Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme Mai 2019  



 
30.05. 2019 bis 05.06.2019
 
 
A Dog's Journey
Godzilla 2 (Godzilla: King of the Monsters)
High Life
Ma
Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft (Mirai no Mirai)
Mister Link - Ein fellig verrücktes Abenteuer
Orangentage (Uzly a pomerance)
Peter Lindbergh - Women Stories
Roads 
Rocketman 


Mai 02.05. | 09.05. | 16.05. | 23.05. | 30.05.    Filme a-z 2019



Werbung 



 
  A Dog's Journey
     
 
Genre:
Drama
Land/Jahr:
D 2018
Regie:
Gail Mancuso
Darsteller/innen:
Dennis Quaid, Betty Gilpin, Josh Gad
Drehbuch:
W. Bruce Cameron, Buchvorlage: W. Bruce Cameron
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
     
 
Inhalt    
Ein Hund findet die Bedeutung seiner eigenen Existenz durch das Leben der Menschen, denen er begegnet.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Godzilla 2 (Godzilla: King of the Monsters)
     
 
Genre:
Fantasy Action
Land/Jahr:
USA 2018
Regie:

Michael Dougherty (Krampus/2015)

Darsteller/innen:
Millie Bobby Brown, Sally Hawkins, Vera Farmiga, Charles Dance
Drehbuch:
Michael Dougherty
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
     
 
Inhalt    
In der neuen Geschichte bewähren sich die Mitglieder der krypto-zoologischen Agentur Monarch heldenhaft im Kampf gegen eine ganze Phalanx von überdimensionalen Monstern, wobei sich der gewaltige Godzilla mit Mothra, Rodan und seinem Erzfeind, dem dreiköpfigen King Ghidorah, anlegt. Diese Urmonster hielt man bisher für reine Mythen, doch als sie plötzlich wieder auftauchen, konkurrieren sie alle um die Vorherrschaft und bedrohen so den Lebensraum der gesamten Menschheit.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://trailers.apple.com/trailers/wb/godzilla-king-of-the-monsters/
http://www.godzilla-movie.net/
https://de-de.facebook.com/GodzillaMovie/
https://www.instagram.com/godzillamovie/?hl=de
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  High Life
     
 
Genre:
Drama Horror Sci Fi
Land/Jahr:
F/D/UK/PL/USA 2018
Regie:
Claire Denis (Un beau soleil intérieur/2017)
Darsteller/innen:
Robert Pattinson, Juliette Binoche, André Benjamin, Mia Goth, Lars Eidinger, Agata Buzek, Claire Tran
Drehbuch:
Claire Denis, Jean-Pol Fargeau
 
Min.: 110
Fsk:  
Verleih: Pandora
Festival: Toronto International Film Festival
     
 
Inhalt    
In den Tiefen des Weltalls. Jenseits unseres Sonnensystems. Monte (Robert Pattinson) und seine Tochter Willow (Jessie Ross) leben zusammen an Bord eines Raumschiffs. Sie sind die einzigen Überlebenden einer Crew aus verurteilten Schwerverbrechern, die sich mit dieser Mission ohne Rückkehr von ihren Strafen freikauften und an Bord mit Experimenten der wahnsinnigen Reproduktionswissenschaftlerin Dibs (Juliette Binoche) gequält wurden. In völliger Isolation nähern sich Vater und Tochter ihrem letzten und unausweichlichen Ziel – dem Schwarzen Loch, dem Ende von Zeit und Raum.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer eng.
   
Presse
 
   
Kritiken
Lucas Barwenczik filmstarts
Charles Bramesco guardian
Andreas Köhnemann kino-zeit
Jessica Kiang variety
   
Preise
Ghent International Film Festival: Best Music - San Sebastián International Film Festival: FIPRESCI Prize -
   
   


 
  Ma
     
 
Genre:
Horror Thriller
Land/Jahr:
USA 2018
Regie:

Tate Taylor (Girl on the Train/2016)

Darsteller/innen:
Octavia Spencer, Juliette Lewis, Diana Silvers, Luke Evans, McKaley Miller, Missi Pyle, Corey Fogelmanis
Drehbuch:
Scotty Landes, Tate Taylor
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Universal
Festival:  
     
