Home |  Neue Filme Festivals  | Berlinale  | News  | Tv Tipp  | Kino Adressen  | Termine  | Kinderfilm  | Freiluftkino  |   Bildung
 
    MMEANSMOVIE Filmmagazin Berlin © - Kino, Filmstarts, Festivals und Termine      
 
   
Neue Filme März 2021  



Werbung 



 
18.03. bis 24.03.
 
Atomkraft Forever 
Die Letzten Reporter
Freakscene - The Story of Dinosaur Jr. 
Kunst kommt aus dem Schnabel wie er gewachsen ist 
Lieber Thomas 
Mary Bauermeister - Eins plus Eins ist Drei 
Matthias & Maxime 
Mit eigenen Augen 
Morbius 
Sky Sharks 
Tom & Jerry (3D) 


März 04.03. | 11.03. | 18.03. | 25.03.  2021



 
  Atomkraft Forever
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Carsten Rau
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Carsten Rau
Min.: 94
Fsk:  
Verleih: Camino Filmverleih
Festival:  
   
Links: https://player.vimeo.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
2022 steigt Deutschland endgültig aus der Atomkraft aus: Das letzte Atomkraftwerk wird abgeschaltet, weil die Erfahrung von Fukushima gezeigt hat, dass das Risiko zu hoch ist und die Technik nicht beherrschbar. Doch dass damit das nukleare Problem gelöst wäre, erweist sich bei genauerer Betrachtung als Illusion: Zigtausende Tonnen radioaktiver Müll, dessen Lagerung völlig unklar ist. Gefährlicher Rückbau der Kraftwerke, der Jahrzehnte dauern und viele Milliarden Euro verschlingen wird. Und europäische Nachbarn, die an der vermeintlich sauberen Kernenergie festhalten: Von 27 EU-Staaten betreiben 13 Atomkraftwerke - und der Ausbau geht weiter.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Internationales Film Festival Braunschweig: Green Horizons Award
 
   



 
  Die Letzten Reporter
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Jean Boué (Die Unerhörten/2019)
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Jean Boué
Min.: 95
Fsk:  
Verleih: imFilm
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Der Film erzählt die Geschichte von Lokaljournalisten. Von Leuten, die für Zeitungen schreiben, deren Leser in der Umgebung leben. Einer berichtet über Sport, eine über Soziales, einer über das bunte Leben. Drei sehr unterschiedliche Menschen, die eines verbindet: Dank ihrer persönlichen Eindrücke und Empfindungen liefern sie Informationen aus erster Hand. Sie schreiben exklusiv für die, die sich und ihre lokalen Belange im weltweiten Netz kaum finden. Doch die Zeiten sind im radikalen Wandel und das Berufsbild ändert sich. Der rasant wachsende Online-Journalismus stellt die Reporter vor neue Aufgaben - wenn ihr Berufsstand nicht aussterben soll, müssen sie sich neu erfinden. DIE LETZTEN REPORTER begleitet drei von ihnen auf dem schwierigen Weg, das Neue zu wagen ohne das Alte zu verlieren.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2018
Regie: Philipp Reichenheim
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Philipp Reichenheim
Min.: 82
Fsk: 6
Verleih: Rapid Eye Movies
Festival:  
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Kurz bevor Nirvana Grunge in den Mainstream hoben, waren Dinosaur Jr. das Noiserock-Trio der Stunde. J. Mascis‘ übereinandergeschichtete Gitarrenwände und phlegmatischer Gesang und Lou Barlows Gefühl für Melodien ergaben eine besonders intensive Mischung aus hart und weich  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Seattle International Film Festival: New Directors Competition
 
   



 
  Kunst kommt aus dem Schnabel wie er gewachsen ist
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Sabine Herpich.
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Sabine Herpich.
Min.: 106
Fsk:  
Verleih: Peripher
Festival: Internationale Filmfestspiele Berlin - Forum
   
