Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme März 2018  



 
15.03. 2018 bis 21.03.2018
 
 
Brechts Dreigroschenfilm 
Der Hauptmann
Feierabendbier
Fünf Freunde - Im Tal der Dinosaurier 
Für Dich soll's ewig Rosen geben  (Chi salverà le rose? / Who will save the roses? )
Könige der Welt 
Kodachrome 
Maria Magdalena 
The Florida Project
Tomb Raider
Unsere Erde 2
Winchester – Das Haus der Verdammten (Winchester)


März 01.03. | 08.03. | 15.03. | 22.03. | 29.03.   Filme a-z 2018



Werbung 



  Brechts Dreigroschenfilm
 
  Genre Drama
Land/Jahr D 2017
Regie Joachim Lang
Darsteller/innen Lars Eidinger, Tobias Moretti, Hannah Herzsprung, Joachim Król
Drehbuch Joachim Lang
Min.  
FSK  
Verleih Wild Bunch Germany
Festival  
   
Inhalt    
Der Regisseur Joachim A. Lang verbindet in seinem Film die legendäre Dreigroschenoper mit der Entstehungsgeschichte von Brechts Filmtreatment.
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Der Hauptmann
 
  Genre Drama
Land/Jahr D/F/PL 2017
Regie Robert Schwentke (Die Bestimmung - Allegiant/2016)
Darsteller/innen Max Hubacher, Frederick Lau, Alexander Fehling, Milan Peschel, Bernd Hölscher
Drehbuch Robert Schwentke
Min. 119
FSK  
Verleih Weltkino Filmverleih 
Festival   Toronto International Film Festival
   
Inhalt    
Das Ende des zweiten Weltkriegs ist abzusehen, die soziale Ordnung in Deutschland liegt in Trümmern. Mit der Moral der Wehrmacht geht’s bergab, die Truppe zerfällt. Die Anzahl der Fahnenflüchtigen steigt derart dramatisch, dass versprengte Soldaten automatisch als Deserteure erschossen werden. Statt Recht regieren Gesetzlosigkeit und willkürliche Tötungen. Eine Gruppe betrunkener Hauptmänner macht erbarmungslos Jagd auf einen 19-jährigen Gefreiten – mehr aus mörderischem Spass, denn aus Pflicht. Der Gefreite, WILLI HEROLD hetzt durchs Gehölz. Verzweifelt, am Ende. Wie durch ein Wunder entgeht Herold seinen Jägern und irrt nun - verfolgt von Bauern, die er bestiehlt um zu überleben und der eigenen Truppe, die ihn für einen Deserteur halt - durch die unerträgliche Einöde des Emslandes. Durchnässt, verschlissen und halbverhungert und kurz vor dem Erfrierungstod, macht Herold einen folgenschweren Fund: Eine mit Orden behangene Hauptmanns Uniform der Luftwaffe. Herold zögert nicht lange und tauscht seine einfache, völlig zerschlissene Uniform gegen die nagelneue eines Hauptmanns. Die Verkleidung als falscher Hauptmann verschafft ihm umgehend Befehlsgewalt versprengte Soldaten schließen sich ihm an, die „Kampftruppe Herold“ für „Sonderaufgaben“ formiert sich rasend schnell. Marodierend ziehen sie von nun an durch das sich auflösende Nazideutschland und nehmen sich was sie wollen
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
Andreas Köhnemann kino-zeit
 
Preise
San Sebastián International Film Festival: Best Cinematography


  Feierabendbier
 
  Genre Komödie Drama
Land/Jahr D 2017
Regie Ben Brummer
Darsteller/innen Tilman Strauß, Julia Dietze, Christian Tramitz, Johann Jürgens
Drehbuch Adrian Mikkat, Ben Brummer
Min. 113
FSK  
Verleih Gaze Film
Festival Internationale Filmfestspiele Berlin -
   
Inhalt    
Barkeeper MAGNUS hat mit seiner Vergangenheit abgeschlossen. Seine Ex-Freundin und der gemeinsame Sohn leben getrennt von ihm. Die meiste Zeit verbringt Magnus in seiner Bar „Feierabendbier“ und mit seinem heißgeliebten Youngtimer. Als das Auto eines Nachts gestohlen wird, beginnt eine obsessive Jagd nach dem Dieb BENE, die zunehmend aus den Fugen gerät. Mit Hilfe der exzentrischen Designerin VIVIAN und seiner Kumpels DIMI, PATRICK und MANFRED lernt Magnus, seinen Schmerz zu überwinden und sich endlich wieder auf neue Bindungen einzulassen.
 