 
Inhalt    
Bei Ma sind alle willkommen. Es scheint ein glückliches Zusammentreffen zu sein: Sue Ann (Oscar®-Gewinnerin Octavia Spencer) lebt einsam und allein in einem braven Kaff in Ohio. Neuankömmling Maggie (Diana Silvers, Glass) und ihre Freunde wollen feiern – dürfen als Teenager aber noch keinen Alkohol kaufen. Also besorgt Sue Ann ihnen den Stoff. Und bietet den neuen, jugendlichen Freunden auch gleich noch ihren Keller als Partylocation an. Doch es herrschen klare Regeln in Sue Anns Haus: Wer fährt, bleibt nüchtern! Keine Kraftausdrücke! Die oberen Stockwerke sind tabu! Und Sue Ann wird "Ma" genannt. Bald entpuppt sich die vermeintliche Gastfreundschaft Mas als obsessive Gier nach Gesellschaft. Der scheinbare Teenager-Traum verwandelt sich zum grauenvollen Albtraum. Und Mas Haus wird vom heißesten Schuppen der Stadt zur Hölle auf Erden.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   
 
  Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft (Mirai no Mirai| ‎未来のミライ)
     
 
Genre:
Drama Animation
Land/Jahr:
JP 2018
Regie:
Mamoru Hosoda (Der Junge und das Biest/2015)
Darsteller/innen:

 

Drehbuch:
Mamoru Hosoda
 
Min.: 98
Fsk:  
Verleih: AV Visionen Filmverleih
Festival: Festival De Cannes - Quinzaine-Realisateurs
     
 
Inhalt    
Der kleine Junge Kun genießt seine glückliche Kindheit, bis seine kleine Schwester Mirai geboren wird. Da Mirai nun die gesamte Aufmerksamkeit der Eltern bekommt, wächst in Kun die Eifersucht und er zieht sich immer mehr zurück. Im Garten, in dem er gerne Unterschlupf sucht, wächst ein magischer Familienbaum. Kun wird plötzlich in eine fantastische Welt katapultiert, in der Vergangenheit und Gegenwart zusammenlaufen. Er begegnet verschiedenen Verwandten zu unterschiedlichen Lebensabschnitten: seiner Mutter als kleines Mädchen, seinem Urgroßvater als tatkräftigen, jungen Mann und seiner kleinen Schwester als Teenagerin. Durch diese Abenteuer gelingt es Kun, die Geschichte seiner Familie zu entdecken und seine Rolle im Leben zu finden.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Carsten Baumgardt filmstarts
Phil Hoad guardian
Peter Debruge variety
   
Preise
Florida Film Critics Circle Award - Sitges - Catalonian International Film Festival: Anima't Award
   
   


 
  Mister Link - Ein fellig verrücktes Abenteuer  (Missing Link)
     
 
Genre:
Komödie Animation
Land/Jahr:
USA 2018
Regie:
Chris Butler (ParaNorman/2012)
Darsteller/innen:

 

Drehbuch:
Chris Butler
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Entertainment One Germany
Festival:  
     
 
Inhalt    
Der charismatische Sir Lionel Frost hält sich selbst für den weltführenden Erforscher von Mythen und Monstern – was seine kleinkarierten High Society Kollegen allerdings ganz anders sehen. Um endlich von dieser Abenteurer-Elite akzeptiert zu werden, begibt sich Sir Lionel auf eine Reise mit dem Ziel, die Existenz des legendären Vorfahren des Menschen, des sagenumwobenen ‚Missing Link‘, zu beweisen. Und tatsächlich wird er fündig: Das Wesen, das er Mister Link tauft, entpuppt sich als harmlose, überraschend clevere und gefühlvolle Kreatur. Mister Link ist der Letzte seiner Art und deswegen sehr einsam. Doch er hat noch eine Hoffnung: An einem sagenumwobenen Ort namens Shangri-La sollen einem Gerücht nach entfernte Verwandte von ihm leben! Sir Lionel muss nicht lange überredet werden und die beiden ziehen gemeinsam los. Unterstützt werden sie dabei von Adelina Fortnight, einer unabhängigen und klugen Abenteurerin, die im Besitz der einzigen Karte ist, die sie zu ihrem Ziel führen kann. Und so begibt sich das ungleiche Trio auf eine turbulente Reise ans andere Ende der Welt, um Mister Links Verwandte aufzuspüren. Doch Gefahren lauern an jeder Ecke, denn hinterhältige Bösewichte wollen die Mission um jeden Preis zum Scheitern bringen…
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Orangentage (Uzly a pomerance)
     
 
Genre:
Abenteuer Kinder Familie
Land/Jahr:
CZ/D/SVK 2018
Regie:
Ivan Pokorný
Darsteller/innen:

Tomás Dalecký, Emilie Neumeister, Hana Bartonova, Stanislav Majer

Drehbuch:
Iva Procházková
 
Min.: 90
Fsk:  
Verleih: barnsteiner
Festival:  
     
