Home |  Neue Filme Festivals  | Berlinale  | News  | Tv Tipp  | Kino Adressen  | Termine  | Kinderfilm  | Freiluftkino  |   Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme Juni 2021  



Werbung 



 
17.06. bis 23.06.
 
1986
Baghdad in my Shadow
Freaky
Frühling in Paris   (Seize Printemps)
Gefangen im Netz
Godzilla vs. Kong
Ich bin dein Mensch
Irreversible Straight Cut
Lost in Face
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Orphea
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
The Unholy
Tom & Jerry
Zustand und Gelände


Juni 03.06. | 10.06. | 17.06. | 24.06.  2021



 
  1886
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: D/BY 2019
Regie: Lothar Herzog (weisst du eigentlich dass ganz viele blumen blühen im park/2011)
Darsteller/innen: Daria Mureeva, Evgeni Sangadzhiev, Vitali Kotovitski, Helga Filippova. Aleksei Filimonov,
Drehbuch: Lothar Herzog
Min.: 77
Fsk:  
Verleih: dejavu-film
Festival:  
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Elena ist Studentin in Minsk, Weißrussland. Sie hat eine intensive, aber zunehmend zerstörerische Liebesbeziehung mit Viktor. Als ihr Vater verhaftet wird, muss sie, um seine illegalen Geschäfte weiterzuführen, immer wieder in die gesperrte Zone von Tschernobyl fahren. Sie ist fasziniert von der trügerischen Schönheit – doch bald scheint ihr Leben kontaminiert von einer zerstörerischen Kraft.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
First Steps Award, 2019: Beste Produktion - Internationale Hofer Filmtage: Beste Regie - Achtung Berlin: Beste Kamera - MosFilmFest: Bester Spielfilm
 
   



 
    Baghdad in my Shadow
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: CH/D/UK 2019
Regie: Samir
Darsteller/innen: Haytham Abdulrazaq, Zahraa Ghandour, Waseem Abbas, Shervin Alenabi
Drehbuch: Samir
Min.: 104
Fsk:  
Verleih: Arsenal Filmverleih
Festival: Locarno IFF 2019
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
In einem Café in London treffen sich häufig irakische Migranten, bis ihr friedliches Zusammenleben wegen eines radikalisierten Jugendlichen bedroht wird. „Baghdad in my Shadow“ ist ein Ensemblefilm zwischen der arabischen und westlichen Welt und erzählt von Atheismus, Gleichberechtigung und Homosexualität, die drei wichtigen Tabu-Themen des Islam.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Swiss Film Award, Best Film Editing 2020 - Solothurn Film Festival: Prix du Public Best Film - Washington DC Filmfest: Audience Award
 
   



 
  Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
         
   
Genre: Abenteuer Familie
Land/Jahr: D 2019
Regie: Christian Theede (Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs/2016)
Darsteller/innen: Emilia, Caspar, Leander, Charlotte, Linda, Max Riemelt, Sonja Gerhardt, Heino Ferch
Drehbuch: Dirk Ahner
Min.: 94
Fsk: 6
Verleih: Wild Bunch
Festival: Dokfest München
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Die Ozeane als riesige Müllkippe? Die kann die Meeresbiologin Jaswinder (Meriam Abbas) unmöglich zulassen! In Nordirland hat sie ein Labor aufgebaut, wo sie mit vollem Einsatz an einem Projekt forscht, das den Plastikmüll in den Weltmeeren drastisch reduzieren könnte. Damit aber macht sie sich mächtige Feinde, allen voran den Recycling-Unternehmer Fleckmann (Heino Ferch), der sich als Saubermann gibt, aber in Wahrheit Geld mit illegaler Müllentsorgung scheffelt. Jaswinder schwebt in größter Gefahr: Sie erhält Droh-Mails, ein Dieb bricht in Irland ins Labor ein – und schließlich verschwindet sie spurlos von Bord ihres Forschungsschiffes. Ein Glück, dass ihr Sohn Tarun (Caspar) und dessen Freundin Alice (Emilia) echte Pfefferkörner sind: Mit viel Mut und Cleverness machen sie sich an die Lösung ihres neuesten Falls. Von der Forschungsstation an der nordirischen Steilküste über ihr Hauptquartier in der Hamburger Speicherstadt führt sie ihre abenteuerliche Reise bis in den Fischerort Wesemünde, wo Jaswinders Forschungsschiff liegt.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Freaky
         
