Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme Mai 2018  



 
31.05. 2018 bis 06.06.2018
 
 
Every Day - Letztendlich sind wir dem Universum egal 
Guardians of the Earth 
Hostiles
Marnie's Welt (Marnies World)
Visages, Villages
Zwei im falschen Film


Mai 03.05. | 10.05. | 17.05. | 24.05.| 31.05.    Filme a-z 2018



Werbung 



  Every Day - Letztendlich sind wir dem Universum egal
 
  Genre Romantik Drama Fantasy
Land/Jahr USA 2018
Regie Michael Sucsy (Für immer Liebe/2012)
Darsteller/innen Maria Bello, Angourie Rice, Debby Ryan, Justice Smith, Colin Ford
Drehbuch Jesse Andrews  Romanvorlage: David Levithan
Min  
FSK  
Verleih Splendid
Festival  
   
Inhalt    
Verfilmung des internationalen Bestsellers "Letztendlich sind wir dem Universum egal" von David Levithan. Rhiannon ist 16 und muss sich mit den alltäglichen Widrigkeiten des Teenager-Lebens herumschlagen: Liebeskummer, Unsicherheit, Gefühlschaos. Doch dann verliebt sich das Mädchen in eine mysteriöse Seele namens „A“, die zufälligerweise im Körper ihres Freundes Justin landet. „A“ bewohnt jeden Tag einen anderen Körper eines 16-jährigen Jungen oder Mädchens, was es für Rhiannon sehr schwierig macht, sie wiederzufinden. Doch die beiden spüren eine einzigartige Verbindung zueinander und versuchen mit aller Kraft, sich nicht zu verlieren. Je stärker ihre Liebe zueinander wird, desto mehr spüren sie die unmittelbare Herausforderung, die „A“s täglicher Körperwechsel mit sich bringt. So stellt ihre einzigartige Liebe Rhiannon und „A“ vor eine der schwierigsten Entscheidungen, die sie je in ihrem Leben treffen mussten.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Guardians of the Earth
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr A/D 2017
Regie Antoni Malinowski
Darsteller/innen  
Drehbuch Antoni Malinowski
Min. 86
FSK  
Verleih W-Film 
Festival  
   
Inhalt    
Die UN-Klimaverhandlungen sind seit 21 Jahren dramatisch gescheitert. 2015 treffen in Paris schließlich 20.000 Unterhändler aus 195 Ländern zusammen, um einen letzten Versuch zur Rettung der Erde zu unternehmen. Austragungsort ist ein Privatflughafen, der zur UN-Hochsicherheitszone umfunktioniert wurde. Hinter verschlossenen Türen müssen sich die Delegierten auf das erste globale Abkommen gegen den Klimawandel einigen. Es soll einen Meilenstein der multilateralen Diplomatie darstellen und unser Leben für die nächsten Jahrzehnte bestimmen. Ein Vertrag, der jeden Menschen auf der Erde, lebend oder ungeboren, beeinflussen wird — ein Pakt, der entscheidet, ob wir als Spezies überleben werden. „Guardians of the Earth“ zeigt das Geschehen aus der Perspektive von fünf hochrangigen Protagonisten. Im Fokus stehen Christiana Figueres, Generalsekretärin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC), Klimaexperte Saleem Huq aus Bangladesch, die Chefunterhändler der Exportländer von fossilen Brennstoffen und die Vertreter der Staaten, die am meisten von den Folgen des Klimawandels bedroht sind.
 
Links
https://www.facebook.com/guardiansoftheearthfilm/
http://guardians-of-the-earth.net/
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Hostiles
 
  Genre Western drama
Land/Jahr USA 2017
Regie Scott Cooper (Black Mass/2015)
Darsteller/innen Christian Bale, Scott Shepherd, Rosamund Pike, Ava Cooper |
Drehbuch Scott Cooper
Min 134
FSK  
Verleih Universum
Festival Toronto International Film Festival 2017
   
Inhalt    
New Mexico, 1892: Der verdiente Offizier Joseph Blocker (Christian Bale) erhält den Auftrag, den kranken Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi), der die vergangenen sieben Jahre im Gefängnis verbrachte, in dessen Stammesland nach Montana zu begleiten. Der letzte Wunsch des als unerbittlich bekannten Indianers ist es, zu Hause zu sterben. Blocker und Yellow Hawk haben eine gemeinsame Vergangenheit, weswegen Blocker den Auftrag nur äußerst widerwillig annimmt. Gemeinsam mit einigen Soldaten und der Familie des Häuptlings bricht die Truppe auf. Unterwegs stoßen sie auf die junge Witwe Rosalie Quaid (Rosamund Pike), deren gesamte Familie kaltblütig von Komantschen umgebracht wurde. Die traumatisierte Frau schließt sich ihnen an und die Gruppe setzt ihren gefährlichen Weg quer durch das unwegsame Land und eine extrem feindselige Umgebung fort. Schon bald wird klar, dass sie nur als Gemeinschaft im Kampf ums Überleben eine Chance haben…
 
