Home | Neue Filme | Festivals | Berlinale | News | Tv Tipp | Kino Adressen | Termine | Kinderfilm | Freiluftkino | Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme September 2019  



 
31.10. 2019 bis 06.11.2019
 
 
Bis dann, mein Sohn (Di jiu tian chang )
Buñuel - Im Labyrinth der Schildkröten 
(Buñuel in the Labyrinth of the Turtles )
Das Perfekte Geheimnis
Die Addams Family  (The Addams Family)
Invisble Sue - Plötzlich unsichtbar 
Verteidiger des Glaubens 
Vita and Virginia 
Zwingli - Der Reformator 


Oktober 03.10. | 10.10. | 17.10. | 24.10.| 31.10.   Filme a-z 2019



Werbung 



 
  Bis dann, mein Sohn (Di jiu tian chang | 地久天长)
     
 
Genre:
Drama
Land/Jahr:
VR CHINA 2019
Regie:
Xiaoshuai Wang
Darsteller/innen:
Liya Ai, Jiang Du, Zhao-Yan Guo-Zhang, Jingjing Li, Xi Qi, Jingchun Wang
Drehbuch:
Mei Ah, Xiaoshuai Wang
 
Min.: 175
Fsk:  
Verleih: Piffl Medien
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Wettbewerb
     
 
Inhalt    
Einst waren sie eine glückliche Familie, bis ihr Sohn beim Spielen am Rückhaltebecken eines Staudamms ertrank. Yaojun und Liyun verlassen die Heimat, tauchen in die große Stadt ein, wo sie niemand kennt und sie nicht einmal den Dialekt der Einwohner verstehen. Auch Adoptivsohn Liu Xing bringt nicht den erhofften Trost. Trotzig verweigert er sich den „fremden“ Eltern und verschwindet eines Tages ganz. Immer wieder werden die Eheleute von ihren Erinnerungen eingeholt und kehren schließlich an den Ort der verlorenen Hoffnungen zurück.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
"Ein Kindertotenlied​"  Von Fabian Tietke  taz
   
Kritiken
Olga Baruk critic.de
Christoph Petersen filmstarts
Joachim Kurz kino-zeit
Jessica Kiang variety
   
Preise
Berlinale: Silberner Bär Best Actor Best Actress - Uruguay International Film Festival: Audience Award, Special Jury Award
   
   


 
  Buñuel - Im Labyrinth der Schildkröten (Buñuel in the Labyrinth of the Turtles)
     
 
Genre:
Drama Animation
Land/Jahr:
SP/NL 2018
Regie:

Salvador Simó (Petualangan singa pemberani (2012)

Darsteller/innen:
 
Drehbuch:
Eligio R. Montero
 
Min.: 80
Fsk:  
Verleih: Arsenal Filmverleih
Festival:  
     
 
Inhalt    
1930. Paris, der Film "Das goldene Zeitalter" löst einen sozialen Skandal aus und Luis Buñuel, der glaubt, er sei dazu bestimmt, der Star-Surrealismus zu sein, findet keine Unterstützung. Dann wird ihm ein Dokumentarfilmprojekt an einem der ärmsten Orte Spaniens angeboten, Las Hurdes, aber Buñuel hat keine finanziellen Mittel, um es zu produzieren. Sein Freund, der Bildhauer Ramón Acín, kauft im Scherz einen Lottoschein und verspricht Luis die Finanzierung des Dokumentarfilms, falls er ihn gewinnt. Das Ticket wird vergeben und Ramón erfüllt sein Versprechen. Die Härte von Las Hurdes und das extreme Elend seiner Bewohner haben tiefgreifende Auswirkungen auf Buñuel. Realität, Träume, Erinnerungen an Salvador Dalí und seine eigene Kindheit vermischen sich in seinem Kopf und gefährden nicht nur die Produktion, sondern auch seine Freundschaft mit Ramón. Von da an ist der Buñuel der Zukunft geboren. Aber was verliert es? Was kostet ihn das?
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
Oliver Armknecht film-rezensionen.de
Peter Debruge variety
   
Preise
Málaga Spanish Film Festival: Silver Biznaga Best Music
   
   