   
Genre: Horror Komödie
Land/Jahr: USA 2000
Regie: Christopher Landon (Happy Deathday 2U/2019)
Darsteller/innen: Vince Vaughn, Kathryn Newton, Celeste O’Connor, Misha Osherovich, Uriah Shelton, Dana Drori
Drehbuch: Christopher Landon, Michael Kennedy
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Universal Pictures International Germany
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer d.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton, Der Sex Pakt) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben auf sehr unerwartete Weise durcheinander. Der berüchtigte Serienmörder ‚Blissfield Butcher‘ (Vince Vaughn, Die Hochzeits-Crasher) versetzt die Stadt in Angst und Schrecken und trifft dabei auch bald auf Millie. Beim Versuch, sie zu seinem nächsten Opfer zu machen, löst er versehentlich einen uralten Fluch aus, der die Teenagerin und den Killer im Körper des jeweils anderen erwachen lässt. Jetzt hat Millie nur 24 Stunden Zeit, um den Fluch zu brechen und nicht für ewig in der Gestalt des Psychopathen gefangen zu sein, nach dem überall gefahndet wird.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Frühling in Paris   (Seize Printemps)
         
   
Genre: Drama Komödie Romanze
Land/Jahr: F 2020
Regie: Suzanne Lindon
Darsteller/innen: Suzanne Lindon, Arnaud Valois, Frédéric Pierrot, Florence Viala
Drehbuch: Suzanne Lindon
Min.: 74
Fsk:  
Verleih: MFA
Festival: Festival De Cannes - Official Selection 2020
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer f.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Paris, Montmartre, Frühling. Suzanne ist 16 Jahre alt und ihre Altersgenossen langweilen sie zutiefst. Auf ihrem Weg zur Schule kommt sie jeden Tag an einem Theater vorbei. Dort begegnet sie dem 35-jährigen Schauspieler Raphaël, beide sind immer mehr fasziniert voneinander. Sie schweben durch das Viertel, tanzen verliebt durch die Straßen. Doch dann bekommt Suzanne Angst, dass sie etwas im Leben verpasst – das ganz normale Leben eines Mädchens in ihrem Alter.  
 
Presse
"Ein ruhig erzählter, elegant und liebevoll gemachter Film" Von Andreas Köhnemann  Spielfilm.de
 
 
     
 
Preise
Mar del Plata Film Festival: SIGNIS Award - Special Mention
 
   



 
  Gefangen im Netz (Caught in the Net | V Siti)
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: CR 2020
Regie: Barbora Chalupová & Vít Klusák
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Barbora Chalupová & Vít Klusák  Nach einer Idee von Vít Klusák
Min.: 100
Fsk:  
Verleih: Filmwelt Verleihagentur
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Der Film ist ein filmisches Experiment, das ein Schlaglicht auf das Tabuthema Missbrauch an Jugendlichen im Netz wirft: Drei volljährige Schauspielerinnen, drei Kinderzimmer, 10 Tage und 2.458 Männer mit eindeutigen Absichten. Die drei sehr mädchenhaft aussehende Schauspielerinnen, die sich im Netz mit fiktiven Profilen als 12-Jährige ausgeben, chatten aus sorgfältig nachgebauten ‚Kinderzimmern’ in einem Filmstudio mit Männern aller Altersgruppen. Die „Mädchen" wurden von den Männern online aufgespürt und kontaktiert. Die meisten der Männer fragen nach Sex am Bildschirm und schicken explizite Fotos oder Links zu Pornoseiten. Einige versuchen, die Mädchen zu erpressen. Der Film erzählt in fesselnden Bildern das Drama der drei Schauspielerinnen vom ersten Casting bis zu den ersten Treffen mit den Männern, die sie kontaktiert haben. Sechs Kameras drehen die Ereignisse mit, die Dreharbeiten werden psychologisch und juristisch umfassend betreut und begleitet. Die Täter werden mit ihren eigenen Waffen verfolgt, so werden aus den Jägern Gejagte. Ein Film, der aufrüttelt!  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Godzilla vs. Kong
         
   
Genre: Action Fantasy
Land/Jahr: USA 2020
Regie: Adam Wingard (Death Note/2017)
Darsteller/innen: Alexander Skarsgård, Millie Bobby Brown, Rebecca Hall, Brian Tyree Henry, Shun Oguri
Drehbuch: Eric Pearson, Max Borenstein
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
  https://www.godzillavskong.net/
   