Links: https://player.vimeo.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Kunst kann man nicht umarmen. Kunst heißt der Hahn.” – schreibt Suzy van Zehlendorf auf die Frage, was für sie Kunst ist. Suzy van Zehlendorf ist eine von 16 KünstlerInnen, die ich in der Spandauer Kunstwerkstatt für Menschen mit Behinderung kennengelernt habe. Von Montag bis Freitag arbeiten sie dort – und Arbeit definiert sich hier als Lohnarbeit. Denn die Kunstwerkstatt ist Teil einer ganzen Palette von Werkstätten: zu normalen Arbeitszeiten und gegen Entgelt werden hier Tische hergestellt, Kabel konfektioniert und Auftragsarbeiten für die Industrie erledigt. In der Kunstwerkstatt wird Kunst hergestellt – zu denselben Bedingungen. Kunst zu machen ist hier eine gleichberechtigte Arbeit, und die Aufgabe der MitarbeiterInnen der Kunstwerkstatt ist es, den KünstlerInnen assistierend zur Seite zu stehen. Weil sich die KünstlerInnen mittlerweile einen Namen gemacht haben, agiert die Kunstwerkstatt zugleich wie eine Agentur und ist damit Teil des Kunstmarkts, in dem international mit Kunstwerken gehandelt wird.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Lieber Thomas
         
   
Genre: Drama Biopic
Land/Jahr: D 2020
Regie: Andreas Kleinert
Darsteller/innen: Albrecht Schuch, Peter Kremer, Jella Haase, Ioana Iacob, Jörg Schüttauf, Anja Schneider
Drehbuch: Thomas Wendrich
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Wild Bunch/Central
Festival:  
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Der Dichter und Filmemacher Thomas Brasch ist ein deutsch-deutsches Enfant terrible, dessen Leben eng mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts verknüpft ist. In der DDR konnte er nicht bleiben und im Westen fehlte ihm der Widerstand. Brasch ist ein Musterbeispiel eines unangepassten Menschen, der mit seiner Gier nach Dasein, seiner Lebenskraft und Sinneslust zu gewaltig für die Konventionen der Zeit war und ist.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
    Mary Bauermeister - Eins plus Eins ist Drei 
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Carmen Belaschk
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Carmen Belaschk
Min.: 102
Fsk:  
Verleih: dejavu-film
Festival: Kasseler Dokfest 2020
   
Links:  
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Mary Bauermeister gilt als Mutter der Fluxusbewegung. In einem Dachgeschoss der Kölner Lintgasse schreibt sie mit Persönlichkeiten wie Karlheinz Stockhausen, John Cage, Joseph Beuys und Nam June Paik zu Beginn der 60er Jahre Kunstgeschichte. Heute, mit 85 Jahren, denkt sie längst nicht ans Aufhören. Von früh bis spät arbeitet die außergewöhnliche Künstlerin in ihrem Atelier bei Köln: ein magischer Ort und Schauplatz des ersten abendfüllenden Dokumentarfilms über Mary Bauermeister und ihre radikal gelebte Biografie.Der Film erzählt die Geschichte einer Ausnahmekünstlerin, einer Visionärin, einer Mutter. Mary Bauermeister hat ihr Leben selbstbestimmt und doch vollerZweifel gelebt. Es fällt ihr nicht schwer, über Erfolge und Niederlagen in einem Atemzug zu sprechen.Über den Zeitraum eines Jahres gewährt die Künstlerin Einblicke in ihr Leben und Werk. Beobachtungen bei ihr zu Hause, eine exklusive Ausstellung in New York und - zurück in Deutschland – ein zerstörerischer Brand in ihrem Atelier, eine Reise an den Atlantik sowie Präsentationen ihrer Werke in Köln und Berlin sind die Zutaten für ein intimes Kinoporträt, das die Höhen und Tiefen in ihrem bewegten Leben zeigt.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Matthias & Maxime
         