 
Inhalt    
Darek lebt zusammen mit seinem überforderten Vater und seiner geistig behinderten Schwester Ema (8), um die er sich nach dem Tod der Mutter liebevoll kümmert. Er leidet unter dem aggressiven Hugo (14), mit dem kein Tag ohne Streit und Prügelei vergeht. Noch schlimmer ist für Darek allerdings Marta (30), die sich in seinen Augen viel zu sehr um seinen Vater bemüht. Aber da gibt es auch noch das deutsche Mädchen Hanna (15), das so wunderbar nach Orangen duftet und ihn ziemlich verwirrt. Als der arbeitslose Vater von seinem deutschen Freund Uli Pferde zur Pflege übernimmt, entdeckt Darek eine neue Welt für sich. Er lernt reiten und kümmert sich um die Tiere. Als er erfährt, dass ihr Hof nur eine Station auf dem Weg zum Schlachthof ist, bricht für ihn alles zusammen. Am Ende wird Darek lernen, seinen Vater zu verstehen und seinen eigenen Weg zu gehen …
 
Links
 
 
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Peter Lindbergh - Women Stories
     
 
Genre:
Dokumentarfilm
Land/Jahr:
USA 2019
Regie:
Jean Michel Vecchiet (Basquiat, Une Vie/2010)
Darsteller/innen:

 

Drehbuch:
Jean Michel Vecchiet
 
Min.: 105
Fsk:  
Verleih: dcm
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Berlinale Specials
     
 
Inhalt    
Der Dokumentarfilm PETER LINDBERGH - WOMEN STORIES erzählt die außergewöhnliche Geschichte eines Mannes, der zu den größten Fotografen des 20. Jahrhunderts zählt. Des Mannes, der es möglicherweise am besten vermochte, Frauen wie Naomi Campbell, Linda Evangelista oder Cindy Crawford unter einem völlig anderen Blickwinkel abzubilden und sie zu den größten Topmodels der Welt zu machen. Neben außergewöhnlichen Einblicken in seine tägliche Arbeit erzählt der Film eine sehr persönliche und emotionale Lebensgeschichte, die grundlegende Fragen aufwirft: Wie und warum wird man zum Künstler? Woher kommt diese kreative Kraft, die jeder Logik trotzt und sich der Analyse widersetzt? PETER LINDBERGH – WOMEN STORIES ist ein einfühlsames Porträt, von seiner Kindheit – die geprägt war von den Spuren des 2. Weltkriegs – bis hin zu dem Künstler und Starfotografen, der bis heute von den größten Marken weltweit gebucht wird.
 
Links
 
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Roads
     
 
Genre:
Drama
Land/Jahr:
D 2018
Regie:
Sebastian Schipper (Victoria/2016)
Darsteller/innen:

Fionn Whitehead, Stéphane Bak, Moritz Bleibtreu

Drehbuch:
Sebastian Schipper & Oliver Ziegenbalg
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: STUDIOCANAL
Festival: Tribeca Film Festival (Weltpremiere im Wettbewerb)
     
 
Inhalt    
Der 18-jährige William (Stéphane Bak) aus dem Kongo versucht die Grenze nach Europa zu überwinden, um dort seinen verschollenen Bruder zu suchen. In Marokko trifft er zufällig auf den gleichaltrigen Briten Gyllen (Fionn Whitehead), der das Luxus-Wohnmobil seines Stiefvaters entwendet hat und damit dem Familienurlaub entflohen ist. Die beiden werden zu perfekten Verbündeten: Getrieben von Abenteuerlust sowie einer großen Sehnsucht bahnt sich das ungleiche Paar seinen Weg durch Europa. Während die jungen Männer auf ihrer Reise immer stärker zusammenwachsen, werden sie mit Entscheidungen konfrontiert, die nicht nur ihr eigenes Leben nachhaltig beeinflussen...
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Rocketman
     
 
Genre:
Drama Biopic
Land/Jahr:
USA 2018
Regie:
Dexter Fletcher  (Eddie the Eagle: Alles ist möglich/2015)
Darsteller/innen:

Taron Egerton, Jamie Bell, Richard Madden, Bryce Dallas Howard

Drehbuch:
Lee Hall
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Studiocanal
Festival:  
     
 
Inhalt    
Ausgefallene Sonnenbrillen, grell glitzernde Kostüme und eine ikonische Stimme, begleitet vom Klavier – um wen es sich handelt, steht außer Frage, denn Sir Elton John ist zweifellos eine lebende Legende. In den über 50 Jahren seiner Karriere verkaufte er Hunderte Millionen Tonträger, produzierte über 50 Alben und landete mehr als 50 Hits, die es in die amerikanischen Top 40 schafften. Mit Songs wie „Your Song“, „Rocket Man“ und „Candle In The Wind" schrieb er zusammen mit seinem langjährigen Partner Bernie Taupin den Soundtrack für eine ganze Generation.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
https://www.youtube.com/Trailer d.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
 
 
   
   


Mai 02.05. | 09.05. | 16.05. | 23.05. | 30.05.    Filme a-z 2019


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2019         Filmmagazin Berlin