   
       
 
 
Inhalt    
In „Godzilla vs. Kong“ liefern sich die mythischen Gegner einen spektakulären Kampf, bei dem nichts weniger als das Schicksal der gesamten Welt auf dem Spiel steht. Kong und seine Beschützer befinden sich auf einer gefährlichen Reise, um die wahre Heimat des Giganten zu finden. Mit dabei ist auch Jia, ein junges Waisenmädchen, zu dem Kong eine starke und einzigartige Bindung aufgebaut hat. Unerwartet kreuzen die Reisenden den Weg des wütenden Godzilla, der eine Schneise der Verwüstung über den Erdball zieht. Doch in dem epischen, durch unsichtbare Kräfte ausgelösten Zusammenstoß der beiden Titanen offenbart sich nur ein kleiner Teil eines Geheimnisses, das bis tief ins Innere der Erde führt.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Ich bin dein Mensch
         
   
Genre: Komödie Drama
Land/Jahr: D 2021
Regie: Maria Schrader ( Unorthodox; Serie/2020)
Darsteller/innen: Maren Eggert, Dan Stevens, Sandra Hüller, Hans Löw, Wolfgang Hübsch
Drehbuch: Jan Schomburg, Maria Schrader   literarische Vorlage: Emma Braslavsky
Min.: 105
Fsk: 12
Verleih: Majestic Filmverleih
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Wettbewerb
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
  https://www.facebook.com/DeinMensch
   
   
       
 
 
Inhalt    
Alma (Maren Eggert) ist Wissenschaftlerin am berühmten Pergamon-Museum in Berlin. Um an Forschungsgelder für ihre Arbeit zu kommen, lässt sie sich zur Teilnahme an einer außergewöhnlichen Studie überreden. Drei Wochen lang soll sie mit einem ganz auf ihren Charakter und ihre Bedürfnisse zugeschnittenen humanoiden Roboter zusammenleben, dessen künstliche Intelligenz darauf angelegt ist, der perfekte Lebenspartner für sie zu sein. Alma trifft auf Tom (Dan Stevens), eine hochentwickelte Maschine in Menschengestalt, einzig dafür geschaffen, sie glücklich zu machen….  
 
Presse
"Die Liebe mit einem Roboter"  von Cornelia Geißler  Berliner Zeitung
"Kann ich einen Roboter lieben?"  von Sonja Hartl  kino-zeit
"Der Algorithmus des Glücks"  Von Fabian Wallmeier  rbb24
"Drei Wochen mit einem Humanoiden"  Von Hans-Joachim Neubauer  filmdienst
"Screwball mit Roboter"  Von Christoph Petersen  filmstarts
     
 
Preise
Berlinale: Silberner Bär für die Beste darstellerische Leistung Maren Eggert
 
   



 
  Irreversibel Straight Cut [WA]
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: F 2002|2019
Regie: Gaspar Noé (Lux Æterna/2019)
Darsteller/innen: Monica Bellucci, Vincent Cassel, Albert Dupontel, Jo Prestia, Philippe Nahon
Drehbuch: Gaspar Noé
Min.: 86
Fsk:  
Verleih: Studiocanal
Festival: La Biennale Di Venezia
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Alex wird auf dem Heimweg von einer Party brutal vergewaltigt und misshandelt. Sie ist alleine nachhause gegangen ohne ihren Freund Marcus, von dem sie ein Kind erwartet und der nicht in der Lage ist, die zarten Gefühle, die zwischen ihnen bestehen, zuzulassen. Ohne Pierre auch, ihren Ex-Freund, der sie noch immer liebt. Was folgt, ist eine Jagd von Marcus und Pierre, getrieben von Verzweiflung und blinder Rache. Eine Irrfahrt durch die Nacht, die in einem Sado-Maso-Club der Schwulenszene mit einem Mord endet, der genauso sinnlos ist, wie die Tat an sich. Der Falsche wird gerächt, die Dunkelheit wird nicht vertrieben.

Mit der Uraufführung einer neuen Version des Films – dem IRREVERSIBLE STRAIGHT CUT – überraschte Noé bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig 2019 erneut. In einer einzigartigen Überarbeitung haucht Gaspar Noé dem Film neues Leben ein, indem er den Erzählstrang des Films in chronologische Reihenfolge bringt. Der neue Cut verändert alles .
 
