Lounas, Albert Serra
  115 Min. FSK    Festival De Cannes - Special Screening
     
   
Inhalt    
Leid und Sterben machen auch vor den Mächtigsten, ja Absoluten nicht Halt: Der Sonnenkönig Ludwig XIV. – eine Paraderolle für die Truffaut-Ikone Jean-Pierre Léaud – verspürt im August 1715 nach einem Spaziergang plötzlich Schmerzen im Bein. Die nächsten Tage verbringt er in seiner Kammer, führt die Regierungsgeschäfte bestmöglich weiter und gleitet allmählich seinem Tod entgegen. Ein Historienfilm als Kammerspiel, Opulenz auf engstem Raum, der Totentanz eines Bettlägerigen – während um den Kranken herum schon so eifrig wie eifersüchtig an der Zukunft ohne ihn gebastelt wird.
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
Lukas Stern critic.de
Christoph Petersen filmstarts
Patrick Holzapfel kino-zeit
Allan Hunter screendaily
Ben Kenigsberg variety
 
Preise

Feroz Award - Gaudí Award - International Cinephile Society Award - Jerusalem Film Festival: Best International Feature - Lumiere Award - Prix Jean Vigo



Girls Night Out  (Rough Night)
 
Land/Jahr: USA 2016 Komödie
Regie: Lucia Aniello
Darsteller: Scarlett Johansson, Kate McKinnon, Zoë Kravitz, Demi Moore
Drehbuch: Lucia Aniello, Paul W. Downs
Min. FSK
     
   
Inhalt    
Eine Mädels-Clique, ein Trip nach Miami und jede Menge Alkohol – hört sich erstmal nach einem guten Junggesellinnenabschied an? Nicht, wenn plötzlich der Stripper tot ist! GIRLS‘ NIGHT OUT begleitet fünf ehemalige College-Freundinnen in einen Party-Abgrund voller skurriler Eskapaden, den sie nur überstehen werden, wenn alle zusammenhalten…
 
Links
https://www.youtube.com/ Trailer eng
https://www.youtube.com/  Trailer D
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


Maria Mafiosi
 
Land/Jahr: D 2017 Komödie
Regie: Jule Ronstedt
Darsteller: Serkan Kaya, Tommaso Ragno , Lisa Maria Potthoff
Drehbuch: Jule Ronstedt
Min. FSK
     
   
Inhalt    
Maria Moosandl (Lisa Maria Potthoff) 32, Polizistin in Landsberg, ist hochschwanger und schwer verliebt in Rocco Pacelli (Serkan Kaya). Bis jetzt haben sie und ihr Geliebter das Geheimnis ihrer Beziehung gut gehütet, doch nun wird es höchste Zeit, die Verbindung ihren Familien offenzulegen. Das ist nicht ganz einfach, denn eine italienische Familie mit einer bayerischen Polizistenfamilie zu verbinden, führt zu Komplikationen: Silvio Pacelli, Vater von Rocco und Wirt der ortsansässigen Pizzeria „Il Paradiso“, ist tief in mafiöse Machenschaften verstrickt und hat mit seinem Sohn bereits Pläne: Rocco soll Donatella aus Neapel heiraten, die schöne Tochter eines mächtigen italienischen Mafiabosses, um den Einfluss des Pacelli-Clans weiter zu stärken.
Maria will ihre Nebenbuhlerin loswerden, hat aber auch noch andere Sorgen: Sie und ihre Kollegen fischen eine Leiche aus einer Jauchegrube. Maria weiß noch nicht, dass es sich um einen italienischen Konkurrenten von Silvio handelt, alle Spuren führen aber in Roccos „familiäres“ Umfeld. Zudem gerät ihr eigener Vater Jürgen Moosandl - der Polizeichef von Landsberg - in ihren Fokus.
Hat Jürgen seine jüngste Beförderung geheimen Absprachen mit Silvio zu verdanken? Als auch noch der rachsüchtige Bruder des Toten in Landsberg eintrifft, ist Marias Work-Life-Balance endgültig passé: Die Polizistin muss nicht nur ihre Familienangelegenheiten, sondern auch die der Gemeinde in Ordnung bringen…
 
Links
 
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 
 


Sommerfest
 
Land/Jahr: D 2017 Komödie
Regie: Sönke Wortmann (Frau Müller muss weg!/2015)
Darsteller: Lucas Gregorowicz, Anna Bederke, Nicholas Bodeux, Peter Jordan, Sandra Borgmann, Jasna Fritzi Bauer
Drehbuch: Sönke Wortmann    Buchvorlage: Frank Goosen
Min. FSK
     
   
Inhalt    
Woanders weiß man selbst, wer man ist - hier wissen es die anderen. Das ist Heimat." Stefan - ein mehr oder weniger erfolgreicher Schauspieler am Theater, er könnte einer der Jungs aus "Kleine Haie" sein - muss zurück nach Bochum, um das Haus seines verstorbenen Vaters zu verkaufen. In vier Tagen soll alles abgewickelt sein und er wieder im Zug zurück nach München sitzen. Das war der Plan. Der Film erzählt von einem Wochenende im Pott, von einer Rückkehr in die Heimat, dem Wiedersehen mit skurrilen und doch liebenswerten Weggefährten, von Fußball und Musik und natürlich großen Gefühlen.
 
Links
 
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 
 


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme Charts Kinderfilm
Festivals News Freiluftkino
Kinos Berlin Tv Tipp Bildung
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2017         Filmmagazin Berlin