Links
https://de-de.facebook.com/feierabendbier.film/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Fünf Freunde - Im Tal der Dinosaurier
 
  Genre Abenteur Familie
Land/Jahr D 2017
Regie Mike Marzuk (Verrückt nach Fixi/2016)
Darsteller/innen Allegra Tinnefeld, Marinus Hohmann, Ron Antony Renzenbrink, Amelie Lammers
Drehbuch Mike Marzuk
Min.  
FSK  
Verleih Constantin Film
Festival  
   
Inhalt    
Die Sommerferien stehen vor der Tür und diesmal scheinen George (Allegra Tinnefeld), Julian (Marinus Hohmann), Dick (Ron Antony Renzenbrink), Anne (Amelie Lammers) und Timmy keine Abenteuer zu erwarten: Sie müssen mit Tante Fanny (Bernadette Heerwagen) zur Hochzeitsfeier ihres Cousins fahren! Doch ein Motorschaden an Fannys Auto zwingt sie zum Zwischenstopp in einer Kleinstadt. Im örtlichen Naturkundemuseum wird tags drauf eine kleine Sensation enthüllt: Der Knochen einer bis dato unbekannten Dinosaurierart! Im Museum lernen die Fünf Freunde Marty Bach (Jacob Matschenz) kennen, einen kauzig wirkenden jungen Mann, der behauptet, dass sein verstorbener Vater ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt habe.

Dann wird Marty ein Foto gestohlen, auf dessen Rückseite ein Zahlencode notiert war. Führen diese Zahlen zum legendären „Tal der Dinosaurier“? George, Julian, Dick, Anne und Timmy beschließen, Marty zu helfen und melden sich zu einer geführten Wanderung in das Naturschutzgebiet an, in dem sie den Fundort vermuten. Sie sind sich sicher, dass sich der Dieb ebenfalls unter den Wanderern befinden muss, und bald entblättert sich dessen perfider Plan. Schnell wird den Fünf Freunden klar: Sie müssen das Tal der Dinosaurier vor dem Bösewicht finden, sonst ist das Dinosaurierskelett für immer verloren!
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Für Dich soll's ewig Rosen geben (Chi salverà le rose? / Who will save the roses? )
 
  Genre Drama
Land/Jahr IT 2017
Regie Cesare Furesi
Darsteller/innen Carlo Delle Piane, Lando Buzzanca, Antonio Careddu, Guenda Goria
Drehbuch Cesare Furesi, Guido Furesi
Min. 103
FSK  
Verleih Pro-Fun Media 
   
Inhalt    
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
https://it-it.facebook.com/chisalveralerose/
http://www.chisalveralerose.it/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Könige der Welt
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr D 2017
Regie Christian von Blockhausen Timo Großpietsch
Darsteller/innen  
Drehbuch Christian von Blockhausen Timo Großpietsch
Min.  
FSK  
Verleih W-Film 
Festival Internationale Filmfestspiele Berlin - Perspektive Deutsches Kino
   
Inhalt    
Alles beginnt mit einem gelben Zettel. „Wir versprechen, die beste Rockband aller Zeiten zu werden“, kritzeln sie im Jahr 2000 größenwahnsinnig auf ihr Demo-Tape. „Wenn ihr das nicht glaubt – fuck off.“ Der Empfänger: die größten Musik-Labels Amerikas. Absender: ein Haufen Dorfjungs. UNION YOUTH ist ihr Name, Musik aus einer Garage in Niedersachsen, Songs wie Handgranaten. Vier Freunde und die Kraft der Träume: Maze, Michael, Jan und Nobse, Anfang 20. Rauskommen aus der Ödnis von Discountern und Kuhweiden. Dagegen rebellieren, dass das Leben eng, kurz und beschissen ist. Protzig ist ihr Plan, unverschämt und naiv. Die Amerikaner sehen das anders: vier Tickets nach Los Angeles. Die Freunde spielen vor Superstars, fahren in Limousinen, sitzen in Bars mit Robbie Williams und Josh Homme. Es sind wundersame Jahre, rauschhaft und exzessiv. Bis sie böse erwachen. Fünfzehn Jahre später. Die Erinnerungen verblassen auf Videokassetten, jeder geht eigene Wege. UNION YOUTH gibt es schon lange nicht mehr. Über die Dinge, die passiert sind, wurde nie richtig gesprochen.
 