 
  Das Perfekte Geheimnis
     
 
Genre:
Komödie
Land/Jahr:
D 2019
Regie:

Bora Dağtekin   (Fack ju Göhte 3/2017)

Darsteller/innen:
Elyas M’Barek, Karoline Herfurth, Florian David Fitz, Jella Haase, Frederick Lau, Jessica Schwarz
Drehbuch:
Bora Dağtekin
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Constantin Film Verleih
Festival:  
     
 
Inhalt    
Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Bei einem Abendessen wird über Ehrlichkeit diskutiert. Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles, was ankommt, wird geteilt, Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem großen Durcheinander aus – voller Überraschungen, Wendungen und Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr delikate Geheimnisse, als man am Anfang des Abends annehmen konnte.
 
Links
 
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Die Addams Family (The Addams Family)
     
 
Genre:
Komödie Animation
Land/Jahr:
USA 2019
Regie:

Greg Tiernan, Conrad Vernon

Darsteller/innen:
Isabela Moner, Eva Longoria, Temuera Morrison, Michael Peña, Jeffrey Wahlberg, Benicio del Toro
Drehbuch:
Matt Lieberman
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
     
 
Inhalt    
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Invisble Sue - Plötzlich unsichtbar
     
 
Genre:
Drama fantasy
Land/Jahr:
D 2019
Regie:
Markus Dietrich  (Sputnik/2012)
Darsteller/innen:

Ruby M. Lichtenberg, Anna Shirin Habedank, Lui Eckardt, Victoria Mayer, Tatja Seibt, Stephanie Stremler, Joyce Ilg

Drehbuch:
Markus Dietrich
 
Min.:  
Fsk:  
Verleih: farbfilm verleih
Festival: Eröffnungsfilm des Deutsche Kinder-Medien-Festivals Goldener Spatz
     
 
Inhalt    
Sue ist zwölf und hochintelligent, aber auch Einzelgängerin, die in der Schule oft übersehen oder von der tussigen Mädchenclique gehänselt wird. In ihrer Freizeit flüchtet sie sich in Superheldencomics. Auch ihre Mutter hat als ehrgeizige Wissenschaftlerin eher nur Arbeit im Kopf. Deshalb ist Sues engster Vertrauter ihr Vater. Als Sue sich eines Tages im Labor ihrer Mutter befindet, kommt es plötzlich zu einer Explosion, niemand wird verletzt, doch Sue kommt mit einer geheimnisvollen Flüssigkeit in Kontakt. Schnell merkt sie, dass sie sich verändert und sich komplett unsichtbar machen kann. Die neue Superkraft ist zunächst ziemlich cool, erweist sich dann jedoch als richtig gefährlich, denn plötzlich sind eine Menge Leute hinter ihr und dem Serum her. Als dann noch ihre Mutter vor ihren Augen entführt wird, muss dringend ein Plan her. Gemeinsam mit der genialen Tüftlerin App sowie ihrem neuen Mitschüler und coolen BMXer Tobi macht sich Sue auf die Suche nach ihr. Dabei kommt ihnen auch Alfred zu Hilfe, ein altkluges Hologramm und geheimer Assistent ihrer Mutter. Wird es dem Trio gelingen, Sues Mutter zu befreien und die Entführer zur Strecke zu bringen?
 
Links
http://invisiblesue.com/
https://www.facebook.com/invisiblesue/
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Verteidiger des Glaubens
     
 
Genre:
Dokumentarfilm
Land/Jahr:
D 2019
Regie:
Christoph Röhl (Die Kita Frage/2012)
Darsteller/innen:

 

Drehbuch:
Christoph Röhl
 
Min.: 90
Fsk:  
Verleih: RealFiction Filmverleih
Festival: DOK.fest München 2019
     
 
Inhalt    
Der Film erzählt die Geschichte eines Mannes, dessen Lebensaufgabe es war, die Kirche und ihre Werte zu bewahren, der sie aber stattdessen in ihre größte Krise führte: Joseph Ratzinger, der deutsche Papst Benedikt XVI. Nachdem er in den 1960er Jahren eine kurze Zeit lang als Erneuerer gegolten hatte, sorgte er während seiner dreißigjährigen Tätigkeit innerhalb des Vatikans maßgeblich für den Erhalt der reinen katholischen Lehre. Die Interviewpartner im Film, die alle innerhalb des klerikalen Systems tätig waren, stellen das offiziell propagierte Bild von Ratzinger als „bescheidenen Gelehrten“ infrage. Sie machen deutlich, welche Rolle er beim Aufbau eines Machtsystems im Vatikan spielte, das erheblich zu dem Vertrauensverlust beitrug, unter dem die katholische Kirche seit Jahren leidet. Um Ratzingers Denkweise besser zu verstehen, setzt sich der Film mit seiner Vergangenheit auseinander.