Links
http://hostilesmovie.com/
https://www.facebook.com/HostilesMovie/
https://www.youtube.com/Trailer engl.
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Marnie's Welt (Marnies World)
 
  Genre Animation Komödie
Land/Jahr D/BEL 2018
Regie Christoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein
Darsteller/innen  
Drehbuch ,
Min.  
FSK  
Verleih Universum
Festival  
   
Inhalt    
Der Animationsfilm MARNIES WELT basiert auf dem Märchen »Die Bremer Stadtmusikanten« der Gebrüder Grimm, neu erzählt von den Gebrüdern Lauenstein
 
Links
 
 
Presse
 
 
Kritiken
   
 
Preise
 


  Visages, Villages
 
  Genre Dokumentarfilm
Land/Jahr F 2017
Regie JR, Agnès Varda
Darsteller/innen  
Drehbuch JR, Agnès Varda
Min. 89
FSK  
Verleih Weltkino Filmverleih 
Festival Festival De Cannes: Wettbewerb Out of Competition
   
Inhalt    
Die legendäre Filmemacherin Agnès Varda macht sich gemeinsam mit dem Fotografen J.R. auf eine Reise durch das ländliche Frankreich. Es geht um Menschen, Kunst und Fotografie. Eine ungewöhnliche Freundschaft etabliert sich zwischen den beiden.
 
Links
https://www.facebook.com/Visages-Villages-
https://www.youtube.com/Trailer f.
 
Presse
 
 
Kritiken
Gordan Hoffman guardian
Owen Gleiberman variety
 
Preise
Boston Online Film Critics Award - Cannes Film Festival: Golden Eye, Palme de Whiskers - Central Ohio Film Critics Award - Haifa International Film Festival: Bet Film - Los Angeles Film Critics Association Award - National Board of Review - New York Film Critics Circle Award - San Francisco Film Critics Circle award - Seattle Film Critics Award - Toronto International Film Festival: People's Choice Award - Vancouver International Film Festival: Most Popular International Documentary Film


  Zwei im falschen Film
 
  Genre Komödie
Land/Jahr D 2017
Regie Laura Lackmann (Mängelexemplar /2016)
Darsteller/innen Marc Hosemann, Christine Schorn, Rolf Becker, David Bredin, Arnd Klawitter
Drehbuch Laura Lackmann
Min. 107
FSK  
Verleih Farbfilm
Festival Internationale Filmfestspiele Berlin - LOLA at Berlinale
   
Inhalt    
Hans nennt seine Freundin „Heinz“ – das sagt eigentlich schon alles über ihre Beziehung. Sie sind ein ganz normales Paar, dessen Liebe in die Jahre gekommen ist. Genaugenommen ins Achte. Hans arbeitet im Copyshop und Heinz, eigentlich Schauspielerin, ist zur Synchronstimme einer Zeichentrickampel verkommen. Die Abende verbringen sie in trauter Zweisamkeit Chips essend und Video spielend in Jogginghose auf dem Sofa. Kurz gesagt: Ihrer Beziehung ist das gewisse Etwas abhandengekommen. Das fällt ihnen allerdings erst auf, als sie an ihrem Jahrestag ins Kino gehen, ein Liebesfilm steht auf dem Programm. Nur die romantische Stimmung von der Leinwand will nicht so recht auf die beiden überspringen. Als Hans dem Ex-Freund von Heinz auch noch bereitwillig ihre Nummer gibt, statt eine Eifersuchtsszene zu machen, schrillen bei Heinz alle Alarmglocken: Das kann keine echte Liebe sein! Pragmatisch wie die beiden sind, erstellen sie eine Liste mit all den „Sachen“, die zu einer filmreifen Liebe gehören: Romantik, Sehnsucht, Leidenschaft, Eifersucht und Drama – die großen Gefühle eben. Hochmotiviert beginnen Hans und Heinz, diese Liste abzuarbeiten und stellen fest: Im wahren Leben ist nichts wie im Film!
 
Links
https://www.facebook.com/zweiimfalschenfilm/
https://www.youtube.com/Trailer
 
Presse
 
 
Kritiken
Antje Wessels filmstarts
Beatrice Behn kino-zeit
 
Preise
 


Mai 03.05. | 10.05. | 17.05. | 24.05.| 31.05.    Filme a-z 2018


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2018         Filmmagazin Berlin