   
Genre: Drama
Land/Jahr: CAN 2019
Regie: Xavier Dolan (The Death and Life of John F. Donovan/2018)
Darsteller/innen: Gabriel D'Almeida Freitas, Xavier Dolan, Pier-Luc Funk, Samuel Gauthier, Antoine Pilon
Drehbuch: Xavier Dolan
Min.: 119
Fsk: 12
Verleih: Pro-Fun Media
Festival: Festival De Cannes - Wettbewerb
   
Links: https://www.youtube.com/Tariler f.
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Matthias und Maxime sind schon seit ihrer Kindheit beste Freunde und können sich gar nicht vorstellen, plötzlich getrennte Wege zu gehen. Doch das Erwachsenwerden bedeutet Veränderung und so zieht es Maxime für längere Zeit nach Australien. In den Tagen vor seiner Abreise führt es die beiden im Kreis ihrer Freunde von einer Party zu nächsten. Als eine ihrer Freundinnen, eine Filmstudentin, für ihren neuesten Kurzfilm noch zwei Schauspieler sucht, werden Matthias und Maxime kurzerhand und nicht ganz gegen ihren Willen engagiert. Der Knackpunkt des Ganzen? Die Beiden müssen sich vor der Kamera küssen und dies bringt plötzlich alles ins Wanken. Ungeahnte und unterdrückte Gefühle erwachen, die die beiden vor Entscheidungen und Herausforderungen stellen, die unüberwindbar scheinen. Denn während Matthias sich krampfhaft gegen seine Gefühle zu wehren versucht, verliert Maxime mehr und mehr die Hoffnung, Matthias noch näher zu kommen bevor sie der Ozean endgültig trennt. Gibt es für die beiden doch noch ein Happy End?  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Internationalen Filmfestspiele von Cannes ''Winner Cannes Soundtrack Award
 
   



 
  Mit eigenen Augen
         
   
Genre: Dokumentarfilm
Land/Jahr: D 2020
Regie: Miguel Müller-Frank
Darsteller/innen:  
Drehbuch: Miguel Müller-Frank
Min.: 108
Fsk:  
Verleih: Real Fiction Filmverleih
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
"Monitor" gehört zu den renommiertesten Politikmagazinen im deutschen Fernsehen und ist seit seiner Gründung im Jahr 1965 bekannt für investigativen, meinungsstarken und häufig auch polarisierenden Journalismus. Heute wird die Sendung alle drei Wochen in der ARD ausgestrahlt und erreicht durchschnittlich zwischen zwei und drei Millionen Zuschauer. Der Dokumentarfilm „Mit eigenen Augen“ beobachtet die Redaktion rund um Moderator und Redaktionsleiter Georg Restle bei der täglichen Arbeit und konzentriert sich dabei auf die Entstehung einer Monitor-Sendung. Als die ersten Beiträge bereits in Produktion sind, wird öffentlich, dass der Rechtsextremist Stephan E. als dringend tatverdächtig gilt, den CDU-Politiker Walter Lübcke erschossen zu haben. Die Journalisten reagieren auf die neue Situation und stellen die geplante Sendung kurzfristig um. Unter Zeitdruck beginnt eine aufwändige Recherche zum Thema Rechtsterrorismus, in deren Verlauf die Redaktion exklusive Informationen zum Tatverdächtigen erhält. Doch als ihre Berichterstattung in Frage gestellt wird, gerät die Produktion ins Stocken.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
Filmfestival Cologne: Filmpreis NRW
 
   



 
    Sky Sharks
         
   
Genre: Sci Fi Horror Komödie Action
Land/Jahr: D 2020
Regie: Marc Fehse
Darsteller/innen: Eva Haberman, Barbara Nedeljáková, Tony Todd, Naomi Grossman, Michaela Schaffrath, Oliver Kalkofe, Ralf Richter
Drehbuch: Marc Fehse
Min.: 104
Fsk: 18
Verleih: MFA/Filmagentinnen
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer
   