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Lost in Face
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Valentin Riedl
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Valentin Thurn
Min.: 81
Fsk:  
Verleih: Valentin Riedl
Festival:  
   
Links: https://player.vimeo.com/Trailer
  https://lostinface.film/
   
   
       
 
 
Inhalt    
Carlotta kann keine Gesichter erkennen, nicht einmal ihr eigenes. Für sie sind menschliche Gesichter keine Orte des Vertrauens, sondern graue Bastionen, die verängstigen und Verwirrung stiften. Wie bei 1% aller Menschen, ist bei ihr genau die Region des Gehirns blind, die eigentlich Gesichter verarbeitet. Mit seinem Film LOST IN FACE wandert der Neurowissenschaftler Valentin Riedl durch Carlottas Sphären voll anthropomorpher Tiere, luzider Träume und holpriger Irrwege. Er entblättert schrittweise ihre eigenwillig charmanten Lösungen mit denen Carlotta immer wieder versucht im Strom menschlicher Konformität mitzuschwimmen, bis sie eines Tages beschließt, mit einem selbstgebauten Schiff die Welt der Menschen zu verlassen. Auf ihrer rastlosen Suche findet sie schließlich in der Kunst einen Zugang zum eigenen Gesicht und ertastet sich den Weg zurück zu ihren Mitmenschen.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
ergen International Film Festival: Golden Owl Award - eutscher Dokumentarfilmpreis: Bestes Debüt" - Förderpreis Haus des Dokumentarfilms - Internationales Frauenfilmfestival: Beste Bildgestaltung - Max Ophüls Preis: Publikumspreis Bester Dokumentarfilm, Beste Musik im Dokumentarfilm
 
   



 
  Malasaña 32 - Haus des Bösen
         
   
Genre: Horror
Land/Jahr: SP 2020
Regie: Albert Pintó (Killing God - Liebe Deinen Nächsten/2017)
Darsteller/innen: Begoña Vargas, Iván Marcos, Bea Segura, Sergio Castellanos, Iván Renedo
Drehbuch: Albert Pintó
Min.: 104
Fsk: 16
Verleih: StudioCanal Deutschland
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/trailer d,
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Glück größer. Sie kaufen ein traumhaftes, großzügiges Apartment in der begehrten Calle de Manuela Malasaña, 32. Doch schon bald muss die sechsköpfige Familie feststellen, dass ihnen vor dem Kauf etwas verheimlicht wurde – sie sind nicht allein... Merkwürdiges geht in der Wohnung vor sich und das pure Böse bahnt sich einen Weg in ihre Mitte?  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Orphea 
         
   
Genre: Drama Musical
Land/Jahr: D 2020
Regie: Alexander Kluge, Khavn De La Cruz
Darsteller/innen: Lilith Stangenberg, John Lloyd Cruz
Drehbuch: Khavn de la Cruz, Alexander Kluge, Douglas Candano
Min.: 99
Fsk:  
Verleih: Rapid Eye Movies
Festival: Internationale Filmfestspiele  Berlin - Encounters
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Der an die Sage von Eurydike und Orpheus angelegte Film wird Musikfilm und Rock-Musical. Es geht um das Motiv, dass Menschen, die lieben, sollten sie sterben, einander noch aus der Hölle zurückholen. Orphea, die nicht über den Tod ihres Geliebten Eurydico hinwegkommt, erhält die Möglichkeit, in die Unterwelt hinabzusteigen. Dort kann sie mit ihrem Gesang den Herrscher der Unterwelt überzeugen, der ihr die Erlaubnis für ein kurzes Wiedersehen gewährt. Angesiedelt im heutigen Manila, übernimmt Lilith Stangenberg mehrere Rollen.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  The Nest - Alles zu haben ist nie genug
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: UK/CAN 2020
Regie: Sean Durkin (Martha Marcy May Marlene/2011)
Darsteller/innen: Jude Law, Carrie Coon, Oona Roche, Charlie Shotwell
Drehbuch: Sean Durkin
Min.: 107
Fsk:  
Verleih: Ascot Elite Entertainment & 24 Bilder
Festival: Sundance Film Festival
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
England, 1986: Nachdem Rory (Jude Law), ehrgeiziger Unternehmer und ehemaliger Rohstoffmakler, seine Frau Allison (Carrie Coon) und die gemeinsamen Kinder davon überzeugt hat, die Komfortzone einer amerikanischen Vorstadt zu verlassen um in seiner alten Heimat einen Neuanfang zu wagen, pachtet er ein völlig entlegenes, jahrhundertealtes Landgut mit weitem Gelände für Allisons heißgeliebte Pferde. Endlich scheinen Rory und Allison alles zu haben, was sie immer wollten. Doch alles ist für Rory nicht genug. Seine Gier wird ihm zunehmend zum Verhängnis und wächst schleichend zu einer immer größeren Bedrohung für seine Ehe und Familie heran.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
:
 