Links
https://de-de.facebook.com/pg/koenigederwelt/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Harald Mühlbeyer kino-zeit
 
Preise
 


  Kodachrome
 
  Genre Drama
Land/Jahr USA 2017
Regie

Mark Raso (Copenhagen/2014)

Darsteller/innen Elizabeth Olsen, Ed Harris, Jason Sudeikis
Drehbuch Jonathan Tropper
Min.  
FSK  
Verleih Tobis
Festival Toronto International Film Festival
   
Inhalt    
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
Andrew Barker variety
 
Preise
 


  Maria Magdalena (Mary Magdalene)
 
  Genre Drama
Land/Jahr UK 2017
Regie Garth Davis (Lion: Der lange Weg nach Hause/2016)
Darsteller/innen Rooney Mara, Joaquin Phoenix, Chiwetel Ejiofor, Tahar Rahim
Drehbuch Helen Edmundson und Philip Goslett
Min.  
FSK  
Verleih Universal Pictures International Germany
Festival  
   
Inhalt    
Regisseur Garth Davis erzählt mit seinem Film die Geschichte der wohl umstrittensten religiösen Figur an der Seite von Jesus Christus – für die einen Leitfigur, für die anderen Prostituierte und Sünderin.
 
Links
https://www.facebook.com/MariaMagdalena.Film/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  The Florida Project
 
  Genre Drama
Land/Jahr USA 2017
Regie Sean Baker (Tangerine L.A./2015)
Darsteller/innen Willem Dafoe, Brooklynn Prince, Bria Vinaite
Drehbuch Sean Baker, Chris Bergoch
Min. 111
FSK  
Verleih Prokino
Festival Festival de Cannes - Quinzaine des réalisateurs
   
Inhalt    
Orlando, Florida: Moonee (Brooklynn Prince) ist erst 6 Jahre alt und hat bereits ein höllisches Temperament. Nur wenige Meilen entfernt vom Eingang zu Disneyworld wächst sie in „The Magic Castle Motel“ an einem vielbefahrenen Highway auf. Jeden Tag versucht Halley (Bria Vinaite), das Leben mit ihrer Tochter auf unkonventionelle Art und Weise zu meistern. Moonee und ihre gleichaltrigen Freunde erklären derweil unter den wachsamen Augen des Motelmanagers Bobby (Willem Dafoe) die Welt um sich herum zu einem großen Abenteuerspielplatz…
 
Links
http://floridaproject.movie/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.facebook.com/TheFloridaProject
https://twitter.com/FloridaProject
http://instagram.com/TheFloridaProject
 
Presse
"Enchantment in a Shabby Motel"  By A.O.Scott  The New York Times
 
Kritiken
Till Kadritzke critic.de
Michael Meyns filmstarts
Jordan Hoffman guardian
Maria Wiesner kino-zeit
Owen Gleiberman variety
 
Preise
Film Festival Hamburg: Critics Award - Heartland Film: Truly Moving Picture Award


  Tomb Raider
 
  Genre Action
Land/Jahr USA 2017
Regie Roar Uthaug (The Wave - Die Todeswelle/2015)
Darsteller/innen Alicia Vikander, Walton Goggins, Hannah John-Kamen, Dominic West, Nick Frost
Drehbuch Geneva Robertson-Dworet
Min.  
FSK  
Verleih Warner
Festival  
   