Er nimmt seine engsten Berater und Vertrauten in den Blick, von denen viele in die Verschleierung der globalen Missbrauchskrise und in Korruptionsskandale verwickelt waren. Stück für Stück entfaltet sich vor unseren Augen eine gewaltige Geschichte mit einem tragischen Helden in der Hauptrolle. Ratzinger, der die Wahrheit ausschließlich in der Lehre der katholischen Kirche sah und die moderne Gesellschaft als verloren betrachtete, musste zum Höhepunkt der Krise gezwungenermaßen anerkennen, dass sich seine größten Feinde in Wahrheit nicht außerhalb, sondern innerhalb der Kirche bewegten, sogar im Kreis seiner engsten Vertrauten. Ähnlich den tragischen Helden des Renaissancetheaters sah er sich am Ende umzingelt von Chaos und Feinden. Seine gesamte Welt drohte in Einzelteile zu zerfallen.
 
Links
 
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   


 
  Vita and Virginia
     
 
Genre:
Drama Biopic
Land/Jahr:
GB/IRE 2018
Regie:
Chanya Button
Darsteller/innen:

Gemma Arterton Elizabeth Debicki Isabella Rossellini Rupert Penry-Jones Peter Ferdinando

Drehbuch:
Eileen Atkins Chanya Button
 
Min.: 110
Fsk:  
Verleih: NFP
Festival:   Toronto International Film Festival
     
 
Inhalt    
Der Film erzählt die Geschichte der Freundschaft und Liebe zwischen Vita Sackville-West und Virginia Woolf.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer engl..
   
Presse
 
   
Kritiken
Jessica Kiang variety
   
Preise
 
   
   


 
  Zwingli - Der Reformator
     
 
Genre:
Drama Biopic
Land/Jahr:
CH 2019
Regie:
Stefan Haupt  ( Finsteres Glück/2015)
Darsteller/innen:

Maximilian Simonischek, Sarah Sophia Meyer, Oscar Sales Bingisser, Rachel Braunschweig

Drehbuch:
Simone Schmid
 
Min.: 128
Fsk:  
Verleih: W-Film 
Festival:  
     
 
Inhalt    
Die junge Witwe Anna Reinhart (Sarah Sophia Meyer) lebt ein karges Leben zwischen Furcht vor der Kirche und Sorgen um die Zukunft ihrer drei Kinder, als die Ankunft eines Mannes in der Stadt für Aufruhr sorgt: Der junge Priester Huldrych Zwingli (Max Simonischek) tritt seine neue Stelle am Zürcher Grossmünster an und entfacht mit seinen Predigten gegen die Missstände der Katholischen Kirche heftige Diskussionen. Zwinglis revolutionäre Gedanken machen Anna Angst. Als sie aber beobachtet, wie Zwingli Nächstenliebe lebt und nicht nur predigt, gerät sie mehr und mehr in seinen Bann. Doch Zwinglis Erfolg wird rasch gefährlich. Seine Ideen lösen beinahe einen Bürgerkrieg aus, und gleichzeitig entbrennt im inneren Zirkel der Bewegung ein Kampf um Macht und Deutungshoheit. Als sich die katholischen Kräfte international zu formieren beginnen, wird die Beziehung von Zwingli und Anna auf eine harte Probe gestellt.
 
Links
https://www.youtube.com/Trailer
   
Presse
 
   
Kritiken
   
   
Preise
 
   
   



Oktober 03.10. | 10.10. | 17.10. | 24.10.| 31.10.   Filme a-z 2019


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen                        Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2019         Filmmagazin Berlin