   



 
    The Unholy
         
   
Genre: Horror
Land/Jahr: USA 2021
Regie: Evan Spiliotopoulos
Darsteller/innen: Jeffrey Dean Morgan, Cricket Brown, William Sadler
Drehbuch: Evan Spiliotopoulos   Literarische Vorlage: Shrine von James Herbert.
Min.: 99
Fsk:  
Verleih: Sony Pictures Entertainment Deutschland
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Alice (CRICKET BROWN) - ein junges schwerhöriges Mädchen - kann, nachdem ihr angeblich die Jungfrau Maria erschienen ist, auf unerklärliche Weise wieder hören, sprechen und sogar Kranke heilen. Als sich diese Nachricht verbreitet und Menschen von überall herbeiströmen, um die Wunder, die sie vollbringt, mit eigenen Augen zu sehen, besucht ein in Ungnade gefallener Journalist (JEFFREY DEAN MORGAN) die Kleinstadt New England in der Hoffnung, mit seinen Nachforschungen über Alice seiner Karriere einen neuen Schub zu geben. Als beängstigende Ereignisse um ihn herum geschehen, fragt er sich, ob die Phänomene das Werk der Jungfrau Maria sind oder etwas Teuflisches dahintersteckt.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
    Tom & Jerry
         
   
Genre: Komödie
Land/Jahr: D 2020
Regie: Tim Story (Son of Shaft/2019)
Darsteller/innen: Chloë Grace Moretz, Michael Peña, Rob Delaney, Colin Jost, Ken Jeong
Drehbuch: Kevin Costello basierent auf den Figuren von William Hanna und Joseph Barbera.
Min.: 101
Fsk: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer d.
  https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
   
       
 
 
Inhalt    
Jerry zieht in das vornehmste Hotel New Yorks ein – und zwar ausgerechnet einen Tag bevor dort die prächtigste Hochzeit des Jahrhunderts stattfinden soll. Der verzweifelten Hochzeitsplanerin bleibt nichts anderes übrig, als Tom zu engagieren, um den ungebetenen Gast loszuwerden. Dem anschließenden Katz-und-Maus-Spiel droht ihre Karriere, die Hochzeit und möglicherweise das Hotel selbst zum Opfer zu fallen. Doch schon bald taucht ein noch größeres Problem auf: ein teuflisch ehrgeiziger Mitarbeiter, der sich gegen alle drei verschwört.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
    Zustand und Gelände
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2019
Regie: Ute Adamczewski
Darsteller/innen: Chloë Grace Moretz, Michael Peña, Rob Delaney, Colin Jost, Ken Jeong
Drehbuch: Kevin Costello basierent auf den Figuren von William Hanna und Joseph Barbera.
Min.: 118
Fsk:  
Verleih: Grandfilm
Festival:  
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Ausgangspunkt des Films sind sogenannte wilde Konzentrationslager, die unmittelbar nach der nationalsozialistischen Machtergreifung ab März 1933 zur Ausschaltung politischer Gegner*innen eingerichtet wurden und heute weitgehend in Vergessenheit geraten sind. ZUSTAND UND GELÄNDE handelt von den Überschreibungen der Orte durch die Zeit und davon, wie sich unterschiedliche politische Erinnerungskulturen in sie eingeschrieben haben. Der Film verknüpft drei aufeinanderfolgende Zeiträume der deutschen Geschichte zu einem losen Narrativ, in dem Gewalt zur Durchsetzung von Macht eine wesentliche Rolle spielt.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
DOK.Leipzig 2019: Goldene Taube, ver.di-Preis - FID Marseille: Prix premier- Achtung Berlin: Preis der ökumenischen Jury
 
   



Juni 03.06. | 10.06. | 17.06. | 24.06.  2021



 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2021         Filmmagazin Berlin