   
   
       
 
 
Inhalt    
Nazi-Zombies? Auf fliegenden Haien? Heiteren Himmels taucht eine Armee aus untoten Supersoldaten auf raketengetriebenen Reichsflughaien am Horizont auf, mit dem Ziel, die Weltherrschaft mit Gewalt an sich zu reißen – und zwar diesmal richtig. Die toughen Schwestern Angelique (HOSTEL-Survivor Barbara Nedeljáková) und Diabla (LEXX – THE DARK ZONE-Amazone Eva Habermann) müssen mit Schrecken feststellen, dass ihr Vater (Thomas Morris aus SCHINDLERS LISTE), der vor 75 Jahren Mitglied in einem Forschungsteam der Nationalsozialisten war, nicht ganz unschuldig an der Situation ist und stellen sich mit tatkräftiger Unterstützung von Generalmajor Frost (CANDYMAN Tony Todd) der Bedrohung. Der Himmel wird zum Kriegsgebiet!  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
  Morbius
         
   
Genre: Sci Fi Action
Land/Jahr: USA 2020
Regie: Daniél Espinosa
Darsteller/innen: Jared Leto, Matt Smith, Adria Arjona, Jared Harris, Al Madrigal
Drehbuch: Matt Sazama, Burk Sharpless
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Sony Pictures Entertainment Deutschland
Festival:  
   
Links: https://www.morbius.movie/
  https://www.youtube.com/Trailer engl.
  https://www.youtube.com/Trailer d.
   
       
 
 
Inhalt    
Eine der überzeugendsten und widersprüchlichsten Figuren von Marvel kommt auf die Leinwand, als sich Oscar®-Gewinner Jared Leto in Dr. Morbius ist gefährlich krank mit einer seltenen Bluterkrankung und entschlossen, andere zu retten, die das gleiche Schicksal erleiden. Er versucht verzweifelt zu spielen. Was auf den ersten Blick als radikaler Erfolg erscheint, entpuppt sich bald als potenziell schlimmeres Mittel als die Krankheit.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



 
    Tom & Jerry
         
   
Genre: Komödie
Land/Jahr: D 2020
Regie: Tim Story (Son of Shaft/2019)
Darsteller/innen: Chloë Grace Moretz, Michael Peña, Rob Delaney, Colin Jost, Ken Jeong
Drehbuch: Kevin Costello basierent auf den Figuren von William Hanna und Joseph Barbera.
Min.:  
Fsk:  
Verleih: Warner Bros. Entertainment
Festival:  
   
Links: https://www.youtube.com/Trailer d.
  https://www.youtube.com/Trailer engl.
   
   
       
 
 
Inhalt    
Jerry zieht in das vornehmste Hotel New Yorks ein – und zwar ausgerechnet einen Tag bevor dort die prächtigste Hochzeit des Jahrhunderts stattfinden soll. Der verzweifelten Hochzeitsplanerin bleibt nichts anderes übrig, als Tom zu engagieren, um den ungebetenen Gast loszuwerden. Dem anschließenden Katz-und-Maus-Spiel droht ihre Karriere, die Hochzeit und möglicherweise das Hotel selbst zum Opfer zu fallen. Doch schon bald taucht ein noch größeres Problem auf: ein teuflisch ehrgeiziger Mitarbeiter, der sich gegen alle drei verschwört.  
 
Presse
 
 
 
     
 
Preise
 
 
   



März 04.03. | 11.03. | 18.03. | 25.03.  2021


 
 
Home Berlinale Termine
Neue Filme News Kinderfilm
Festivals Tv Tipp Freiluftkino
Kinos Berlin Bildung  
facebook
unabhängiges Filmmagazin aus Berlin - Aktuelle Filme, Kino und Termine für Berlin
Über Uns  Schutz der Privatsphäre  Nutzungsbedingungen Impressum
 
© MMEANSMOVIE 2001 - 2021         Filmmagazin Berlin