Inhalt    
Lara Croft ist die leidenschaftlich emanzipierte Tochter eines exzentrischen Abenteurers, der spurlos verschwunden ist, als sie noch ein kleines Mädchen war. Inzwischen ist Lara erwachsen, aber ihr fehlt ein klares Lebensziel. Eher unmotiviert brettert sie als Fahrradkurierin durch die Straßen der Trendviertel von East London – zum Leben reicht das kaum. Sie will sich ihren eigenen Weg suchen und lehnt daher auch die Leitung des globalen Konzerns ihres Vaters ebenso strikt ab, wie sie sich weigert, an seinen Tod zu glauben. Mittlerweile sind allerdings sieben Jahre vergangen, und man legt Lara nahe, sich allmählich mit der Realität abzufinden. Doch irgendetwas – Lara begreift es selbst nicht – treibt sie dazu, endlich herauszufinden, was ihrem Vater eigentlich passiert ist. Als Lara alle Brücken hinter sich abbricht, handelt sie bewusst auch gegen den letzten Willen ihres Vaters. Ihre Suche beginnt dort, wo er zuletzt gesehen wurde: in dem legendären Grabmal auf einer mythischen Insel, die sich irgendwo vor der japanischen Küste befinden könnte.

Doch Lara hat sich keine einfache Aufgabe vorgenommen: Allein schon die Reise in diese Region erweist sich als extrem gefährlich. Unversehens muss sie alles aufs Spiel setzen – sogar ihr Leben. Von einer Minute zur anderen verfügt sie über nichts außer ihrem scharfen Verstand, ihrem unverbrüchlichen Glauben und ihrem angeborenen Starrsinn. Doch reicht das, um auf dieser Reise ins Ungewisse über sich selbst hinauszuwachsen?
 
Links
http://www.tombraidermovie.com/
https://www.facebook.com/TombRaiderMovie/
https://www.instagram.com/tombraidermovie/
https://twitter.com/TombRaiderMovie
https://trailers.apple.com/trailers/wb/tomb-raider/
https://www.youtube.com/Trailer eng.
https://www.youtube.com/Trailer d.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Unsere Erde 2 (Earth: One Amazing Day)
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr USA 2017
Regie Peter Webber, Richard Dale
Darsteller/innen  
Drehbuch Frank Cottrell-Boyce
Min. 95
FSK  
Verleih Universum Film
Festival  
   
Inhalt    
10 Jahre nach UNSERE ERDE, den in Deutschland 3,8 Millionen Zuschauer sahen, kommt die Fortsetzung UNSERE ERDE 2 in die Kinos Im Laufe eines einzigen Tages folgen wir der Sonne von den höchsten Bergen bis hinunter zu den entlegensten Inseln, von exotischen Regenwäldern bis hinein in den Großstadtdschungel.
 
Links
https://www.facebook.com/EarthOneAmazingDay
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.instagram.com/Earthoneamazingday/
 
Presse
 
 
Kritiken
Leslie Felperin guardian
 
Preise
 


  Winchester – Das Haus der Verdammten (Winchester)
 
  Genre Fantasy Horroe Biopic
Land/Jahr AUS/USA 2017
Regie Michael Spierig, Peter Spierig
Darsteller/innen Helen Mirren, Jason Clarke, Sarah Snook, Angus Sampson Emily Wiseman
Drehbuch Michael Spierig, Peter Spierig
Min.  
FSK  
Verleih Splendid Film
Festival  
   
Inhalt    
Auf einem abgeschiedenen Stück Land, 50 Meilen vor San Francisco, steht das grösste Geisterhaus der Welt. Nach dem plötzlichen Tod von Ehemann und Kind erbaute Sarah Winchester, Mitglied der Winchester-Dynastie und Alleinerbin des Familienvermögens, in einem permanenten Wahn das Anwesen über Jahrzehnte hinweg. Sieben Stockwerke hoch und mit mehreren Hundert Räumen erscheint die Villa für Aussenstehende wie ein monströses Denkmal einer Wahnsinnigen. Aber Sarah Winchester baute weder für sich noch für ihre Nichte oder ihren geistreichen Arzt Eric Price, den sie ins Haus beorderte. Sie konstruierte vielmehr ein Gefängnis für Hunderte rachedurstiger Geister, um diese in Schach zu halten. Denn die Furchterregendsten unter ihnen haben mit den Winchesters noch eine Rechnung offen…
 
Links
http://www.winchestermysteryhouse.com/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


März 01.03. | 08.03. | 15.03. | 22.03. | 29.03.   Filme a-z 2018


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2018         Filmmagazin Berlin